Kind 4 ratet aus...

    • (1) 05.05.19 - 21:45

      Mein Sohn ist 4 Jahre alt. War immer ein fröhlicher Junge. Seit Dezember ist er wie ausgewechselt. Im Dezember habe ich mich von mein ex Freund getrennt der immer sehr streng zu ihn war. Dennoch schien es so als würde mein Sohn es ziemlich gut verkraften. Klar man weiß nie was in so ein kleinen Mensch vor geht..
      Mein Sohn rastet bei jeder Kleinigkeit aus er wirft mit Sachen Macht seine Sachen und auch andere sachen kaputt er sagt Schimpfwörter. Mein Kind ist überhaupt nicht mehr lebendsfroh habe ich das Gefühl. Phasenweise rastet er auch nachts aus er wird wach ich gehe zu ihn rüber und frage was los ist meistens kommt dann nichts wenn ich raus gehe ist erst Ruhe dann fängt es aber auch schon an er schreit schmeißt sacjen durch die Gegend . Seit ein paar Wochen pinkelt er mir auch immer wieder in die Wohnung. Was ich aber dazu sagen muss er sagt immer vorher Bescheid Mama ich mache jetzt da und da Pippi.
      Ich versuche ihn immer zu verstehen versuche ruhig mit ihn zu reden aber meine Geduld ist wirklich am Ende. Ich dachte erst es wäre nur eine Phase aber es geht seit Dezember so. Im Kindergarten ist er nicht so und wenn er mal zum papa geht auch nicht.
      Ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll. Ich bin einfach nur noch geschafft wollte mir eine Familienhilfe holen beim Jugendamt die wurde abgelehnt.
      Ich könnte noch so vieles schreiben aber das wäre viel zu lang.
      Mir tut es auch unheimlich weh ihn jeden Tag so zu sehen wie so ein kleiner Mensch so viel Wut in sich hat.
      Danke.fürs lesen. Vielleicht kann mir einer weiter helfen.

      • (2) 06.05.19 - 09:45

        Hallo,

        Familienhilfen helfen Eltern, die nicht wissen, wie sie richtig mit ihren Kindern umgehen sollen.
        Das ist nicht Dein Problem, denn das klappte ja vor der Trennung.

        Die richtige Anlaufstelle für Euch ist ein Kinderpsychologe, der Deinem Sohn hilft, die Trennung zu verarbeiten.
        Vermutlich hat Dein Sohn mit Deinem Ex-Freund eine wichtige Bezugsperson verloren.
        Das stecken Kinder nicht unbedingt so weg.
        Ich kenne mehrere, wo nach einer Trennung ein Kinderpsychologe nötig war.
        Wahrscheinlich sieht Dein Sohn Deinen Ex-Freund ja auch gar nicht mehr, im Gegensatz zu seinem Papa.

        Falls er bei der Trennung von seinem Vater kein Baby mehr war, ist das jetzt schon die zweite Trennung in 4 Jahren von einer Bezugsperson in seinem Leben, die er erlebt.

        LG

        Heike

Top Diskussionen anzeigen