Mache mir Sorgen um meinen Sohn seit Do nacht erhöhte Temperatur und heute gelber Ausfluss aus dem Ohr..

    • (1) 11.03.19 - 20:49

      Hallo ihr lieben, ich mache mir sorgen um meinen Sohn 4,6 Jahre seit do Fiebert er aber nicht hoch...
      Er war schon do Nacht sehr warm hat aber gut geschlafen stand auf mit nem dicken Husten und sehr warmen Kopf und Körper..
      Temperatur gemessen 37,1 eigentlich kein fieber was sich nach einer Stunde auf 37, 9 stieg, ich dachte an eine banale Erkältung..
      So ging es das ganze we mal 37,1 dann wieder 37,9 38,0 nicht höher..
      Das was mir Sorgen macht er ist auffällig sehr blass und irgendwie anders... Er spielt ganz normal alles gut aber etwas ist da..
      Heute kam er zu mir und sagte mama ich habe da was im Ohr es stört mich....
      Habe kurz es mir angeschaut es war dort eine gelbliche flüssigkeit und eine Art Kruste im Ohr... Ich dachte sofort an mittelohrentzündung er zupft auch ständig am Ohr und sobald ich es anfasse ist er auch da sehr empfindlich.. Schneit aber keine große schmerzen zu haben wie man es so hört bei einer mittelohrentzündung..
      Morgen haben wir einen Termin zum kia..
      Meine Frage wäre wer kennt sowas und könnte es tatsächlich eine mittelohrentzündung sein bin echt verzweifelt..
      Lg

      Das hört sich stark nach eitriger Mittelohrentündung an. Eigentlich sehr schmerzhaft. Und dringend ein Fall für den HNO!

    (11) 12.03.19 - 01:51

    Hallo,
    Hört sich eindeutig nach Mittelohrentzündung an. Er hat nicht so starke Schmerzen weil das Sekret/Eiter schon einen Weg nach draussen gefunden hat, d.h. im Trommelfell ist ein Loch / Riss.
    Die starken Schmerzen bei einer MOE entstehen durch den starken Druck IM !!! Mittelohr solange Eiter etc. noch nicht raus konnten. Kommt es zu Einriss des Trommelfells sind selbst stärkste Schmerzen meist schlagartig weg.
    Meiner Erfahrung nach wäre ein guter (auf Kinder spezialisierter) HNO der bessere Anlaufpunkt. Kann einen Hörtest machen, Druckmessung, ggf.den Gehörgang säubern. ("Mama ich hab da was im Ohr, es stört mich")
    Alles Gute
    P.S. Mach dir keine Sorgen. Ist alles nicht so schlimm, sollte aber fachkundig behandelt werden.
    P.S.S. Ich bin ein bisschen "vom Fach". Pädakustikerin (Hörgeräteakustikerin für Kinder)
    P.S.S.S. Als Mama kann ich dir Otovowen Tropfen empfehlen. Mein Sohn hatte schon den Termin für eine OP, Röhrchen setzen. Hab es mit den Tropfen und zum Glück schönen Sommer Wetter in den Griff bekommen. Seitdem (seit 2 Jahren) gebe ich die Tropfen vorsorglich schon bei starkem Schnupfen + Nasenspray. Bis jetzt haben wir es damit im Griff.
    Alles Gute für den jungen Mann

    • Danke dir... Hno gestern auch schon angerufen die haben nur nächste woche was frei deswegen zum kia..
      Wir kämpfen auch ständig mit pauckenerguss... Bin gespannt ob uns kia weiter helfen kann..
      Notfalls fahren wir zum 2ten Hno...
      Hoffe echt dass uns geholfen werden kann..

    (14) 12.03.19 - 18:31

    Otovowen nicht bei eröffnete Trommelfell, das hat im Mittelohr nichts zu suchen!

(17) 12.03.19 - 01:51

Hallo,
Hört sich eindeutig nach Mittelohrentzündung an. Er hat nicht so starke Schmerzen weil das Sekret/Eiter schon einen Weg nach draussen gefunden hat, d.h. im Trommelfell ist ein Loch / Riss.
Die starken Schmerzen bei einer MOE entstehen durch den starken Druck IM !!! Mittelohr solange Eiter etc. noch nicht raus konnten. Kommt es zu Einriss des Trommelfells sind selbst stärkste Schmerzen meist schlagartig weg.
Meiner Erfahrung nach wäre ein guter (auf Kinder spezialisierter) HNO der bessere Anlaufpunkt. Kann einen Hörtest machen, Druckmessung, ggf.den Gehörgang säubern. ("Mama ich hab da was im Ohr, es stört mich")
Alles Gute
P.S. Mach dir keine Sorgen. Ist alles nicht so schlimm, sollte aber fachkundig behandelt werden.
P.S.S. Ich bin ein bisschen "vom Fach". Pädakustikerin (Hörgeräteakustikerin für Kinder)
P.S.S.S. Als Mama kann ich dir Otovowen Tropfen empfehlen. Mein Sohn hatte schon den Termin für eine OP, Röhrchen setzen. Hab es mit den Tropfen und zum Glück schönen Sommer Wetter in den Griff bekommen. Seitdem (seit 2 Jahren) gebe ich die Tropfen vorsorglich schon bei starkem Schnupfen + Nasenspray. Bis jetzt haben wir es damit im Griff.
Alles Gute für den jungen Mann
schon

(18) 12.03.19 - 08:58

Hey
Das hört sich nach einer mittelohrentzünung an . Und das ist sehr schmerzhaft. Wieso habt ihr erst morgen einen Termin ? Ich würde da heute damit auf der Matte stehen . Er wird wahrscheinlich Antibiotika brauchen

Viele Grüße

  • (19) 12.03.19 - 22:50

    Huhu waren heute beim kia...
    Es ist nicht mittelohrentzündung..
    Aber was mich total aus den Socken gehauen hat , Scharlach.. er hatte absolut keine Symptome dafür nichts..
    Nur der Abstrich und Blick in den Hals ließ es bestätigen.. Ich bin richtig geschockt, mein Sohn hat weder den typischen ausschlag noch Erdbeerzunge oder halsweh,obwohl ich überzeugt von mittelohrentzündung war..
    Hat Antibiotika bekommen und ist nach ab 24 Std nicht mehr ansteckend.. Wahrscheinlich aber nu zu spät meine große Fiebert seit heute abend also Katastrophe hoch 3...

    • Oh je Gute Besserung für deine Kinder. Meine Tochter hatte auch mal Scharlach, sie hatte weder Fieber noch Halsschmerzen. Sie hatte nur Bauchschmerzen, die Arzthelferin machte dann einen Abstrich, da Kleinkinder bei Streptokokken auch mal Bauschmerzen bekommen können, der Abstrich war positiv!

      Lg Pusteblume.85

    Na Gott sei Dank,da geht man Dich früher hin!
    🙈

Warum nicht schon beim Arzt gewesen?

Top Diskussionen anzeigen