Freundebuch verlegt - Bin traurig und verärgert!

Ich muss meinem Ärger mal Luft machen.

Mein Sohn hat ein Kindergartenfreundebuch, das er sehr mag. Es ist fast voll, nur noch wenige Seiten sind frei. Er liebt es und blättert gerne drin um zu sehen, was die anderen Kinder ihm gemalt haben.
Vor einiger Zeit haben wir das Buch an ein Kind gegeben, der Vater nahm das Buch Mittags mit, wir kennen uns auch privat ganz gut und etwas länger, war mir also sicher, dass wir das Buch bald wieder sehen.

Tage vergingen und das Buch kam nicht zurück, kann ja mal vorkommen, dass es etwas länger dauert..
Vor wenigen Tagen habe ich dann die Mutter angesprochen und freundlich gefragt, ob das Buch noch bei Ihnen ist oder sie es schon in unser Fach gelegt haben (wo es nun nicht ist).
Ihr Antwort: "Welches Buch?" Sie haben kein Freundebuch. Sie wusste also nichts davon und hatte auch kein Buch gesehen. Kann ja mal vorkommen, habe das noch relativ cool aufgenommen.
Jetzt habe ich mich nochmal freundlich bei ihr erkundigt, ob sie das Buch nun gefunden hat.
Nein, hat sie nicht. Ihr Mann kann sich nicht erinnern, wo er es zuletzt hatte und es hingekommen sein könnte, sie habe bereits gesucht aber könne es nicht finden. Sie schaut nochmal.
Sie würde zukünftig auch keine Freundebücher mehr annehmen, es gebe immer nur Ärger deshalb.

Was soll ich sagen.. Ich bin echt ein bisschen traurig. Mit Dingen die uns nicht gehören, gehen wir besonders sorgsam um und passen drauf auf. Ihr schien es relativ "egal", bzw. sie war, glaube ich, genervt von meinem Nachfragen..

Freundebücher haben auch wir schon angenommen, reingeschrieben und es binnen weniger Tage zurück gegeben. Für mich selbstverständlich.

Mein Sohn ist sehr traurig und wartet auf sein Buch, ich habe ihm gesagt wie es ist, und dass es bestimmt wieder auftaucht..

Ändern kann man es jetzt ohnehin nicht und es wird sich HOFFENTLICH wieder finden, aber wie seht ihr das?
Behaltet ihr Freundebücher anderer Kinder auch mal wenige Wochen? Oder gebt ihr sie ganz bald zurück und gebt besondersAcht drauf?
Sehe ich das zu eng?

Liebe Grüße

Hallo

das ist natürlich ärgerlich für Dich und Deinen Sohn, aber trotz allem ist es einfach nur ein Freundebuch.
Solche Dinge passieren eben und ich würde der anderen Familie jetzt erstmal nichts böswilliges unterstellen.
Ich versuche solche Bücher natürlich auch immer so schnell wie möglich wieder weiterzugeben, aber manchmal sind die Umstände eben anders und dann liegt es doch nochmal ne Woche länger.

Vielleicht kannst Du es ja unter "blöd gelaufen" abhaken?

#winke

Hallo also ich finde nicht das du das zu siehst.
Wie du schon gesagt hast- man geht sorgsam mit was um -was einen nicht gehört und ich finde auch so wie die andere Mutter sich verhält unmöglich !
Und es war eben nicht nur ein „Buch“ sondern doch etwas besonderes für euch !
So ein Buch verschwindet doch nicht einfach !
Im Grunde kannst du leider nichts machen aber verärgert wäre ich auch!

Danke für Deinen Beitrag.

