An die Mamis mit wenig Schlaf brauchen den Kids 😉

Hallo liebe Mamis,

Wie sieht bei euch ein Tag mit Kind aus, das nur wenig Schlaf braucht? Wann bringt ihr das Kind ins Bett? Wann steht es auf? Wie sieht eure Paarzeit aus? Eure "Erholungszeit"? 😅

Unser Junior schlÀft nachts 8-9h und mittags 1-1,5h.

Ich bin gespannt auf eure Berichte.

LG Shini mit A💙 und 🌟

1

Jetzt im Winter schlafen meine von 20.30-7.00.
Im Sommer gehen sie oft noch etwas spÀter ins Bett.

Man gewöhnt sich dran😂

2

Beide schlafen ca 20 Uhr ein. Die große bis ca 6:30 die kleine immer verschieden, Mal bis 7 Mal bis 8. Alle paar Tage macht die kleine noch mal einen Mittagsschlaf zwischen 30-60 min. Geht dann aber erst 21 Uhr ins Bett.
Paarzeit bzw Erholungszeit ist also ab 20 Uhr bei uns das ist schon ganz schön!
Als unsere große 2 war ging sie immer erst 21:30 . Hat aber auch noch mittags geschlafen. Das ist mir das bei der kleinen jetzt eigentlich lieber.
Die große geht bis mittags zu Kita also etwas ruhiger dann bei uns.
Ab und zu gehen sie mittlerweile auch zu Oma. Ich habe einfach gemerkt dass meine Akkus auf sind und wir haben nach Lösungen gesucht. Lg

3

Lang :-D
Der kleine geht um 20.00Uhr ins Bett, steht dann meist "Heimlich" nochmal auf und kricht gegen 21.00 Uhr von alleine wieder ins Bett. Wach wird er meistens um halb 5 wenn mein Mann aufsteh.
Die große schlĂ€ft nicht vor 22.00 Uhr ein, im Sommer meist noch ne Stunde spĂ€ter, wenn man sie lĂ€sst wird sie zwischen 7 & 8 wach... in der Woche ist aber 6 Uhr aufstehen fĂŒr alle angesagt, um halb acht mĂŒssen alle aus dem Haus sein. Mit GlĂŒck hab ich Feierabend befor die Kinder um 12 wieder Zuhause sind, die gehört dann mir alleine da kann der Haushalt aussehen wie er will :-D (man muss eh lernen die Gunst der Stunde zu nutzen sonst bleibt nicht viel Zeit zum Erholen ĂŒber) Die Zeit von 12-15.Uhr wird mit Mittagessen, Hausaufgaben, spielen und Fernsehn gefĂŒllt, danach sind wir an den meisten Tagen unterwegs und erst zum Abendessen wieder da.

Elternzeit fĂ€ngt um 8 Uhr an, ab da sind wir nur noch fĂŒr NotfĂ€lle zu ereichen :-P Das klappt nicht immer aber dadurch das wir als Paar nicht viel Zeit brauchen und sich meist nur einer kĂŒmmern muss bekommt der andere trotzdem genug Erholungszeit ab.

4

19.30 bis maximal 6.00.
Wird im April 3.

5

Manches klingt gar nicht nach "wenig" 😅 20.30 bis 7 ist ja klasse.

Wir haben so paar grundsĂ€tzliche "Probleme" 😂
1. Papa geht gern frĂŒh schlafen, steht immer 5uhr auf (Ich nur 3x)
2. Familienbett
3. Mittagsschlaf (Ich finde ihn wichtig, in der Kita ist er eh Pflicht)
4. Muttikind

Sohn, 4,5J, schlĂ€ft in der Regel zwischen 22.00 und 23.30. Heut zB jetzt um 22.30. Ich hab es spĂ€ter erwartet. Da er auch 3x um 6uhr raus muss, schlĂ€ft er dann auch mal schon um 21.00/21.30uhr. Mit GlĂŒck 1x pro Woche.

Ich hab das zum Teil so akzeptiert.

Am Wochenende ist Sohnemann abends oft mit mir lĂ€nger auf. A) er schlĂ€ft eh nicht und ich mĂŒsste b) die ganze Zeit flitzen wenn was ist (Durst, klo, Angst, Hunger,.... Mama nich da) weil c) der Mann schon schlĂ€ft 😅 ich finde es nicht Kindgerecht, aber fĂŒr alle am angenehmsten.

Wenn er zB mal 23.30 schlĂ€ft, erwartet man frĂŒh langes schlafen.... aber oft ist er bis spĂ€testens 8uhr wach. Was völlig ok fĂŒr MICH ist.

Ich hab demnach wenig Zeit fĂŒr mich, da er abends da ist, frĂŒh da ist und vormittags bin ich arbeiten. Ich will nicht jammern. Aber anstrengend ist es schon.

Ich versuche ihm oft zu erklĂ€ren, dass er ins Bett gehört, wie alle Kinder. Das abends Erwachsenenzeit ist. Das Mamas (und Papas) auch mal Pause brauchen. Naja. Irgendwann wird es sich Ă€ndern 😉

Gerade in der Woche versuchen wir ihn 20.30uhr ins Bett zu bekommen. Er kann ein Buch anschauen, Toniebox hören. Er wartet fast immer, bis ich da bin. (Muss oft noch arbeiten) manchmal ruft er oder kommt zu mir...

