Kein Mittagsschlaf - miserable Laune

Hallo,

mein Sohn macht seit ca. einem halben Jahr keinen Mittagsschlaf mehr.
Seit einem Viertel Jahr ist er im Kindergarten und dementsprechend fix und fertig.
Spätestens ab 16 Uhr ist er so schlecht gelaunt, aggressiv, alle bekommen es ab, auch sein 1-jähriger Bruder.
Das geht nun schon so lange.
Zum Schlafen bekomme ich ihn einfach nicht mehr. Ich kann mich aber durch den kleinen Bruder auch nicht stundenlang neben ihn setzen.

Heute ist er wieder 18 Uhr ohne Abendessen in seinem Bett eingeschlafen. Es kam auch schon vor, dass er 17:30 geschlafen hat.

Ich möchte gerne von euch Erfahrungen, wann es bei euch besser wurde? Ohne Mittagsschlaf.
Dadurch, dass die Situation bei uns schon mehrere Monate anhält...es ist für uns und für ihn anstrengend.
Er ist von 8-12:15 im Kindergarten.

Viele Grüße
Feli

Wann steht ihr auf? Wenn er müde ist soll er doch um 18 Uhr schlafen gehen, dann gibts halt um 16 Uhr "Abendessen" und 2 Stunden später ins Bett. Wie viele Stunden schläft er Nachts? 12 Stunden sollen es bei einem Kindergarten Kind schon sein.

Meine Kinder (3 und 1 1/2) gehen unter der Woche auch um 18 Uhr ins Bett, weil wir um 6 aufstehen müssen, damit sie auf ihre 12 Stunden kommen. Habe kein Problem damit, das "Abendessen" gibt es halt stattdessen um 16 Uhr😉.

Generell wäre es ok, aber wir schaffen es nicht immer aif 18 Uhr. Es gibt zwei Omanachmittage, die gehen bis 17:30 und der Papa kommt auch erst 17:30 heim.es wird dann oft 19-19:30 bis sie schlafen.
Aber 6-6:30 Uhr sind sie meistens wach.

Mich belastet nur diese schlechte Laune. Ich hoffe von Woche zu Woche, dass die Ausdauer vom Großen besser wird.

Also 12 h generell für ein Kindergarten Kind in den Raum werfen finde ich eigenartig ... jedes Kind hat ein andres Schlafbedürfnis- mein Sohn schläft zw 10-11 h nachts - immer mit einmaliger Unterbrechung und geht in den Kiga.

weitere 7 Kommentare laden

Hallo, du hast geschrieben „ Zum Schlafen bekomme ich ihn einfach nicht mehr“ Wie probierst du es denn? Sagst du ihm, er soll sich hinlegen und er will nicht?
Mein Sohn ist fast dreieinhalb, macht aber noch 50% Mittagsschlaf.
Ich hole ihn auch mittags vom Kindi ab, dann essen wir und anschließend soll er sich in sein Bett in seinem Zimmer legen und MittagsRUHE machen. Dabei hört er meist tonieBox.
Manchmal schläft er ein, was für mich dann ein Zeichen ist, dass er es doch benötigt. Manchmal kommt er nach 15 Minuten wieder raus und sagt er ist fertig mit Mittagsruhe. (kommt er nach 5 Minuten schicke ich ihn wieder zurück od. Kuschel mit ihm)
Vielleicht könnt ihr auch mittags so Ruhephasen einführen, wo er sich ruhig verhalten soll und theoretisch die Möglichkeit hat, einzuschlafen. Weil ich glaube, durch die Ruhephase kriegt der Körper auch wieder Energie für den Nachmittag. 🤷‍♀️

Das mit der Pause hat bei uns die ersten Wochen geklappt. Da habe ich ihn in sein Zimmer und er hat Bücher oder Tiptoi Bücher angeschaut. So 30min.

Einschlafen alleine tagsüber....würde bei meinem Sohn leider nie klappen. Er hat noch nie gerne freiwillig geschlafen.
Abends schafft er es jetzt alleine, dafür ist er dann zum Glück so müde.

Ich hole beide von der Betreuung um ca 12:15/12:30 ab. Den kleinen von der Tagesmutter.
Dementsprechend will der kleine auch oft mich, weil er mich den ganzen Morgen nicht hatte. Der schläft, wenn er noch schläft erst gegen 14/15 Uhr.

Dann turnt er noch mit im Zimmer rum und so findet der Große nicht zur Ruhe.

Warum holst du den Kleinen nicht später von der TaMu ab, dort könnte er in Ruhe Mittagsschlaf machen und du hast zu Hause Zeit für eine „Mittagspause“ mit dem Großen.

Meiner ist jetzt 3 und von Mittagsschlaf machen wollen, kann auch nicht die Rede sein 😅 aber ich lege mich immer mit dazu und dann schläft er auch ein. In der Kita muss er auch Mittagsschlaf machen, deswegen möchte ich den Rhythmus am WE nicht ändern.

Nächstes Jahr kommt unser Baby und dann bin ich schon froh, wenn der „Große“ dann für 6 Stunden am Tag in der Kita ist. Nicht das ich nicht gerne mein Kind um mich hätte 🙄 Aber leichter macht es die Sache schon und ich möchte ja auch zeitnah wieder arbeiten gehen 🤗

Liebe Grüße Surfermami
mit Surferboy (3 Jahre) an der Hand und Surfergirl (22 ssw) im Bauch

weiteren Kommentar laden

Wir haben eine zeitlang schon um 17:15 zu Abend gegessen, weil unsere einfach auch um 18 Uhr ins Bett musste. Wenn es uns sehr zu früh war, haben wir halt nur eine Kleinigkeit gegessen und abends nochmal zu zweit, ohne Kinder. In der Zeit konnten wir dann auch nicht zum Turnen, das ging bis 18 Uhr, da schlief unsere Tochter schon. Das machen wir dafür jetzt, denn mittlerweile geht sie zwischen 19/19:30 Uhr ins Bett.
Wenn er keinen Mittagsschlaf mehr macht, würde ich auf ausreichend Nachschlaf achten. LG

Das früh ins Bett gehen ist eine Sache, aber diese aggressive Laune.
Oft ab 15-16 Uhr. Ich bin dann nur noch am schlichten. Er schubst, boxt tritt seinen 14 Monate alten Bruder...es ist fast täglich so.
Ich weiß es ist auch ein schwieriges Alter....aber momentan haben wir echt wenige schöne Nachmittage, was ich total schade finde.

Ja das kenne ich auch. Bei uns ist das wenn meine Kinder müde werden oder es einfach ein langer Tag war. Ich muss dann immer aufpassen wie ich reagiere, damit es sich nicht total hoch schaukelt. Hier hilft es, wenn sie dann super abgelenkt was schönes machen können, aber es ist anstrengend, weil man sie dann bei der Laune nicht mehr alleine lassen kann. Ach, übrigens wird meine Große auch so unleidlich wenn sie Hunger hat. Wenn ich ihr rechtzeitig snacks gebe (ein Apfel oder Mandarine reicht da schon aus), bleibt die Laune meistens gut.
LG

weiteren Kommentar laden