Wieviele Puppen haben eure Kinder?

Liebe Urbis,
dies geht hauptsächlich an die Mütter, deren Kinder richtige (extreme) Puppenmamas sind. Meine zwei Mädels lieben ihre Puppen und verbringen den ganzen Tag mit ihnen. Sie versorgen sie, kochen, fahren sie im Kinderwagen, es gibt kein Tag an denen sie nicht im Rollenspiel Mamas sind und zwar schon seit sie laufen können., (sie besitzen auch Autos, Bausteine etc, spielen auch damit, aber eben im Verhältnis weniger.)
Zusammen haben unsere 2 Mädels 9 Puppen (3 von mir geerbt der Rest zu Weihnachten und Geburtstag bekommen.) Sie spielen aber mit allen Puppen, es ist nicht so das eine in der Ecke liegt.
Jetzt hatten wir es heute von Geburtstags und Weihnachtswünschen. Und tadaaa sie wünschen sich natürlich Puppenzubehör, aber auch wieder eine Puppe. Ich finde das sie jetzt langsam genug Puppen haben, aber würde gerne mal von euch hören wieviele Puppen eure Kinder haben. (Unsere Mädels sind fast 3 und fast 5).
LG

Huhu:)
Meine Tochter ist knapp 2 1/2 und auch Puppen Mama schlecht hin... Sie hat mittlerweile bei jeder Oma einen Wagen plus puppe und zu Hause bestimmt 3 hartenpuppen 2 halb harte und 4 ganz softe... Also du siehst.. Es geht noch mehr.. Und der Weihnachtsmann soll.. Tadda eine puppe und einen Wagen bringen... Ich würde dem. Wunsch nachgehen.. Und suche jetzt auch schon um entsprechende Angebote zu haschen.. Liebe grüsse

Da bin ich froh, daß es woanders auch so viele gibt :-)
Ich gebe zu das ich genauso eine Puppenmama war, wie meine beiden auch, also ich kann es schon nachvollziehen. Und wenn es so bleibt, lassen wir bestimmt an Weihnachten doch wieder eine Puppe bei uns einziehen.
LG

Hallo
Was für eine Puppe wünschen sie sich denn? Es gibt ja doch einige Unterschiede. Meine fast 5 jährige Nichte hat dir Babypuppen hinter sich gelassen und spielt jetzt schon länger extrem gerne mit größeren Puppen. Sie hat 2 American Girl Doll Puppen und eine Our Generation Puppe. Zum Geburtstag bekommt sie eine weitere. Optisch ganz anderen als die, die sie hat. Sie fängt gerade an Frisuren zu üben und hat großes Interesse daran, Kleidung selbst herzustellen. Von den Puppen hat sie so sicher noch einige Jahre etwas.
Ich selbst habe eine 3 jährige, die ihre Babypuppe immer dabei hat. Rollenspiele möchte sie schon immer am liebsten. Sie mag auch andere Sachen sehr gerne, aber die Puppe ist immer dabei. Es ist die Maxy Muffin von Götz. Vorher hatte sie eine dieser Mini Puppen, die haben wir verloren. Zu Weihnachten hat sie eine weitere Puppe geschenkt bekommen von Verwandten (eine Baby Born Variante), aber mit der konnte sie nie was anfangen.
Für dieses Weihnachten haben wir eigentlich über das Baby Born Puppenhaus nachgedacht. Aber mal schauen.

LG

Sie möchte eine Babyborn die richtig essen kann. Muss erstmal heraussuchen was das für eine ist. Danke für die Tipps mit den anderen Puppen, die schaue ich mir auch mal an. Meine Töchter sehen keine Werbung und sind selten in einer Spielzeugabteilung, daher kann sie sich ja nichts wünschen was sie nicht kennt. Vielleicht zeige ich ihr mal ein paar Möglichkeiten auf. Ich bin jedenfalls froh das woanders auch soviel mit Puppen gespielt wird. :-)

Eine Puppe, mehr kommen hier nicht ins Haus 😅 aber die wird geliebt und betüddelt wie irre.
Wir haben die Regel: kommt was neues - geht was altes. Deshalb haben wir nicht so eine Menge an geerbten Puppen (oder allgemein Spielzeug) die wurden der Babyborn Softtouch zuliebe geopfert.
Wenn ihr genug Platz habt und die Mädels wirklich mit allen Puppen spielen, warum nicht eine noch dazu?

