Jungs im Ballett - rosa?

Hi, ich habe einen 4jährigen Sohn,der es liebt Ballett zu tanzen. Es ist extrem schwer, eine tolerante Ballettschule zu finden, denn er möchte gerne in rosa und am liebsten auch mit Röckchen tanzen. Ich bin es langsam leid immer zu kämpfen und zu diskutieren und es tut mir in der Seele weh, dass man ihn nicht einfach so nehmen kann wie er ist.
In der einen Ballettschule dürfen Jungs nur in blau oder schwarz, in der nächsten darf er in rosa, aber er ist der Lehrerin eigentlich zu fordernd und sie meint, er stört die homogene Gruppe.
Heute meinte mein Mann plötzlich, wenn es eine Regel ist, dass Jungs nicht in rosa tanzen dürfen, dann müsse er sich damit abfinden. Ich sehe das eigentlich anders. Die Mädels dürfen in blau, die Mädels dürfen beim Fußball die gleichen Trikots tragen wie die Jungs, wenn da Unterschiede gemacht würden, würden sich alle aufregen. Aber wenn ein Junge in rosa Ballett tanzen will, hört Toleranz und Gleichberechtigung auf?! Ich frage mich gerade..... Übertreibe ich? Muss er in blau tanzen mit Hose und Shirt? Weil die Regeln so sind?

Sollte er sich anpassen oder sollte er wie er möchte?

Anmelden und Abstimmen

Mmh...schwierig...es gibt ja nun einige Sportarten, bei denen die Kleidung sowohl für Mädchen als auch für Jungs vorgeschrieben sind.

In einer Tanzgarde wirst du weder ein Mädchen in Hosen, noch einen Jungen im Garderock sehen. Beim Kunstturnen gibt es auch geschlechterspezifische Vorgaben. Männer im Tennisrock habe ich auch noch nicht gesehen.

Die Sportwelt ist da wohl noch an vielen Stellen sehr eingefahren (und das betrifft nicht nur die Kleidung).

Vielleicht wird es sich im Laufe der Zeit ändern - wünschenswert wäre es, aber es wird noch dauern.

In der heutigen Zeit sollte es so sein, dass dein Kind zumindest beim Training tragen kann, was es möchte - zumindest nicht in geschlechterspezifische Grenzen.

Falls es bei Auftritten oder Wettbewerben Vorgaben gibt, muss man die "leider" einhalten. Das gilt aber genauso für Mädchen, denen beim Showtanz ein Rock zugeteilt wird und die lieber eine Hose tragen wollen.

Was soll denn dieser Abschnitt heißen:
"in der nächsten darf er in rosa, aber er ist der Lehrerin eigentlich zu fordernd und sie meint, er stört die homogene Gruppe."
Es scheint ja, dass nicht alle Probleme mit seiner Kleidung haben, sondern noch etwas anderes im Argen liegt?

VG Isa

Ach das war heute. Er war zur Schnupperstunde in einer neuen Ballettschule, in der ich vorher angerufen habe und gefragt habe, ob er da in rosa tanzen dürfe. Er war so aufgeregt und hat ständig zur Lehrerin gerufen "Kuck, das kann ich auch!". Und das störte sie. Deswegen haben wir da jetzt keinen festen Vertrag bekommen, weil sie ihn noch 2x so sehen will. Wenn er sich weiter so "in den Vordergrund" spielt, behält sie sich vor, ihn nicht aufzunehmen.
Ich glaube, er war nur total aufgeregt. Aber man ärgert sich als Mutter ja trotzdem. Was soll ich ihm denn dann nach 3 Wochen sagen, wenn sie ihn nicht will. 😢

Das klingt ja wirklich nur nach Aufregung.

Normalerweise würde ich sagen, dass ich euch die Daumen drücke, dass ihr dort einen Platz bekommt. Aber wenn es schon in der ersten Stunde darum geht, dass das Kind sich "zu sehr in den Vordergrund drängt" und man nicht weiß, ob man es aufnehmen kann, klingt das auch schon wieder sehr fragwürdig.

