Immunsystem stärken?

    • (1) 07.03.19 - 22:03

      Seit dieser Woche wird mein Sohn (2,5) in der Krippe eingewöhnt. Er zieht jetzt schon seit drei Wochen eine Erkältung mit sich rum... Nicht mehr wirklich schlimm, nur noch Rotznase und kaum noch Husten, aber besser wirds halt in der Krippe auch nicht, da dort auch alle Kinder mit Rotznase rum laufen 😉 ich weiß, dass sich die Kleinen gerade im ersten Kitajahr alles mögliche einfangen können, deswegen ist meine Frage jetzt ob ihr was wisst, womit man das Immunsystem der Kleinen etwas stärken könnte? Freue mich über Anregungen ☺

      • Wir sind auch grade in der Eingewöhnung. Und sie ist immer wieder krank. Viel machen kannst du da nicht.
        Wenn du auf eine gesunde Ernährung achtest, auf ausreichend Bewegung an der frischen Luft und dein Kind keinem zigarettenqualm ausgesetzt ist tust du alles nötige.
        Die vielen infekte trainieren ja das Immunsystem und dadurch wird es auch gestärkt.
        Ich hab mir aber sagen lassen dass es ca ein halbes Jahr bis Jahr dauert, danach wird es besser.
        Liebe Grüße

        Bei uns war den Sommer über nichts, nur der erste Winter war er relativ viel krank, der zweite ging dann schon viel besser.
        Stillen stärkt auf jeden Fall das Immunsystem, solltest also vielleicht nicht gerade jetzt abstillen, falls du überhaupt (noch) stillst.
        Möglichst wenig Stress aussetzen, also in der Situation vor allem langsam eingewöhnen. Und ansonsten kann man glaube ich nicht viel tun. Nehmen, wie es ist. Du könntest höchstens überlegen dein Kind nicht in die Kita zu geben, falls ganz schlimme Sachen rumgehen, das steht ja meist außen an der Tür.
        Aber vor normalen Erkältungen kannst du ihn nicht wirklich schützen, da muss man einfach durch.

        Das Immunsystem deines Sohnes wird durch einen regelmäßigen Kita-Besuch besser und v.a. gestärkter ;) Anfangs bekommt er alle möglichen Viren und Bakterien ab. Wenn sein Körper das durch hat, wird er seltener krank werden. Gesunde und abwechslungsreiche Ernährung, sowie die richtige Draußenkleidung können das Immunsystem stärken bzw. nicht schwächen. Dein Kind sollte weder zu kalt, noch zu warm angezogen werden, am besten ist es, er lernt selbst einzuschätzen, wie viel Kleidung er benötigt, denn da empfindet jeder anders. Auch schwitzen kann das Immunsystem in Kombination mit Kälte oder Wind schwächen.

      • Du kannst es mal zusätzlich mit Wasseranwendungen nach Kneipp versuchen, z. B wechselwarme Fuß-und Armbänder. Dazu nimmst du 2 große Eimer und füllt sie mit Wasser. Im einen ca. 37°C, im anderen so ca. 20°C. Dann die Beine bis etwa zum Knie 5 min in das warme Wasser stecken, dann 20 sek in das kalte. Dann nochmals 5min warm und 20 sek. Kalt. Danach abtrocknen. Das Ganze ca 2 mal pro Woche. Auch im Wechsel mit Armbändern im Waschbecken, bis zum Oberarm, kalt kurz in einen Eimer. Das alles hilft besonders bei Infekten der oberen und unteren Atemwege.

        Neben einer vitaminreichen, gesunden Ernährung (auf saisonales Gemüse, Obst setzen - lange Transportwege und lange Lagerung sind Gift für viele Nährstoffe) sowie ausreichend Bewegung und frischer Luft kannst Du dich mit einem Naturheilkundler deiner Wahl über das Thema Darm und Immunsystem erkundigen. Gerade zum Ende des Winters ist das Immunsystem gerne überlastet und man kann sich mit einer Kur mit Probiotika viel gutes tun.

Top Diskussionen anzeigen