Vorschulkind 6 Jahre treibt mich in den Wahnsinn

    • (1) 14.06.19 - 17:07

      Hallo zusammen,

      brauche mal Rat. Mein Ältester (6 ) hat noch 2 Geschwister 1 und 2 Jahre alt.
      Anscheinend ist er im Kindergarten Zucker. Aber kaum betritt er sein Zuhause, da wird er zum Monster. Hört nicht (ob, das ist eher das kleinste Problem), kreischt nur noch rum, wenn ihm was nicht passt oder wird agressiv. Will sogar schlagen oder Sachen hinterherwerfen, was er sonst nie getan hat. Ich werde dann leider auch laut, weil ich nicht mehr weiter weiß und gleichzeitig merke ich, wie kontraproduktiv das ist, da er das auch wieder spiegelt.
      Könnt ihr mir helfen, wie ich besser reagieren kann? Ist das Verhalten normal?
      Hat jemand ähnliche Probleme mit seinem Kind?
      LG Bettina

      • (2) 14.06.19 - 19:05

        Hallo
        Er hat’s bestimmt nicht ganz leicht mit zwei Geschwistern in dem Alter. Vielleicht kannst du mal versuchen sein Verhalten aus dieser Perspektive zu betrachten. Kriegt er genug positive Aufmerksamkeit von dir? Mit seinen 6 Jahren ist er zwar dein Grosser, aber eigentlich auch noch klein.
        Vielleicht ist er auch grad in einer Phase wo er Grenzen sucht und testet. Das macht er in einem Umfeld wo er sich absolut sicher und geliebt fühlt, also nicht im Kindergarten, sondern bei dir;-)
        Starke Nerven und alles Gute

        (3) 14.06.19 - 21:38

        Mein 6 jähriger ist im Moment auch etwas schwierig.
        Glaub er weiß einfach gerade nicht wohin mit sich, die Schule rückt immer näher und er weiß nicht was ihn erwartet.
        Wird groß aber ist eigentlich noch klein usw
        Google mal Milchzahn Pubertät ;)

        (4) 15.06.19 - 13:15

        Oft sind die letzten Wochen Kindergarten schwierig. Gerade für die Erstgeborenen ist Schule oft etwas das sie sich nicht vorstellen können und sie sind unsicher was kommt und dadurch aus dem Gleichgewicht. Alle fragen freust du dich auf die Schule und die Kinder haben kaum eine Idee was kommt. Je nach Kindergarten sind sie auch unter fordert. Dazu dann zu Hause zwei kleine Geschwister die vermutlich viel deiner Aufmerksamkeit brauchen. Hat er Hobbies? Habt ihr mal darüber gesprochen was los ist? Wie es ihm geht?

      • (5) 15.06.19 - 13:49

        Dein Großer merkt, das da demnächst eine große Veränderung auf ihn zukommt, nämlich die Einschulung. Das ist völlig normal und kenne ich von meinen drei Kindern auch noch. Die Situation wird sich beruhigen wenn er zur Schule geht. Unsere Jüngste wurde letztes Jahr eingeschult und das letzte halbe Jahr im Kindergarten war die Hölle. Als sie dann eingeschult war legte sich das ganz schnell. Nun ist das 1. Schuljahr rum, das Kind kennt alle Buchstaben, kann Lesen und bis 30 rechnen. Nun weiß sie (meint sie 😉) alles 🤣. Auch nicht einfach aber dahinter kommt sie auch noch.

        (6) 15.06.19 - 20:51

        Hallo zusammen!
        Ich danke euch für die Antworten und merke, dass ich nicht ganz alleine mit der Problematik bin. Es kostet wirklich Nerven. Am Mittwoch wird er 6 Jahre alt und da werden wir nur zu dritt was machen.
        LG Bettina

      • Hallo Bettina,
        jo, normal...
        Ich habe auch so einen Wutzwerg #schein
        google mal "Wenn die Zähne wackeln, dann wackelt die Seele"
        triift bei uns absolut genauso zu...

        Augen zu, viel kuscheln uuund durch da... #liebdrueck

        lg Tanja

Top Diskussionen anzeigen