Kindergeburtstag wen einladen

Mich interessiert wie ihr das so macht. Mein kleiner wird im März 4 Jahre. Werden da den ersten richtigen Kindergeburtstag ohne mamas feiern.
Bisher hatten mir nur "in unseren Mamas runde " mit den kids nettes Beisammensein, sekt und Kuchen.
Jetzt stellt sich für mich die Frage wie lädt man ein. Darf das Kind auswählen oder alle die die ihn auch bis dahin eingeladen haben . Durch den kindergarten habe ich das Gefühl er wird auch von Kindern geladen wo er nur ein paar mal spielt .
Ich will auch keine 10 kinder:-)
Wie macht ihr das?
Danke euch

Mein Kind entscheidet. Ich steuere maximal die Anzahl.

Viel Spaß euch!

Genauso machen wir das auch.

Hallo. Von dem "die haben uns eingeladen, darum müssen wir die auch einladen" halte ich gar nichts. Der 4. Geburtstag war bei uns so, dass unsere Mami Runde da war und dann noch 2 Kinder die meine Tochter eingeladen hat, weil sie es so wollte. Inklusive kleiner Geschwister Kinder waren es dann 8 Kinder und 4 Erwachsene, 2 Kinder waren ohne Eltern da. Wir haben aber auch in einem großen Saal feiern können, nicht zuhause, das hat es um einiges erleichtert!! Meine Tochter fand es klasse.

Das Kind entscheidet. Wenn die von mir vorgegebene Anzahl es zulässt, schlage ich noch ein oder zwei Kinder vor, die eingeladen haben, aber nur, wenn das Kind das gut findet. Lehnt es direkt ab, zwinge ich es nicht.

bei uns gabs bei den Kleinen die Regelung: insgesamt so viele, wie das Alter. -- und dann muss man eben die meisten/besten Spielfreunde aussuchen.

Hallo,

bei uns entscheiden auch die Kinder, ich begrenze die Anzahl. Anhaltspunkt war Alter = Anzahl Kinder, manchmal habe ich aber auch eins mehr einladen lassen.

Viel Spass allen #paket

Ich versuche genau hinzuhören mit wem meine Tochter tatsächlich gerne und viel spielt. Zurück einladen tu ich schon und natürlich frage ich sie, wen wir einladen sollen. Beim 4 Gebot fand ich es auch noch schwieriger, jetzt beim 5 ist mir ganz klar wer ihre Freundinnen sind und meine Tochter weiß auch genau wer dabei sein soll. LG

Es gibt immer noch Kinder in diesem Alter, die ihre Mama auf die Geburtstagsfeier mitnehmen müssen. Dies sollte man im Vorfeld abklären.

Meine Kids laden ein wen sie wollen. Zwangseinladungen will ich nicht (so von wegen der hat dich doch aber auch eingeladen)
Bisher hab ich sie auch bestimmen lassen was die Anzahl angeht...solange es Zuhause statt findet sehe ich darin auch kein problem (jenach Platz halt)

Das waren bei meiner großen durchaus dann auch mal 10 kinder (inkl meinen) die ich hier hatte....da bin ich dieses jahr auch mal ganz happy das sie nur 3 einladen will xD

Dafür ist der kleine im Gegenzug einer der garkeine Lust darauf hat, die ersten beiden geburtstage hab ich quasi organisiert freunde/bekannte, beim dritten lud er ein und zu seinem 4 wollte er nur mit uns feiern und so wie es aussieht wird der 5. genauso sein.

LG

Bei gestandenen Kita-Kindern ohne gesundheitlichen Problemen ist das feiern ohne Mamas kein Problem. Meine Kids gingen ab dem 1.geb. In die Kita. Meine Tochter hat somit ab 3.geb. Kindergeburtstage gefeiert ohne Mamas. Sowohl ihren eigenen als auch bei ihren Freundinnen.
Mein mittlerer Sohn fing erst mit 4 an. Vorher war es kein Thema. Aber auch da natürlich ohne Mamas, denn es geht um die Kinderfreundschaften und nicht um die Mütter. Daher kenne ich das feiern mit Müttern garnicht und bin auch ganz froh drum. Das einladen von Geschwisterkindern kenne ich auch nicht und würde ich auch arg merkwürdig finden.
Die Anzahl richtete sich bis zum 9. Geburtstag nach dem
Alter. Und bestimmt hat ausschließlich das Kind. Wenn man die Kinder fragt, haben sie generell auch eine feste Meinung dazu. Du wirst erstaunt sein. Auch deinem Kind fallen bestimmt bis zu 4 Namen ein.

Das gegenseitig einladen mag ich garnicht. Niemand ist irgendwen was schuldig.

Danke für eure Antworten.. ich glaube dann muss ich an meinem Gewissen arbeiten und mal schauen wen er einladen möchte. Natürlich darf bei Bedarf auch eine Mama dabei bleiben .wir hatten letzte Woche den ersten 4. Geb. Ohne Msmas und mein Kind hat mich nicht vermisst und mega spass gehabt.

Unser Kind durfte - je nach Alter - 3 bis 4 Kinder einladen. Aussuchen durfte sie diese selbst, sie wird nicht gezwungen jemanden einzuladen, nur weil sie dort eingeladen war.

Hi,

bei uns galt, es dürfen soviele Kinder sein, wie er alt wird, also durfte er 3 Kinder einladen.
Wen durfte er alleine entscheiden, wobei er 2 feste Freunde hatte und den Sohn einer ehem. Kollegin, da habe ich ihn gefragt, ob er den nich einladen will. Sie verstehen sich gut, spielen aber im Kiga nicht zusammen.

Mir ist es egal, ob er auf einem Geburtstag eingeladen war. Es ist sein Geburtstag und da soll er sich nur Freunde einladen, die er wirklich dabei haben will.
So machen sie es auch im Kiga. Dort darf sich jedes Kind seine Freunde für die Feier aussuchen. Dann geht es in einen seperaten Raum und dort darf die Meute Kuchen essen oder was man als Eltern mitgibt, und zu Partymusik feiern und Toben.