Genau so sehe ich es auch. Dass man mal etwas verlegt und es nicht auf Anhieb findet, das passiert. Aber wenn ich an ihrer Stelle gewesen wäre, wäre mir die Situation so unangenehm gewesen. Ich hätte mich entschuldigte und versprochen direkt weiterzusuchen.
Sie hingegen war eher genervt und ich hatte nicht Das Gefühl, als würde ihr die Situation nun sonderlich leid tun. Eher fand sie es wohl doof, dass wir Ihnen das Buch überhaupt gegeben haben zum Reinschreiben, weil offensichtlich mag sie die Freundebücher ja nicht sonderlich.
Naja.. Jetzt kann man nichts mehr machen. Ich warte jetzt ab und hoffe einfach, dass sie es vielleicht doch wieder finden.

oh --- diese Dingen werden wohl bei ganz vielen Kindern irgendwann mal verlegt, nicht gefunden oder sonstwas.... -- das habe ich nun schon soooo oft gehört und beim großen auch selbst erlebt...

deshalb habe ich bei der kleinen ein anderes Projekt angefangen.
ich habe eine Din A4 Blanko-seite mit meinen eigenen Themen und Platz für Foto gestaltet und jedem eine Folie mit dieser einen SEite mitgegeben.... -- ergo: das Buch kann nicht mehr verloren gehen und wenn einer die Seite verbummelt, kriegt er eben nochmal ein Blanko ..... --- dass diese natürlich leicht verknickt bei mir ankommt, nehme ich in Kauf -- sie wird glattgezogen und in einen Ordner gepackt. -- Der Vorteil: neue Schüler oder neue Schulkollegen in der weiterführenden Schule können auch altersangepasste Seiten ausfüllen und über die Zeit ist ein komplettes Buch in Form eines Ordners entstanden...

Das ist wirklich eine sehr tolle Idee!

Wirklich eine sehr coole Idee!! 😊😊

weiteren Kommentar laden

Ich wäre definitiv auch enttäuscht und würde mich ärgern. Ich kann dich absolut verstehen.
Ich finde es auch immer total ärgerlich, wenn in einem Freundebuch nur rumgekritzelt und geschmiert wird und viele Fehler gemacht werden. Für mich ist das etwas besonderes. Ich hab meins noch aus Schulzeiten und selbst meine Mama schaut ihrs noch an. Das meiner Mama hatte nur weiße Seiten und die Kinder (gut, sie waren mindestens 10) haben kunstvoll die Seiten gestaltet.
Abgesehen davon, dass wir tatsächlich mit dem Eigentum anderer immer besonders sorgsam umgehen, sind so Erinnerungsstücke noch mal besonders.
Es kann ja jeder anderer Meinung sein (meinem Mann bedeutet solcher "Kram" auch nichts) aber man muss schon Respekt vorm Eigentum anderer zeigen...

Ich gebe besonders Acht auf Freundebücher, aber binnen weniger Tage gebe ich sie nicht immer zurück. Das kann schon mal länger dauern, denn im täglichen Doing haben die Dinger bei mir nicht gerade Prio 1.

Es ist uns auch schon mal passiert, dass mein Mann eins mitgenommen hat, ich es dann gesucht habe, weil ich davon wusste und es letzten Endes im Auto lag.

Es taucht bestimmt wieder auf. Ist aber wahrscheinlich wie immer: Wenn man sucht, findet man nicht.

Ja, bei uns bleiben Freundebücher auch mal länger liegen. Im Kindergarten haben sie mich auch oft genervt...schließlich muss ich den Kram ausfüllen, viele Fragen sind nicht kindgerecht und Bücher häufig gar nicht für Kindergartenkinder geeignet. Aber gut, darum geht es nicht.

Wir nehmen die Dinger mit nach Hause und füllen sie natürlich so ordentlich und schön wie möglich aus.
Und ja, meine Tochter hat auch selbst eins und liebt dieses Buch - ich kann euren Ärger also schon verstehen.

An Stelle der Mutter ist es natürlich eine blöde Situation. Sie hat das Buch nie in der Hand gehabt, was soll sie nun tun? Sie kann nur ihren Mann fragen und die Antwort hat sie bereits weitergegeben. Was soll sie jetzt machen? Sie kann sich ja keins aus den Rippen schneiden.

