Mädchen 4 Jahre alt, Veränderung Scheide!? Erfahrung von Mädchen Mamas gesucht

Hallo an alle, ich hab leider ein sehr prikäres Anliegen. Falls das hier nicht hin gehört bitte auch verschieben bzw löschen.
Und zwar hab ich vor 2 Tagen bemerkt das sich der Scheideneingang bei meiner Tochter irgendwie geöffnet hat..auf jeden Fall sieht es anders aus...wenn sowas ist, denke ich natürlich direkt an das Schlimmste was man ja häufiger leider im TV hört. Habe diesbzgl natürlich meine Tochter beobachtet und keine Veränderung festgestellt und sie auch gefragt ob sie an der Mimi aua hat aber nichts.
Ich habe schon mega Albträume und mich heute entschlossen einen Termin beim Kinderarzt zu vereinbaren der am Montag ist.Ich muss das einfach wissen. Ich habe zwar keine Ahnung wie mein Kinderarzt reagieren wird auf so eine Frage. Aber würdet ihr das nicht auch wissen wollen? Würdet ihr deswegen zum Kinderarzt ? Oder einfach gut sein lassen?
Ich bin wirklich fertig mit der Welt. Was ist wenn es so ist???
Ich hoffe ihr könnt mich beruhigen und es ist einfach bei mädchen in dem Alter so??!!!

Ich würde an deiner stelle mal zum gyn mit ihr. Das geht auch jetzt schon.

Das wurde mir verneint

Hallo, ob das normal ist, weiß ich nicht, bei meiner Tochter habe ich es so aber auch nicht erlebt. Gibt es denn Menschen, denen du das zutrauen würdest? Fakt ist, dass die Dunkelziffer von sexuellem Missbrauch wahrscheinlich deutlich höher ist als vermutet. Es ist auf jeden Fall gut, dass du zum Kinderarzt gehst und das mit ihm bespricht! Alles Gute euch!

Nein "Zutrauen" auf keinen Fall. Aber sie geht eben in den Kindergarten und das ist ja auch häufig, das sowas vorkommt...von der Dunkelziffer ganz zu schweigen.

Hallo!

Beruhige dich bitte!

Deine Tochter wächst und ist kein Baby mehr. Der Körper verändert sich, der Babyspeck wird weniger...

Wo und wann sollte den "etwas" passiert sein? Ist deine Tochter alleine irgendwo gewesen, wo etwas hätte passieren hätte können?
Wenn sie sich absolut normal verhält, würde ich jetzt keine Panik schieben...
Aber doch nicht zum Gynäkologen! Wenn du einen begründeten Verdacht hast, dann zum Kinderarzt.

LG

Nein absolut kein begründeter Verdacht, nur Angst.
Danke für den Beitrag

Hallo, ich bin vierfache Mädchenmama ;-)

In dem Alter erkunden sie auch schon mal ihren Körper. Es gibt selbst Kinder schon in dem Alter, die sich was in die Scheide stecken.....

Also, dass es nicht mehr so "eng zusammen" ist, ist aber normal. Der Scheideneingang wächst ja auch.

Wie ist sie denn sprachlich?

Ich hab mit meiner 4jährigen schon das Thema: Ich will da nicht angefasst werden" besprochen. Das sie mir sagen soll, sollte sie dort jemand berühren, sie das sagen muss, egal ob derjenige sagt: wenn du das und das, dann sind deine Eltern böse oder traurig.

Kannst du sie nicht direkt fragen, ob sie angefasst wurde? Also, das wäre mein 1. Schritt.

Aber KIA ist definitiv nicht das schlechteste.

LG

So kleine Kinder *niemals* direkt auf sowas ansprechen!

Insbesondere wenn die TE so aufgebracht ist, redet man ihnen ungewollt etwas ein.

Sie ist ein Late Talker ..aber soweit hatte ich das auch schon mit ihr besprochen. Ob sie mir das schlussendlich erzählen würde steht in den Sternen

Hatte sie vielleicht noch „verklebte“ innere Schamlippen? Bei meiner Tochter habe ich da auch irgendwann gemerkt dass die schamlippen jetzt offen sind und man dann richtig in die Vagina sieht.

