Wo bastelt ihr?

    • (1) 26.06.19 - 20:42

      Einen sonnigen guten Abend,

      ich habe mir vorgenommen mit meinem 3-jährigen mehr zu malen und zu basteln, wenn das Wetter wieder schlechter ist.

      Bisher bin ich allerdings mit unserer Bastel-"Organisation" nicht wirklich zufrieden.
      Inzwischen hat sich einiges an Materialien angesammelt, das verstreut über 3 Stockwerke aufbewahrt wird #augen Frei zugänglich ist davon jedoch nichts, auch wegen der einjährigen Schwester.

      Gebastelt und gemalt wird in der Regel am Küchentisch, allerdings eben eher selten, da immer erst alles Material angeschleppt werden muss.

      Wie und wo findet malen/basteln bei euch statt? Wie lagert und organisiert ihr die Materialien? Habt ihr eine extra Malecke o.ä.?
      Wie klappt das mit der freien Verfügbarkeit von Stiften, Schere, Kleber etc. bzw. wie regelt ihr das bei jüngeren Geschwistern?

      Bitte erzählt mal, ich hoffe wir können uns ein bisschen was abschauen.

      LG

      • Hey, wir haben ein Sideboard im Esszimmer, da ist alles drin. Gemalt/gebastelt wird am Esszimmertisch (zumindest unser Jüngster).
        Weggeschlossen habe ich nie etwas, an das spezielle Fach im Sideboard wird grundsätzlich nur auf Nachfrage rangegangen.
        VG

        • (3) 26.06.19 - 23:03

          Ganz genau so ist es bei uns auch! Schere, Stifte, Kleber sind zudem in einem Mäppchen, das könnte das kleine Kind noch gar nicht öffnen.

          • (4) 27.06.19 - 13:13

            Ein 1jähriges Kind kann 12 oder fast 24 Monate alt sein.

            Und ja, ein 1,5jähriges Kind beispielsweise, kann durchaus einen Reißverschluss öffnen.
            Ein Mäppchen wäre für mich jetzt keine "Sicherheit".

            VG Isa

      Zuzeit haben wir eine Schublade in Wohnzimmer. Gebastelt wird entweder dort oder lieber in der Küche die ist nebenan. Zugänglich ist es nicht so wirklich auch wegen der kleinen Schwester. Ich muss aber auch was neues überlegen, die Schublade wird zu klein und unordentlich und was anderes an Platz ist gerade leider auch nicht vorhanden.

      (9) 26.06.19 - 23:40

      Es gibt zwei Bastelschubladen. Eine hat meine große Tochter (6) in ihrem Zimmer und eine habe ich in meinem Arbeitszimmer.

      Lineal, Stifte, Schere und Kleber findet sich sowohl in den Bastelschubladen als auch im Esszimmerschrank. Grundsätzlich so hoch, dass die kleine Schwester (2) nicht dran kommt. Die Große holt sich entweder einen Hocker oder fragt mich, wenn sie was braucht. In ihrem Zimmer hat sie die Sachen frei zugänglich - dort kommt ihre kleine Schwester durch die Treppengitter ohne mich auch nicht hin.

      Wenn wir basteln überlegen wir erst was, holen dann die Sachen von oben und basteln am Esszimmertisch.
      Großer Aufwand ist das ja nicht - einmal die Treppe hoch, Kram aus der Schublade holen, Treppe wieder runter.

      VG Isa

      (10) 27.06.19 - 06:42

      Wir haben ihm Esszimmer so ein Regal und in den Boxen sind z.B. die Bastelsachen, an die der Kleine alleine nicht ran darf.

      Hallo


      Meine haben auch am Küchentisch gebastelt und ich war zunehmend genervt. Da musste ein Bild trocknen da der Kleber das musste noch dringend ausgemalt werden aber der Esstisch müsste langsam gedeckt werden...

      Es musste eine Lösung her.

      Also bekam Kind 1 einen Schreibtisch.

      Da Kind 2 auch gern bastelt und Kind 1 bald zur Schule geht gibt es nun 2 schreibtische.
      In den jeweiligen Kinderzimmern.


      Material haben sie logischerweise auch da.

      Es gibt gewisse Regeln zum Umgang mit Schere Kleber Stempel Sticker Stifte etc.
      Sie wissen das der Kram sonst im Müll landet wenn es zweckentfremdet wird. Da ihnen sehr wohl bewusst ist das ich das tue gehen sie ordentlich mit den Sachen um.

      Die kleine Schwester bastelt hier und da mal mit. Meist wollen die großen aber ihre Ruhe dabei haben und wissen um die "gefahr" ihrer Kunstwerke wenn die kleine anwesend ist weshalb sie das basteln meist auf abends legen wenn die kleine im Bett ist.