Vg Isa

Ich liebe diese Bücher und freue mich immer, wenn meine Kinder mal wieder eins im Fach haben. Eigentlich füllen wir es immer gleich aus, wenn wir Zuhause sind und am nächsten Tag ist es wieder bei dem Kind.

In unserer Kita ist jedoch auch mal eins verschwunden. Die Eltern haben in der Garderobe einen Aushang gemacht und das Buch tauchte dann bei einem anderen Kind auf. Da hat jemand beim Zurücklegen einfach die Fächer vertauscht. Vielleicht ist das ja eine Spur für euch.

ich hasse die Dinger wie die Pest zumindest im Kindergartenalter wenn die Kinder später selber schreiben können ist das etwas anderes . Nervt echt ich sehe immer zu das ich sie so schnell wie möglich zurückgebe hatte einmal das Erlebnis das eins meiner jüngeren Kinder in eins dieser Bücher von einem anderen Kind gekrakelt hat obwohl es hoch lag tat mir auch leid aber war eben nicht zu ändern haben uns entschuldigt etc. war für die andere Mutter ein riesen Drama #augen. Vielleicht taucht es ja wieder auf

BEsonderes wenn da noch so sachen wie dein Handynummer oder Mailadresse steht

Ich versteh dich.

Wenn die anderen Eltern, das als nervig ansehen, dann sollen sie das halt nicht mitnehmen. Ich kann dem auch nichts abgewinnen, aber es ist wie es ist, ein Kind fängt damit an und dann will das eigene auch eines und da es sich um eher kleine Beträge handelt, kauft man eins ;-)
Mein Sohn mag seines auch und blättert gern drin rum, deswegen geben wir uns eben auch Mühe, wenn wir eines bekommen. Mein Ex ist auch eher ignorant in dem Thema, ich habe das nach einer Woche schon mal mit übergeben bekommen, weil man es nicht geschafft hat, aber ich bin froh, dass noch keines weg gekommen ist, trotz unserer Konstellation.
Aber wochenlang hatten wir noch keines. Ich versuche es bereits am nächsten Tag zurück zu geben, aber nicht immer hat das Kinde Lust ;-)

ich finde das auch unverantwortlich und würde mich extrem ärgern. habe selber noch meine 2 freundebücher aus der grundschulzeit. es ist schön, darin zu blättern und mit freunden ist es immer witzig, wenn man so altes zeugs liest.

Hallo,
mach mal einen Aushang in der Kita. Unser war 2 Monate weg und es ist irgendwie wieder aufgetaucht☺️, nach einem Aushang

hallo.

ich würde nochmal deutlich machen das du bis tag X das buch im fach erwartest....und zwar nicht so freundlich. ebenso würde ich den Mann ansprechen wenn du ihn siehst.
da müssen sie ihre Bude eben auf den kopf stellen.

ps. ich würde im Kindergarten kein freundebuch austeilen denn die kleinen haben natürlich keinerlei blick dafür. maximal in der vorschulgruppe aber auch da.... permanent flattert so ein buch Zuhause ein, eltern arbeiten vielleicht vollzeit und diese haben nicht immer lust und laune so ein büchlein auszufüllen.
ich finde es erst sinnvoll, wenn kinder schreiben können. ... und nicht wenn mutti ausfüllen muss.

"ich würde nochmal deutlich machen das du bis tag X das buch im fach erwartest....und zwar nicht so freundlich. ebenso würde ich den Mann ansprechen wenn du ihn siehst. "

Na, super Idee.
Was sollen sie denn machen, wenn das Buch weg ist... da kannst du am Tag x erwarten, was du willst...
Und wenn mir einer blöd kommt, dann stell ich für den bestimmt nicht die Bude auf dem Kopf wegen so einem dämlichen Buch... dann wäre das Buch eben weg.