Das kann sein...das war irgendwie geschlossener insgesamt....ich hab das aber nie genau angeschaut muss ich dazu sagen..es ist mir jetzt eben aufgefallen weil es sich einfach verändert hat..und damit kamen halt so schlimme Befürchtungen

Mir kam beim Lesen deines Threads der gleiche Gedanke wie Judithchen. Meine Tochter hatte eine sehr ausgeprägte Labiensynechie. Als sie etwa 4 Jahre alt war konnte man deutlich sehen, dass es ausgestanden ist.

Ich kann die nur sagen, dass es hilfreich ist die Geschlechtsteile richtig zu benennen. Falls mal etwas sein sollte und sie sich jemand anderem anvertraut und sagt, dass sie aua an der Mimi hat, kann das unter Umständen schlecht oder falsch verstanden werden.

Ach komm, so ein Rätselraten ist das ja nun auch nicht wenn ein Kind sagt dass ihm die Mimi wehtut.
Kann man sich als Erwachsener dann auch zeigen lassen wo die Mimi ist und fertig.
Ob ein Kind das niemals Scheide, Mimi, Muschi oder sonstwie nennt ist im Ernstfall doch egal.
Und die normalen Namen kommen von ganz allein irgendwann.

Das finde ich doch etwas zu früh ehrlich gesagt.

weitere 7 Kommentare laden

Huhu,

Ich kann deine Angst verstehen. Und der Beitrag einer anderen Dame hier kam mir sehr bekannt vor. Meine Tochter hatte auch verklebte Schamlippen und ein Häutchen das sich am scheideneingang gebildet hatte. Meine KiA meinte zu mir ich solle öfter am Eingang nachschauen und ihn SANFT und nur leicht auseinander ziehen damit sich dieses Häutchen nicht nochmal bildet. Sie hat dies für mich übernommen und dieses "Knacken" werde ich nie vergessen. Danach war der Scheideneingang "frei" und auch größer/offener.

Zu allem anderen kann ich dir leider keinen Tipp geben nur wenn du unsicher bist geh lieber zum Kinderarzt statt zur Gyn.

LG

Nicht zum Gyn. Die haben sehr wahrscheinlich kaum mehr Vergleiche als du, wann sehen die denn mal eine Vierjährige? Kommt im Studium nicht vor und in der typischen Weiterbildung auch nicht.
Wenn du dir wirklich unsicher bist dann Kinderarzt.

Echt nicht? Woher weißt du das denn was im Studium vorkommt oder bei Weiterbildungen ?

Das wäre auch mein Gedanke

weitere 3 Kommentare laden

Ich würde dich bitte, deinem Kind die richtige Bezeichnung beizubringen. Den sollte was sein, ob jemand bei Mimi draufkommt, was gemeint ist, wage ich zu bezweifeln.

Das finde ich viel zu früh und im Kindergarten wird das auch so benannt.

Oh mein Gott. Mein Sohn wußte es von Anfang an und auch meine Tochter. 🤦🏻‍♀️. Dann bringt auch sicher der Storch die Babies 😂😂😂. Warum sollte es falsch sein oder zu Früh? Es ist ein Wort wie Hund oder Katze, oder lernen eure Kinder doch glatt - das ist ein wauwau und nicht ein Hund?
Dann Wunder ich mich auch nicht mehr über PISA Studien und anderes.

weitere 7 Kommentare laden

Ruf mal beim weißen Ring an. Die können dich besser beraten als wir Hobbyärzte. ;-)

Ganz ruhig. Ich finde deine Befürchtungen schon etwas weit hergeholt. Ich weiß ja nicht, wie die Scheide von anderen kleinen Mädchen aussieht, aber wenn meine Tochter mit gespreizten Beinen daliegt, weil sie z.B. gerade versucht ihre Strumpfhose auszuziehen, dann sehe ich auch ihren Scheideneingang, was ist daran nicht normal?
Wenn’s dich beunruhigt, geh zum Kinderarzt und lass es untersuchen aber mach bitte keine Panik vor dem Kind!

Meine Tochter hatte auch bis sie ca 4 war so ein Häutchen vor der Scheide. die Öffnung war teilweise richtig klein. Ich sollte Hormoncreme draufschmieren, aber ich habe abgewartet und es hat sich von alleine erledigt.

Frag deine Tochter bitte nicht ob sie aua an der Mimi hat sondern ob ihr an der Scheide etwas wehtut :)
Es ist nie zu früh um einen vernünftigen normalen Wortschatz einzusetzen