Bin auf weitere Geschichten gespannt.

LG und gute Nacht 😮

6

Warum stellt ihr nicht um?

10

Von dem Gedanken das es nicht kindgerecht ist sollte man sich verabschieden denn Kinder sind auch nur Menschen die ihren eigenen Bedarf haben und wenn er nur 9std schlaf braucht, ist das eben so....daran kann man nichts Àndern....es ist nunmal SEIN Bedarf und wenn er gedeckt ist,ist er gedeckt.

Meine sind genauso...ich wĂŒrde an eurer halt eher den Mittag weg lassen dann geht er auch frĂŒher schlafen...wenn man von 9std eben 1 am mittag verschlĂ€ft geht man eben entsprechend spĂ€ter schlafen.

Meine machen schon lange keinen mehr...die große hat mit 17monaten den mittag abgeschafft und das war gut so...mit ging sie nicht vor 00uhr schlafen und wir sind so um 9uhr aufgestanden wo sie nich nicht im Kiga war.
Der kleine schlief bis 2,5 rum mittags...ab da wo er ihn ausschleichen lassen wollte hat jeglisches schlafen dafĂŒr gesorgt das er erst 00/1uhr schlafen ging und aufgestanden sind wir 7:30 wegen Kiga der großen....ich war froh wie er es dann endlich ohne gepackt hat.
Mittagschlaf als Pflicht halte ich fĂŒr unwĂŒrdig, niemand soltle zum schlafen gezwungen werden!

Familienbett hatten wir bis 2,5 aber dann wurds jedem zu unruhig und einschlafbegleiten geht auch im eigenen bett sehr gut...das hab ich gemacht bis ich 6 wochen mit grippe flach lag letztes Jahr, danach gingen sie auch ohne, wir haben unser Einschlafritual nun gefunden,manchmal bleib ich auch mal lÀnger sitzen wenn sie es brauchen....
Könnte man also auch dran arbeiten wenn man will.

LG

weitere Kommentare laden
7

Ich habe mich schon immer sehr gewundert ĂŒber all die vielen ĂŒbermĂŒdeten Mamis.
Also wir hier sind als Eltern unterwegs gewesen und nicht nur die Mami.
Mein Mann ist zwei mal die Woche spÀter zur Arbeit und hat dies extra so gelegt das am Morgen er alles erledigt hat und an meinen Arbeitstagen war es umgekehrt.
Wir haben Beide gearbeitet.
Man kann sehr viel umorganisieren und dies machen kaum Paare.
Einer von uns ist öfters schon um 18 Uhr ins Bett und hat tĂŒchtig ausschlafen dĂŒrfend dies auch am Wochenende.

8

Unser Sohn ist mittlerweile 5, schlÀft aber schon seit 2 Jahren nur 8,5-9 Stunden (kein Mittagsschlaf).
Meist schlÀft er von ca 20:30/21:00-5:30, am Wochenende auch mal 22:30-7:00. Wenn er spÀter als 22:30 ins Bett geht, schlÀft er trotzdem bis 7:00, lÀnger als bis 7:00 hat er noch nie geschlafen.
Paarzeit haben wir dann danach noch ein bisschen oder so alle 2 Wochen, wenn unser Sohn mal bei meinen Eltern ĂŒbernachtet. Viel ist es im normalen Alltag nicht, weil ich selbst mindestens meine 7-8 Stunden Schlaf pro Nacht brauche.
SpÀtestens um 20:00 Uhr geht einer von uns mit ihm ZÀhneputzen und Schlafanzug anziehen. Wenn er danach nicht ins Bett will, darf er bei uns sein, muss sich aber alleine beschÀftigen. So haben wir dann auch schon Zeit, uns zumindest in Ruhe zu unterhalten, etwas zu spielen oder ein Glas Wein zu trinken.

20

Danke dir. Manches machen wir doch Ă€hnlich. 😊

9

Meine stehen 7 Uhr auf und gehen 21Uhr ins Bett...kann auch mal 22Uhr werden, zur Sommerzeit wirds dann meist sogar 23Uhr (mal sehen wie es dieses Jahr wird jetzt mit Schulzeiten)

Wie sieht unser Tag aus?
Nicht strukturiert :D
Sind 5 und 7 Jahre alt und spielen ja auch viel miteinander....

Aber mal so ein Standart Tag bei uns.

