Erzieherin duzen oder siezen?

Hallo zusammen!

Aus reiner Neugier möchte ich gerne folgende Fragestellung zur Diskussion stellen 😊:

Wie ist die „Anrede“ der Erzieherinnen durch euch und eure Kinder im Kindergarten und seid ihr damit zufrieden?

Damit meine ich, ob ihr die Erzieherinnen duzt und eure Kinder auch oder ob ihr siezt und die Kinder es auch in abgeschwĂ€chter Form tun („du, Frau Schmidt“ z. B. )?

FĂŒhlt ihr euch wohl mit der Konstellation duzen/siezen? Hat es womöglich Einfluss auf das Miteinander zwischen Elternschaft und Erzieherinnen? Ist die Kommunikation z. B. durchs Siezen distanzierter oder sehr förmlich? Ist das VerhĂ€ltnis der Kinder aufgrund dessen, dass im Prinzip gesiezt wird, weniger herzlich?

Bei uns im Kindergarten siezt man sich zwischen Eltern und Erzieherinnen. Die Kinder sagen ebenfalls „Frau Schmidt“ anstatt des Vornamens, haben aber trotzdem ein sehr gutes vertrauensvolles VerhĂ€ltnis zu den Erzieherinnen.

Ich kann mich daran erinnern, dass es bei uns frĂŒher im Kindergarten auch so war, dass wir mit Frau XY angesprochen haben.

Aus dem Freundeskreis kenne ich es aber andererseits auch, dass die Erzieherinnen von Eltern und Kindern geduzt werden. Eine Bekannte findet es dann immer etwas schwierig, wenn es Konflikte gibt, weil sie sich in diesen Situationen mit dem Du unwohl fĂŒhlt.

Wie seht ihr das?

Gerne könnt ihr bei meiner Umfrage mitmachen. Ich freue mich aber noch mehr ĂŒber Kommentare mit Erfahrungen.

Ich bin gespannt auf eure Antworten!

Liebe GrĂŒĂŸe! đŸ™‹đŸ»â€â™€ïž

Du oder Sie?

Anmelden und Abstimmen

Du hast: werden von Eltern gesiezt und von Kindern geduzt, vergessen.
Das ist bei uns erst einmal die ĂŒbliche Variante. So gibt es zu den Eltern erst einmal eine gewisse professionelle Distanz (ĂŒbertrieben formuliert sagt es sich leichter du Arschloch als Sie Arschloch) und die Kinder haben einen direkteren Bezug. Die Anrede zwischen Eltern und Erzieherinnen kann sich durchaus im Laufe der Zeit verĂ€ndern, je nachdem, wie gut das VerhĂ€ltnis ist.

Verdammt 😂

Über die Option habe ich gar nicht nachgedacht đŸ€ŠđŸ»â€â™€ïž

Eigentlich auch eine gute Lösung. Die Kinder gewinnen durchs Duzen bestimmt gut Vertrauen und bei den Eltern ist es professionell.

Und dass man von Sie auf du schwenkt, ist ja auch flexibel (wird bei uns eigentlich nicht gemacht, was ich aber auch nicht schlimm finde.).

Liebe GrĂŒĂŸe!

Bei uns ist es tatsÀchlich die vergessene Variante.
Die Kinder sagen du Klothilde...
Die Eltern sagen Sie Frau Hubeltrubel...

Meine Chefin sagt immer Du Arschloch sagt sich schneller und unĂŒberlegter als Sie Arschloch. Recht hat sie!

weitere 4 Kommentare laden

Die Eltern siezen die Erzieher und zumindest ich spreche sie mit Nachnamen an. Hab aber auch schon sie und Vorname gehört. Die Kinder sagen den Vorname und duzen. Kann natĂŒrlich sein dass deshalb nicht allen Eltern die Nachnamen bekannt sind. FĂŒr uns passt es. Der Kindergarten und das Team sind toll. Ich kenne auch alles von komplett duzen bis Frau Xy auch von den Kindern.

Ich mag 'du' lieber, bei Menschen mit denen ich vertrauensvoll zusammenarbeite.

Ich finde auch 'sie arschloch' sagt und denkt sich leichter als 'du arschloch', da ich 'du' in der Regel zu Menschen sage, die ich sympatisch finde und ĂŒber die ich positiv denke.
Ich bin froh, dass ich mich mit den Erzieherinnen meines Sohnes duze, das nimmt Distanz und es fĂ€llt mir leichter ĂŒber Dinge, die nicht optimal laufen, milder hinwegzusehen oder diese anzusprechen. Erzieher, mit denen ich weniger zu tun habe sieze ich.
Die Kinder nennen die Erzieher beim Nachnamen.

