Silopo: Kita-Frust

    • (1) 07.06.19 - 11:35

      Diese ewige Schlamperei in der Kita! #aerger Ständig sucht man irgendetwas. Ich möchte keine näheren Ausführungen machen. Ich kenne den Betreuungsschlüssel, aber manches nervt doch gewaltig! Vielleicht bin ich auch zu penibel, aber erstens kosten auch die kleinen Dinge Geld und schließlich ist das der Job der Erzieher. Jeder muss auf Arbeit seine Gedanken beisammen haben. Nicht nur sie. So! Danke! #bla#cool

      • (2) 07.06.19 - 11:44

        Welche kleinen Dinge fehlen denn in der KiTa?
        Wir haben da gar nicht viel, was uns gehört.

        Wenn etwas wegkommt sind meist eher andere Eltern "schuld", die versehentlich etwas Falsches mitnehmen.

        Vg Isa

        • Genau, so ist es bei uns auch - und wird aber immer (zumindest bisher) zurückgebracht, v.a.wenn die Sachen beschriftet sind.

          Viele Grüße

          (4) 07.06.19 - 12:10

          Es geht um Kleidungsstücke, die irgendwie immer beim Umziehen vor und nach dem Mittagsschlaf abhanden kommen. Also nicht beim Spielen verloren gehen etc. Und beim Abholen kriegt man dann nur auf Nachfrage ein lapidares aber leicht beschämtes .."Ja, ist irgendwie weg." Ohne weitere Ausführungen und ohne, dass jemand wenigstens kurz danach gesucht hat. Das mache ich dann selbst und kremple im Schlafraum die Matratzen hoch..#klatsch Andere Eltern haben noch nie was mitgenommen.

          • (5) 07.06.19 - 12:45

            Das hab ich genau einmal erlebt, da hatte ein anderes Mädchen aus der Gruppe meiner Tochter nach dem Schlafen das Kleid unserer Maus angezogen. Unsere Tochter musst dann etwas aus dem Pool der KiTa anziehen, was ihr natürlich nicht wirklich gefallen hat. Das Kleid haben wir irgendwann wieder bekommen, mussten aber einige Male nachfragen.
            Ansonsten ist bei unseren Kindern eigentlich nie etwas weggekommen - dabei war das meiste nicht einmal markiert.

            LG

            (6) 07.06.19 - 14:36

            Ich vermute, wenn die Sachen zwischen die Matrazen rutschen, werden sie irgendwann beim Putzen gefunden werden. Hast Du mal ein paar Tage gewartet?
            Und ich bin definitiv der Meinung, dass Erzieher sich in erster Linie um die Kinder und nicht um deren verlegten Klamotten kümmern sollten.

            Grüße
            BiDi

      (7) 07.06.19 - 12:55

      Deine aussage ist schon wirklich frech. Mal ehrlich...ja natürlich muss man auf der arbeit seine gedanken beisammen haben, aber im regelfall betreut man als erzieher 25 kinder. Ja es kommt mal was weg, denn im regelfall hab ich besseres zu tun als dauernd hinter den sachen der kinder herzurennen. Denn ich bin micht nur dafür da sie zu beaufsichtigen. Ich soll sie fördern. Den po abwischen. Beim essen helfen. Trösten und drücken. Und hab ja auch logistische sachen nebenbei zu tun denn zu 25 kinderm gehören im regelfall 50 elternteile die evtl ein gespräch wünschen und auch für den reibungslosen ablauf in der kita werde ich gebraucht. Muss evtl eine kollegin kurz vertreten. Das mittagessen ausgeben. Das geschirr wegbringen. Und nebenbei fällt evrl nochmal jemand hin oder das telefon klingelt und jemand möchte etwas wissen. Achso und so eine kita hat meist ja nicht nur 25 kinder sondern im regelfall 75 bis 100 für die ich als erzieherin stets die verantwortung trage.

      Ja es ist kacke und ja die sachen kosten geld. Aber es lässt sich nunmal nicht vermeiden und wir geben täglicj für euch eltern und eure kinder unser bestes.

