Sohn will das Mädchen doch nicht beim Geburtstag dabei haben

Hallo,

Ich brauche mal euren Rat.
Mein Sohn wird in 2,5 Wochen 4 Jahre alt und redet schon seit Monaten von seiner Geburtstagsparty, u.a auch wen er einladen will. Es fielen immer wieder dieselben Namen von ein paar Kindern aus dem Kiga, auch vom besagten Mädchen. Vor 2 Wochen habe ich die Mutter des Mädchens vor dem Kiga getroffen und wir kamen ins Gespräch. Wir kennen uns. sind aber nicht befreundet, sie wohnt hier auch um die Ecke. Ich erwähnte, dass mein Sohn bald Geburtstag feiert und er ihre Tochter einladen will, habe auch das Datum genannt und sie meinte, dass es passt. Hat sich das auch im Kalender notiert.

2 Tage später gab es zwischen den beiden Kindern wohl einen ziemlich heftigen Streit. Sie sind aufeinander los, mein Sohn hat sie sogar gebissen (macht er sonst nie). Wir wissen nicht genau was passiert ist, Erzieher haben es auch nicht richtig mitbekommen. Mein Sohn sagt sie hätte ihn mit noch einem anderen Mädchen geärgert und er hätte sich gewehrt.
Seit diesem Vorfall sagt er nun ständig, dass er das Mädchen nicht mehr beim Geburtstag dabei haben will. Sie hätte gesagt sie ist nicht mehr sein Freund und er wäre auch nicht mehr ihr Freund. Wir dachten erst das gibt sich schon wieder, in 2 Tagen wäre das vergessen. Aber nein auch jetzt 2 Wochen später redet er fast täglich davon dass wir sie bloß nicht einladen sollen.
Die Einladungen wollen wir jetzt erst am Montag verteilen, mein Sohn weiß also noch gar nicht, dass ich das Mädchen schon eingeladen habe.
Ich Ärger mich so, dass ich mit der Mutter darüber geredet habe, sie hat es ihrer Tochter auch gleich erzählt :-/ Soll ich das Mädchen wieder ausladen? Wie sage ich sowas ohne dass es unhöflich rüberkommt. Oder würdet ihr sie trotzdem zum Geburtstag kommen lassen in der Hoffnung, dass sie sich wieder vertragen? Andererseits denke ich mir es ist nicht fair meinem Sohn gegenüber. Ich würde auch nicht jemanden dabei haben wollen, den ich nicht (mehr) mag. Ach keine Ahnung, bin mir gerade nicht sicher wie man sich am besten verhalten sollte.

Was würdet ihr tun?

Hallo

Verteilt die Einladungskarten und der Mutter sagst du die Wahrheit.

LG arienne41

Ich würde bis kurz vor knapp warten und deinen Sohn dann nochmal fragen ob er das Mädchen einladen möchte oder nicht.
Falls er es dann wirklich immer noch nicht will, würde ich seinen Wunsch respektieren und das Mädchen wieder ausladen.
Dafür würde ich die Mutter anrufen und sowas sagen wie: “Du, es tut mir leid, aber mein Sohn und deine Tochter haben sich ja neulich so doll gestritten und er möchte sie jetzt nicht mehr zu seinem Geburtstag einladen. Ich hoffe du hast dafür Verständnis.“ oder soso ähnlich.

Soll ich das Mädchen wieder ausladen?

Das wirst Du wohl müssen, es sieht ja nicht so aus, als ob bis dahin wieder alles okay ist.

Ich finde gerade wenn man die Eltern kennt kann man das schon sagen und das Mädchen ja auch sagt das sie keine Freunde mehr sind.
Mein Sohn hat auch viel mit einem Jungen und einem Mädchen gespielt und dann gab es Streit. Mit dem Jungen spielt er wieder sagt aber nicht mehr das es sein allerbester Freund ist...mit dem Mädchen ist er komplett durch🤷‍♀️...das war kurz vor Ostern hätte auch nicht gedacht das das so lange anhält

Hallo

ich würde mit der Mutter des Mädchens das Gespräch suchen und ihr freundlich sagen, wie es ist. Dass es dir zwar Leid tut sie schon mündlich eingeladen zu haben, aber dein Sohn sie jetzt nach dem Streit nicht mehr einladen will, weil sie auch absolut keine Freunde mehr sein wollen. Und Freundschaften ändern sich zum Teil ja noch recht schnell in dem Alter eurer Kinder, das hat sie wahrscheinlich auch schon bei ihrer Tochter festgestellt.

Die Mutter weiß ja normalerweise von dem Streit. Wer weiß, vielleicht hat ja auch das Mädchen zu Hause schon längst erwähnt, dss sie und dein Sohn keine Freunde mehr sein wollen und sie auch gar nicht mehr zum Geburtstag kommen will. Kann ja auch sein, dass die Mutter jetzt auch nicht recht weiß wie sie es euch sagen soll.

LG

Klar die Wahrheit sagen und gut ist
Viel Wind um nichts

??? Bis jetzt wurde noch kein „Wind“ um gar nichts gemacht. Danke trotzdem für den hilfreichen Beitrag.

Ich würde ehrlich mit der Mutter sprechen, dass es doof von dir war, schon davon zu erzählen und sogar selbst einzuladen, dein Sohn sie nach dem Streit letztens nun doch nicht einladen möchte.
Schon blöd gelaufen - aber hoffentlich draus gelernt für's nächste Jahr :-)!

ich hab bei so etwas auch immer ein schlechtes gewissen andren kindern gegeüber bzw den eltern, denen du schon bescheid gesagt hast.

und nein, ich würde sie nciht einladen, dein sohn bestimmt die gäste, es ist sein ehrentag.

ich würde allerdings freundlich im persönlichen gespräch erklären, was sache ist.
und anmerken, dass die kinder ja vielleicht , wenn sie sich wieder vertragen, mal einen eisbecher zusammen essen gehen können :-)

Ich würde auch die Wahrheit sagen.

Vielleicht nutz die Mutter die Gelegenheit mit ihrer Tochter über den Streit zu reden. Vielleicht kann man den Kindern beim Schlichten helfen und sie vertragen sich doch noch.

Ich würde aber definitv das Mädchen nicht einladen, wenn dein Sohn es nicht möchte.

Ich würde das für Lernen von Versöhnen und Nicht-Ausschließen nutzen. Wird sicher sehr anstrengend, aber vielleicht passiert ne ähnliche Geschichte nächstes Jahr am Tag vor der Feier...
Unter Freunden und in der Familie streitet man sich und ärgert sich übereinander, aber man muss trotz Differenzen zusammenhalten.
Wenn er noch so viel vn dem Streit spricht, dann beschäftigt es ihn noch sehr, zeig ihm wie Versöhnen geht, am Besten mit ner Spielverabredung der beiden vor dem Geburtstag. Die andere Mutter würde ich den ganzen "Vorlauf" einweihen.

Ich weiß nicht ob ich bei den beiden von Freundschaft reden würde. Er verstand sich ganz gut mit dem Mädchen und hat ab und zu mit ihr gespielt. Privat haben wir uns nie getroffen.
Ich werde mal die Mutter ansprechen und schauen was sie dazu sagt. Vielleicht will das Mädchen ja auch selbst gar nicht mehr zur Feier kommen. Oder wir warten noch ne Woche ab...