Kind wurde im Kiga gebissen

Thumbnail Zoom

Hallo,
unsere Tochter, gerade 3 geworden, geht seit Januar in den Kiga, sie hat sich dort schnell und gut eingelebt obwohl sie die jüngste und zierlichste ist. Dann waren Corona bedingt 2 Monate Pause. Seit ein paar Wochen geht sie wieder sehr gerne.
Nun war am Fr ihr Höschen im Schritt rot angemalt, obwohl sie eine Jeans getragen hat und sie hat einen Bissandruck an der Schulter.
Bei Abholen wurden wir nicht informiert.
Unsere Tochter hat uns Namen genannt.
Ich weiß das so etwas oft schlimmer aussieht als es ist und die Kleine macht keinen verstörten Eindruck deshalb.
Mich stört es nur dass es anscheinend untergegangen ist bzw. uns verschwiegen wurde.
Spricht man da an?

2

Hallo,
ich arbeite selbst als Erzieherin und würde es in so einem Fall auf jeden Fall wollen, dass das angesprochen wird. Das sieht ordentlich heftig aus. Aus Erfahrung kann ich dir aber sagen, dass sowas auch mal nicht mitbekommen wird von den Erziehern. Meist dann wenn es draußen im Garten passiert. Da verschwinden die Kinder ja schon auchmal hinterm Spielhaus oder unter die Rutsche und das sollen sie ja auch dürfen. Es kommt da auch vor, dass das gebissene Kind nicht unschuldig ist ( vorher den anderen geärgert etc.) und deshalb dann auch den Erziehern nichts sagt. Ob das in deibem Fall evtl. so war kann ich natürlich nicht einschätzen.
Gerade deshalb wäre mir als Erzieherin ein Gespräch wichtig, nur so kann eingeschätzt werden ob das ein einmaliger Vorfall war oder große Wiederholungsgefahr besteht und das Verhalten entsprechend angepasst werden.
LG

3

Seh ich genauso. Evtl ist auch gar nicht klar, das in der Gruppe ein beißkind ist. Unbedingt ansprechen!

9

Ich finde aber, wenn die Erzieherinnen wissen, dass das Kind gebissen wurde eine Info auf jeden Fall wichtig. Da kann ja gerne dazu gesagt werden, wenn mein Kind nicht unschuldig war oder wenn sie nicht genau wissen was passiert ist. Aber es in dem Fall zu verschweigen finde ich falsch.

weitere Kommentare laden
1

Vielleicht wurde es einfach nur vergessen... Ohne Absicht im Tumult.
Ich würde dieses nur mal so nebenbei erwähnen und gucken, wie reagiert wird.

4

Ein biss passiert. Kam hier auch schon vor. Selbst unter Geschwistern wenn man daneben sitzt, so schnell kann man gar nicht dazwischen.

Wenn das Kind den Namen nennt würde ich die Erzieherin fragen ob eine Auseinandersetzung bekannt ist.

Das mit den anmalen: war sie das selbst oder hat ein anderes Kind sie ausgezogen und angemalt?

5

Sie sagt es war ein anderes Kind.
Auch wenn sie sich selbst ausgezogen und angemalt hat, müsste es aber auffallen denke ich.
Ich weiß auch das Bisse schnell passieren und oft üblerer aussehen als sie sind, ich wundere mich nur dass so gar nix bemerkt bzw. gesagt wurde.

6

Ich hab Zwillinge.. wenn ich nur mal 5min wäsche machen bin schaffen sie es sich zb auszuziehen und die Klamotten zu tauschen und wieder anzuziehen.

Im kiga fallen mir spontan einige Höhlen/Ecken ein wo man sich unbemerkt anmalen könnte. Was nun nicht heißen soll dass sowas öfter unbemerkt vorkommt.

Neulich hatten wir Besuch von einem kiga Freund. Er hat gebissen ..mein sohn ziemlich gekniffen. Es gab kein geweine.. wir saßen nebenan. Erst kurze Zeit später als sie aufräumen sollten fiel uns das auf. Auf Rückfrage haben die Kinder es erklärt.

