Eifersucht

Hallo meine kleine (im September 3 Jahre alt geworden) ist sehr eifersüchtig.
Es ist wahrscheinlich einfach ihr Charakter aber ich hätte gerne von euch tips wie wir damit besser umgehen können.
Mein Freund meint es liegt daran da ich und sie aneinander „kleben“.
Ich und sie schlafen im Elternbett und Papa im Kinderzimmer. Es ist für uns alle momentan die beste Lösung - obwohl ich natürlich weiß das hier viele aufschreien werden.
Naja darum gehts jetzt gar nicht sondern das sie eben sehr eifersüchtig ist.
Ein paar Beispiel ...
Bevor wir Abendessen reichen wir uns die Hände und machen ein kleines Gebet.
Ich darf aber Papa meine linke Hand nicht geben sondern nur sie an den Händen halten.
Wenn Papa mir ein Küsschen gibt geht sie dazwischen und gibt mir ein „neues“ Küsschen.
Am Anfang fand ich das ja noch irgendwie süß und lies sie Gewehren aber bin im Grunde mit dieser Situation nicht zufrieden.
Und einmal vor paar Monaten hab ich das neugeboren Baby von Freunden kurz gehalten.
Das hält sie mir heute noch vor.
Ab und zu sitzt sie da fängt an zu weinen und sagt sie ist so traurig weil ich das getan haben :(
Ich erkläre ihr das ich zwar das Baby gehalten habe aber das Baby natürlich nicht so lieb habe wie sie....
Oder wenn wir uns mit Freunden mit Kinder treffen und ein Kind will meine Hand geben da fliegt sie richtig dazwischen -MEINE Mama !!!
Kennt jemand so ein Verhalten ?
Und wie würdet ihr reagieren!

Hallo,

mal die Situation beim Essen, nimmst du dann auch nur ihre Hände ??

Falls ja, würde ich das nicht machen. Ich würde ihr erklären das jeder eine Hand des anderen nimmt und gut.
Wenn sie dem Papa die Hand nicht geben möchte ist das okay. Du gibst deine eine Hand natürlich deinem Partner und die andere deiner Tochter.


LG
Tanja

Das Verhalten hat meine Tochter auch.. allerdings dulde ich es nicht so wie du. Abgesehen davon dass sie einen Zwillingsbruder hat, entscheide ICH ob ich meinen Mann anfasse/küsse.. und nicht meine Kinder.


Allgemein hat meine Tochter eine extreme trennungsangst und verlustängste von mir. Wieso das so ist kann ich nicht sagen. Evtl könnte es wohl auch von der Geburt kommen da sie sofort rüber auf intensiv musste.

Wir versuchen dass nun mit einer Heilpraktikerin aufzuarbeiten..ich bin gespannt..zu verlieren haben wir nix. Zumindest ist die allgemeine Situation seit 3/4 Jahr nicht mehr auszuhalten und sie leidet sehr wenn ich weg bin.

ich würde sowas nicht durchgehen lassen und mich durchsetzen... (Handhalten beim Essen)

das musst Du halt ausshalten.
Und auch wenn du sagst, es tut nichts zur Sache, finde ich es schon relevant, dass du den Papa ausquartierst --- das geht GAR NICHT.

dann musst Du halt auch mal ausshalten, dass sie bockt -- oder jammert oder brüllt... -- aber diese Situationen durchgehen lassen, wie Du es tust, finde ich alles andere als gesund ... und zwar für alle Beteiligten...

ja und? -- dann hältst du halt ein anders Kind mal .... da muss sie durch...
wenn du natürlich bei allem zurückruderst, dann beherrscht sie dich... -- das wird dir später extrem in der Erziehung dazwischen funken. --- so etwas solltest du vermeiden.

du bist mama ... und in manchen Dingen auch die, die bestimmt, auch wenn es der Madamme nicht passt....

sorry, - aber ich finde, du richtest Dein Verhalten zu sehr nach ihren Eifersüchten und züchtest damit nur noch schlimmere Situationen, die sich immer weiter aufbauschen werden.

Vielen Dank für eure Meinungen .... im Grunde weiß ich natürlich das ihr Recht habt ansonsten hätte ich wohl nicht hier geschrieben/. Werde versuchen mein Verhalten zu ändern

Oh je.....deine Tochter hat ja ganz schöne Besitzansprüche. Du mit ihr im Ehebett, Papa rausgeekelt - spielt ihr das Spiel tatsächlich mit?
Genauso beim Tischspruch....warum bestimmt sie, wessen Hand du halten darfst? Warum lasst ihr das mit euch machen?
Küsschen von Papa - und dann löscht sie dieses mit ihrem?
Ich denke, ihr solltet ganz deutliche Grenzen stecken und eure Rollen innerhalb der Familie klären. Es klingt, als würdet ihr objektive Hilfe von außen benötigen. Mich wundert, dass dein Mann noch nicht "schreiend" weggelaufen ist ;-).

Genau so kann ich es auch bestätigen - da wir aktuell selbe Probleme haben u ich mir nun Hilfe holte, weil meine Grenzen erreicht sind. Der Arzt meinte allein schaffen wir das nicht mehr- zu verfahren u tief eingespeichert im kindlichen Gehirn. Wir gehen nä Woche zum ersten Termin bei der Familienberatung- dem Hausfrieden zu liebe - und um diese Verlustängste zu klären.

Das Problem liegt leider an Dir und nicht an deiner kleinen! Gut das du Dir Hilfe suchst..

Das klingt sehr danach, als ob da etwas in ihrem Unterbewußtsein ganz falsch abgespeichert ist. Sie scheint große Verlustängste zu haben bzw. Probleme mit dem Urvertrauen.

Das wird nicht besser werden. Vielleicht solltest du mal über therapeutische Hilfe für Deine Tochter nachdenken.

Eifersucht ist keine Charaktereigeneschaft sondern hat unterbewußte Gründe.

Interessant - in einem Beitrag ist der woanders schlafende Mann der der "rausgeekelt" wurde und in nächsten Beitrag ist der Aufschrei groß weil der Mann sich mit der Begründung"ich muss arbeiten" erlaubt auszuziehen. #kratz

Vielleicht schläft das Kind so schlecht dass sie sich auf das getrennt Schlafen geeinigt haben? Also ich finde da wird überinterpretiert.

Ansonsten kann ich den Beiträgen Recht geben. Zum einen klingt das in dem Ausmaß nicht mehr gesund. Zum anderen hast du dich wahrscheinlich zu lang von ihr diktieren lassen. Denke da ist fachliche Hilfe angebracht.

Alles Gute!

Hmmm ich glaub du verwechselst mich gerade ?

Der letzte Absatz war für dich, der Rest war an einige Schreiber hier gerichtet. Leider kann man ja immer nur an eine Person direkt eine Antwort geben.

Ich finde es seltsam dass dir hier von einigen unterstellt wird dass du deinen Mann aus dem Elternbett rausgeschmissen hättest. Dass du ausschließlich aufgrund der Eifersucht der kleinen mit ihr statt mit deinem Mann in einem Bett schläfst, das lese ich aus deinem Beitrag nicht raus. Darum finde ich diesen Vorwurf nicht gerechtfertigt.

Ich hoffe es wird deutlich was ich damit sagen will:-)

weiteren Kommentar laden