Stress wegen "Vorsicht statt Nachsicht" ....

Hallo ihr lieben ,

Ich weiß gerade nicht wohin mit mir. Wir haben momentan eine Ziemlich blöde Finanzielle Situation , ich bin im BV da Schwangerschaft etwas blöd läuft und mein Mann hat vor kurzem seinen Job verloren und sein ALG1 Antrag ist zwar durch aber es kam noch nichts an Geld sodass ich alles von meinem Lohn alleine Stemmen muss- vorerst. Das nur vorab.

Jedenfalls haben wir heute (Schande über unser Haupt) die Winterreifen aufziehen wollen und gemerkt das 2 davon reif für den Schrott sind. Gut also nur die anderen 2 aufgezogen , besser wie nix und dann neue kaufen sobald Geld da ist (was morgen der Fall sein wird da kommt hier das Familiengeld). Naja okay, da es jetzt gerade in dem moment hier schneit (dumm gelaufen) und wir eine Fahrgemeinschaft mit einer anderen Mutter vom Dorf haben um die Kinder in den Kiga zu bringen, habe ich der Mama geschrieben wie zur Zeit die Situation ist , wir nur 2 WR haben und ich ungern morgens ihr Kind mitnehmen würde da ich es nicht verantworten kann , wenn doch was passieren SOLLTE ein fremdes Kind mit drin zu haben (wobei ich am überlegen bin sogar zu Fuß zu gehen). Zumindest solang bis wir die 2 Reifen drauf haben. Wir wohnen auf dem Land da wird immer erst im Laufe des Tages gestreut aber nie Morgens. Habe ihr dann gesagt das ich gerne wieder Einzeln fahren würde bzw. Auch die 30 Minuten Fußmarsch antreten würde um selbst mein eigen Kind nicht zu gefährden(wären ja nur knapp 2 Tage also spätestens Montag wäre alles wieder beim alten) solang bis alles gerichtet ist. Jetzt ist sie sauer ? Warum? Ich möchte doch einfach nur nicht riskieren das ein fremdes Kind gefährdet wird auch wenn es nur 4 Minuten zum Kiga mit dem Auto sind.....

Eigentlich war es immer so das wir uns abgewechselt haben , Morgens bringen und mittags abholen im wöchentlichen wechsel (einmal wir - einmal sie) , diese Woche sind wir eben morgens dran , dass ist mir aber einfach zu heikel. Reagiere ich da über? Ein gegenangebot das sie ja die 2 Tage morgens fahren könnte kam ihrerseits nicht. Aber ich bleibe dabei.

Wie sieht ihr das ?

Hallo

Ich hätte in so einer heiklen Sache eher angerufen, statt geschrieben. Schreiben ist unpersönlich und kommt schnell falsch rüber. Ich wäre auch sauer, wenn mir das per Mail /WhatsApp hingerotzt wird.

Kannst du evtl ihr Kind zu Fuß mitnehmen? Dann das anbieten.

Es kann immer was in eine Abmachung dazwischen kommen. Aber sowas klärt man persönlich

Grüssle

Danke. Persönlich kann man bei ihr vergessen. Sie geht weder ans Telefon noch macht sie auf wenn man vor ihrer Türe steht. Dieses Trara hatte ich jetzt mehrmals und möchte ich auch nicht weiter drauf eingehen. Sie meint ich solle mich immer per Nachricht melden und das habe ich getan.

Das wäre für mich ein Faktor um eine Fahrgemeinschaft nicht zu machen. Warum macht ihr eine Fahrgemeinschaft, wer hat nutzen davon ihr beide oder mehr sie?
Ich finde es gut das du mit dem Auto nicht fahren willst, hätte es aber auch persönlich besprochen.

weiteren Kommentar laden

Hallo.

Zwei mögliche Gedanken:

1. Es ist ja doch recht kurzfristig. Wie sehr ist sie denn auf diese Absprache / Fahrgemeinschaft angewiesen? Eventuell kommt es ihr morgen einfach sehr ungelegen, weil sie einen anderen Termin hat, selbst kein Auto zur Verfügung, etc. Gut, es könnte schließlich auch passieren, das dein Kind krank wird, dann müsste sie auch selbst den Weg zur Kita organisieren.

2. Es ist ja nun doch recht spät für Winterreifen. Wir haben Mitte Dezember. Ich weiß ja nicht wo ihr wohnt. Bei uns ist es morgens schon seit Wochen kalt, teilweise bis - 8 Grad. Winterreifen sind ja nicht nur für Schnee sondern auch bei Eis und Glätte. Da wäre ich eventuell auch verärgert, wenn ich erfahren würde, dass mein Kind seit Wochen so zum Kindergarten gefahren wird. Bei uns gab es kürzlich erst wieder einen großen Unfall wegen überfrierender Bässe.

