Welcher Buggy für vierjährige mit liegeposition?

Hallo,
ich suche dringend einen neuen Buggy der komfortabel ist und genug Platz für eine vierjährige bietet.
Hatten bisher einen Kimba neo Buggy der allerdings echt schwer ist und in den öffentlichen und fürs Auto wäre was kleineres einfach mal gut.
Er sollte gut in ein Auto passen und eine liegeposition bieten.
Achja ein Bügel vorne wäre auch wichtig.
Habt ihr Ideen?
Danke euch schonmal!
Hoffe ihr schmelzt nicht davon heut
Yankele

Wäre nicht ein Leiterwagen ne gute Idee? Die lassen sich auch super klein zusammen falten. Für ein 4-Jähriges Kind würde ich nicht noch mal nen Buggy anschaffen, außer es wäre körperlich behindert.

Die schaue ich mir direkt mal an, Danke.
Ja, meine Tochter hat ein Syndrom und ist sowohl körperlich als auch geistig behindert.
Die kleine ist zwei und läuft zum Glück sehr gut.

Wir haben fürs Auto den Eezy S+ Buggy von Cybex.

Der hat eine liege Funktion und lässt sich kompakt zusammen klappen. Würde nur nicht mehr die Farbe tropical blue nehmen. Sind ständig Käfer drauf wegen dem Orange.

Danke dir für deine Antwort.
Schaue mir den Buggy direkt mal an.
Und Danke für den Tipp mit der Farbe :)

Hallo, ich frage mich auch gerade, warum eine 4jährige noch einen Buggy benötigt?

Sie bzw ich brauche den Buggy da sie noch nicht lange und nur wenig läuft.
Ich mag sie aber auch nicht immer tragen.
Und der Kimba neo(Reha Buggy) ist relativ sperrig.
Hoffe ich konnte dir deine Frage beantworten:)

Hallo!

Stell Dir vor - unser Sohn war 5!!! und wir haben im Urlaub noch einen Buggy benutzt.

Einfach weils praktisch war zur Mittagszeit das hundemüde Kind in den Buggy zu packen.

Ja, ich weiß, es gibt schon 1 1/2 jähige die 15 km laufen... (*ironieoff)
Das sind dann die Kinder die im Hochsommer klatschnass geschwitzt und laut brüllend weil sie nicht mehr können von Papa stundenlang durch die Gegend getragen werden.
Aber mein Kind braucht ja keinen Buggy mehr...#klatsch

Gruß

misses_b

weitere 4 Kommentare laden

Wie viel wiegt dein Kind? Die meisten Buggys gehen nur bis 20kg, was bei den meisten 4 jährigen erreicht ist bzw bald sein wird.

Danke für deine Antwort:)
Ich denke da haben wir noch etwas Spielraum, sie wiegt nur 9kg.

Gesslein S4 air +. Tolle Liegeposition. Komfortabel zu fahren und bedienen. Klein zusammenklappbar.
Auch für größere Kinder geeignet für die Beine). Max 20 KG.

Wie groß ist denn deine Maus?

Wir hatten den joie.. Ähm weiß gar nicht welche Bezeichnung der noch hatte.
Man kann ihn flach stellen, allerdings baumeln die Beine halt nach unten.

Ich fand ihn gut, weil ich ihn einhändig zusammenklappen kann, das sonnendeck vergrößern kann und relativ leicht ist.

Er lässt sich aber "nur" flach zusammen legen. Also nicht wie diese "Regenschirm" buggys oder wiedie heißen.

Danke für deine Antwort.
Sie ist 98cm groß.
Haben einem joie Buggy einer Freundin ausprobiert aber da hängen ihre Beine immer wieder im Rad und die fläsche für den Rücken war. Ich hoch genug. Vielleicht sind die Modelle aber ja nicht alle so.
Aber es wäre super wenn die Beine nicht so hängen würden...
garnicht so leicht...

Kuck mal hier rein, vielleicht ist das was für dich:

https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/A1FWNO--rvS.pdf

Das ist das Datenblatt eines Hauck Rapid 3. Liegefläche 91 cm, finde ich recht groß. Wenn sich dein Kind vielleicht noch ein wenig kleiner macht, dann baumeln die Beine nicht so rüber.

Beim mir ist es ja schon lange her weit über 10 Jahre, damals hatte ich einen Hauck Roadrunner gehabt für meinen Jüngsten mit 1 m Liegefläche. Der hatte mir 2,5 Jahre lang gute Dienste verrichtet. Und da passte mein Sohn rein bis er knapp 4 Jahre alt war. Er war so groß wie dein Kind.

Leider werden die Buggies und Kinderkarren ja scheinbar immer kleiner.