" wenn das buch weg ist...." ähm irgendwo MUSS es ja sein. und wenn man so ein buch mitnimmt muss man es auch zurück geben. unabhängig wie scheisse man es findet.

so eine " mir doch egal" Haltung der mutter ist unverschämt und dummdreist

weitere 3 Kommentare laden

Hallo,
ich verstehe gar nicht, warum das Ausfüllen hier als so zeitintensiv und nervig angesehen wird, es sei denn man müsste sein Kind dazu zwingen. Unsere Tochter füllt die Bücher gerne aus und mich kostet es gerade mal 15 Minuten, ihr dabei zu helfen, indem ich ihr vorlese, was sie machen soll (sofern nicht selbsterklärend) oder ihre Antworten aufschreibe. Sie hat Spaß dabei und für mich macht es keinen großen Unterschied, ob ich jetzt mit ihr spiele oder eben so ein Buch ausfülle.
Klar, wenn das Kind keine Lust drauf hat, sollte man die Bücher lieber direkt an den nächsten weitergeben, anstatt sich zu quälen. Man muss sie ja nicht annehmen, wenn es als so anstrengend empfunden wird.

Genauso wenig kann ich nachvollziehen, wie man so ein Buch verlieren kann, wenn es ein Erwachsener mit nach Hause nimmt. Entweder es liegt im Auto oder zuhause. Wenn zuhause so ein Chaos herrscht, dass man ein Buch wochenlang nicht mehr wiederfindet, würde ich mir Gedanken machen. Man kann mal etwas verlegen, passiert jedem mal, aber mir ist schleierhaft, wie man sowas in den eigenen vier Wänden verlieren kann, sodass man es überhaupt nicht mehr findet.

Ich kann deinen Ärger also nachvollziehen. Entweder man hat Lust drauf und geht sorgsam damit um oder man sagt von Anfang an, dass man weder Zeit dafür noch Lust auf diese Bücher hat.

So sehe ich das auch....und wie traurig ist das bitte das man sich für sein Kind da die zeit nicht nimmt?
Meine füllt sowas auch super gern aus und das malen usw kann sie ja dann alleine machen.
ich finde das auch selbst immer mega toll und spannend mit ihr zusammen das durchzugehen,ist doch auch Zeit die man dann miteinander verbringt und auch Dinge die man dann so erfährt die man so garnicht mitkriegt (Träume,ziele,geanken usw)

Naja....ich werde sovieles nie verstehen können was die eigenen Kinder und Zeit angeht.

Ich kann sowas nie verstehen.

Das kostet 10-20min so ein Buch auszufüllen (mit kind)...sowas ist bei mir innerhalb maximal 2 Tage wieder zurück beim Besitzer.
ich nehme sowas ernst und gehe damit sehr gut um.
Ich finde das immer wieder traurig,für die Kinder vor allem...erst dauert es ewig und dann ist es teilweise nur halb ausgefüllt oder wurde drin rumgeschmiert...das Kiga Buch meiner Tochter riecht sogar sehr unangenehm seit dem letzten mal.

Ich werd dies bezüglich nix mehr machen und warte bis die Kinder alt genug sind das selbst zu übernehmen, meist sind die Kinder da ja viel Verantwortungsbewusster wie die Eltern die darauf kein Bock haben und sich die Zeit auch nicht nehmen wollen (wie schade für das eigene Kind nicht nur dem gegenüber dem das Buch gehört)
naja wenns nicht dann schon zu spät ist...aber das Drama mach ich nimmer mit und es ärgert einen einfach maßlos und auch meine Tochter freut sich total auf die Rückgabe und dann wurds garnicht richtig gemacht (wir haben ein Mitmachbuch für die schule gekauft wo man nicht nur was ausfüllt sondern auch malt,sprüche reinschreibt,geburtstag einträgt,anonyme kleinigkeiten,unterschrift usw total tolles buch),....so ab der 3. Klasse kann sie es wieder rum geben.

Bei meinem Sohn bin ich glatt froh das er an sowas und an anderen kindern einfach kein Interesse hat :x

LG