Also es ist schon möglich dass es mal nicht mitbekommen wird. Bei 2-3x wöchentlich sowas
..gut.. da müsste man mal das Konzept/Aufsicht hinterfragen im kiga

7

Ja ich würde es morgen ansprechen. Beides. Ich würde auch sagen wer es nach Aussage deines Kindes war und ob sie bitte im Team klären können, ob jemand was mitbekommen hat, was passiert ist und wie es weiter geht. Falls du nichts mehr hörst ruhig auch mal nachfragen. Selbst wenn deine Tochter provoziert hat müsste es angesprochen werden. Was du auf keinen Fall machen solltest ist die Eltern des Kindes das laut deiner Tochter gebissen hat ansprechen. Das muss über die Erzieher geregelt werden. Die anderen Eltern waren genauso wenig dabei wie du.

8

Unser ältester wurde vor vielen Jahren auch mal im Kiga gebissen und ein Erzieher bekam das mit. Die Verletzung sah ganz ähnlich wie von deiner Kleinen aus und das ist nicht ohne. Man sprach mich direkt darauf an und erklärte mir die Situation und wie es dazu kam. Menschenbisse sind genauso gefährlich wie ein Biss von einem Tier. Man hat direkt mit den Kindern gesprochen und auch die anderen Eltern darauf hingewiesen.
Ich würde das schon ansprechen und auch zeigen. Im Kindergarten sollte das intern aufgearbeitet werden.

10

Ich würde einfach bei den Erziehern nachfragen. Ich gehe nicht davon aus, dass es einen Grund gibt, das absichtlich zu verschweigen. Leider können im Alltag auch solche wichtigen Infos untergehen. Ist natürlich blöd, aber passiert. Dafür kann’s tausend Gründe geben (die Erzieherin, die es gesehen hat, hat vergessen es der Erzieherin beim Abholen weiterzugeben, in der Abholzeit war viel Trubel etc). Oder es hat einfach keiner gesehen. Auch dafür gibt es viele Möglichkeiten.

11

Natürlich spricht man das an. Dann haben die Erzieherinnen mehr ein Auge darauf, dass sie die beiden mehr beobachten.
Und auch mit dem beißenden Kind und deren Eltern reden.

14

Kleidung wurde bei uns tatsächlich noch nie angemalt.
Aber bei meinen Zwillingen hat sich in dem Alter der Schrei wegen einem fiesen Biss kaum anders angehört als wegen "ICH wollte das rote Auto!"
Trotzdem würde ich beides den Erzieherinnen berichten. Den Eltern des anderen Kindes eher nicht, die wissen bestimmt auch dass man nicht beißt...

15

Ich hab jetzt alle Antworten gelesen und bin tatsächlich erstaunt, dass die meisten das anspe würden. Ich würde mein Kind fragen was war und wenn es eine einmalige Sache ist nichts ansprechen. Käme sowas öfter vor wäre es natürlich etwas anderes.
Ich wundere mich tatsächlich oftmals wenn ich meinen Sohn abhole und man mir erzählt, dass er von seinem Freund gekratzt wurde als sie sich gestritten haben und er nun nen Mini Kratzer hat. Aber wenn ich das hier so lese scheint der Großteil der Eltern über derlei Dinge tatsächlich informiert werden zu wollen. Ich spreche hier ausdrücklich von kleineren Kratzern oder nem blauen Fleck etc, das passiert eben, find ich und muss man kein Drama daraus machen. Und bei 25 Kindern in der Gruppe kann kein Erzieher alles mitbekommen. Selbst wenn es im Gruppenraum keine Möglichkeit gibt sich zu verstecken, dann kann man auf der Toilette irgendwelchen Unsinn machen.
Wir hatten gerade eine ähnliche Situation, dass mein Sohn von seinem Freund " aus Versehen" (O-Ton mein Kind) gebissen wurde. Ich hab den Zahnabdruck zufällig am Wochenende beim Duschen gesehen, aber mein Sohn meinte, sie hätten im Kindergarten schon darüber gesprochen und damit sei es auch gut 🤷🏼‍♀️
Vielleicht fußt meine Einstellung darauf, dass ich 3 Brüder hatte mit denen ich so manche Kämpfe als Kind ausgetragen habe 🤷🏼‍♀️ und deshalb solche Sachen (wohlgemerkr bei einmaligem Auftreten) als nicht dramatisch empfinde...