Ausstattung Waldkindergarten

Hallo.

Unsere Tochter wechselt ab ihrem 3. Geburtstag von einem normalen Kindergarten in einen Waldkindergarten. Nun fragen wir uns was da an Ausstattung noch sinnvoll ist und welche Marken erfahrene Waldkindi Eltern empfehlen würde?

Aktuell hat sie einen Rucksack mit Brustgurt in den ihre Vesperbox sowie eine Trinkflasche und ihr Lieblingsbär rein passen. Schuhe trägt sie momentan die Barfußschuhe von Filii und für Matschwetter normale, günstige Gummistiefel? Braucht man da noch was anderes falls die Kids mal bei schlechtem Wetter lange draußen unterwegs sind ? Falls ja was? Bislang trägt sie bei Regen meist ihre Softshelljacke, die hält schon einiges aus. Aber vermutlich muss auch da eine richtige Regenjacke her? Könnt ihr da was empfehlen? Würdet bzw habt ihr gleich ein 3 in 1 Jacke mit Innenjacke oder was normales und ggf Fleece drunter? Tut es eine normale günstige Regenhose oder brauchen wir da noch was anderes? Eine etwas wärmere Softshelllatzhose haben wir noch aus dem letzten Herbst.

Was sind sonst so eure Erfahrungen was für den Waldkindergarten gebraucht wird?

Liebe Grüße

Hi, unser Sohn ist in NRW in der Waldkita und wir sind Fans von Engelbert Strauss. Hosen haben wir nur von ES, nur bei extremen Regen dann eine Regenhose. Die Mädels in seiner Gruppe haben fast alle die pinke Version.
Wir haben gute Erfahrungen mit den 3 in 1 Jacken. Denn oft ist es morgens noch kühl, und später wird es zu warm, dann ist man da flexibel. Und wenn das Kind mal total eingeschlammt wiederkommt, dann trocknet der äussere Teil schnell über Nacht und der Fleece kann in den Trockner.
Schuhe ebenfalls ES, die sind robust und sehr wasserabweisend. Wenn im Wald geklettert, gehüpft und gerannt wird, dann würden mir Gummistiefel dem Fuß zu wenig Halt geben.

Für den Winter hatten wir den Skioverall von vaude, der ist auch sehr robust und wärmt gut. In unseren Breitengraden ist immer die Frage wie kalt der Winter wirklich wird, Aber wenn es unter Null ist und die Kinder die ganze Zeit draußen sind, dann konnte man den im letzten Winter schon gut gebrauchen.

Waldkita ist super, aber die Ausrüstung ist teuer, aber es lohnt und vieles bekommt man auch 2nd hand und/oder wieder gut verkauft. Evtl auch in der Gruppe.

Und gegen Zecken haben wir mi dem Orginal Autan gute Erfahrungen. Auf die Haut, nicht auf die Kleidung sprühen, die Mistviecher suchen sich sonst ihren Weg.

Vielen Dank für den Tip. Wir werden uns mal umsehen, ein bisschen Zeit haben wir noch. Vielleicht bekommen wir ja ein bisschen was gebraucht, sonst wird die Erstausstattung vermutlich ziemlich teuer. Aber Hauptsache für sie passt alles. ;)

Wie kauft ihr denn Schuhe? Auch online? Ich wüsste gar nicht wo ich etwas entsprechendes hier in so kleinen Größen kaufen kann. Und dann bleibt die andere Frage ob sie damit auch anständig laufen kann, wenn sie es nicht gewöhnt ist...

Bei uns liegt im Winter schon öfters mal Schnee. Wir kommen aus BW. Wie klappt das denn mit Overall und Toilette? Letztes Jahr trug sie draußen noch Höschenwindeln, dieses Jahr dann ohne. Dauert das nicht arg lang alles auszuziehen und hängt dann wohl möglich im Dreck?

Vermutlich denke ich einfach zu viel darüber nach. Wir werden uns schon irgendwie rein finden. Habe nur etwas bedenken jetzt viel Geld für etwas auszugeben was sich nachher als total unpraktisch herausstellt.