Klar habt ihr Momentan viel um die Ohren, da schafft man mitunter nicht alles. Aber vielleicht als Denkanstoß um die andere Mutter besser zu verstehen. Vielleicht ist es auch die Kombination aus beiden Punkten.

Liebe Grüße

Was ist denn das für eine dumme Gans?? Ernsthaft, sie ist eingeschnappt weil du verantwortungsvoll bist?? Mal abgesehen davon dass du den Allerwertesten offen hast, sollte es zu einem Unfall kommen.
Also ganz ganz ehrlich, die könnte mir in Zukunft den Buckel runter rutschen.

Genau das selbe sagte mein Mann auch. Ich meine ja gut wir haben es echt spät mit den Winterreifen geschafft aber vorher gab es hier wirklich keinen Anlass welche aufzuziehen. Erst seit gestern sind hier morgens die Straßen weiß benetzt und es geht nachts unter 0 Grad. Aber es hat sich ja jetzt geklärt, ansonsten hätte ich morgen früh nochmal mit ihr geredet , ihr Kind müsste sie ja trotzdem in dem Kiga bringen da hätte man sich dann schon gesehen.

Im Dezember noch mit Sommerschlappen rumzueiern obwohl seit Tagen Schnee vorhergesagt ist finde ich verantwortungslos und wäre auch sauer. Und man gefährdet nicht nur sich und seine Insassen sondern vor allem auch Andere! Man sitz immerhin im Stahlkäfig innerorts relativ sicher wenn man ins Rutschen kommt und man Fussgänger umnietet. Ich hatte schon letzte Woche beim Joggen ne gefährliche Situation weil ein Idiot mit Sommerreifen in ner abschüssigen nassen Kurve auf mich zugerutscht ist.

weitere 7 Kommentare laden

Lass verdammt noch mal Dein Auto stehen! Innerorts gefährdest Du normalerweise weder Dich noch Dein Kind wenn du mal ins Rutschen gerätst, aber alle anderen Kinder und Eltern die zu Fuß gehen! Die nicht schnell genug reagieren wenn du auf den Gehweg polterst. Sorry, mir platzt gerade echt der Kragen wenn ich sowas lese weil ich letzte Woche selber wegen so nem Idioten der bei uns in ner gefährlichen Kurve innerorts auf mich zuschlingerte losspurten musste. Dem in seinem Sprinter wäre wohl auch nix passiert ...

Äh okay , so angehen brauchst mich jetzt nicht wa ;-) immer mit der Ruhe ! Wer sagte was von "SOMMERSCHLAPPEN" ? Niemand. Habe ich erwähnt das es Sommerreifen sind/waren ? NEIN ! Es sind Allwetter Reifen nur OHNE M&S Zeichen. Keif mich hier nicht so an , da platzt mir nämlich der Kragen! Habe ich erwähnt das ich auf dem Land wohne ? Habe ich erwähnt das ich eben momentan in einer Situation wo es mir eben nicht möglich war FRÜHER Winterreifen aufzuziehen weil ich seit ca. 14 Wochen Nichts machen darf , weder meine Kinder richtig betreuen noch Arbeiten ...ja klar da kann ich Winterreifen aufziehen, hast schon recht !! Und mein Mann , ich weiß du drehst mir einen Strick daraus, hat neben all dem auch keine Zeit dafür , aber das wirst du wahrscheinlich gerade nicht verstehen. Is mir auch wurscht!

Ich habe schon verstanden dass du gerade nicht so kannst, was mich aufregt ist dass du schreibst "ich überlege sogar zu Fuß zu gehen". DA gibt es eben nix zu überlegen. Du denkst nur an die Insassen in Deinem Auto, aber MIT Deinem Auto gefährdest du einfach Andere die gar nicht mit Dir mitfahren. Du selbst siehst morgen eine Gefährdung und überlegst trotzdem, DAS regt mich auf.

weiteren Kommentar laden

Ich merke schon wie sich dieses Forum hier verändert hat. Wenn man hier kein "Normales" leben führt wo das Geld eben nicht in geregelten Bahnen fließt und man eben nicht nur Luxusprobleme hat wird man angekeift. Kneift euch an die eigene Nase. Ich bin raus und suche mir ein anderes Forum. Wird mir zu blöd hier ;-)

Seine Winterreifen nicht erst Mitte Dezember aufzuziehen hat recht wenig mit Geld zu tun...

Vielleicht findest du ja ein Forum, indem man dir ausschließlich zustimmt, wenn es das ist, was du suchst.

Vg Isa