Kind zieht sich ständig aus :-(

    • (1) 24.04.19 - 18:50

      Hallo an alle,

      unsere Tochter (gerade 3) geht seit September als i-Kind in den Kindergarten. Sie kann kaum sprechen (Sprachstörung und Wahrnehmungsstörung). Sie versucht gerade sauber zu werden was uns riesig freut weil es durch ihre Wahrnehmungsstörung für sie wahnsinnig schwierig ist das überhaupt zu "süren". Sie sagt dann bibi (=Pieseln) und rennt zur Toilette. Sie zieht sich vorher zu Hause dann unten komplett aus. Leider macht sie das im Kindergarten auch. Also zieht sich unten aus und rennt zum Klo. Natürlich sehr oft auch manchmal ohne das was kommt. Kennt das jemand? Im Kiga die Erzieher sind schön recht genervt (macht es allerdings erst seit ca. 3-4 Tagen). Aber ich kann es ja leider nicht ändern. Hat jemand einen Tipp?

      Danke schon mal und LG
      Marie

      • Naja, wenn sie es zu Hause sich so macht, woher soll sie dann wissen, dass es in der Kita nicht geht? Ich würde einfach zu Hause mit ihr üben, dass man erst „Pipi“ sagt, dann ins Bad geht und sich dort auszieht. Wenn sie zu Hause dann diese Reihenfolge verinnerlicht hat, wird sie es in der Kita genauso tun.

        (3) 24.04.19 - 22:37

        Hallo,

        das ist am Anfang noch normal, dass es reicht die Hosen runter zu ziehen, muss auch erst gelernt werden.

        Entspannt reagieren und in Ruhe erklären das die Sachen an bleiben dürfen.

        Halb so schlimm, immer noch besser als alles dabei nass zu machen. ;)

        Dem Kind liebevoll erklären Sie muss sich nicht immer ganz ausziehen.
        Mein Gott was ist daran so schlimm, was heißt genervt.
        Lieber das Kind positiv begleiten.

      • (5) 25.04.19 - 21:22

        Hallo,

        Dieses Verhalten kenne ich von meinem Neffen, er leidet an einer schweren Form von Autismus und ist nonverbal. Das war bei ihm auch irgendwann zwischen dem 3 und 4 Geburtstag (weiß nicht mehr genau).

        Leider ist das so das Kinder mit einer Entwicklungsstörung/Behinderung nicht verstehen warum sie das zuhause dürfen und in der KiTa nicht. Meine Schwägerin und ihr Mann haben ihn auch damit er trocken wird nackt Zuhause rumlaufen und er hat dementsprechend sich überall ausgezogen weil er dachte das ist normal, ein Behindertes Kind versteht das halt nicht und denkt wenn ich das Zuhause mache muss ich das auch bei Besuch/in der KiTa, das Problem so gelöst dass sie ihn jedes Mal wieder angezogen haben und geschimpft und auch Zuhause nicht mehr nackt rumlaufen lassen. Das hat dann auch aufgehört.

        Ich weiß nicht wie viel Sprachverständnis bei deiner Tochter vorhanden ist, je nach dem würde ich halt erklären dass man sich zum Pipi und Kaka nicht komplett ausziehen muss und es ihr vielleicht vorzeigen und am besten auch Zuhause nicht mehr nackt laufen lassen und halt erklären warum man sich in der KiTa nicht ausziehen soll.

        Baldmama1997

Top Diskussionen anzeigen