Nachdem ich beim lokalen Schuhändler total reingefallen war (ein paar angeblich so wasserdichte Richterschuhe für 70Eu, die bei der ersten Begegnung mit einer nassen Wiese pitschnasse Füße gaben) musste ich schnell Ersatz haben und habe dann bei ES online bestellt, die waren superschnell da und man muss dann erst Rechnung bezahlen und kann bei Nichtpassen/Nichtgefallen zurückschicken.
Die ES Hosen habe ich fast alle über e*** Kleinanzeigen, die Jack Wolfskin Jacken vom Trödel.
Da wir einen Jungen habe, stellt sich das Problem mit dem Pieseln so in der Form nicht, da geht der Reisverschluss weit genug runter, dass das im Stehen geht.
Aber Dreck ist eh überall dran, sobald es wieder feuchter wird draußen und der Dreck überall dran bleibt. Wenn Du Dein Kind mit dem Auto vn der KiTa abholst, dann leg Dir schon mal eine große blaue Tasche da rein, damit die eingeschlammten Sachen darin transportiert werden können und nicht das ganze Auto nachher voll Dreck und Tannennadeln ist :-D
Aber der vaude Anzug hat auch viel Cordura und da lässt sich vieles nach dem Trocknen wieder abbürsten. Und ein Einteiler hat den großen Vorteil, das sich Kälte und Schnee nicht doch nen Weg ans Kind bahnen können. Damit kann man sich den Schneehügel runterkullern lassen und der Schnee bleibt draußen. Und letztlich weniger Gewurschtel als Latzhose und Jacke drüber.

weiteren Kommentar laden

Hey
Also ich kann dir sagen was wir so haben und ich echt super toll finde und in Gebrauch war . Rucksack -waldfuchs von deuter( der hat ein sitzkissen drin) . Schuhe von Timberland ( die Standart) , Adidas Wanderschuhe , Buddelanzüge, schlauchschals , tribkflasche (obwohl ich oft die volvic kinderwasser flaschen mitgebe). Es gibt beim Lidl immer ein Regenset (Jacke+ Hose ) das war immer gut . Ich glaube bald im Angebot . Jacken haben wir verschiedene (Jack woolfskin , H&M ) . Gummistiefel haben wir 2 paar ( ich Wechsel immer zum waschen) einmal Crogs ( naja ) und von Hunter (gibts günstiger zb bei m&mdirect.
Allgemein habe ich alles x 2 damit alles nicht besonders verdreckt ist.
Viele Grüße

Achso und wie jemand schon erwähnt hat Engelbert und Strauß Hosen sind super

Hallo,

ich habe jetzt das 3. Kind im Waldkindergarten, jetzt Vorschulkibd. Am besten ist immer, man probiert sich selbst durch.

Mein Sohn trägt im Sommer:

-Jeans
-Leggings
-Engelbert Strauß
-Jogginghose

Bei Feuchtigkeit
-Vaude Escape Pants
-Softshelljacke

Bei Nässe
-Lego Wear Bund-Regenhose (Latz ist unpraktisch beim Pipimachen) oder Kozy Kidz Regenhose
-Regenjacke (Jako-o oder NoName)
-Wichtig: Regenhose ohne Taft innen, Nässe zieht sonst innen hoch
-Wichtig: Regenhose ÜBER die Stiefel

Im Winter bei Nässe
-Gefütterte Gummihose, z.B. Lidl, passende Jacke dazu, Fleece drunter

Im Winter bei Schnee
-Jako-o Robustjacke plus passende Hose

Schuhe im Sommer
-Meindl oder Lowa knöchelhoch (Barfußschuhe sind Mist im Wald, hohe Umknickgefahr auf Wurzeln, beim Klettern, in Pfützen, in feuchtem Gras oder Moos)

Schuhe bei Regen
-Lemigo EVA

Schuhe im Winter
-Meindl oder Lowa oder gefütterte Grizzly von Lemigo (wichtig: Innenschuh täglich rausnehmen und lufttrocknen lassen)

Kopfbedeckung
-Cappy, Seeräubertuch, Mütze je nach Temperatur

Insgesamt ist das Zwiebelprinzip super, einzelne Schichten können gut an- oder wieder ausgezigen werden.

Das fiel mir so spontan ein :-). Mit der Zeit bekommt man ein gutes Gespür, was wann passend ist. Auf jeden Fall muss man täglich neu entscheiden. Kind hat viiiiiele Jacken und Hosen, je nach Feuchtegrad, Temperatur usw.

Viel Freude im Wald & falls du noch Fragen hast, melde dich gerne!

P.S.: Gefütterte Gummihosen und -jacken gibt es ab Donnerstag bei Lidl!

