Kinderkrankenschein und trotzdem Kita Seite: 2

              • (26) 28.05.19 - 08:22

                Da es hier nicht nur darum geht, das kranke Kind in die Kita zu schicken, sondern auch für diesen Zeitraum Krankengeld zu beziehen, auf das man nur Anspruch hat, wenn man das Kind beaufsichtigen, betreuen oder pflegen muss, und keine andere im Haushalt lebende Person das übernehmen kann: §263 StGB.

                • (27) 28.05.19 - 08:47

                  Die TE hat nicht geschrieben, dass sie Krankengeld gem. §45 SGB X beziehen will. Dieser setzt ja voraus, dass sie ihren Freistellungsanspruch gegenüber dem ArbG geltend machen. Ihren Ausführungen zufolge will sie ja abends arbeiten gehen.
                  Sie hat nur geschrieben, dass die Kindkrankmeldung (für §45 SGB X notwendig) bekommen und ihr Kind in die KiTa schicken will. Mehr nicht.

      Liebe mrs. Pearce,
      Ich will kurz ein paar worte darüber verlieren, warum ich die Frage befremdlich fand.
      Ihr wart beim arzt, weil es deinem kind nicht gut geht.
      Der hat euch wahrscheinlich ohne aufforderung einen kindkrank-schein gegeben.
      Wahrscheinlich tanzt dein kind morgens noch fröhlich rum und ist abends erst so richtig krank.
      Du scheinst zu glauben, dass es erst ruhe und erholung braucht, wenn es ihm schlecht geht.
      Das ist aber nicht so.
      Kindergarten ist für Kinder auch Arbeit. Wesentlich anstrengender als zu Hause sein. Denk nur mal an den Lärmpegel.
      Wenn wir erwachsenen was ausbrüten, ist es manchmal auch so, dass wir tagsüber relativ fit sind, aber abends durchhängen. Wenn wir dann mal zu hause bleiben, merken wir, dass wir abends dann nicht mehr so arg durchhängen und schneller gesund werden. Wir erwachsenen können uns "zusammenreißen" und uns am wochenende gezielt schonen. Kinder können das nicht.
      Gib deinem kind die möglichkeit, sich vernünftig auszukurieren. Ich weiß, dass das schwer ist, wenn die kiddies nicht so richtig augenscheinlich krank sind. Das ist für uns eltern doppelt anstrengend. Aber es ist für unsere kinder und deren wohlergehen. Das sollte unser Maßstab sein.

      (29) 31.05.19 - 22:54

      Also wenn ich mit meinem Kind zum Arzt gehe, weil es offensichtlich nicht gesund ist, bleibt es SELBSTVERSTÄNDLICH zuhause. Ein krankes Kind gehört nicht in die Kita.

Top Diskussionen anzeigen