KindergartenplĂ€tze sind kostbarer als Diamanten 🙄

Hey, ich hab mal eine Frage.
Wir sind quasi auf Platz 4 fĂŒr einen Kindergartenplatz nĂ€chstes Jahr, nun ist es aber so, das nur die ersten 3 einen Platz bekommen.
Es geht um einen Platz im FrĂŒhjahr, nun weiß ich das die Mutter von Kind 3 ab diesem Sommer einen Platz bei einer Tagesmutter hat.
Ist es nicht nun so, das sie damit auf der Liste etwas runterrutscht ?

Die Leitung weiß nichts davon das Sie dann ja evt. 2 PlĂ€tze belegt. Ich finde es wiederum unfair, ich habe gar keinen Platz und sie zwei.

Tagesmutter kommt fĂŒr uns auch nicht infrage.
Wenn die Leitung nun davon erfahren wĂŒrde, ist es dann nicht so, das sie nun erstmal keinen dringenden Anspruch auf einen Platz hat?
Vielen Dank schonmal fĂŒr die Antworten.

1

Wie soll die Leitung denn davon erfahren?

Vielleicht ĂŒberbrĂŒckt die Mutter nur die Zeit bis zur Kita, die dann bessere Betreuungszeiten hat, um besser zu arbeiten? Warum sollte sie deswegen schlechter gestellt werden?

Aber beantworten kann dir die Logik hier eh keiner, weil es ĂŒberall in Deutschland anders lĂ€uft.

2

Hallo,

Sie kann doch das Kind dann im FrĂŒhling in die Kita geben. Hier ist es Gang und GĂ€be, dass Kinder zur Tagesmutter gehen und weiterhin auf Kita PlĂ€tze warten. Hier werden Kita PlĂ€tze nur einmal in Jahr vergeben zum August. Wenn jemand aber schon wieder an Februar arbeiten muss, dann geht das Kind 5 Monate zur Tagesmutter und dann in die Kita.

LG Morgain

3

Klar hat sie ja noch immer ein Anspruch auf einen Platz. Aber wenn Sie einen unbefristeten Betreuungsplatz bei einer Tagesmutter hat, erschließt mir nicht die Dringlichkeit auf Übernahme in die Kita ab FrĂŒhling.
Sommer wĂŒrde dann ja vollkommen reichen. Es kann doch nicht sein das jemand 2 PlĂ€tze hat und ein anderer nicht einen.
Ganz ehrlich ich wĂŒrde definitiv mit der Leitung darĂŒber sprechen, das Mutter 3 einen Platz in einer anderen Betreuung hat.
Ich finde es wirklich unglaublich das man anscheinend machen kann was man will. So wĂŒrden ja so viele Eltern auf PlĂ€tze warten und andere haben die Qual der Wahl. Sorry aber das ist wirklich ungerecht.

4

Bzw. Hat sie dann ja ein Anrecht auf Übernahme in die Regelgruppe ab 3 Jahre.

5

Weißt du denn, ob ihr Platz bei der Tagesmutter unbefristet ist? Hier bei uns ist das nĂ€mlich definitiv nicht unbefristet

weitere Kommentare laden
14

Hallo.

Dein Text klingt ziemlich Ellenbogen MentalitÀt. Die anderen haben etwas oder bekommen es vielleicht, das ich gerne möchte, also versuche ich alles um die anderen aus dem Weg zu schaffen - zum eigenen Vorteil. Und das ohne die genauen UmstÀnde zu kennen.

Es ist vollkommen normal und legitim die Zeit bis zum Kitaplatz mit einer Tagesmutter zu ĂŒberbrĂŒcken. Ich kenne viele die das so gemacht haben. Warum sollte das irgendeinen Einfluss auf den Kitaplatz haben?

Zum Anderen: Woher weißt du eigentlich wer in der Liste ĂŒber dir steht? Rein aus Datenschutzrechtlicher Sicht dĂŒrfte dir diese Liste gar nichts zugĂ€nglich sein.