VG Isa

weitere 2 Kommentare laden

Worum geht es denn in erster Linie?
Dass er gerne in einer Ballettgruppe tanzen möchte oder dass er gerne rosa Röckchen trägt?
Wenn es so wichtig ist, dann soll er eben erst einmal in blau tanzen. Zu Hause kann er doch so viel in seinem rosa Röckchen tanzen wie er will. Ich würde es erst einmal nicht so eng sehen.
Er ist erst 4. Probiert es doch erst einmal aus. In einem halben Jahr will er vielleicht lieber reiten oder Handball spielen.
Wenn er mit 14 Jahren immer noch den eisernen Willen hat in rosa Röckchen Ballett zu tanzen dann wird sich schon eine Lösung für ihn finden. Dann kann man auch besser unterstützen, da man weiß, dass es ernst gemeint ist. Aber mit 4 können das auch einfach vorübergehenden Launen sein.

Es ist ihm beides total wichtig. Und das geht jetzt schon über 6 Monate so. Ich hab versucht ihm zu erklären, dass er ein Junge ist und die Regeln sagen, dass er in blauen Hosen und Shirt tanzen muss wenn er dahin gehen will. Diese traurigen Augen und die dicken Kullertränen hättest du mal sehen müssen.

Dann geht es eben nicht!
Wenn man reiten mag muss man nen Helm tragen, wenn man im Theater mit spielt muss man die Kostüme tragen die man bekommt, wenn man Judo macht trägt man den Gürtel den man grad hat.

Wenn er Balett tanzen möchte dann muss er sich eben an die Regeln der Schule halten.
Ich würde ihm erklären dass das nunmal so ist und er zu Hause mit rosa und Rock trainieren kann.

Manche Traditionen muss man nicht brechen finde ich. Und eine ist eben dass Jungs im Ballett andere Kleidung tragen als Mädchen.

Vielleicht findet ihr ja eine tolerante Balettschule, falls nicht bleibt die Frage wie sehr er wirklich Balett lernen möchte.

Mona

weitere 14 Kommentare laden

😂😂😂😂 ich dachte immer ich bin allein mit diesem Problem 😂😂😂.
Ich habe es meinem Sohn erklärt, dass er seine Kleidung bekommt und die Mädchen ihre. Er konnte zwischen schwarzen und weißen Sprungschuhen wählen und er freut sich jedesmal auf seine Stunde. Die Kleidung ist in diesem Sinne hinfällig.
Hab mir aber eine Ballettschule gesucht, die einen männlichen Träger hat.
Alles Gute.
Die Freude am tun sollte wichtiger sein, als was getragen wird.

Nachtrag: für die Ballettschule weißes Shirt und schwarze Hose, zu Hause zum „üben“, was immer er möchte. Damit kannst du alle zufrieden machen. Hoffentlich.

Ich glaube nicht, dass er damit zufrieden ist. Aber ich kanns versuchen.

Wenn es keine Aufführung ist soll er doch so üben dürfen wie er will. Für mich ganz einfach.

Regeln sind Regeln!

Der Torwart trägt eine lange Hose, die ganze Mannschaft die gleiche Trikotfarbe (auch wenn die einem nicht zusagt, schön ist oft anders). Das Oberteil muss in die Hose (sieht scheiße aus, ist aber Regel und wird sonst bestraft.

Meine Große hatte letztens eine Auftritt und sollte was rotes tragen. Das ist hier die Hassfarbe überhaupt, aber wenn das so beschlossen wird, ist das so.

Wenn er irgendwann wirklich Lust auf Ballett hat und es ihm nicht um das Kostümchen geht (die finde ich auch für die Mädels extrem gruselig), dann wird er gehen. Sonst hat er eben Pech.

Aber das ist es ja grade. Alle tragen das rosa Balletttrikot, weil es eben ALLES Mädchen sind. Und er, weit und breit der einzige Junge, soll was anderes anziehen. Und er versteht mit 4 eben nicht, warum er anders sein soll,obwohl er doch das gleiche möchte 🤷‍♀️

So sehr ich diesen rosa-hellblau-Code hasse möchte ich zu Bedenken geben, dass Dein Kind in zwei Jahren eingeschult wird. Dann sind Regeln auch Regeln und basta. Versuch einen Kompromiss zu finden.

weitere 9 Kommentare laden

ich finde, du vermischst zwei Sachen.
Die Farbe rosa (kann ja okay sein)

und das Über-Röckchen. (finde ich für einen Jungen fehl am Platz). Oder geht er im Kleid in die Schule? --- Die (okay älteren) Fussballmädchen haben auch keine Protektoren an, nur weil die Jungs sie auch anhaben.
Man sollte vernünftige Grenzen ziehen und trotzdem Freiheiten lassen. -- aber eben nicht auf Teufel komm raus. Sprich: Farbe okay. Rock ist Mädchen.

