Abendessen auf kindergeburtstag zwingend erforderlich?!

Huhu
Bei uns steht bald der erste Richtige kindergeburtstag an.
Ich habe in die Einladungen geschrieben von 15-18 Uhr.
Zu Anfang wird es Kuchen und kleine Leckereien geben. Ich schätze bis wir damit durch sind, ist es sicher 16 / 16:30 Uhr. Dann werden diverse Spiele gespielt, wo es auch nochmal Süßigkeiten gibt. Ich würde ja noch gerne Abendessen anbieten. Aber ist das nicht zu viel? Die Kinder sind ja dann nur noch am Essen, dabei sollen sie doch spielen.. dann müsste ich also schauen das sie gegen 17:15 / 17:30 Uhr Abendessen.
Was meint ihr? Kann man die Kinder ohne Abendessen nach Hause gehen lassen?

Hallo,

Bei den Geburtstagen meiner Kids gab es bisher immer ein kleines Abendessen. Einfach auch als herzhaften Kontrast zu Kuchen und Süßigkeiten. Etwas wie Gurkenkrokodil oder Pizzaschnecken oder Wiener&Brezen oder Pommes o.ä., dazu Rohkoststicks mit Quarkdip.

Nur damit ich es richtig verstehe, du denkst das Kinder 1 Stunde oder länger mit Kuchen essen beschäftigt sind?? 😳 Hier bei uns war der Kuchen bei ALLEN Kinderpartys innerhalb 5-10 Minuten veratmet. Geschenke auspacken ebenso max 10-15 Minuten. 😅 Es sind kleine Kinder, die wollen so schnell wie möglich spielen und toben.

Alles Gute

Ich hab einfach zum Abend Fingerfood hingestellt. Geschnittenes Gemüse, Brezeln mit Butter, vielleicht Minibuletten. oder sowas in kleine Stücken und dann als Buffet. Da kann man sich dann was holen oder auch nicht.
Hat dann auch das Spielen nicht groß gestört.
Viel Spaß 🤗

Ganz ohne würde ich nicht. Hab ich in bislang 12 Jahren Mama sein auch nur 1mal erlebt. Da hat meine Mama die Tochter abgeholt und war total entsetzt, dass es nur Kuchen gab 😂 will damit sagen, es gehört irgendwie dazu. Mach doch ein paar Kleinigkeiten. Wer möchte bedient sich, wer nicht spielt weiter.

Wir machen meistens Nudeln m Bolognese, Pommes mit Nuggets oder Hamburger...

Fingerfood geht doch auch gut

Wenn der Kindergeburtstag bis 18 Uhr geht, müsste nicht zwingend ein Abendessen dabei sein. Das wäre früh genug, dass man noch zu Hause essen könnte.
Allerdings habe ich meine Tochter noch nie von einem Geburtstag abgeholt, auf dem es kein Abendessen gab.

Aber ich denke auch, dass du dich mit der Zeit für das Kuchen essen verschätzt. Wenn alle pünktlich da sind, dürfte das Kuchen essen um 15:15 Uhr vorbei sein. Und dann könnte es um 17:30 Uhr gut noch eine Kleinigkeit zum Abend geben.

VG Isa

1 Stunde Zeit für Kuchen ist großzügig geplant. Meine Erfahrung ist, dass die Kinder gerne den Kuchen essen und die Geschenke auspacken, aber danach schnell spielen wollen. Natürlich kommt das auch auf das Alter der Kinder an. Zusätzliche Süßigkeiten zwischendurch würde ich auf jeden Fall weglassen. Ein kleines Abendessen wäre 100 mal sinnvoller und würde den Geburtstag abrunden. Ich denke da an Würstel mit Gebäck, Spaghetti Bolognese oder Schnitzel und Pommes.