Ich hab noch nie erlebt, dass Erzieher von den Kindern gesiezt werden. FĂ€nd ich auch irgendwie komisch.

Bei uns werden die Erzieher von den Kindern geduzt, bei den Eltern ist es unterschiedlich. Als Elternteil fÀnde ich grundsÀtzlich beides ok.

Leider lief das bei uns anfangs etwas merkwĂŒrdig. Wir als Eltern wurden gesiezt, kannten die Erzieher aber nur mit Vornamen.

Hallo,

in unserem Kindergarten nennen die Kinder ihre Erzieher/innen beim Vornamen und duzen sie. Wir Eltern nennen die Erzieher/innen auch beim Vornamen, siezen aber ĂŒblicherweise. Manchmal duzen sich Eltern und Erzieher/innen aber auch, das kommt auf das VerhĂ€ltnis und, meinen Beobachtungen nach, auch stark auf das Alter der Betreffenden an.

LG

In unserem Kindergarten sitzen die Eltern die Erzieher und sprechen sie mit Nachnamen an und die Kinder dutzen die Erzieher und sprechen sie mit Vornamen an. Ich finde es gut das man sich als Erwachsener siezt, das empfinde ich als professioneller. Ich persönlich fĂ€nde es auch besser wenn die Kinder die Erzieher sietzen wĂŒrden, einfach um es zu lernen. Ich denke nicht das damit die Herzlichkeit verloren gehen wĂŒrde.
LG

Ich kenne die meisten Nachnamen der Erzieher gar nicht.. bei uns wird sich nur mit Vornamen vorgestellt und auch geduzt. Nur die Leiterin der Kita siezt die Eltern per se (zB in Rundmails), aber wenn sie nicht im BĂŒro ist und bei den Kindern aushilft, duzen wir uns auch.

Das Problem deiner Bekannten verstehe ich aber nicht. Warum sollte das Du in Konflikten ein Problem sein? Wie löst sie denn Konflikte in ihrer Familie? :-D

Bin ich froh dass ich nicht die einzige bin die die Nachnamen nichtmal kennt :-)

Bei uns wird sogar in Elternmails geduzt.

Hallo!

Sie nimmt Kritik dann eher persönlich. Sie meint, wenn man beim Sie ist, dann wĂŒrde die Kritik oder der Konflikt auf professionellerer Ebene stattfinden. Ähnlich, wie es eine Userin weiter unten schrieb.

Liebe GrĂŒĂŸe!

Hallo,

in unserer Kita wurden die Erzieher geduzt, von Kindern und Eltern, allerdings habe ich eine der DienstÀltesten immer gesiegt, Vorname und Sie also. Ebenso die Kitaleitung, die habe ich auch gesiezt.
Da es dort jeder anders gemacht hat denke ich dass die Erzieher es nehmen wie es ist. Manche kennt man ja privat, leben auf dem Land.


Meine Tochter macht jetzt selbst die Ausbildung zur Erzieherin und wird dort von den Kindern geduzt (und geliebtđŸ„°).
Wie die Eltern sie ansprechen werde ich mal fragen.

Ob DU oder SIE, Hauptsache es werden die Namen hergenommen und nicht alle einfach Tante genannt. So war das nÀmlich in einem Berliner Kindergarten vor 15 Jahren noch. Die sind irgendwie in der DDR stecken geblieben. Das fand ich echt grausig!
Aber ist nur meine persönliche Meinung 😊

Bei uns wird sich gesiezt. Finde ich auch gut so. Auch die Kinder sagen Frau XY! Auch das finde ich richtig. Wenn man Erzieher lÀnger oder auch privat kennt (z. B. wegen gleichaltriger Kinder) wir auch schonmal geduzt. Das ist dann individuell. Ich finde es aber auch nicht gut, wenn Lehrer in der Schule geduzt werden, meiner Meinung geht dadurch der Respekt flöten, wie oben schon gesagt, Du Arschloch sagt man schneller als Sie Arschloch...

Bei uns ist das auch individuell. Die Kinder duzen die Erzieherinnen. Die Eltern sagen Sie. Wobei es da etliche Ausnahmen gibt, da wir auf dem Dorf wohnen und 3 Erzieherinnen schon seit fast 40 Jahren dort arbeiten. Viele ihrer ehemalig betreuten Kinder sind jetzt selbst Eltern. Hier bleibt es dann beim du, so wie frĂŒher in der Kindheit

Bei uns sagen die Eltern Sie und den Vornamen, die Kinder Du und den Vornamen...zur Chefin und Teamleiterin, die beide ab und zu mit aushelfen sind sahen die Kinder Frau XY und du...
Im laufe der Zeit kann es auch sein, dass die Eltern und Erzieher auch Duzen...

