Meinung zur Kinderärztin... Seite: 2

      • Ich hätte für solchen pipifax schlicht keine Zeit!

        Natürlich sind untersuchungen und auch nachkontrollen wichtig...Aber doch doch wohl sicherlich nicht in dem ausmaß obwohl das kind keinerlei Beschwerden hat.

        • Ja, so sehe ich es nämlich auch. Als Eltern fühlt man sich teilweise wirklich bevormundet...
          Es vergeht keine Woche, in der ich nicht zu irgendeinem Termin rennen soll oder bei Arzt xy einen Termin vereinbaren soll. Das ist wirklich nervenaufreibend und zeitraubend.

          Dazu kommt, dass ich hochschwanger mit unserem 3. Kind bin und mir graut es schon davor, welche Untersuchungen sie bei dem Kleinen vorschlägt und machen lassen will 🙈

          Wir haben auch schon überlegt, den KiA zu wechseln, was bei uns in der ländlichen Umgebung so gut wie unmöglich ist.

          Unser großer Sohn geht schon lieber zu unserem Hausarzt und fühlt sich dort sehr wohl. Nun kam von der Praxis das Angebot, auch unsere Tochter (außer die U-Untersuchungen) in die Kartei mit aufzunehmen und ich denke, wir werden das dankend annehmen. Er hat auch vorgeschlagen, nächste Woche zu einem ausführlichen Termin zu kommen um alles zu besprechen, damit er sich auch ein Bild von der Situation machen kann.

          Danach wollen wir als Eltern entscheiden, wie es weitergeht.

      (28) 19.06.19 - 17:20

      Also ich wäre da schon lange garnicht mehr hin gegangen und wäre meinem gefühl nachgekommen mir einen neuen Arzt zu suchen.
      klingt fast wie son systematisches überweisen damit jeder was vom Kuchen abkriegt und verdient! Nee nee das wäre mir unkoscher auch die Aussagen gehen ja mal garnicht vor allem wegen dem malen...wtf...nee sry die würde mich nie wieder sehen :D

      (29) 19.06.19 - 18:32

      Wenn der Arzt auf operative Eingriffe besteht, nur weil etwas ein klein wenig von der Norm abweicht und sogar der Facharzt sagt, dass es unnötig wäre, bin ich jetzt mal so hart und würde das als Körperverletzung bezeichnen, diese Dinge machen zu lassen. Kontrolle ok, aber sinnlos Paukenröhrchen und Zungenbändchen durchtrennen. Ganz klares Nein von mir.
      Die Malbücher und die Therapie beim Mann, finde ich irgendwie auch nicht gut. Mach einen Termin bei einem von der Ärztin unabhängig arbeitenden Spezialisten.

    • (30) 19.06.19 - 19:48

      Einmal pro Quartal zum Wiegen und messen zum Kinderarzt, finde ich schon offensichtlich nur ihrer Abrechnung dienlich. Auch zum Ehemann weiterreichen hat ein deutliches „gschmäckle.“
      Wie man weiter oben lesen kann, gibt es Leute die ihre Liebe zu ihren Kindern darüber definieren, wieviel Zeit sie in Warteräumen diverser Arztpraxen und Therapieeinrichtungen verbringen. Da würde das wahrscheinlich komplett ausarten;-)

      Vielleicht ist die Ärztin unsicher? Oder es fehlt ihr an Erfahrung?
      Wenn wirklich was ist muss man natürlich schauen, aber besser das Kind richtig anschauen und nicht einfach Kreuz und Quer die Verantwortung abgeben. Das hat für mich was Inkompetentes. Wer weiss ob sie wirkliche Probleme überhaupt erkennen würde? Ich hätte da kein Vertrauen.

      (31) 19.06.19 - 21:03

      Wow, das hört sich echt krass an. Bei uns gibt es die Us ist da was auffällig wir z.b ihre Augen geht's weiter zum Facharzt. Oder als sie jede Nacht schreiend wach wurde sollen wir tun EEG aber das war's dann auch. So finde ich es normal. Lg

    • (32) 19.06.19 - 21:46

      Hallo,
      ich kenne es so:
      - Fieberkrampf: nach 1 Jahr Kontrollgespräch und EEG beim Neurologen (Grund: Fieberkrämpfe sind an sich zwar meist harmlos und kein Grund zur Besorgnis, aber sie können auch der Einstieg in eine Epilepsie sein - es gibt dermaßen viele unterschiedliche Anfallsarten, ein Laie kann die gar nicht erkennen. Außerdem gibt es auch Anfälle, die nachts stattfinden und schläft das Kind im eigenen Zimmer, merken die Eltern nix davon - die Folge ist eine langsame, aber immer größer werdende Entwicklungsverzögerung) = also EEG ist nicht schön, aber sinnvoll
      - Augenarzt: ich würde beim Kinderarzt nachfragen, ob dort der Bericht der letzten Untersuchungen vorliegt, wenn nicht dann ggf. beim Augenarzt erneut anfordern und eine neue Untersuchung mit Verweis auf den Bericht verweigern (Ausnahme: wenn im Bericht des Augenarztes steht, dass eine erneute Wiedervorstellung jetzt notwendig ist)
      - Paukenröhrchen sind so eine Sache - es ist nicht wichtig, wie häufig sie eine Ohrenentzündung hatte, sondern ob sich das Ohr überhaupt erholen und die Flüssigkeit hinter dem Trommelfell abfließen konnte. Mein Ältester hatte eine einzige Ohrenentzündung, die hörte aber gar nicht mehr auf...und am Ende war sie einfach mitursächlich für seinen späten Start in die Sprache = Zweitmeinung vom HNO und ggf. beobachten lassen
      - Lungenentzündung: mit der Lunge ist nicht zu spaßen. Aber ich würde mir auch hier eine Zweitmeinung einholen. Ist es nötig und wenn ja, wieviel ist sinnvoll?
      - Visuomotorikgruppe: nun, ich nehme an, ihr dürft ordentlich dafür zahlen. Die Frage ist doch nun, macht das deiner Tochter Spaß und erzielt es Erfolge? WILLST du es? Manche Leute können soetwas wirklich gut vermitteln und die Kinder haben echt Spaß daran. Auf Zwang würde ich das nicht machen, obwohl ich stark denke, dass dies irgendwie Voraussetzung für die Weiterbehandlung ist.
      - mein Sohn geht Standardmässig zu den J-Untersuchungen und zu mehr nicht - quartalsweise ist er definitiv nicht beim Kinderarzt - würde ich ablehnen, wenn nicht eine Krankheit dahintersteckt

      Ich weiß nicht, aber wenn du wirklich jedes Quartal dieser Frau die Karten deiner Kinder gegeben hast, weißt du ja auch nicht, was sie abgerechnet hat. Ich würde das mal bei der Krankenkasse erfragen. Mir erscheint das auch komisch. Irgendwie so, als sollen deine Kinder kränker scheinen, als sie in Wirklichkeit sind.

      (33) 20.06.19 - 13:21

      Ich würde den Kia wechseln. Das mit dem Sehtest müssten wir nach einer U Untersuchung machen, das wars.
      Wenn ich das alles lese, denke ich auch das es eher um Geld geht.
      Eine vierjährige muss nicht super malen können, so ein Blödsinn.
      Ich persönlich würde dort nicht mehr hingehen

Top Diskussionen anzeigen