Beschwerden nach Polypen-OP (4j. Kind)

Schönen guten Abend!

Unsere Tochter (4j) hat seit langem mit Beschwerden durch Polypen zu kämpfen. Konkret: Sie atmet fast nur durch den Mund, sie schnarcht sehr und hat auch Atemaussetzer, seit einiger Zeit hört sie auch sehr schlecht und man hat dadurch auch den Eindruck dass sie etwas schlechter spricht.

Nach mehreren Untersuchungen beim HNO wurde sich für die Entfernung entschieden. Die Entfernung fand gestern am 14.01. morgens um 7 Uhr statt. Seit Donnerstag (09.01.) war sie angeschlagen mit Halsschmerzen und erhöhter Temperatur. Der Anästhesist und HNO meinten, OP kann gemacht werden solange nicht erhöhtes Fieber besteht. Wir waren trotzdem am überlegen ob wir verschieben, aber Montag war sie fieberfrei und auch DI vor der OP hatte sie kein Fieber.

Eingriff verlief ohne Komplikationen. Das Trommelfell hat einen kleinen Einschnitt bekommen damit etwas Flüssigkeit ablaufen konnte. Der HNO meinte dass der Polyp sehr groß gewesen sei. Nach 2 Stunden waren wir wieder zu Hause. Nachmittags hing sie dann ziemlich durch und war sehr müde. Temperatur lag bei 38,5°. Wir haben ihr dann Paracetamol Saft gegeben. Dieser hat allerdings quasi gar nichts gebracht. Daher sind wir nochmal zum HNO gefahren. Dieser hat dann einen anderen Schmerzsaft vorgeschlagen. Dieser hat die Temperatur etwas gesenkt, aber trotzdem noch so 37,5. Heute war es insgesamt etwas besser, jedoch nach wie vor 37,8. Am Nachmittag lief ihr dann bernsteinfarbige Flüssigkeit aus dem Ohr und sie meinte ihr Ohr tue ihr weh. Wir sind dann zum HNO Notdienst gefahren. Dieser meinte aber, dass soweit alles gut aussehe. Wir sollten morgen zum operierenden HNO.

Sie schnarcht nach wie vor wie wild. Seit heute spricht sie auch schlechter als vorher. Sehr undeutlich und irgendwie "vorsichtig" als wäre sie bedacht nicht richtig zu sprechen. Vielleicht weil es dann weh tut?? Hören tut sie nach wie vor schlecht..

Hat jemand ähnliche Erfahrungen nach Polypen-Entfernung??

Vielen Dank schonmal und schönen Abend!

VG
Tim

Hallo,
Meine Tochter wurde letzten Monat operiert, Polypen, Paukenröhrchen und Mandeln verkleinern. Am Tag nach der Op hat sie auch Fieber bekommen, was laut unserer HNO aber erstmal normal war. Das Fierber hielt sich einige Tage, dann wars wieder gut.

Alles in allem ging ungefähr eine Woche gar nichts ohne Schmerzmittel, ihr haben aber besonders die Mandeln zu schaffen gemacht.
Sie hat zu dieser Zeit auch ganz anders gesprochen, wie "im Schongang" und extrem genäselt. Man hat sie als kaum verstanden. Das hat sich aber wieder gelegt.
Allerdings hat sie direkt im Aufwachraum gehört, was ich ihr zugeflüstert habe, und auch das Schnarchen, laute Atmen und Röcheln war sofort weg.

Ich hoffe, deiner Tochter geht es bald besser und wünsche euch alles Gute!
Liebe Grüße
Mini

Bei uns war es nur die Rachenmandel, die entfernt werden musste. Da hatten wir das mit dem undeutlichen/quietschigen Sprechen auch, hat auch eine Weile angehalten. Die Mundatmung und das laute Schnarchen waren gleich verschwunden.
Gute Besserung der Kleinen! 🍀

Hallo Tim,

Unsere Tochter hat 2018 auch Polypen entfernt bekommen und Paukendrainagen beidseits gelegt bekommen.

Geschnarcht hat sie noch ein paar Wochen was allerdings durch die Wundfläche und damit verbundene Schwellung Recht einleuchtend war.

Eure Tochter war schon vor dem Eingriff angeschlagen?
Mein nächster Gang wäre der Gang zum Kinderarzt.
Er soll sie sich Mal anschauen.
Man kann auch Läuse und Flöhe haben.

Unsere Tochter hatte 2 Tage nach der OP auch Fieber bekommen wollte nicht mehr essen oder trinken.
Sie hatte Scharlach.

Und den Schmerzsaft würde ich regelmäßig unabhängig davon ob sie Schmerzen angibt geben.
Zumindest 4 Tage lang.
Vielleicht geht es der kleinen Mittlerweile besser.
Alles Gute für die Maus

Guten Abend!
Danke erstmal für eure Antworten!
Wir waren heute nochmal zur Kontrolle beim HNO. Sieht soweit alles gut aus. Trotzdem hat sie immer noch erhöhte Temperatur an die 37,8. der HNO tippt auf eine Entzündung. Daher hat sie jetzt Antibiotika verschrieben bekommen. Ich hoffe dass wir das jetzt in den Griff bekommen!
VG