Bei uns werden die FachkrÀfte von den Eltern beim Vornamen genannt, aber gesiezt. Kinder duzen. Die FachkrÀfte nennen die Eltern beim Nachnamen und siezen.

Ich persönlich fĂ€nde es besser, wenn auch de Eltern beim Vornamen angesprochen wĂŒrden, das Sie aber bestehen bleibt.
Der Grund: KonfliktgesprĂ€che. Kritik wird bei siezeder Haltung eher fachlich gesehen und weniger persönlich. Duzen sich Eltern und FachkrĂ€fte, wird das Fachliche gerne mal ĂŒbersehen, da FachkrĂ€fte dann nicht mehr als "Dienstleister" sondern als "Bekannte" wahrgenommen werden.

Die Eltern beim Vornamen nennen, wĂŒrde fĂŒr mehr Gleichheit sorgen und sie mit den FachkrĂ€ften auf eine Stufe stellen - im Sinne der Erziehungspartnerschaft. HĂ€ufig kommt auch vor, dass Kinder und Eltern unterschiedliche Nachnamen haben. Das wird schnell kompliziert und es kommt auch wenig professionell an, wenn die Fachkraft den Elternteil mit dem falschen Namen anspricht.

Bei uns wird geduzt. Das fand ich am Anfang komisch, weil ich es aus meiner eigenen Kindergartenzeit noch anders kannte. Damals wurde immer gesiezt und „Frau soundso“ gesagt. Klar bei kleinen Kindern sicher auch mal „du Frau soundso“. So geht es mir auch so, dass ich ausser von der Leitung, keine Nachnamen kenne. Hat sicher beides Vor- und Nachteile. So soll es ein familiĂ€reres GefĂŒhl vermitteln.

Bei uns ist es die gemischte Konstellation.

Kinder duzen die Erzieherin auf ihren ausdrĂŒcklichen Wunsch.

Ich selbst als Elternteil sieze sie selbstverstĂ€ndlich und möchte auch zurĂŒck gesiezt werden.

Nebenbei bemerkt sind die Kategorien nicht besonders pfiffig gewÀhlt.

1 und 2 laufen im wesentlichen aufs gleiche raus, sind nur als Kehrseite formuliert.
3 und 4 ebenfalls.

Ja, als ich meine Frage stellte, war es schon spĂ€ter und da hab ich wohl zu wenig ĂŒberlegt bei den Antwortmöglichkeiten 🙈

Jetzt wĂŒrde ich sie auch anders wĂ€hlen đŸ€“

Aber danke fĂŒr den Hinweis und auch fĂŒrs Teilen deiner Erfahrung.

Liebe GrĂŒĂŸe!

Hallo,
in unserem bisherigen Kindergarten war es so, dass die Kinder die Erzieherinnen geduzt haben, die Eltern hingegen gesiezt haben.
Jetzt haben wir die Einrichtung durch Umzug gewechselt und wurden direkt beim ErstgesprĂ€ch schon darauf hingewiesen, dass es hier ĂŒblich ist, dass sich alle duzen, bis hin zur Leitung. FĂŒr mich ist das absolut ok so, mein Mann ist noch etwas verstört, der fĂŒhlt sich beim förmlichen Sie wohler...
LG

Hallo,
zu den Kiga-Zeiten unserer Söhne war es so, dass die Kinder die Erzieherinnen gedutzt haben und die Eltern die Erzieherinnen gesiezt haben. Das war sehr vertraut fĂŒr die Kinder und fĂŒr die Erwachsenen auch ok. Trotzdem war das VerhĂ€ltnis zwischen Eltern und Erzieherinnen in vielen FĂ€llen sehr herzlich und irgendwie auch familiĂ€r.
LG
Elsa01

Als meine Enkelin vor wenigen Jahren in der Kita war, sagte sie zu allen Erzieherinnen Du und die Eltern siezten die Erzieher. Alle, ohne Ausnahme.
FĂŒr die Kinder gab es kein "du Frau Schmidt" sondern nur den Vornamen.
LG Moni

Hi,

ich konnte leider nix auswĂ€hlen 😄.

Bei uns ist es so, dass ich alle Erzieher, bis auf den Bezugserzieher meines Sohnes, sieze.
Die Kinder nennen die Erzieher beim Vornamen.

