Eine Frage zum Thema krippenplatz

Hallo ihr lieben..
Ich hätte gerne mal euren Rat.
Im November habe ich meinen Sohn in einer Kita für einen krippenplatz angemeldet, seit dem ist er nun dort.
Aufgrund fehlender Betreuung zuvor, verlor ich meinen Arbeitsplatz. Nun drohte mit die leitung der Kita indirekt damit, mir den krippenplatz zu kündigen und setzte mir eine Frist um einen Arbeitsplatz zu finden.
Es ist ein städtischer kindergarten.

1. Darf man mir damit drohen und ist es rechtens, würde eine Kündigung folgen.

2. Habe ich einen ganztagsplatz und wurde angeschnauzt, ich solle mein Kind rechtzeitig abholen (15uhr laut Erzieherin)
Ich sagte allerdings vorher Bescheid das ich ihn 16 uhr abhole.

Da ich den ganztagsplarz habe, könnte ich ihn doch auch theoretisch um 5 abholen oder sehe ich das falsch..

Ich möchte ihn eigentlich immer bis 4 drinnen lassen, damit er sich daran gewöhnt... da ich auf Arbeitssuche bin

Frag bei der Stadt nach, die wissen, wie das bei euch gehandhabt wird.

Bei uns geht die Vergabe nach Dringlichkeit: Alleinerziehende, berufstätige Eltern, arbeitslose Eltern.

Wie lange er dort bleiben kann, steht im Betreuungsvertrag. In unserer Krippe war das 8:30-14h, in der KiTa 8-16h, außer beide Eltern arbeiten Vollzeit, dann dürfen die Kinder je eine halbe Stunde Früh- und Spätdienst nutzen.

Guck doch in deinen Vertrag.

In unserer Kita ist ein Ganztagsplatz nur bis 14 Uhr. Bei meiner Schwester wird geguckt, wann das Kind morgens da ist, und dann wird eben hochgerechnet. Kann also 16/17 oder 18 Uhr sein. Da geht es nur darum die tägliche Maximalzeit nicht zu überschreiten.
Wann bringst du dein Kind denn hin? Sind eure Stunden vielleicht um 15 Uhr „verbraucht“ und du wärst bei 16 Uhr quasi drüber?

Hilft ja nichts dir einen Rat zu geben. Es ist in jeder Region, jeder Stadt, jedem
Kindergarten anders geregelt. Guck in deinen Vertrag oder frag die Leitung. Ruf bei der Stadt an. Letztere können dir auch sagen, ob sie dir kündigen könnten. Unmöglich ist das nicht, dürfte aber auch im
Vertrag stehen.

1. Wie alt ist das Kind?
2. Kinder können die Uhr nicht lesen, er kann also nicht wissen, ob es 15 oder 16 Uhr ist, wenn du ihn abholst. Da muss man nicht im Vorfeld schon „dran gewöhnen“, sondern DANN, wenn es soweit ist. Jetzt kannst du ihn problemlos früher abholen.
3. der Platz stand dir unter anderen Voraussetzungen zu, ob dich das jetzt geändert hat, kannst du eigentlich nur bei der Leitung erfragen. Es kann durchaus sein, dass deine Stunden auf ein Minimum verkürzt werden, wenn dir mehr einfach nicht zusteht.

Gib deinen ALG Bescheid in Kopie bei der Kita ab! Das zeigt nämlich, dass du sehr wohl diesen Platz benötigst.

Warum sollst du dein Kind um 15 Uhr abholen? Welche Uhrzeiten stehen im Vertrag?

Bei uns hättest du keinen Anspruch mehr auf einen Ganztagsplatz sondern nur noch auf Mindestbetreuung von 6h. Die hättest du aber sicher, denn es gibt einen Rechtsanspruch.

Und ja, du kannst dein Kind theoretisch auch erst um 17 Uhr holen, aber es ist vielleicht schöner, wenn du es schon früher tust. Krippe heißt bei mir U3 und ist einfach anstrengend für die Kinder.

Finde ich schon etwas seltsam von der Kita.
Du brauchst ja einen Betreuungsplatz um einen Job zu finden.
Wie lange ist denn die Frist von denen?
Bei uns ist Betreuung bis maximal 16:30 Uhr.

Hi nur mal ne Frage, du bist jeden Tag bis 16 Uhr auf Arbeitssuche oder Vorstellungsgesprächen?
Oder ist es dir einfach lästig dein Kind um dich zu haben wenn es nicht sein muss?
Ich frag deshalb so provokant weil es si klingt als möchtest du ihn so lang wir möglich da lassen.
Auch wenn er 6 Stunden da ist gewöhnt er sich doch dran, also warum bis zur letzten Stunde ausreizen wenn du doch da bist?

Ich drück die Daumen dass du bald nen Job hast und bis dahin würde ich mein Kind natürlich eher abholen und froh sein mehr Zeit mit ihm verbringen zu können.

Wenn du dann ne Arbeit hast kannst du sicher wieder aufstocken.
Mal abgesehen davon sparst du auch noch Geld.

Ich bin immer wieder erstaunt wie easy das bei uns läuft. Wir bekamen den Platz obwohl ich noch zu Hause war. Wir hätten Vollzeit buchen können haben wir aber nicht solange ich zu Hause war. Da ging sie nur bis 12. Dann ging ich wieder arbeiten, Stunden hoch gestuft. Dann musste ich meine Arbeit aufgeben, Kita angerufen. Kein Problem, Vertrag kann so bleiben o wir können die Stunden wieder kürzen. Was wir auch gemacht haben. Da hat keiner gesagt das wir keinen Anspruch mehr haben. Hier sind einige Mamas bis 3 Jahre zu Hause u die meisten Kinder sind in der Krippe o Kita. Hier zahlen aber auch alle den gleichen Satz.