Zuletzt: Warum kommt fĂŒr euch eine Tagesmutter nicht in Frage? Wenn das andere Kind in die Kita kommt wĂ€re dort ja ein Platz frei?!

Ich kann einfach nicht verstehen warum man ernsthaft darĂŒber nachdenkt andere zu verpetzen und zu ĂŒbervorteilen nur um selbst Profit daraus zu schlagen. Keine Frage, es gibt zu wenig KitaplĂ€tze, das Problem hatten wir auch. Aber gegeneinander ist doch keine Lösung und macht die Gesamtsituation nicht besser.

Liebe GrĂŒĂŸe und einen schönen Abend

16

NatĂŒrlich hat es etwas von Ellenbogen MentalitĂ€t, das will ich gar nicht bestreiten.
Aber geschenkt bekomme ich doch auch nichts, wenn die Mutter zu mir sagt wir haben Ihn nun bei der Tagesmutter angemeldet bedeutet es fĂŒr MICH einfach gut dann haben sie doch einen Platz gefunden.
FĂŒr mich erschließt sich nicht warum sie dann noch ein Anrecht auf einen U3 Platz haben. Sorry aber wenn ich mich dort anmelde, dann gehe ich ja die Bedingungen der Tagesmutter ein also können diese ja nicht völlig unpassend fĂŒr die Familiensituation sein.
Das Konzept Tagesmutter gefÀllt mir einfach nicht, man muss ja auch hinter einem Betreuungsmodel stehen.
Ich melde mein Kind ja auch nicht in sÀmtlichen KindergÀrten an, und springe so rum wie es mir passt, obwohl ich einen Betreuungsplatz habe.

26

Vielleicht passt der anderen Familie das Modell der Tagesmutter ja auch nicht und der Platz ist so zusagen die Notlösung falls sie keinen Kita Platz bekommen? So wurde es zumindest in unserer Umgebung gehandhabt. Im Zweifelsfall in Kombination mit den Großeltern.

Ich verstehe nur nicht warum diese Familien dann kein Anrecht mehr auf den Kitaplatz haben sollten, der fĂŒr sie vielleicht viel passender ist und weniger Aufwand bedeutet. Bzw weniger Anrecht als du, nur weil du keine Betreuung durch eine Tagesmutter möchtest.

Eigentlich sollten solche AbwĂ€gungen ohnehin nicht notwendig sein- wenn wir genug PlĂ€tze fĂŒr alle hĂ€tten. Solange das so ist wĂŒrde ich mir allerdings weniger Ellenbogen MentalitĂ€t wĂŒnschen. Versucht doch einfach das beste aus eurer Situation zu machen. Ohne auf die Anderen zu schauen und gegeneinander anzukĂ€mpfen. Da bleibt am Ende mehr miteinander fĂŒr alle ĂŒbrig.

weitere Kommentare laden
15

Wie alt ist Kind 3 denn?

Unser Sohn geht ab nÀchstem Monat auch zu einer Tagesmutter. Sie betreut Kinder aber nur bis zum dritten Geburtstag.

Deshalb werden wir unseren Sohn rechtzeitig in der Kita anmelden und dorthin wechseln, wenn er einen Platz bekommt. Auch wenn das nicht erst einen Tag vor seinem dritten Geburtstag ist. Denn wie schon schreibst, sind die PlĂ€tze kostbar und wir wollen nicht ohne Betreuung dastehen, wenn er zu alt fĂŒr die Tagesmutter ist.

Vielleicht ist Kind 3 in einer Àhnlichen Lage?

17

Die TagesmĂŒtter „schmeißen“ ja auch nichts das Kind mit 3 Jahren raus, wenn es nicht direkt einen Platz hat. Aber Kind 3 wird nun 2 Jahre alt, und könnte dann ja nĂ€chsten Sommer in die Regelgruppe. Aber das steht mir nicht zu dies zu beurteil, es wĂ€re nur ein logischer Gedanke, Ihn dann ja ein Jahr dort zu lassen und dann in die KiTa. Aber das muss jeder selber wissen. Ich persönlich finde es einfach schade, das jemand 2 PlĂ€tze zur Auswahl hat und ein anderer nicht einen.