Mein Problem ist ,dass ich daher auch meist nur die Vornamen kenne und wenn ich mal eine Frage habe, immer außenrumkurven muss.
Meist sage ich dann etwas lauter zu meinem Sohn:
Ich muss (Vornsme) noch was fragen, danach sage ich dir TschĂŒss.😂😂.

Inzwischen kenne ich aber einige Namen, wir haben aber gleich 3 Damen mit Doppel Nachnamen und auch noch so ewig lange 🙈.
Bis er in 2 Jahren fertig ist, habe ich hoffentlich alle gelernt.

Ich finde es so völlig in Ordnung, fĂ€nde aber auch nix schlimmes daran, wenn die Kinder siezen wĂŒrden. So war es bei uns auch bzw. Frau XY und du.

In unserem KiGa wurden die Erzieherinnen mit Vornamen angesprochen - die Nachnamen der meisten kannte ich gar nicht. Bei den meisten Erzieherinnen (mit denen ich oft zu tun hatte) habe ich am Anfang meist "ihr" gesagt, spÀter dann auch "Du" (ich war mit meinen 3 Kindern insgesamt 7 Jahre in dem KiGa). Es gab nur 1-2 Erzieherinnen, die ich gesiezt habe, da ich diese kaum kannte.

Hallo,
Kinder duzen doch sowieso jeden Erwachsenen. Bei uns heißt es in der Grundschule noch "Frau MĂŒller, kannst du bitte..."

In unserem Kindergarten werden die Erzieherinnen von den Kindern mit Vornamen angesprochen. Es gibt noch einige Ă€ltere Erzieherinnen, die schon da waren, als noch "Frau xx" gesagt wurde - vor einigen Jahren wurde das bewusst geĂ€ndert, ich weiß nicht, warum. Geduzt haben die Kinder aber immer.

Der Vorname fĂŒhrt bei uns dazu, dass viele Eltern (wir auch), sich schwer tun, sich die Nachnamen der Erzieherinnen zu merken. Es ist ein großer Kindergarten ;-) .

Ich sage dann hÀufig den Vornamen und sietze dennoch. "Nina? Können sie mir bitte sagen, wann..."
Ich arbeite selbst viel mit Kindern, lasse mich von den Kindern duzen und habe diese Anredeform (Vorname+Sie) oft gehört. (Mittlerweile duze ich mich durch die eigenen Kinder eigentlich auch mit allen Eltern.)

Viele Eltern in unserem Kindergarten duzen aber die Erzieherinnen. Ich vermute (weiß es aber natĂŒrlich nicht), dass die meisten Eltern das einfach machen. Und die Erzieherinnen eben nicht widersprechen, sondern im Zweifelsfall einfach zurĂŒck duzen.

Eine Erzieherin duzt konsequent alle Eltern ;-) die habe ich dann umgekehrt zurĂŒck geduzt.

Gerade wenn Erzieherin und Eltern etwa gleich alt sind ist ja schon die Frage, wer wem im Zweifelsfall das Du anbieten mĂŒsste um dem Knigge GenĂŒge zu tun...

LG!

Die Krippen-Erzieherinnen werden von den Kindern geduzt und die Kindergarten-Erzieherinnen gesiezt.

Bei den Eltern ist es entweder Sie oder Du, je nach VerhÀltnis.

Hallo,
Die Kinder duzen uns und die Eltern benutzen "Sie" und den Vornamen.
Ich benutze bei Eltern "Sie" und den Nachnamen.
Damit fĂŒhle ich mich am wohlsten. Meiner Erfahrung nach kann ich so "Probleme" und AuffĂ€lligkeiten besser ansprechen. Auch fĂŒhle ich mich ernster genommen. Ich habe das GefĂŒhl dass bei EntwicklungsgesprĂ€chen der Inhalt bei Eltern auch besser aufgenommen wird.
Lg

Hallo,
Bei uns duzen die Kinder die Erzieherinen und nennen sie beim Vornamen.
Ich rede die Erzieherinen deren Nachnme mit nicht bekannt ist mit "Frau Evi, Frau Hilde haben Sie" etc pp. Die Eltern werden auch mit Sie angesprochen. Habe auch noch nie mitbekommen, dass die Eltern die Erzieherinen geduzt haben

Lg

Die Erzieherinnen wurden von den Eltern gesiezt und von den Kindern geduzt. Manche wollten mit "Frau Nachname" angesprochen werden, die meisten mit dem Vornamen.

Mir war das völlig egal.