Stottern mit 3,5

Guten Abend. Meine Tochter ist 3,5 und redet ununterbrochen den ganzen Tag 😉. Vor einem Jahr fing das mit dem Stottern an, dann war es mal wieder weg, kam wieder, ging wieder.... usw. Gerade ist sie zum 4. Mal in dieser Phase und ich mache mir langsam Sorgen. Sie dehnt Wörter oder wiederholt Silben. Vorgestern hat sie 9x das Wort „mit“ wiederholt bis sie weiter kam. Beim Singen oder vertieften Spiel mit ihren Puppen stottert sie nicht. Morgens geht es auch noch und je weiter der Tag voran schreitet desto schlimmer wird es.
Ich bin selbst Erzieherin und weiß dass man Abwarten soll, ausreden lassen, nicht drauf aufmerksam machen.
Irgendwie will ich aber auch keine Zeit verplempern und mir spĂ€ter VorwĂŒrfe machen. Wie sind eure Erfahrungen?

Liebe GrĂŒĂŸe

1

Hab gerade neulich nachgelesen: Entwicklungsstottern kann bis 5 auftreten. Also alles im Rahmen bei Euch. #pro

Und da Du die Erfahrung gemacht hast, dass es nur Phasen sind, wĂŒrde ich einfach noch bisschen abwarten.

Sollte diese Phase jetzt deutlich lÀnger sein, als sonst, kannst Du es ja beim Kinderarzt mal ansprechen.

2

Hi,
meine Jungs haben beide gestottert, beim Großen konnte man Trigger erkennen, beim Kleinen nicht, bei ihm zog sich das auch ĂŒber ein halbes Jahr lang hin. Der KiA gab zwar Entwarnung, dennoch waren wir schon ein bisschen beunruhigt. Was aber nicht nötig war, irgendwann war der Spuk vorbei.

vlg tina

3

bis vor 3 Wochen hÀtte das mein Thread sein können. Wir hatten sogar schon so Beobachtungsbögen vom Kinderarzt daheim, weil es so stark ausgeprÀgt war.
und plötzlich- wirklich ĂŒber Nacht- sprach er sehr viel lĂ€ngere und komplexere SĂ€tze mit verschachtelten NebensĂ€tzen etc- und das Stottern war weg... 😊
Also, noch kein Grund zur Sorge...

4

Hallo,

meine Tochter fing auch mit ca. 3,5 Jahren das stottern an. Es war mal besser, und
mal schlimmer.

Bei uns hat es leider nicht aufgehört. Meine Tochter ist jetzt 5, und stottert wirklich
sehr schlimm.Wir machen jetzt seit 2 Jahren Logo.

WĂŒnsche euch sehr das es sich bald verwĂ€chst.

Lg

5

Hi,

Mein Sohn ist auch 3,5 und hatte bereits ebenfalls 3 oder 4 Stotterphasen,die erste kurz nach seinem 2. Geburtstag.
Es ist teilweise wirklich schlimm, er hĂŒpft und rennt und schreit dabei und kriegt den Satz nicht raus. Vor 2 Wochen hab ich angefangen Videos davon zu machen um sie dem Kinderarzt zu zeigen. Ein Tag spĂ€ter war es wieder ĂŒber Nacht komplett verschwunden. Ich befĂŒrchte aber, es kommt irgendwann wieder.

Falls er wieder damit anfĂ€ngt, werde ich zum Kinderarzt gehen und ihn fragen ob LogopĂ€die schon Sinn macht. Meine Laien-Internet-Recherche hat ergeben, dass stotterfreie Phasen wohl auch bei Stotterern in dem Alter keine Seltenheit sind und dass im Kindergartenalter eine Spontanremission von 50-80 % vorkommt (eher bei MĂ€dchen). Man kann also durchaus abwarten und hoffen, gleichzeitig ist die Logo wohl um so erfolgreicher je frĂŒher man beginnt. Ich bin mir da auch sehr unschlĂŒssig.

Hilft dir jetzt nicht wirklich, aber und geht's Àhnlich wie dir...