Junge 3,5 Jahre alt, Vorhautproblem?

Huhu,

also eins vorweg: Am Montag rufen wir beim Kinderarzt und machen ein Termin aus.

Ich schreibe hier, weil ich mir doch Sorgen mache - vllt kennt das jemand.


Bei meinem Sohn war die Vorhaut immer sehr eng, ging nie wirklich zurück, auch nicht beim Baden. Bei allen U-Untersuchungen hat unser KiA gesagt, es sei alles im Rahmen und in diesem zarten Alter hat es noch Zeit. Einfach beim Baden/Duschen immer ordentlich sauber machen und ihn auch mal selbst bitten so weit es geht zurück zu schieben.

Vor 1-2 Wochen fiel es bei Oma mal auf, dass er sich immer wieder in den Schritt greift. Sie hat gefragt was das soll. Wir alle hatten bis jetzt nur Mädels in der Familie (Ich hab Schwestern, es gibt Nichten, Tanten etc...) Ich war zuversichtlich, es ist nur eine Phase. Hab meinen Sohn mal gefragt, warum er das macht. Er zuckte mit den Schultern.

Im Laufe der Zeit merke ich selbst, dass es immer öfter in den Schritt greift. Ich fragte immer wieder was da wäre. Er zuckte nur mit den Schultern.

Mein Mann war diese Woche beruflich weg, kam Freitag nacht zurück. Heute habe ich ihn gebeten zu schauen. und er meinte geschockt, dass die Vorhaut plötzlich wie zugeklebt aussieht und sich gar nicht bewegen lässt.
Ich muss leider gestehen, dass ich beim Duschen/Baden die ganze Wochen die Vorhaut komplett vergessen hatte.

Und jetzt kommt: Gerade vor dem Schlafen gehen sagt mein Kleiner "Papa, der Penis juckt da unten" Hab gleich selbst angeschaut und die ist wirklich fast komplett zu, nur Miniöffnung für Urin. Lässt sich kein Millimeter(!!!!) bewegen.



Klar, Montag früh beim KiA anrufen.

Aber kennt ihr so was?

Hallo,

vielleicht hat sich wirklich etwas entzündet, das wird ein Arzt besser beurteilen können.

In dem Alter konnte mein Großer seine Vorhaut auch so gut wie gar nicht bewegen. Solange nichts juckt/brennt und der Junge normal pullern kann / sich die Vorhaut dabei nicht aufbläht, ist das auch völlig in Ordnung. Bei meinem Großes war die Vorhaut auch lange mit der Eichel verklebt, sogar im Schulalter noch.

Die Vorhaut meines Kleinen war auch schon mal gerötet und tat ihm leicht weh. Wir haben das mit Wundschutzcreme "behandelt" und das Problem war nach 2 Tagen erledigt. Von hier aus kann ich aber nicht einschätzen, wie schlimm es bei deinem Kind ist. Es schadet aber sicher nicht, es mal zu versuchen, bis ihr übermorgen zum Arzt könnt.

LG

Hiho, unser großer 4 hatte eine richtige Entzündung am Penis, am besten machst du sitzbäder und Octanisept läpchen dann immer auf den Penis legen. Damit ging es bei ihm schnell weg. Da sowas aber immer wieder passieren kann haben wir auf anraten von 3 verschiedenen Ärzten und dazu entschieden, daß er beschnitten wurde.
Es war eine ambulante OP und mittlerweile nach 2 Wochen ist alles wieder verheilt 😉
Ich würde dir raten einfach mal zum Urologen zu gehen.
Lg

Das haben viele. Es ist eine (leichte) Vorhautverengung. Da kommt ein Ring drüber der die Vorhaut sozusagen umfaltet, und sich nach einiger Zeit beim Piseln ablösen wird.

Es tut ihm halt jedesmal bisschen weh, aber das geht schon rum.

Wenn er erwachsen ist, sieht man aus als wäre man beschnitten. Man sieht nichts davon und es ist später mal wesentlich hygienischer.

Schönen Sonntag.

Vielen Dank!

Morgen haben wir unser Termin beim KiA.

Heute sagt er immer da ist nix, aber die Hand war doch immer wieder mal in der Hose