      (8) 07.06.19 - 19:27

      Die Erzieher deines Kindes tun mir ehrlich gesagt leid, wenn du wegen sowas so nen Wind machst..wird dein Kind dort liebevoll betreut und gefördert, ermöglicht Dir der Platz sorgenfrei arbeiten zu gehen? Falls ja, reg dich nicht über derartige Lappalien auf und unterstell den Erziehern nicht, sie machen ihren Job nicht richtig. Weißt du eigentlich wir anstrengend diese Arbeit ist? Nie im Leben könnte ich das leisten (arbeite selbst im sozialen Bereich)

      (9) 07.06.19 - 20:51

      Was für ein frecher Beitrag! Dann betreu dein Kind bitte selbst, wenn dir die Fremdbetreuung durch die Kita-Erzieherinnen nicht gut genug ist!
      Wir sind nicht dazu da, von allen Kindern jedes unbeschriftete Kleidungsstück und jede Haarspange zu kennen. Und selbst verlorengegangene Kleidungsstücke zu suchen ist nicht unsere Aufgabe! Wir müssen auf die Kinder aufpassen und all das, was oben bereits eine andere Userin aufgezählt hat.
      Für ihre Klamotten sind die Kinder selbst zuständig (jedenfalls ab dem Kindergarten) und wenn du das deiner Tochter nicht beigebracht hast, dann suchst du eben weiter!!!

      • (10) 08.06.19 - 14:44

        Meine Tochter ist 1. noch ein Krippenkind von weit weniger als 2 Jahren und daher habe ich ihr noch nicht beigebracht, dass sie für ihre Klamotten selbst verantwortlich ist, und 2. wenn ich als Erzieher das Kind vorm Mittagsschlaf ausziehe und die Kleidungsstücke gebündelt wegpacke, dann sollte man danach eigentlich alles wiederfinden. So schwer dürfte das doch nicht sein. Unsere Sachen sind übrigens beschriftet. Auch wenn hier ordentlich Gegenwind kommt und (ich gebe zu) sicher auch etwas zu Recht - ich hab mich trotzdem in dem Moment drüber geärgert.

        • Hattest ja auch Silopo geschrieben 😊

          (12) 09.06.19 - 20:35

          Doxh es ist schwer, denn nur höchst selten ist die erzieherin die die kinder schlafen legt, auch die die die kinder wieder weckt und anzieht.

          • (13) 09.06.19 - 21:57

            Genau aus diesem Grund wäre es doch erstrebenswert, die Sachen ordentlich zu bündeln. 😇

            • (14) 09.06.19 - 22:03

              Ja bringt nur leider nichts wenn eine person 6 kinder anziehen muss bzw sie ihnen hilft zu lernen sich selbst anzuziehen.

              Ganz ehrlich ich kann mir auch nicht merken was alle kinder den tag über anhatten. Meist ist man nach so anzieh aktionen schweiß nass gebadet und eigtl völlig fertig und froh das die kids überhaupt was anhaben.

              • (15) 10.06.19 - 13:29

                Hey,
                ist jetzt offtopic, aber die Frage interessiert mich schon länger: wieso zieht man die kids in krippe und kita eigtl für den mittagsschlaf um? Meine Tochter kam erst mit drei und halbtags, deswegen betraf uns das nicht...aber daheim kam ich nie auf die idee sie zum mittagsschlaf umzuziehen. bestenfalls die hose aus oder so. Das würde doch viel arbeit sparen, wenn die kids einfach das anlassen würden, was sie anhaben. Ich denke abends kommt doch eh alles in die wäsche.
                Vllt klärt mich ja jmd auf, lg

                • (16) 10.06.19 - 16:11

                  Weil sie vom spiele draußen und drinnen dreckig sind und dann die betten nicht schmutzig werden. Stell dir mal vor wir müssten auch noch jeden tag alle betten deswegen abziehen🤔😅

                (18) 10.06.19 - 18:22

                In der Krippe unseres Sohnes wurde das nicht gemacht. Schlafsack an und gut

Top Diskussionen anzeigen