Tipps Verkauf Kleiderbasar

Hallo,
Ich verkaufe demnächst zum ersten Mal Kinderkleidung auf einem kleiderbasar. Habt ihr hierfür Tipps für mich? Stellt ihr die Kleidung getrennt nach Geschlecht und Größe aus? Zusammengelegt oder offen? Wie macht ihr das mit den Schuhen? Unter dem Tisch?
Und Preise, macht ihr Einheitspreise (also alle t-Shirts ein Preis oder jedes Kleidungsstück individuell)? Und wie kennzeichnet ihr die Preise?
Für Tipps wäre ich echt dankbar.
Vielleicht hat ja der eine oder andere auch ein Foto von seinem Stand.
Lg
Leo

Ich habe die Kleidung immer nach Größen und grob nach Hosen / Shirts / Bodys / etc. sortiert und - wenn es sich lohnt - kann man noch nach Geschlecht sortieren.

Für die Größen habe ich immer Zettel ausgedruckt und vorne an den Tisch geklebt, sodass man gleich bei den passenden Stapeln suchen kann. Artikel wie Schuhe habe ich unter den Tisch gestellt, wenn man Platz hat, kann man diese auch auf den Tisch stellen.

Je nach Platzangebot würde ich die Kleidung überlappend hinlegen. Geht es nicht anders, dann Stapel hinlegen. Überlappend kann der Kunde sie einfach "durchblättern" und muss nicht die Stapel auseinander nehmen.

Die Preisfindung ist bei mir individuell. Für im EK teure Sachen verlange ich auch gebraucht mehr und eben je nach Zustand. Außerdem mache ich auch Paketpreise. Also wenn jemand viel nimmt, kommt man demjenigen noch mal entgegen.

Hallo,
Danke für deine Tipps
Wie kennzeichnest du die Preise?

Gar nicht. Das wird meistens erfragt.

Ich kenne es so das man zb einen Pulli stapel macht und ein Zettel "pro Teil 2 euro".. und wenn du markenpullis hast oder so ein anderer Stapel mit zb 4euro. Ich würde nicht soooo viele unterschiedliche Preise machen.

Ja aber wie machst du das dann mit den Größen? Pro 2 Euro stapel alle Größen? Ich hab halt von Discounter bis Marken Sachen alles dabei.
Ich will zb für ein Lego wear Shirt mehr als 1 Euro aber für ein aldi Shirt kann ich das ja nicht wirklich verlangen. wenn ich nach Größe, Geschlecht und Preisen Stapel hab ich ja ganz schön viele Stapel

Ich hatte selbst noch nie einen eigenen Stand, war aber schon oft als Kundin auf Flohmärkten, dort hab ich nie Schilder mit Preisen gesehen. Die Sachen waren sortiert nach Größe und manchmal noch nach Geschlecht. Hat man dann z.B. 4 Teile genommen wurde von den Verkäufern drüber geschaut und ein Preis genannt.
Kam mir nicht so vor als hätten die Leute vorher bei jedem Teil einzeln den Preis überlegt.

Ah, mir fällt grad ein, einmal hab ich gesehen dass jemand Bodies in Gefrierbeutel gepackt hat, pro Beutel 3 oder 4 Bodies, darauf stand dann ein Preis.

Hallo

Ich zeichne jedes Teil extra aus, ich selbst finde nicht schlimmer als wenn ich bei jedem Teil nach dem Preis fragen muss.
Allerdings lasse ich dann je nach dem im Gespräch mit mir handeln oder gebe für mehre Teile einen Rabatt.

Viel Erfolg

Ja ich würde auch gerne die Preise aufzeigen. Kennzeichnest du dann jedes Teil? Und wenn ja, wie? Mit Aufkleber? Oder Papierschild?

Ja jedes Teil!
Kommt drauf an: Shirts etc. mach ich nen Aufkleber drauf, bei Hosen, Schuhe , hänge ich ein Schild dran.
Meistens komme ich dann ja auch mit den Leuten ins Gespräch, das hilft sehr.

#winke

Hey
Mach dir nicht so viele Gedanken! Auf dem Tisch sortiere ich grob nach Größen und den jeweiligen Kleidungsstücken. Preise klebe ich da nicht drauf, damit habe ich schlechte Erfahrungen gemacht.
Unter den Tisch stelle ich Kisten. Teils umgedreht (mit weiteren Sachen drauf), teilweise als Grabbelkiste mit Preisschild,...
Viel mehr würde ich nicht sortieren. Es gibt Menschen die wie verrückt wühlen, da lohnt sich eine wunderschöne Präsentation nicht.
Außerdem gibt es auch sehr unverschämte Menschen. Da kann ich nur sagen, bleib hart wenn du nicht weiter runter gehen willst. Ich habe mich beim ein oder anderen Teil echt geärgert weil ich eingeknickt bin.
Viel Spaß!

Grüße

je nachdem wie viele Sachen und wie viele unterschiedliche Größen es sind meistens sortiere ich nach Art der Kleidungsstücke also Hosen , Shirts , Pullis ... wenn es der Platz zulässt auch nach Größen. Schuhe nehme ich nur Gummistiefel , Turnschläppchen und Hausschuhe mit meine Erfahrung ist das Schuhe fast gar nicht laufen die dann unter den Tisch aber unbedingt drauf achten das nicht alles vor/unterm Tisch voll steht es nervt nichts mehr als Käufer wenn man nicht gescheit an den Tisch rankommt . Preise schreibe ich nicht dran auf manche wirkt das abschreckend lieber ins Gespräch kommen .

Hallo. Ich verkaufe alle 6 Monate auf einem Flohmarkt. Ich trenne nach jungs und mädchensachen ( habe beides zu Hause;)) und sortiere die Kleidung in die flachen sammla boxen von ike*

Dort lege ich dann Zettel zwischen mit den diversen Größen

Preise habe ich mir abgewöhnt. Die Leute fragen und ich nun froh, wenn ich ein wenig Umsatz mache.

Mein Tisch sieht dann so aus: Mädchen rechts junge links...oder umgekehrt. Davor spanne ich eine Schnur und hänge zb Jacken an. Vor dem Tisch stehen dann noch Spielzeuge.

Schuhe stelle ich auch meistens vor/ unter den Tisch.

Ah das mit der Schnur klingt ja prima
Wie machst du die fest? Und hängst du die Jacken dann mit Kleiderbügeln da auf?
Wie viel Wechselgeld hast du da immer dabei?

Ich habe an unserem tapeziertisch glücklicherweise kleine schraubenköpfe wo ich die Schnur umqicjeön kann. Dann kommt das wichtigste auf den Bügel und ran an die Schnur. Wenn viel weggeht hänge ich neues nach

Wechselgeld nehme ich von ganz klein bis größere Scheine ca 70 Euro mit