Also 18 Uhr ist absolut Abendessenzeit und für mich selbstverständlich abgedeckt.
Hier muss keiner sein Kind um 18 Uhr abholen und noch Abendessen organisieren...
Bei und wird gegessen und alle können entspannt abgeholt werden
🙋🏻‍♀️

hi,

ich finde es immer etwas schwierig, wenn es kein abendessen gibt, wenn die kinder noch klein sind. warum?
die eltern kommen um 18 uhr zum abholen. das dauert nach meiner erfahrung IMMER länger, weil noch gespielt wird, sachen zusammengesucht werden müssen und einfach keiner heim will. dann kommt der heimweg. die kids sind meist ganz aufgedreht und gleichzeitig müde. dann sollen sie zuhause noch etwas essen und müssen noch bettfertig gemacht werden. wenn die feier unter der woche ist, wo also am nächsten tag früh aufgestanden werden muss, finde ich das nicht so toll.
ich würde an deiner stelle vielleiht eine stunde früher anfragen, dann kuchen (meist essen sie aber nichts zu beginn oder nur wenig, weil sie lieber spielen wollen und viel zu aufgeregt sind..) und dann eine halbe stunde vor ende noch ein abendessen anbieten. brötchen mit heißen wienern oder sowas reicht ja.
solltest du kein abendessen planen, solltest du es den eltern auf jedenfall sagen.
ich finde es immer blöd, wenn ich es nicht weiß und mich nicht daraurf einstellen kann.

Ich finde, man braucht definitiv keine 2 Mahlzeiten pro Kindergeburtstag.
Es soll ja ein Kindergeburtstag sein und keine Dauer- Fresserei.

Also würde ich es so machen, wie es am besten zu deinen Plänen passt. Wenn ihr viel vor habt, muss man nicht zwanghaft ein Abendessen reinpressen, Wenn eher weniger geplant ist, oder nur Indoorspiele, dann kann das die Runde nochmal auflockern bzw die Kinder nochmals ruhig am Tisch zusammenbringen.
Genauso gut kann man den Kuchen am Anfang weglassen (oder sehr knapp halten) und dann zum Schluss nochmal etwas richtiges Essen (zB Pizza, die die Kinder vorher vorbereitet haben).
Wir hatten auch schon eine Schnitzeljagd mit einem Picknick mittendrin.


Vor 6 isst doch eh niemand abend, also sollte es für die Eltern wirklich kein Problem, ob nun abends noch etwas gegessen wurde oder nicht.

Allerdings glaube ich auch, dass du die Kuchenesszeit falsch einschätzt. Mehr als 30 Minuten incl Ankommen wird das kaum dauern, die KInder haben kein Sitzfleisch.

Wir haben nur einmal ein Abendessen angeboten und das für nicht unbedingt optimal empfunden. Man kann mit einem Abendessen durchaus "Zeit schinden", ansonsten finde ich es aber nicht unbedingt zielführend. Meist macht man wenn, dann ohnehin recht ungesunde, schnelle Gerichte. Meiner Ansicht nach können Kinder ab einem gewissen Alter durchaus auch erst gegen 18:30 Uhr zu Hause zu Abend essen.

als ob man mit seinen kind um 18.30 am abendbrotisch sitzt wennn um 18.00 uhr abholzeit ist. abholen dauert etwas, kind ist überdreht,die meissten haben noch nachhause gondelei, noch weitere kinder, hund und was weiß ich.

zum glück kam es in 15 jahren NIE vor das kinder ohne abendessen nach hause geschickt wurden

Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass ich eher den Kuchen weg lassen würde. Der wurde bei uns gar nicht beachtet. Die Kinder sind so aufgekratzt zu Beginn, da fällt am Tisch sitzen schwer.
Bei uns gab es ein kleines Buffet mit Muffins und Plätzchen und so. Kleinigkeiten, die man im vorbei gehen in den Mund stecken kann.
Abends waren alle gut ausgepowert und konnten in Ruhe am Tisch essen. Danach war dann Schluss. Wir haben auch so von 15-18/18:30 h gemacht. Länger als 30 Minuten brauchst du für das Essen nicht einplanen. Es sei denn, ihr belegt selbst Pizza oder macht Stockbrot oder so. Kann man ja auch als Aktion einplanen.
Abendessen ist sicher kein Muss. Dann würde ich das allerdings vorher kommunizieren, damit die Eltern das einplanen können. Ich würde bei der Uhrzeit sonst damit rechnen, dass mein Kind gegessen hat.

