Probleme mit dem ‚großen Geschäft‘

Liebe Alle, mir fällt zu diesem Thema im Moment kein annehmbarer Lösungsansatz ein und würde gerne eure Meinungen und Ideen dazu hören.
Mein Sohn wurde gerade 3, hat das erste Kita Jahr hinter sich und wir sind gerade dabei, tagsüber die Windel wegzulassen.
Pipi klappt schon sehr gut, er geht sowohl mit als auch ohne Erinnerung meistens rechtzeitig auf Toilette/Topf/ Baum (Garten). Natürlich geht manchmal etwas daneben wenn er zu sehr ins Spiel vertieft ist, aber kein Drama.
Groß hingegen klappt gar nicht. Nachdem ich ja mittlerweile weiß, dass er das nicht in den Topf/ die Toilette macht habe ich ihm angeboten, dass er mir Bescheid gibt und er dafür gerne eine Windel haben kann, aber das funktioniert auch nicht. Er kackert einfach in die Hose. Auch wenn ich ihn paar Minuten vorher frage ob er muss, er sagt nichts bzw nein. So langsam geht es mir auf die Nerven und ich merke, dass ich nicht mehr viel Verständnis aufbringe und dann auch schimpfe. Kontraproduktiv, ich weiß, aber so langsam ist es einfach waaaaahhhh. Erst ist es nur außer Haus passiert, im Bus, beim Einkaufen. War ok, hat er halt übersehen oder für sich keine andere Möglichkeit gefunden. Aber er sagt auch vorher nichts. Mittlerweile geht es aber jeden Tag in die Hose, auch zuhause. Jetzt ziehe ich ihm beim Verlassen des Hauses wieder Windeln an, wohlwissend dass ihn das bzgl Trocken werden vermutlich wieder komplett durcheinander bringt. Gespräche warum er nicht in den Topf oder in die Toilette machen möchte oder warum er mich nicht vorher um eine Windel bittet, werden von ihm sofort abgewiegelt, das Thema ist ihm unangenehm. Ich weiß einfach nicht weiter.Bitte um Ansätze, Ideen oder auch Erfahrungsberichte von Müttern/ Kindern, die ein ähnliches Problem hatten.
Vielen lieben Dank

Der Kleine von meiner Freundin hatte das gleiche Problem. Er hat sich schon mit Pipi schwer getan, hat mit 3, 5 überhaupt erst Ansätze gezeigt trocken zu werden, dann ging auch ständig das große Geschäft in die Büx. Sie hat es ausgesessen, nach ein paar Wochen war es vorbei. Jetzt macht er nur noch in Ausnahmefällen in die Hose.

Meine Tochter war früh trocken, mit 2,5 wollte sie keinen Windel mehr. Mit dem großen Geschäft hatte sie anfänglich auch Probleme, sie hatte schlicht keine Zeit, lange genug auf dem Töpfchen sitzen zu bleiben. Das klappte dann anfangs am Besten mit einem Buch oder im Wohnzimmer vor dem Fernseher, mit Kuscheldecke über den Beinen... Auf das große Klo proble9ging erst ein paar Monate später.

Wir haben das auch. Manchmal sind wir auf dem Klo, er ist fertig, wir gehen zurück und kaum sind wir im Wohnzimmer kommt „Mama ich brauche eine neue Unterhose“ 🙈 zum Teil kriegen wir es mit vorlesen oder ähnlichem auf dem Klo hin, damit er lange genug sitzen bleibt, allerdings auch nicht immer.

ich würde hier ganz einfach zum windelhöschen raten, die man halt wie eine unterhose an und aus zieht...

damit habe ich die erfahrung gemacht das nichts reingemacht wird was nicht in der hose laanden würde..sprich das es wenn das Kind merkt es muss auch ausgezogen wird...

mit unseren 2 Jährigen ist grad ähnlich das kaka kommt sehr selten in Topf oder klo, lieber heimlich in der Ecke...dann wird verkündet das gewaschen werden muss...

