Kopfkissen zum schlafen im KiGa

Huhu,

mein Sohn ist vor einer Woche von der Krippe in die KiGa Gruppe gewechselt. Natürlich muss ich mich an viele Sachen erstmal gewöhnen. Mein Sohn scheint es besser zu machen als ich 😅 Bei vielen Punkten muss ich schlucken aber so ist das nunmal bei den „Großen“. Eine Sache allerdings will nicht so ganz in meinen Kopf. Die Kinder schlafen im KiGa bei uns ohne Kopfkissen. Mein Sohn hatte mir das erzählt und auf mein nachfragen hin, wurde es bestätigt. Ich finde, es ist jetzt zwar kein Grund Drama zu machen aber irgendwie gemein ist es schon, oder? Ich meine, wer schläft denn gerne ohne Kopfkissen und wieso? Weil es ein Teil mehr ist was aus dem Schrank geholt werden muss? Sie schlafen so schon so ungemütlich auf ihren matten in dem kleinen Raum. Ist ein Kopfkissen da wirklich zu aufwändig? Würdet ihr das Thema mal anbringen?

Liebe Grüße Surfermami mit Surferboy (3 Jahre) an der Hand und Surfergirl (23. ssw) im Bauch

Es spricht doch nichts dagegen, es freundlich anzusprechen. Müsst ihr das Bettzeug denn selbst mitbringen oder wird es vom Kiga gestellt?

Die Bezüge bringen wir selbst mit, die Inlays werden gestellt.

Naja, als mein Sohn mir das erzählte und ich daraufhin fragte war die Antwort der Erzieherin schon ziemlich klar „nein, Kopfkissen benutzen wir nicht“. Da wir einen Schlüssel von 17 Kindern auf 1 Erzieherin haben, bleibt auch nicht wirklich Zeit für ein nettes „Tür Gespräch“. Unsere Leitung hat da eher für sowas Zeit und ein offenes Ohr.

In dem amerikanischen Kindergarten indem ich mal gearbeitet habe gab es keine Kopfkissen wegen SIDS- plötzlichem Kindstod.
Lg

weitere 2 Kommentare laden

Also wir benutzen Kopfkissen. Und manche Kinder bringen ihr eigenes mit und oder ein Kuscheltier. Einer hatte auch eine eigene Kuscheldecke.
Aber auch wer nichts dabei hat und schlafen möchte, bekommt eine Matte, ein Kopfkissen und eine Decke.

Ich könnte auch nicht ohne Kissen schlafen und mein Sohn auch nicht.
Daher würde ich freundlich fragen und es mitbringen. Und nicht grad in 40x80cm 😄
Vllt. noch einen Turnbeutel etc, falls es mit an die Garderobe muss.

Hallo, ich habe mal in einer Tüv - zertifizierten Kita gearbeitet.
Die Kopfkissen (und alle anderen dinge wie z.b. Kuscheltier und Decke) mussten alle einzeln gelagert werden und alle 5 Tage komplett gewaschen werden. Haben uns von Ikea diese Schränke mit Schubkästen gekauft. Nahm aber natürlich Platz um spielen weg in einer eh schon engen Gruppe in einem alten Altbau der beengt war.

Da wir im Gruppenraum geschlafen haben würden die Matten immer in die Turnhalle gebracht- und vor dem nächsten Gebruauch desinfiziert - wir hatten keine Bettlaken sonst hätten wir täglich neu beziehen dürfen.

Frag am Besten nach was die Gründe dafür sind

In meiner neuen Kita sieht das keiner so eng. Ich hab ein Haufen Kuschelkissen für die Polsterecke und das Sofa angeschafft und die Kinder dürfen sixh zum ausruhen täglich eines aussuchen :-)
Schmusetiere lagern in einer großen Mitbringkiste...
Die gGroßen sitzen oder liegen meist ohne Kissen auf ihren Polstern um sich ihre Geschichte anzuhören und dürfen dann aufstehen.

Wir haben weder eine so lockere Kita noch eine TÜV zertifizierte. In der Krippe von 1-3 gab es Kissen, im KiGa (gleiche Einrichtung, eine Etage höher) gibts keine 🤷🏼‍♀️ Das entscheidet hier jede Erzieherin für sich. Genauso ob sie in Unterwäsche schlafen oder mit Schlafanzug. Es ist ja auch kein Weltuntergang aber trotzdem irgendwie schade einfach. Weil mein Sohn auch noch nie gerne in der Kita geschlafen hat. Aber bei uns ist schlafen ein Muss.

In der Kita meiner Kinder wurde und wird ohne Kissen geschlafen. Also ab 0jahren bis Einschulung. Die Kinder können sich aber selber kleine kuschelkissen mitbringen wenn sie wollen. Genauso wie schmusetücher oder Kuscheltiere. Natürlich wird das alles selbst gewaschen und darf nur zum schlafen benutzt werden.
Meine kleiner ist jetzt fast 2 und mag auch zu Hause noch kein Kissen. Die großen haben erst mit 5 Jahren vom
Flachen babykissen auf ein normales Kissen gewechselt. Vorher wolltest sie nie eines haben. Und ich glaube mal gelesen zu haben. Das es für kleine Kinder auch besser ist ohne zu schlafen.
Aber letztlich ist alles gewöhnungssache....

Ja eben, von 1-3 in der Krippe gibt es Kissen und dann wechseln die Kinder hoch (gleiche Einrichtung) und haben kein Kissen mehr . Das ist doch blöd irgendwie. Meiner hatte schon immer ein Kissen 🤷🏼‍♀️

Stört es dich oder stört es deinen Sohn?
Wenn es „Nur“ dich stört würde ich es gut sein lassen, du schläfst ja nicht dort.
Wenn es ihn stört würde ich überlegen ihm statt nem Kuscheltier ein kuschelkissen mit zu geben oder ein Kuscheltier das sich als Kissen eignet.
Falls das auch nicht erlaubt ist, mit der Erzieherin reden, dass er so nicht schlafen kann und nach einer gemeinsamen Lösung suchen.

Ich bin mir sicher das Kind stört es garnicht und es stört nur Dich.
Das Leben bitte nicht komplizierter machen als es ist.

Du findest das GEMEIN? Was für ein hässliches Wort! Es gibt durchaus Leute, die gerne ohne Kopfkissen schlafen. Unser Sohn zB benutzt keines oder maximal ein ganz dünnes Babykopfkissen. Er mag die dicken einfach nicht. Soll übrigens auch gesünder für die Wirbelsäule sein, wenn Kinder möglichst lange ohne Kissen schlafen, sagt unser Orthopäde ;-)

Aber wenn es Deinen Sohn arg stört (was ich aus Deinem Text überhaupt nicht rauslese), dann lässt sich doch sicher eine Lösung finden. Frag halt die Erzieherin, ob Du ihm eines mitbringen kannst, weil er ohne nicht schlafen kann - wenn dem denn so ist?

Bei uns haben die Kinder ein kleines Körbchen für ihre Schlafsachen, das sie mittags aus der Garderobe in den Schlafraum holen. Manche haben da noch ein Kuscheltier drin, manche eine kleine Schmusedecke und manche eben ein kleines Kissen. Vielleicht könnt Ihr das auch so lösen. Es gibt ja meistens auch eine Kiste mit Wechselsachen, wo das Kissen mit reinkönnte.

Viele Grüße