Oder betrifft Dein Sohn eine Transgender-Thematik, die auf dem Weg ist? Ich vermute mal nicht. Dann hat er sich einfach an die Regeln zu halten die in der Schule vorgibt.

Also ich bin gerade schwanger und es wird auch ein kleiner Junge.
Und ganz ehrlich....wenn er das später so möchte, sich wohlfühlt und bereit ist dazu zu stehen, dann ja....darf er auch in Kleid in die Schule gehen.
Nur weil das „nur für Mädchen“ ist, soll mein Kind es nicht machen dürfen?
Nur weil manche Menschen es nicht angebracht finden, soll mein Kind sich jeder veralteten gesellschaftlichen Regel anpassen?

Ich möchte nur, dass er später glücklich ist. Egal ob in Hose oder Kleid.
Ich kann die TE da gut verstehen und wie schon gesagt wurde: Solange es nur das Training ist und keine Aufführung sehe ich auch kein Problem darin, dass der kleine in rosa Röckchen tanzt.

Die Frage ist, was gewichtiger ist: die Kleiderwahl oder stundenlanges Mobbing der Mitmenschenschen...

was macht glücklicher, -- bzw. was ist es einfach nicht wert...

warte ab, bis Dein Junge grösser ist... dann redest Du nicht mehr so oberflächlich aufgrund von Farben von "glücklich sein", -- sondern du wirst eine Bärenmutter, die versucht, Schaden vom Kind fernzuhalten. besonders bei Mobbing.

und da hört der wunsch nach einem Sommerkleidchen für einen Jungen halt nunmal echt auf.....

weiteren Kommentar laden

ja du übertreibst, es gibt nun mal in gewissen Dingen vorschriften und die hat man zu akzeptieren aber hör mal schaue doch mal nach einem eiskunstlauf verein, da dürfen jungs ruhig farbig tragen ,4 ist super eintiegsalter .

Vielleicht ist eine Ballettschule einfach nicht der richtige Ort für deinen Sohn. Ich kenne tatsächlich auch keine Ballettschule, in der es keine Vorschriften gibt, was Jungen und Mädchen tragen dürfen.
Gleichzeitig finde ich trotzdem, dass dein Sohn das gleiche tragen dürfen sollte, wie ein Mädchen. Wie wäre es mit einer "normalen" Tanzschule? Die bieten oft Ballettkurse oder was ähnliches (Ballett meets modern....) an, und dort tragen die Kinder außer bei Auftritten, was sie möchten.

Bei uns im Ballett MUSSEN die Mädels rosa tragen, blau geht nicht (meine tochter ist fast 5)...dss hängt an der Ballett Schule.

Ich würde die Schule wählen, die blau vorschreibt, er aber "die Gruppe nucgt stört", denn dann ist er da besser aufgehoben.

Beim ballet sinf die Regeln (auch für kleine) nun mal streng.

Ballett zu erlernen, beinhaltet nicht nur das Tanzen an sich (es sei denn, man besucht irgend so eine Möchtegern-Ballettschule, bei der es mehr um Ringelpietz mit Anfassen geht), sondern man erlernt gleichzeitig auch Regeln und Disziplin.
Und dazu gehört nun mal auch eine bestimmte, durchaus strenge Kleider- und Haarordnung.

Also ... wenn es ihm wirklich ums Ballett und das Tanzen geht, muss er sich diesen Regeln fügen ... wenn es ihm eher um das rosa Röckchen geht, meldest Du ihn besser im Karnevalsverein an.

Stärke Deinen Sohn weiter so - ich finde es SUPER, wie Du Dich für ihn einsetzt.

Und sind wir doch mal ehrlich - die "Regel" Mädchen tragen das und Jungs nur das ist doch einfach nur hohl. Warum denn eigentlich? Nach dem Geschlecht zu kleiden finde ich so unglaublich banal, kleingeistig und langweilig! Das ist wirklich nur wichtig für äußerst beschränkte Menschen, die dank mangelnder kognitiver Kraft die Welt in ganz eindeutige Schublade packen müssen!