Kind 1 kommt von der Schule um ca 20nach 12....dann holen wir den bruder vom Kiga ab.
13 Uhr sind wir Zuhause....
Kind 1 macht Hausaufgaben, Kind 2 trödelt im Bad rum und langweilt sich bis Kind 1 fertig ist....mittlerweile kann es mal ne std dauern da sie sich langweilt mit den Hausaufgaben,will sie aber machen (Schule sagt eigentlich nicht lÀnger wie 30min, sie wird auch nicht gezwungen lÀnger zu machen,macht sie von sich aus)

Also 14Uhr rum beginnt dann der Tag der Kids...sie futtern was und dann ist es immer unterschiedlich, wenn es regnet lungern sie durchgehend um mich herum, sitzen neben mir schauen mir zu wie ich lese oder nÀhe oder schnittmuster klebe (dabei schau ich meist irgendeine Serie da gucken sie dann mit)
Bis ich mich irgendwann total gestalkt fĂŒhle, dann schick ich sie ins Kinderzimmer sich langweilen oder spielen :D
Wenn sie da erstmal ankommen klappt das auch gut, bis der erste auf Toilette muss...dann geht der andere hinter her und da mĂŒssen sie durchs Wohnzimmer und stalken mich wieder.
Bei gutem Wetter schick ich sie mindestens 1Std raus.
Wir fahren/laufen öfter zum Spielplatz...oder gehen schwimmen, einfach raus spazieren...1-2std je nachdem.
Sie haben 1std Tablett Zeit am Tag das nutzen sie ebenfalls.
Zwischwn 18/19Uhr gibts Abendessen bei uns und danach wird was gespielt oder gebadet/geduscht.

Zwischendurch lesen wir so ne halbe std oder std....erst liest die große mir eine Seite vor, dann der kleine ein Absatz (ja er hat kurz vor seinem 5. Geburtstag angefangen zu lesen und will daher auch unbedingt vorlesen wie seine schwester)
Oder es wird mal gemeinsam gemalt.
Oder geschrieben, vorgestern kam der kleine zb und wollte das ich ihm ein Blatt vorgeben mit Zahlen bis 15 und paar Formen (dreieck,Herz usw) und dann malte er mir noch ein Blatt voller Herzen.

Sie helfen beim haushalten etwas, Tischdecken zb oder kochen....die große bezieht auch gern ihr Bett selbst...also da werden sie auch mit einbezogen wenn sie das möchten.

Zur zeit krieg ich sie wirklich schwer beschĂ€ftigt da sie fĂŒr vieles noch zu jung sind um es ganz allein zu machen und das was sie allein können ist ihnen mittlerweile zu langweilig oder "baby".

Erholungszeit,also so richtig hab ich nur wenn ich wenig schlafe oder mein Mann mit den Kids mal ne Nacht bei schwiegereltern sind.
Paarzeit haben wir eigentlich garkeine....unsere Familienzeit ist unsere Paarzeit :D
In der Zeit seit wir Kinder haben waren wir genau 1x zusammen im Kino...und das war ein Film den ich unbedingt sehen wollte, da ist er nur mir zuliebe mit, mein Mann geht nicht gern ins Kino :D
Aber so richtig was ohne Kinder wollen wir auch nicht machen...
Unsere große ist in den Osterferien jetzt zum ersten mal 2 NĂ€chte bei Opa...da ist nur der kleine da...und ein Kind alleine ist meist schon wie Ferien ^^

Je Ă€lter sie werden desto mehr Zeit gewinnt man wieder....nur zur Zeit diese "schwelle" find ich grad am anstrengendsten bisher, wenn mein Sohn Ă€lter wĂ€re könnte ich sie öfter allein unterwegs sein lassen,aber dafĂŒr ist er halt noch bissl zu jung.
Sie dĂŒrfen auf den Platz den ich vom Fenster aus sehe oder in den Hof...manchmal lass ich sie auch auf den Spielplatz gehen,aber einer von uns geht dann immer noch nach, da es ein Jugendspielplatz ist und Kinder machen ja gern mal Unsinn,das ist mir noch zu gefĂ€hrlich...bzw wenn was wĂ€re wĂŒrde man mir Aufsichtspflichtverletzung vorwerfen, egal ob ich es ihnen zutraue oder nicht...das ist leider das vorrangige problem heutzutage ^^ solange nix passiert ist es ok, aber wenn dann "böse böse" total Panne, aber so ists halt und das will ich auch nicht riskieren.

Also so richtig sagen wie ein tag ist kann ich nicht, es ist einfach immer mal anders....und es gibt sehr gute Tage und auch sehr sehr stressige Tage und richtige Erholungszeit gibt es nur im Kopf :D
FĂŒr mich ist es Erholung wenn ich ne halbe Std heiss duschen kann ohne das jmd rein platzt ;)

LG

18

Danke fĂŒr deine ausfĂŒhrliche Antwort 😊

12

Mein Kleiner (wird im April 3) hat schon immer sehr wenig geschlafen.
Aktuell mag er keinen Mittagsschlaf mehr, geht um ca 19.30 ins Bett und ist morgens spÀtestens (!!!) 5.30 HELLwach.
đŸ€ȘđŸ„ŽđŸ„±đŸ„±đŸ„±

Und dann ist er den ganzen Tag am Wuseln, plappern, streiten und schreien...🙈 Erholung? Abends wenn er schlĂ€ft platt auf die Couch. Paarzeit? Ehrlich gesagt zur Zeit nicht existent - abends zu platt fĂŒr alles

19

Danke dir. 🙂