4Jähriger klagt über Po-Schmerzen und hat sich erbrochen!

    • (1) 06.08.19 - 18:56

      Guten Abend,

      Seit heute Mittag versucht mein Sohn (fast 5) seinen Darm zu entleeren,was ihm leider nicht möglich ist.
      Er hat auch schon des Öfteren sehr geweint.
      Mittags im Kika hat er 2Portionen gegessen und danach ein wenig erbrochen.
      (Das kam schon ein paar Mal vor,dass er sich erbrochen hat,wenn er nicht groß machen konnte)
      Er liegt nur auf dem Sofa und mag weder essen noch trinken.
      Er sagt immer wieder, dass sein Po schmerzt.
      Vorhin hat er sich noch einmal übergeben.

      Hat jemand einen Tipp für mich, was ich tun kann bzw. wie ich ihm helfen kann?

      Fieber hat er nicht.

      Vielen Dank im Voraus!

      LG lost

      • (2) 06.08.19 - 20:15

        Lässt er sich zum Trocken sein “verführen“, wenn er sich Unterhosen selbst beim Shoppen aussuchen darf? Und dann morgens selbstständig aus der Schublade aussuche, welche er anziehen will? Oder ihm ähnliche Unterhose bzw Boxershorts kaufen wie bei Papa? Das hat bei meinem Sohn den Schalter umgelegt. Keine Windel hieß nämlich - “endlich Unterhose tragen dürfen“ :)

        Wenn du so was versuchst, ohne Druck und es als eine Möglichkeit zeigen, und Kind entscheiden lassen. Spürt er druck, macht er wahrscheinlich aus Prinzip dicht.

      (4) 06.08.19 - 20:17

      Zum Arzt fahren ?

    • (5) 06.08.19 - 20:38

      Wie lange war er denn nicht mehr auf der Toilette? Mein Sohn hatte in dem Alter (evtl etwas jünger) auch öfter Verstopfung. Manchmal auch mit echt schlimmer Bauchschmerzen und Erbrechen. Uns hat movicol geholfen. Im ganz Akuten Fall wenn tagelang nichts ging, Gabs mal ein abführzäpfchen. Ich würde also den Besuch beim Kinderarzt empfehlen

      Puh, würde ich unbedingt abklären lassen - wäre da zum Arzt. Kannst du vorsichtshalber im kh anrufen und Rat einholen ?

    • Bitte unbedingt heute noch beim kinderärztlichen Bereitschaftsdienst oder KH anrufen!
      Das hat nichts mehr mit einer normalen Verstopfung zu tun.

      Hi!
      Ich würde ihn auch beim Kinderarzt vorstellen und vielleicht jetzt in nächster Zeit etwas geben, das ihm das große Geschäft um einiges erleichtert. Damit er keine Angst mehr davor hat groß zu machen, weil ihm das wehtut. Dann hält er es zurück und bekommt wieder Verstopfung und das tut dann natürlich weh, ein Teufelskreis. Es gibt da Mittel, an die sich der Körper auch nicht gewöhnt und wo man keine Angst haben braucht, dass ohne das Mittel dann nichts mehr geht. Aber dein Kind muss die Angst verlieren auf Toilette zu gehen.
      Gruß Pfreni

      (9) 08.08.19 - 08:22

      Bei zusätzlichem Erbrechen kann es auch ein Darmverschluss sein. Zwar sehr selten, aber kann sein. Ich würde daher auch schnellstens einen Arzt aufsuchen.

      Zum Arzt!

      (11) 10.08.19 - 11:31

      Hey, geht es deinem Sohn wieder gut?

      • (12) 14.08.19 - 18:50

        Hallo :-)

        Ja,er konnte dann nachts viertel zwei sein Geschäft erledigen.
        Wir waren auch bei der Kinderärztin und der kleine Mann muss jetzt erstmal was einnehmen,was ihm die ganze Sache erleichtern soll.
        Klappt auch super!

        Danke,der lieben Nachfrage!

        LG Lost

Top Diskussionen anzeigen