Du übertreibst ... hier geht es um vorgeschriebene Trainingskleidung, die es so auch in zig anderen Sportarten gibt ... und nicht um das philosophische große Ganze.

Dem schliess ich mich an...und ich finde es furchtbar für den kleinen Kerl.
Und warum muss man mit 4 schon Distiplin und Regeln lernen? Sollte doch vielleicht erstmal nur Spaß am tanzen gehen!
Die Diskussion bestärkt mich in JEDEM “Vorurteil“, dass ich gehen Ballett schulen habe und ich bin heilfroh, das meine Tochter nicht mehr den dringenden Wunsch verspührt zum Ballett zu gehen 😳

weitere 9 Kommentare laden

Wenn du den Verdacht hast, dass dein Sohn im falschen Körper steckt, dann finde ich dein Engagement super.
Aber dann müsste es noch andere Auffälligkeiten geben.

Ansonsten sag ich auch, dass er sich an die Regeln der Balettschule halten muss.
Vielleicht zeigst du ihm ein paar Ballettvideos, in denen auch Männer zu sehen sind, damit er sieht das Balletttänzer keine Röckchen tragen.

Hallo,

Ich hab für Regel ist Regel gestimmt, weil es in anderen Sportarten ja auch Vorschriften gibt (Haare weggebunden, kein Schmuck, beim Basketball Oberteil in die Hose stecken)

Lg

Ich habe einen 4 jährigen Sohn der Kleider wunderschön findet und leider jetzt schon anfängt sich von den anderen Kindern beeinflussen zu lassen, ich bin echt immer wieder fassungslos wie engstirnig die Menschen sind und dass man 100 Jahre nachdem sich Frauen eine Hose erkämpft haben als Junge immer noch keinen Rock tragen kann...

Ich finde auch in Ballettgruppen die Kleidung der Jungs besonders hässlich und verstehe gut dass man da lieber den Traum in Rosa hätte als Schlabbershirt in Leggins...

Aber: es ist Ballett. Verstaubt, spiessig und mit teils fiesen Lehrerinnen, aber halt auch einer „Tradition“ verpflichtet wegen der man ja auch zum Teil hingeht.

Weil ich meine Kinder nicht in so einem Umfeld sehe würde ich eher nach was modernem Ausschau halten.
Wenn es aber klassisches Ballett sein soll finde ich trotzdem dass man da einem vierjährigen schon einen rosa Rock ermöglichen sollte. Das stört doch das optische Bild überhaupt nicht um das es bei diesen Vorschriften ja gehen soll.

Hi,
ich habe jetzt nicht die ganzen Antworten gelesen, da ich annehme es ist eine sinnfreie Diskussion a la Ballett hat Tradition/Geschlechterrollen vs. der arme Junge darf kein Röckchen.
Mein Ansatz wäre ein anderer: Ballett mit vier ist sowieso zu jung (wenn es richtiges Ballett ist, da wird nämlich Disziplin verlangt, die man mit vier nicht hat...und dann trägt kind da sowieso kein tutu im training), habt ihr kein Kindertanzen im Ort? Bei uns war es so, dass die Mädels (gab keine Jungs) dort alle Glitzer rosa Tütus anhatten und es z.tl. auch ballett genannt haben. Dort hat sicher niemand etwas dagegen, wenn er in seinem tutu kommt.
Und dubschaust dich dann in ruhe nach einer ballettschule um, wo er so sein kann, wie er will.
lg

Mit 4 Jahren ist man nicht zu jung für Ballett. Durch unter anderem Spiele werden den Kindern bestimmte "Figuren" beigebracht und natürlich durch das tanzen selbst. Es ist einfach nicht so streng als bei älteren, denn es sind immerhin kleine Kinder.

Wir leben im Jahr 2019 und wenn ein Junge im rosa Rock Ballett tanzen will dann soll er das dürfen. Das sollte überhaupt kein Thema mehr sein. Tut mir leid für euch. Euer Junge ist toll, schön dass er seinen eigenen Kopf hat und nicht Spiderman mag, nur wril Ron von nebenan Spiderman mag.

Vielleicht solltest du der Ballettschule mal den Film Billy Elliot zeigen!

Und in welcher Szene tanzt und/oder trainiert Billy im rosa Röckchen?