      Knete gibt es nach wie vor nur am Küchentisch weil oben Teppich ist und ich KB habe die Krümel aus dem Teppich zu bürsten.

      Die Kinder sind jetzt 6j , 4.5j und bald 2j.

      Schreibtisch 1 kam noch vor der kleinsten ins Haus.
      Schreibtisch 2 als die kleine etwa 6 Monate alt war.

      Besorgt bin ich nicht. Also das die kleine sich verletzt oder so. Die großen wissen das die kleinste nur die stumpfe papierschere ohne mein Beisein in die Hand kriegen darf. Damit Kann man grade so Papier schneiden. Keine Haare, keine Löcher in Kleidung und vorallem keinem ein Auge ausstechen etc.
      Ich muss allerdings dazu sagen das die kleine entwicklungstechnisch im Vergleich zu den großen weit ist. Sie spielt auch bereits mit Playmobil ohne iwas in den mund zu stecken. Sie guckt sich den Umgang bei den großen ab.
      Den Umgang mit einer richtigen Schere üben wir nach wie vor am Küchentisch aber eben zu einer geplanten Zeit und nicht spontan zwischen durch weil ich möchte das sie die Welt des bastelns ganz in Ruhe entdecken kann.


      LG

      (12) 27.06.19 - 08:38

      Bei uns sind Papier, Stifte und Kleber frei zugänglich. Die Schere (noch) nicht wegen dem kleinen Bruder (Kleber interessiert ihn nicht).
      Gebastelt wird meist am Wohnzimmertisch oder Esstisch. Je nachdem was meiner Tochter lieber ist. Für den Wohnzimmertisch haben wir Kinderstühle, deswegen meist da. Da wird dann auch gemalt.
      Die Schere bekommt sie wenn sie sie haben möchte, muss sie aber gleich wieder hochlegen wenn sie fertig ist. Sie ist 5. Klappt ganz gut. Der Kleine ist 3 und darf natürlich die Schere auch benutzen, aber noch nicht ohne Aufsicht. Das klappt noch nicht so ganz.
      In ihrem Zimmer hat die Grosse auch noch Papier und Stifte zum malen. Schere darf sie mit hochnehmen wenn sie will, nur muss ich da aufpassen, dass ich sie gleich wegtu wenn sie fertig ist, nicht das der Kleine die erwischt und Dummheiten mit macht #schwitz
      Mit Pinsel malen wir nur am Esstisch.

      Ich habe alles Bastelmaterial in Kisten auf Ihrem Schrank (2 größere und eine kleinere für Farben). Gebastelt wird, bei Farbe im Spiel auf dem Boden im Wohnzimmer. Ansonsten auch mal im Kinderzimmer auf dem Boden.

      (14) 27.06.19 - 20:14

      Wir basteln auch nur zusammen am Küchentisch mit extra Tischdecke. Meine Kinder sind 2,5 und 4,5 ich habe alles in zwei großen Kartons im Schrank im Flur. Theoretisch können sie dran, aber sie fragen vorher um Erlaubnis. Wenn die große nur normal malen will dann darf sie das an ihrem Kindertisch (Wohnzimmer/
      Kinderzimmer/Garten) oder auch an meinem Schreibtisch. Die kleine darf nicht an den Schreibtisch. Aber basteln mit Kleber nur am Küchentisch.
      Wir hatten noch nie etwas angemalt. Aber die Stifte sind auch nie in Sichtweite um spontan Dummheiten damit anzustellen.
      LG

      Wir haben eine bastelschublade in der alles drin ist. Und einen organizer von Ikea in dem scheren, kleber, stanzer etc drin sind. Box mit Wachsstift, Filz und Buntstifte steht auch auf dem Tisch. Die steht etwas erhöht aber für die 4 jährige frei zugänglich. Alles steht im Wohnzimmer, gebastelt wird entweder am eßtisch im Wohnzimmer oder am kleinen kindertisch. Wobei der bald wegfällt wenn der kleine Bruder aktiver wird. Der ist 8 Monate und steckt sich aaaaallles in den Mund.
      Am eßtisch kommt eine wachstischdecke zum Basteln/Wasserfarben malen drunter.
      Bis jetzt ist sie sehr gewissen haft und kreativ mit ihren Materialien, sie hat auch noch nie Möbel, Wände angemalt und kennt die Regeln was scheren betrifft. Da wird auch in der Kita viel Wert drauf gelegt. Ich kaufe regelmäßig bastelsachen im Tedi. Die Schublade miste ich einmal Monat aus und sortiere alles wieder.

      Wir malen/basteln/kneten etc in der Küche an unserem großen Esstisch.
      Die Utensilien sind in einer großen Schublade meiner Einbauküche untergebracht.

      Am Familientisch ... Basisbastelzeug in zwei Schubladen im selben Raum ... sowas wir besondere Farben in einer Plastikbox im Keller

Top Diskussionen anzeigen