2 Kinder in der krippeneingewöhnung!weinendes Kind wann wirds besser?

Hallo ihr Lieben

ich habe 2 Kinder... Sohn 2.5 Jahre und Tochter 15 Monate alt .. sie werden gleichzeitig eingewöhnt was für mich sehr stressig und anstrengend ist weil ich immer für beide hin und her rennen muss .. wir sind seit Montag in der eingewöhnung bei meiner Tochter klappt es eigentlich nicht schlecht ich konnte sie das 40min alleine lassen sie soll gespielt gelächelt haben und trösten tut sie sich auch wenn sie mal gequengelt hat.heute allerdings hat sie sehr geweint ich weiss nicht ob es daran lag das meine mama mit ihr in der Gruppe war sonst war ich ja wie gesagt immer mit ihr.. aber die Erzieherin sind guter Dinge ...

bei meinem Sohn ist es allerdings nicht so gut . er spielt dort nur alleine oder mit mir und hat nimmt keinen Kontakt zu den Kindern oder Erzieherin auf .und wenn ich dann raus muss um die Trennung zu machen weint er sehr doll.. wir sind immer 1.Std da . hattet ihr auch ein weinendes kind dem es sehr schwer fiel und dann Wochen später sich eingewöhnt hat wie lange hat es gedauert? ich befürchte das es schon so 1-2 Monate dauern.wird .. LG

Ich kann dich super verstehen! Meine 3 großen Söhne hatten keine Schwierigkeiten bei der Eingewöhnung (einer von denen hat mit ca. 2,5 Jahren nochmal eine Phase, in der er mich nicht gehen lassen wollte). Nun habe ich meine 15 Mon. Tochter in der Eingewöhnung (jetzt 2 Wochen) & ich darf mittlerweile nicht mal mehr auf's Klo und sie weint auch schon, wenn die Bezugserzieherin ihr die Spielzeuge an einen anderen Platz tragen will (obwohl ich daneben sitze)... Ich find es grad auch total schwierig! Maus geht gerne & selbständig & freudig in den Kita rein, hält sich auch gerne im offenen Bereich mit den größeren Kindern auf - aber in die Kleinkindgruppe mag sie nicht so gerne gehen... und läuft direkt zu mir, wenn sich die Bezugserzieherin (eine wirklich liebe junge Frau) ihr nähert. ...wir haben jetzt erst einmal vereinbart, dass wir in den nächsten Tagen (viele) keine absichtlichen Trennungssituationen mehr herbeiführen... Keine Ahnung, wie das weiter geht - wie gesagt, bei den 3 Jungs war das anders.
(P.S.: Und dann waren wir heute noch bei einem Stadtteilfest & einem Theaterprojekt im öffentlichen Raum - da läuft sie einfach rum & erkundet alles & kommt dann irgendwann mal wieder zu uns zurückgelaufen - heult auch nicht gleich, wenn sie uns nicht sofort sieht.)

Bei uns nach 2 Monaten Eingewöhnung wurde erst besser . Jetzt bleibt sie 3 Stunden ohne zu weinen . Der Abschied fiel ihr immer schwer .

naja --- um diese Zeit heulen ja auch Kinder öfter mal, wenn Mama zuhause das Zimmer verlässt und aufs WC geht oder so ...

also jetzt was "normales" und nicht unbedingt was Krippentypisches .... das vergessen viele ...

da hilft einfach nur: sich nicht davon beeinflussen lassen, cool bleiben, - dem Kind zeigen, dass alles i.o. ist und sich eben zeitlich nicht davon beeinflussen lassen und totzdem nicht zurückschrauben sondern einfach immer und immer wieder kurz rausgehen, dass das "rausgehen - und wiederkommen" einfach normal wird....

je lockerer du damit umgehst ... bzw. deinem kind transportieren kannst, dass das i.O. ist, umso einfacher wird die Eingewöhnung... (das ist immer leichter gesagt, als getan, - ich weiß)