Hallo #winke,
unsere Tochter ist ebenfalls im Waldkindi.
Es stimmt die Ausstattung ist teuer, aber meiner Meinung nach braucht man gar nicht so viele Teile.
Essentiell sind meiner Meinung nach Folgende Teile:
1. Eine 3 in 1 Jacke ( bei uns haben 80% der Kinder die Vaude Campfir 3 in 1, die ist echt super)
2. Ein Paar wasserdichte Wanderschuhe ( wir haben Lowas, die sind toll. Empfehelen kann ich auch noch Meindl)
3. Eine Wasserdichte Hose ( Meindl Escape Pants, das ist wirklich eine der wenigen Hosen, die Waldkinder bei Regen trocken halten)
4. Zwei robuste Hosen (Engelbert Strauß, Robusthose Jakoo)
5. Winderstifel (Kamik ist hier beispielsweise empfehlenswert)
6.Winterjacke und eventuell Schneehose( Wir hatten gar keine Schneehose weil unsere Tochter sich darin nicht gut bewegen konnten sie hatte Thermoleggins, Strumpfhise und Vaude Escape Pants den ganzen Winter über an und hat nie gefroren).
Die restliche Kleidung, die im Sommer getragen wird oder im Winter darunter getragen wird muss nicht extra besorgt werden. Hier tragen die Kinder normale Langarmshirts. Leggins, Jeanshosen, Reithosen etc. Eben das, was sie eh im Kleiderschrank haben.
Dazu braucht man noch Mützen im Sommer und Winter, sowie Schals und Handschuhe, aber das hat ja normalerweise auch jedes Kind im Schrank.
Ich würde wirklich qualitativ hochwertige Sachen kaufen und lieber weniger Teile. Die guten Hosen reichen locker 1-1,5 Jahre und gehen auch nicht kaputt. Die 3 in 1 Jacke hat unsere Tochter jetzt ein Jahr und sie passt immer noch.
Zudem kannst du diese Dinge auch gebraucht kaufen, meist kann man im Kindi Klamotten der größeren Kinder erstehen oder eben bei Kleinanzeigen schauen.
Liebe Grüße
Flaps

Hallo!

Mein Sohn war 3,5 Jahre im Waldkindergarten, und entgegen den anderen Meinungen gingen bei uns ES-Hosen gar nicht. Die sind so weit geschnitten, dass mein Sohn vermutlich mit 10 noch in 104 passt - er ist 7,5 Jahre alt und knapp 135cm groß! Die robusten Hosen von Engelbert-Strauss sind extrem weit geschnitten, da nutzt bei unserem Kind noch nicht einmal der verstellbare Bund etwas (wir haben aber auch einen Spargeltarzan mit langen Beinen!) Die schmaler geschnittenen Hosen hatten aber keine verstärkten Knie, und da unser Sohn viel und gerne auf den Knien rutscht, haben die nicht lange gehalten. Wir hatten Hosen von Jako-o, die passen besser und sind super robust (konnte ich immer gut noch weiter verkaufen).
Regenkleidung hatte ich unterschiedliche, Jacken waren oft von Trollkids, besser ist Helly Hansen. Wir hatten auch schon Vaude, aber die haben in meinen Augen von der Qualität her sehr nachgelassen. Eine Vaude Escape Pants hatte mein Sohn tatsächlich schon beim 3. Mal tragen zerschlissen. Hier sind wir dann schnell bei BMS gelandet - auch wenn die Hosen nicht atmungsaktiv sind. Von BMS hatte mein Sohn bei Dauerregen auch die Jacken, wir hatten KiTa-Tage wo wirklich bei keinem Kind die Jacken dicht gehalten hatten, egal ob Markenkleidung oder TCM. Bei Starkregen kommen atmungsaktive Jacken an ihre Grenzen.
Schuhe hatten wir meist von Salewa, die waren immer gut, allerdings macht Salewa keine Winterstiefel für Kinder mehr (da hatten wir mal ein Paar, das war wirklich spitzenmäßig). Die Schuhe von ES waren aber OK, und die Jacken soweit auch (hatten einige Softshell-Jacken).
Im Winter hatte unser Sohn immer die Robusthosen und -jacken von Jako-o. Selten hatte er auch eine Skihose an, aber die sind immer mit Trägern, und das ist im Wald mitunter unpraktisch. Die Robusthosen gibt es als Bundhose, und die haben auch einiges ausgehalten. Allerdings hatten wir noch die Version von 2014/2015, die neueren hatten nicht mehr ganz so gute Bewertungen.

LG

Hallo.

Lieben Dank für alle Antworten. Ihr habt ein bisschen Licht ins Dunkel der hunderttausend Angebote gebracht. ;)

Wir werden uns auf jeden Fall eine gute 3 in 1 Jacke zu legen. Dazu ein paar Engelbert Strauß Hosen (oder ggf Jakoo) und ein paar wetterfest Schuhe (vermutlich Lowa, die tragen wir Erwachsenen auch gerne). Regenhose werden wir erstmal unsere versuchen und falls sie nicht hält noch was anderes holen. Für den Winter bin ich mir immer noch nicht sicher ob Hose + Jacke oder Overall, zumal wir dieses Jahr auch das erste Mal mit ihr zum Ski fahren wollen... Aber bis dahin ist ja noch etwas Zeit.

Liebe Grüße