aber das Pipi machen funktioniert trotz windelhose prima, er wird sogar nachts wach wenn er muss..beim großen geschäft brauchen die kinder oft etwas länger und sone Windelhose verhindert zumindest dreckige Kleidung...

bei meinen anderen 4 hat es auch irgendwann geklappt, wenn es klappt wird halt besonders gelobt und wenn nicht ist auch ok...wir erklären dann nur kurz das das eigentlich auch in die toilette gehört

Bei uns gibt es das auch, nur etwas anders. Unsere Tochter sagt sie will eine Windel zum Kaka machen und wir bieten ihr immer an auf die Toilette oder das Töpfchen zu gehen. Das will sie aber partout nicht. Sie diskutiert dann und wenn ich sage gibt keine Windel, dann hält sie ihr Geschäft einfach zurück, was dann Bauchweh verursacht. Also dann doch lieber Windel...
Zweimal hatte sie vor Monaten mal ihr Großes Geschäft auf der Toilette gemacht, dann ging es 2x in die Hose und seitdem nur Windel. Ich habe auch keine Ahnung wie ich das lösen kann...vermutlich aussitzen...
Also einen Tipp habe ich leider nicht, aber du bist du da nicht allein...

"Erst ist es nur außer Haus passiert, im Bus, beim Einkaufen. War ok, hat er halt übersehen oder für sich keine andere Möglichkeit gefunden."

Das wäre für mich regelmäßig im Bus, beim Einkaufen absolut nicht okay - bäh! Ich würde bei Hochziehwindeln bleiben, bis er zuverlässig Bescheid gibt. Er kann ja trotzdem zur Toilette und die Hose runterziehen wie eine Unterhose.....

VG

Wir haben das gleiche Problem.
Weiß auch nicht weiter.
Ich bin wieder auf Windeln umgestiegen. Weil er teilweise 2 oder 3 mal am Tag Kaka in die Unterhose gemacht hat.
Wenn ich ihm hochziehwindeln anzieh macht er pipi aber auch da rein.

Viele Jungs haben das Problem. Wir haben es jetzt schon 1Jahr. 🙈 Wir haben alles probiert, von Stuhlweichmacher, über Höschenwindeln, ignorieren, reden..... Es wurde eigentlich nur schlimmer.
Ich halte eigentlich nicht viel von dem Belohnung System, aber nach 1Jahr mehrfach täglich in die Hose, habe ich auch das versucht.
Tip der Kinderärztin war, nach dem Kiga eine feste Klozeit einzuführen mit Lesen auf der Toilette. Fand er so doof, dass er dann auch für Pipi nicht mehr aufs Klo wollte.
Belohnung mit Smileys sammeln, wenn er 10hat, gehen wir ins Spielzeuggeschäft..... Hat auch nicht funktioniert. Ich war so verzweifelt..... Jetzt habe ich, pädagogisch total unwertvoll, eingeführt, wenn er auf dem Klo AA macht, darf er anschließend 30min auf dem Tablett spielen. So KinderApps. Ja ich weiß.... Ich werde gesteinigt.... Aber es funktioniert. 4Wochen sauber! Da trainiere ich lieber später das Tablett wieder ab. Ist mir grad wurscht. Hauptsache es wird endlich besser, mit 4J4M!

Vielen lieben Dank für eure Rückmeldungen!
Gut zu wissen, dass man nicht allein damit ist. Im näheren Umfeld klappt natürlich immer alles reibungslos... ;-)

Hochziehwindeln haben wir, aber wenn er eine Windel an hat, macht er da auch rein. Das bringt ihn total durcheinander.
Es wurde jetzt eh schon ein bisschen besser, er hat zumindest paar Mal schon Bescheid gegeben, dass er eine Windel braucht.

Na dann werden wir mal sehen, was die Zeit bringt...