LG Hinzwife

Ich würde im Rehabereich gucken bzw. auch bei "Reha-Kids", da gibt es bestimmt mehr Erfahrungen als hier. Die meisten normalen Buggys sind einfach zu klein bzw. lassen sich schwer schieben mit zu großrm/schweren Kind. VG

P.S.: Wie wäre es mit einem Jogger oder einem Fahrradanhänger (z.B. Croozer Kid For 1)

Bei den Maßen, die dein Kind hat, würde ich dir den TFK Dot empfehlen. Der hat uns fast vier Jahre treue Dienste geleistet. Er ist leicht und klein faltbar, hat eine Liegeposition und einen Bügel

Danke dir, für Bewertungen sind ja auf jeden Fall schonmal gut.
Schönen
Abend noch

Der Dot 2 hat bessere Reifen und einen durchgehenden Griff. Ist frisch draussen.
Mehr Platz hat Dein Kind im TFK Adventure. Wir haben beide. Kann beide empfehlen aber der Adventure ist für ein grosses Kind definitv besser. Kannst Dir ja Mal beide anschauen.

Wenn Dein Kind körperlich behindert ist, wäre ein Reha-Buggy besser als herkömmliche Buggys. Die Kosten übernimmt dann auch die Krankenkasse (auf Antrag natürlich).
LG

Danke, wir haben bereits den Kimba neo Reha Buggy wie schon geschrieben. Der ist aber recht groß und sperrig im Auto.
Daher wollte ich noch für Ausflüge mit Auto und Fahrten mit den öffentlichen usw einen kleineren Buggy.

Hallo, wir haben den moon Flac und sind sehr zufrieden. Ist fürs Kind relativ komfortabel, gute Liegeposition, Fußteil kann man hochstellen. Brauchbarer Korb, guter Sonnenschutz. nur nicht ganz klein zusammen zu klappen.
Mein Sohn ist ähnlich groß und sehr schmal, passt gut rein

Liebe Grüße

Huhu,
schau dich mal bei den Kinderwagen und Buggys der Firma TFK um. Wir haben den TFK Twist, ein Kombikinderwagen, der zum großen Buggy mit Liegeposition umbaubar ist.

Alles Gute an deine Maus!
LG tiini80

Hej,
Wir schwanken gerade zwischen den Bonavi air (leider erst seit Montag bestellbar und noch lange Lieferzeit) oder dem Mutsy Nexo. Vielleicht ist da ja was für dich bei

Warum sitzt ein 4 jähriges Kind im Buggy? In diesem Alter schadet er, das Kind braucht motorische Fähigkeiten und Fertigkeiten. Mein Sohn ist auch 4 Jahre alt und sitzt seit über einem Jahr nicht mehr irgendwo drinnen, er hat ja Füße.
Oder willst du dein Kind mit dem Buggy auch in die Schule bringen?

Hi, wenn du dir die vorherigen Kommentare durchgelesen hättest wüsstest du das es sich um ein Kind mit körperlicher Einschränkung handelt und der buggy als Alternative zum sperrigen reha buggy gesucht wird.

Das sollte aber im Text selbst stehen. Wäre hilfreich. Es gibt nämlich genug Mütter, die ein Kind im Buggy „einsperren“ auch ohne Behinderung. Ich hab mein eigene Meinung, deshalb lese ich nicht immer die anderen durch.

weitere 4 Kommentare laden

Schau dir doch evtl. mal den britax jogger an.Der ist für so einen doch recht großen wagen recht klein zusammen klappbar und bietet etwas mehr Komfort als ein reiner Buggy.Oder die anderen Modelle davon mit den 4 rädern.Ich würde nur genau schauen,denn nicht alle haben eine gute Federung.Da gibt es Unterschiede.
Ansonsten evtl. den Jane nanuq xl, mclaren techno xt oder den babyjogger verso gt (da ist es allerdings eher eine sitzschale)
Die meisten sind neu leider sehr teuer.
Ich habe für mein jüngstes Kind damals so einiges ausprobiert und fand den dot ganz furchtbar.Wir nutzten bis zum ende den tfk jogger,den leichteren.Man konnte die räder ganz schnell ab machen und so war er auch recht flach verstaut.
LG Julia

Hallo
Der Thule Glide geht bis über 20 kg. Näher habe ich ihn mir aber noch nicht angeschaut.

LG

Hallo an alle,
Danke euch für die vielen hilfreichen antworten!
Wir haben nun einen Wagen gefunden der sich super zusammenklappen lässt und eine super koche liegefläche und beinablage hat und die Beine können sogar noch hoch liegen.
Fand ihn für nen Buggy recht teuer aber ich denke es wird sich lohnen.
Es gab sogar noch einen Tisch dazu für die Maus und das ist für sie sich total gut.
Es ist der Britax b-motion 4 plus.
Hatte erst ein Vorgänger Model angesehen aber der plus ist viiiiel länger vom liegeplatz.

Danke nochmal und ein schönes Wochenende:)

Hallo,

ich habe mir jetzt nicht alles durchgelesen, also entschuldige bitte, falls doppelt.

Wir haben den TFK Joggster Twist. Den gibt es allerdings nur noch gebraucht (Kleinanzeigen etc.)

Vorteile für euch wären eine sehr lange Rückenlehne und Belastbarkeit bis 34kg.
Meine 2,5jährige trägt Gr. 97/104 und hat noch massig Platz
Außerdem ist er sehr leicht zu schieben.
Mit dem BuddySeat könnte auch dein Zweijähriger noch mitfahren.

Lg
Beerle