Viel Spaß!

Hallo
Zwingend erforderlich sicher nicht. Aber da hier noch nie jemand pünktlich zur Abholzeit weg war und die Kinder gemeinsames Essen (zubereiten) auch immer sehr genossen haben, gibt es bei uns eigentlich immer eine Hauptmahlzeit.

LG

Wir haben mit 15h Kuchen angefangen..ca 15:30-17:30h spielen.. dann essen. Hier gab es wurst-käse-krokodil.. gemüsesticks.. Nudelsalat und Nuggets. So waren sie um 18h satt und man musste nicht ein Spiel crashen weil plötzlich um 18h die Eltern da waren.

Süßigkeiten gab es nicht, hatte auch keiner Zeit zum Essen gehabt .. bei uns gab es ein mitgebsel für die Kinder

Wie alt sind die Kinder denn?

Zum 4. Geburtstag gab es bei uns Kuchen (15min, länger ging das nicht), danach Freispiel und Snackteller zur freien Verfügung. Die Laugenstangen zum Abendessen wurden nur halbherzig angeknabbert, weil die Kids eigentlich viel zu "drüber" waren.

Kuchen essen hat hier noch nie länger als 30 Minuten gedauert. Ich habe meist 17.45 Uhr ein Abendessen angeboten. Dann sitzen alle am Tisch wenn die Eltern kommen. Es wird auch niemand aus dem Spiel gerissen. Meist gibt es Käsewürfel, Tomate-Mozzarella Spieße, Würstchen, Baguette und Rohkost. Das wurde immer gerne gegessen. Und ich freu mich immer wenn mein Kind schon was gegessen hat auf nem Geburtstag und nicht ins Hungerloch fällt bis wir zu Hause sind.

Keins meiner Kinder war je auf einem Geburtstag ohne Abendbrot.

Bei gibt's immer Pommes und Würstchen (wollen unsere Kinder so).

Nach meiner Erfahrung essen die Kinder eher wenig auf Geburtstagen und du wirst wahrscheinlich schon viel früher mit dem Kuchen durch sein.
Ich würde auf alle Fälle etwas zum Abendessen anbieten. Bei uns hatten da die Kinder Hunger. Eingeplant habe ich aber nur die letzte halbe Stunde dafür, bevor sie abgeholt werden. Es kam ja etwas sein, was du und dein Mann abends auch noch essen könnt, wenn viel übrig bleibt. Zum Beispiel Pizza oder Nudeln mit Tomatensauce.
LG

Hey, ich würde mich meinen Vorrednern anschließen. Kindergeburtstag ohne Abendessen fände ich auch komisch. Wenn bei uns nachmittags gefeiert wird, gibt es zu Beginn den Kuchen und Geschenke auspacken. Danach wird gespielt und gegen halb sechs dann Abendessen. Zwischendrin würde ich nix mehr anbieten. Wenn es bei Spielen Süßigkeiten gibt, können die Kinder die gerne mitnehmen als Give Away.

Ohne Abendessen nicht, ich schließe mich da den anderen an, als Gastkindeltern ist es echt ätzend, ich will eigentlich keine "mit dem Auto bis vor die Tür" Mutti sein aber wenn ich weiß dass mein Kind dann noch was Essen muss und eh total durch ist graut es mir ehrlich davor wenn ich weiß er muss danach zu Hause noch was haben. Aber ich finde Süssigkeiten zum Spielen too much. Kenn ich so nur aus meiner Kindheit, gab es an 2 Geburtstagen zu denen ich eingeladen war mit dem Ergebnis dass ich auf dem Heimweg kotzen musste weil ich das süße Durcheinander auf den Kuchen noch dazu nicht gewohnt war. Für mich ein rotes Tuch :-)

Hallo!
Unsere Jüngste hat nächste Woche ihren Kindergeburtstag zum 4. Geburtstag.
Wir werden um 14 Uhr anfangen und um 17 Uhr ist Abholzeit. Ganz einfach, das wir hoffen, dass wir noch etwas raus können und es dann noch hell ist. Aber 4 Stunden ist mir in dem Alter zu lang.
Abendessen gibt es bei uns nicht. Es wird Kuchen geben und ab ca. 16.30 stelle ich Obst, Gemüse und evtl. kleine herzhafte Snacks bereit.