Huhu,

Meine Tochter, fast 4, hat bislang "nur" vier Puppen, zwei Baby Born Puppen, die Baby Born Sister und eine von Bayer Design.
Sie fängt jetzt an, die Puppen zu frisieren, leider hat keine von denen sonderlich tolle Haare, sodass ich schon die nächste Puppe im Auge habe 😋

Dein Post hat mich an meine eigene Kindheit erinnert, meine Mama hat nämlich auch irgendwann den Riegel vorgeschoben und bestimmt, dass es keine Puppen mehr gibt, und ich fand das wirklich schlimm 🙈 es gibt heute noch Puppen, denen ich hinterher trauere, weil ich sie so gern haben wollte 😅

Dadurch bin ich vll etwas vorbelastet, finde aber, solange die Puppen bespielt werden und sie Spaß daran haben, kann man ihnen ruhig den Wunsch erfüllen 😊 sie sind doch auch zu zweit, da verteilt sichs doch ganz gut 😋

Liebe Grüße
Mini

Oh ya wie gern ich doch diese baby anabell gehabt hätte 😂😂😂 aber wir kinder konnten ya nie genug von haben
Naja jetzt hab ich ne babyborn neben mir er reicht mir volkommen 😂

Klar, du hast recht. Wirklich verbieten werden wir Puppen nicht, ich war selbst eine leidenschaftliche Puppenmutter, es kam mir nur soviel vor. Aber wenn es ihre Leidenschaft ist, macht es ja eigentlich nichts. Immerhin werden damit tolle Rollenspiele mit viel Phantasie gespielt, eigentlich wunderbar. Also, ich gehe stark davon aus das an Weihnachten jeweils eine Puppe bei uns einziehen wird. :-)
LG

Meine Töchter haben auch mehrere Puppen und ganz überraschend steht auch schon die nächste auf dem Wunschzettel.

Die Große hat ein paar Haba Puppen, eine 33cm Puppe (die wird kaum noch bespielt) und 4 "große" Puppen. 3 von Zapf und 1 von Götz.
Die Kleine hat eine große Puppe von Zapf, damit sie ihre eigene hat und nicht mehr mit der Schwester streiten muss ;-)

Bei den ganzen Zapf Puppen ist schön, dass die Kleidung jeder Puppe gleichermaßen passt. Die muss man also nicht mehrfach kaufen.... die Götz Puppe hat wieder eigene Sachen, kann aber am besten frisiert werden.

Ich sage auch immer, dass es jetzt "reicht", aber erst letztes Weihnachten habe ich mich dann doch breitschlagen lassen, da die neue Puppe zu dem Zeitpunkt bereits 2 Jahre eine "Herzenswunsch" war.
Bei der nächsten muss ich jetzt mal überlegen....aber wie schon eine Vorschreiberin sagte: Solange sie damit spielen ist es ja auch irgendwie ok.

Es ist eher langsam ein Platzproblem bei uns 😆

VG Isa

Ja, diese Babyborn, wird sich jetzt auch im zweiten Jahr gewünscht. Ich denke mir auch, wenn dann am besten dieses Jahr schenken, solange sie noch klein ist und damit noch lange spielt. LG

Wow - so viele Puppen!
Meine Töchter hatten jahrelang nur jeweils eine Puppe. Babypuppen mit Softkörper und hartem Kopf und Gliedmaßen.

Zum vergangenen Weihnachtsfest bekam jedes Mädchen eine zweite Puppe. Da waren sie fast 5 und fast 7. Wir haben viel Geld ausgegeben und jedem Mädchen eine Käthe-Kruse-Puppe geschenkt:
Hartkörper, die Puppe kann stehen und hat Haare, die man frisieren kann.
Der Hauptgrund für diese teure Puppe war, dass sie mit 37cm kaum größer als die vorhandenen Puppen ist. So passen dieselben Klamotten, Bett, Puppenwagen...

Die erste Puppe ist immer noch die totale Lieblingspuppe, unersetzlich und ständiger Begleiter.
Die zweite Puppe wird auch ganz viel bespielt. Sie wäre nicht nötig gewesen, war aber das beste Weihnachtsgeschenk.

LG!