Muttersprache

    • (1) 14.04.19 - 15:37

      Hallo,

      was ist die Muttersprache meines Kindes? Hört sich sicher erstmal komisch an :-D aber folgendes.. Im Kindergarten machen sie nach Ostern eine "Projektwoche" wo jedes Kind ein Buch in seiner Muttersprache vorstellt. Schön wäre, wenn hierzu die Eltern oder Großeltern eine halbe Stunde bis Stunde Zeit nehmen um dieses Buch vorzulesen. Danach kann das Kind auf deutsch kurz erzählen um was es geht.

      Meine Töchter sprechen nur deutsch, die große versteht im Alltag auch türkisch, die kleine (2 J. 9 M.) versteht wenig. Bücher haben wir zu Hause mit Kurzgeschichten geschenkt bekommen, die sind leider schon "eher kompliziert" geschrieben, verstehen die Kids nicht ganz. Mein Mann und ich sowohl unsere Mütter sind hier in Deutschland geboren, aufgewachsen, zur Schule gegangen etc. also redet auch der Rest der Familie sehr gut deutsch, unsere Eltern können natürlich besser türkisch als wir, weil es die Muttersprache war (meine Mutter lebt nicht mehr). Mein Mann und ich beherrschen die Sprache so gut, dass es uns reicht mit anderen hier lebenden Türken (türkisch Stämmigen, deutsch-türken..) unterhalten können, vorlesen kann ich schon aber muss es erstmal stumm lesen, um es für die Kinder richtig betonen zu können.

      Jetzt hängt an der Kita-Gruppe eine Liste mit Name und Muttersprache und welches Buch wir vortragen werden.
      Würdet ihr eher ein deutsches Buch wählen, bei dem meine Tochter auch was dazu sagen kann oder doch lieber Projektunterstützend eine türkische Kurzgeschichte vorlesen und selbst erklären worum es geht (in der Gruppe sind keine anderen türkischen Kinder, sonst könnten die ja erzählen um was es geht, so machen wir es in der Gruppe meiner großen sie und ein weiterer Junge dürfen dann erzählen).

      LG Sally

      • Die Muttersprache ist für mich eindeutig deutsch.
        Könntest natürlich trotzdem eine Kurzgeschichte vorstellen.
        Gibt's denn schon genug Eltern die vorstellen oder bräuchte der kiga noch mehr?

        • Bis jetzt nur italienisch, mandarin und englisch.
          Die Mama des türkischen Jungen in der Gruppe meiner großen nimmt nicht teil, da sie neugeborene Zwillinge zu Hause betreut.

          ich würde schon gerne türkisch beitragen, finde alle Sprachen schön und für die Kids an Vorteil. Weiß nur nicht, ob es für meine kleine doof ist, wenn sie dazu kaum was sagen kann. Sie ist übrigens 2,5 Jahre alt.

              • Ist übrigens eine schöne Idee von eurem Kindergarten.
                Wir hatten letztes Jahr auch einen "internationalen Tag" da haben die Kinder dann landestypisches Essen mitgebracht und ein Lied in der anderen Sprache gesungen 😊
                Leider ohne Eltern 😁

                • ich finde die Idee auch total schön, internationales essen gibts bald auf dem Sommerfest.
                  Manche Eltern können eben nicht, wegen der Arbeit, manche schicken die Großeltern oder gehen wie ich, an diesen Tag eben 1-2 Stunden später zur Arbeit. Die Kinder freuen sich aber, stellen dann fragen wie "wie sagt man Zitrone auf.....?" :-D

          Du kannst doch das Buch mit deiner kleinen zu Hause nochmal durchgehen oder üben. Oder du druckst dir aus dem Internet eine kleinere einfachere Geschichte auf türkisch aus. Ich fände es auch schön wenn mehrere Sprachen dort vorgestellt werden.
          LG

    Hallo
    So wie du das beschreibst, ist die deutsche Sprache deinem Kind viel näher.
    Letztendlich würde ich die Entscheidung auch ihr überlassen.
    Ich kenne das „Dilemma“ aber auch. Die Sprache die mir am einfachsten fällt, hat nichts mit meiner Herkunft zutun. Auf das Wort Muttersprache gebe ich auch nicht so viel. Die Umstände mit denen man aufwächst, finde ich wichtiger.

    LG

(12) 14.04.19 - 21:59

Hallo!
Deine Muttersprache ist eindeutig Deutsch!
Trotzdem wuerde ich ein tuerkisches Buch vorstellen!
Einfach schummeln und es den Kindern direkt "auf Deutsch" vorlesen!;-)

Wir haben schoene russische Buecher zuhause, obwohl es nicht unsere Muttersprache ist. Ich "lese" meinem Kind diese dann einfach auf Deutsch vor... Ich "lese" meinem Kind uebrigens auch italienische Buecher auf Deutsch vor, weil es Deutsch lernen soll.

LG

  • habe mich auch mit türkisch angemeldet, werde die Geschichte zuvor mit meiner Tochter lesen und das was sie nicht verstanden hat, erkläre ich ihr.
    LG

(14) 15.04.19 - 07:01

Ich versteh gar nicht, wieso du überlegst- deutsch!

  • (15) 15.04.19 - 12:06

    habe uns heute mit türkisch eingetragen, habe sie gefragt ob wir deutsch vorlesen sollen oder wie die anderen auch eine andere Sprache also türkisch, sie hat türkisch ausgewählt. Werde vorher mit ihr zu Hause lesen und besprechen, sie freut sich drauf :-)

Hallo

mir wurde mal gesagt, deine Muttersprache ist die, wo du spontan fluchen kannst. Also Schmerzsituation und was schreist du spontan außer aua? bzw wie "schimpfst" du vor dich hin? und ich zähle das englische f*ck nicht dazu, das ist ja quasi schon ein Universalwort.

Bei Kindern zählt die Traumsprache als Muttersprache. Also in welcher Sprache träumt sie?


lg lene

  • haha das mit dem Fluchen ist ja cool. Bei mir ist es tatsächlich beides, manchmal spontan türkisch manchmal spontan deutsch.

    Die kleine hat nie von einem Traum erzählt.

(18) 15.04.19 - 12:43

Ich denke, ich würde dann die schwache Sprache nehmen, denn vor anderen Kindern zu merken, dass man etwas ein bisschen kann, was die garnicht können kann ein guter Booster für das Interesse in die schwache Sprache sein.

(20) 15.04.19 - 16:42

Deutsch, ganz klar :-)!

Top Diskussionen anzeigen