Bei Kindergeburtstagen der Großen habe ich sowohl mit, wie auch ohne Abendessen erlebt. Finde beides okay. Nur wenn es 18.30 Uhr oder später wird, bin ich dankbar, wenn man vorher weiß, dass es kein Abendessen gibt.

LG Bibi

Würde ich bei der Uhrzeit nicht....also klar kann das jeder so machen wie er mag :D

Ich war mal bei einem dabei,da gabs nur was für Kids und kein Abendessen....ich bin halber gestorben vor hunger und meine Maus hatte auch mega den hunger dann und war richtig mies drauf :x Also ich fand das doof.

Hätte aber wohl auch eine std mehr gemacht.
Also ich lad immer von 14/14:30 - 18Uhr ein....die Kids kommen an dann gibts kuchen....danach spielen sie frei wie sie wollen...während der zubereitung des Abendessens gibts dann die Pinata und dann gibts abendessen so ca 17Uhr/17:30uhr....je nachdem...
Beim letzten gebbes hab ich mal dieses typische gemacht wie alle machen chicken nuggets und Pommes und die kinder haben nichts gegegssen....keine Ahnung wieso das bei anderen immer so gut läuft xD
Normal machen wir Kartoffelsuppe oder Omas Pizzasuppe sowas und das kam immer gut an.

ich würd wenigstens wie jmd anders schrieb dann Fingerfood anbieten...einen Gemüsezug mit Paprika,Karotten,Kohlrabi und Gurke ,käsewürfel und Trauben und kleine Snacktomaten und etwas zum dippen, Quark und Sour creme dazu stellen.

Also wie gesagt, ganz ohne wäre mir nichts.

Wir feiern in 2 Wochen auch den 4. Geburtstag. Wir haben auch 15-18Uhr . Ich stell am Anfang Muffins und Obst hin. Und auf 17:30Uhr bestell ich für die Kinder Pizza, hat sich mein Sohn gewünscht. Er will auch unbedingt die vom Pizzaservice und keine selbstgemachte🤷‍♀️

OHNE abendessen finde ich blöd.

bis 15,30 "kaffe" ?? in 30 min ist man damit durch. hätte 18 uhr abendbrot gemacht und 18,30 abholen
wer isst denn um halb 6?
warum so eine blöde planung?

als eltern finde ich es schlicht unpraktisch mein kind irgendwo 18 uhr abzuholen, nach hause zu kutschen und dann noch essen servieren zu müssen.

Kommt drauf an wie alt die Kinder sind.
Kindergartenalter auf jeden Fall. Da sind sicher viele dabei, die ab 17 Uhr fürchterlich hungrig sind.
Außerdem sind die Kinder erfahrungsgemäß gar nicht so übersatt vom Kuchen, weil sie wegen der Aufregung eh nicht so viel essen.

Bei älteren Kindern (ab 8 oder so) muss es nicht sein, aber so Brezelchen odee Chips und Obst würde ich schon noch hinstellen.

Ich stamme aus einer anderen Kultur und bei uns gibts immer erst was herzhaftes und den Kuchen zum Schluss. Meine beste Freundin ist deutsch und sie lacht sich jedes Mal schlapp, wenn ich das so handhabe. Ich lache aber auch darüber, dass sie Grießbrei als Hauptmahlzeit bezeichnet. Das ist für mich Nachtisch. Aber so ist es nun mal😂😂😂.

Bei mir gibts immer ein Riesen Buffet von diversen Salaten, Buletten, Hähnchenkeulen, Pommes (selbstgemacht), Pizza usw.

Wenn der Kuchen serviert wird, gibts auch ein Süßigkeiten Buffet. Hier geht niemals irgendjemand mit Hunger weg. Ich würde vor Scham sterben. Reste gebe ich einfach in Dosen mit.