Dauerhusten im Kiga

    • (1) 27.04.19 - 07:54

      Guten Morgen @all!
      Eine Frage an alle,die schon länger Kinder im Kiga haben. Mein Sohn geht seit 1.4. In Kindergarten und war seit letzten September 3 Tage/Woche bei der Tagesmutter.
      Gefühlt hat er seit Wochen husten(feb2019),mal mehr mal weniger. Irgendwie will er nicht ganz weg gehen. Momentan eher wiederkehrende Hustenattaken. Tagsüber stört es nicht so,außer wenn er so hustet das er mal erbricht. Aber nachts ist doof, er geht um 19.30h ins bett und gegen 23.30 h oder 0.30h fängt er an zu husten, geht meistens 30 min oder 1 h . Mal mehr mal weniger und so das auch kein trinken hilft. Gehen dann meistens ins Wohnzimmer,dann kuscheln wir und er schläft irgendwann ein, trage ihn ins bett dann wieder und um 6 h wieder.
      Freitag haben wir eh ein Kinderarzttermin da frage ich nochmal.
      Aber ich höre immer wieder dass ist normal das wird erst besser wenn es Sommer wird. Kinder holen sich ständig was im kindergarte .
      Wünsche euch ein schönes WE!

      Lass dir vom kinderarzt ein inhaliergerät, also einen kaltvernebler verschreiben oder leih ihn aus. Uns hat das regelmäßige inhalieren sehr geholfen.

    • (5) 27.04.19 - 20:02

      Hi
      Vielleicht Heuschnupfen? Bei unserem Zwerg legt es sich sofort auf die Bronchien. Lass es beim Arzt abklären . Ps bei uns ging es schon im Januar los...Haselnuss
      Lg

      • (6) 27.04.19 - 20:20

        Hi danke. Wir schauen mal. Habe eh am Freitag ein Ternin weil der kleine Mann Neurodermitis entwickelt hat. Könnte auch hinzupassen mit dem Heuschnupfen.

      • (7) 02.05.19 - 00:22

        Hi, darf ich dich fragen wie bei deinem Sohn der Heuschnupfen diagnostiziert worden ist und wie alt er ist? Behandelt ihr mit Medikamenten? Meine Tochter hat möglicherweise auch Heuschnupfen, die Ki Ä ist keine große Hilfe.
        Riesigen Dank!

    Hallo


    Ich hab 3 Kids und kann sagen es ist leider normal.

    Grade unsere kleinste fängt sich ständig was ein... Wir versuchen seit Dezember zu impfen und seit November war sie 3 Wochen komplett im Kiga...ansonsten war immer iwas...😫


    ABER das war auch der Fall bei den beiden großen daher bin ich zuversichtlich das es sich bessert 😅👍


    Den dauergrpnen Schnupfen und ewigem husten rücken wir mit täglich 2x inhalieren zu Leibe. Waren mehrfach beim Arzt. Der husten Sitz locker Medizin nicht nötig. Immerhin! Aber inhalieren mit kochsalz schadet nicht. Es ist hier stark wetterabhängig ist es trocken wird der husten besser. Fallen die Temperaturen schlagartig wieder ab kann ich die ihr stellen 8 Std später grüner schnodder und husten bis zum Erbrechen... Ich freu mich auf den Sommer und hoffe das der husten und Schnupfen dann mal vollständig abklingt! Und das Kind bereits ein so starkes Immunsystem aufgebaut hat das der kommende Herbst nicht mehr so reinhaut.


    Die große hat die ersten 2 Jahren dauerschnuofen Sommer Wie Winter. Chronische laufnase. Im 3 Jahr war's dann vorbei und sie würde immer weniger heftig krank.
    Wobei sie letzten Herbst/ Winter auch eine nette krankheitsserie hingelegt hat mir 2 Wochen Fieber teils über 40 und wiederkehrenden husten.

    Aber alles in allem kann ich sagen es wird besser !!!


    Unsere mittlere war den ersten Kita Wunder "häufig" krank. Im Vergleich zu jetzt. Aber das ist unser barfuß und luftiglocker Kind. Sie friert nicht. Sie rennt barfuß in den Schnee wenn sie sieht es hat geschneit... Aber sie war das letzte mal krank mit 2.
    Jetzt ist sie 4.5j und hatte über 2 Jahre nichts ernsthaftes mehr.
    Mal 2 Std Fieber und dann war gut. Husten und Schnupfen sind Fremdwörter.
    Nein ich lag sie ganz erschöpft und warm in der Kita auf dem Sofa. War bei der mittagsgeschichte eingeschlafen. Ich fühlte sie hatte definitiv Fieber aber angerufen hat keiner es war nur noch 1 Std und man hat sie einfach schlafen lassen.
    War am letzten Tag vor Ostern ich dachte schon oh nein grade jetzt erwischt es das Kind was sonst NIE was hat.

    Naja ich sie zu Hause aufs sofa gepackt ihr etwas tv angemacht. Sie hat eine halbe Std gedöst und meinte dann sie will raus.


    Und? Alles wieder super. Fieber weg. Kam auch nicht wieder und das Kind topfit 👍

    Ich sollte die anderen beiden öfter barfuß in den Schnee schicken 😜🙈


    Inhaliert mal am besten regelmäßig das der husten schön locker bleibt und abgehustet werden kann und zum schlafen den Oberkörper etwas höher länger das hilft oft.
    Einfach einen Ordner unter die Matratze legen und wenn dein Sohn das Erträge eine aufgeschnittene Zwiebel neben das Bett stellen die Dämpfe helfen gegen den husten.
    Alles gute

    • Guten morgen! Danke für die ausführliche Antwort. Ihm geht es ja soweit gut, muss auch nicht zu Hause bleiben. Nase läuft nicht, je nachdem wenn ich merke abends sie ist etwas zu mache ich Kochsalz mal rein. Kopf liegt im Schlaf schon hoch und eine zwiebel am Bett. Heizung sis und Luftfeuchtigkeit auch im grünen Bereich.
      Wirklich 4h schlaf dann 1h husten 4h schlaf und husten und wach. Er hustet locker und produktiv. Wir haben such ein Aerojunber(schreibt man das so) aber nur Salbutamol, das nehme ich nur wenn ich merke die Bronchien gehen zu. Draussen sind wir auch egal bei welchem Wetter
      Schönen Sonntag.

(10) 29.04.19 - 15:27

Bei uns hat damals dann geholfen einen Luftbefeuchter abends im Schlafzimmer laufen zu lassen.

Top Diskussionen anzeigen