21

Du tĂ€uschst dich! Es gibt sehr viele TagesmĂŒtter, die die Kinder mit 3 „rausschmeißen“, weil sie es mĂŒssen!!! Weil dann die Förderung vom Jugendamt wegfĂ€llt! Du solltest dich wirklich besser informieren (auch wenn du das jetzt gleich wieder angegriffen fĂŒhlst!)

weitere Kommentare laden
18

Hi,

ich verstehe deinen Ärger. ABER: bis nĂ€chstes FrĂŒhjahr fließt noch so viel Wasser den Fluss runter. Wer weiß was bis dahin ist. Vielleicht zieht Familie 1 weg, Familie 2 geht doch lieber in einen anderen Kindergarten und schon hĂ€tten Eurer beider Kinder (also das der Mutter die du gerade „anprangerst“) einen Platz. Oder aber es trennen sich zwei Eltern und alleinerziehende werden bevorzugt behandelt und Zack seid ihr beide weg vom Fenster.

Folgende Dinge daher:
- wieso seid ihr denn auf Platz 4? Habt ihr euch zu spÀt angemeldet oder woher kommt das?
- wieso genau der Kindergarten? Gibts keine Alternative? Bei uns in der Stadt meldet man sich fĂŒr einen Platz an, darf einen Wunsch angeben und kriegt dann einfach einen der 9 zugewiesen, sofern die betreuungszeiten passen
- Tagesmutter ĂŒ3 ist glaub ich eher selten. Ich wĂŒrde wetten das andere Kind geht bis zum 3. Geburtstag dahin und wechselt dann in den KiGa

Statt gegen andere MĂŒtter zu schießen schau doch was du wirklich Ă€ndern kannst und schau doch mal nach anderen Einrichtungen.

Ich hoffe ihr kriegt letztlich einen passenden Platz #winke

19

Das stimmt bis dahin kann wirklich viel passieren. Ich bin auch die letzte die sagt oh Alleinerziehende usw. dĂŒrfen keinen Vorrang haben, aber wenn jemand einen Platz hat finde ich es halt einfach unfair. Zum einen weil die Schwester dort schon untergebracht ist und es deswegen besser passen wĂŒrde, aber auch ich habe mich bei dem anderen Kindergarten auf die Liste setzten lassen nur sieht es bei uns wirklich mau aus. Wir haben leider nur 2 KindergĂ€rten im Ort, wenn es außerhalb nur gehen wĂŒrde wĂ€re es durch die Entfernung usw. eine echt stressige Sache die ich mir dann genauer ĂŒberlegen wĂŒrde. Meine kleine ist im Kindergarten seit der ersten Lebenswoche angemeldet. Was ich aber echt gut finde, ist das du beide Seiten reflektierst đŸ™‹đŸœâ€â™€ïž

27

Warum es durchaus gerechtfertigt ist, dass die andere Mutter trotz TM den Kitaplatz bekommen könnte, wurde ja schon mehrfach beantwortet.
Ich kann nur noch was von der anderen Seite ergĂ€nzen, also von der, die die PlĂ€tze vergibt. Neben den ganzen „harten“ Kriterien wie Alleinerziehende, Arbeiten mĂŒssen etc... spielt bei uns auch eine Rolle, mit welchen Eltern wir die nĂ€chsten Jahre partnerschaftlich zum Wohle des Kindes zusammenarbeiten wollen. Und da wĂ€rst du mit deiner Petzaktion und deinem Auftreten hier sowieso raus. Nur so als Denkanstoß.

29

Aber auch du mĂŒsstest dann wissen, du könntest mich fĂŒr das FrĂŒhjahr vertrösten aber im Sommer wĂ€re es dann ja eh so das beide einen Platz spĂ€testens haben werden. Deswegen ist der letzte Satz so unnötig, das Wohl des Kindes hat damit mal so gar nichts zu tun.
Und im Übrigen wird hier gerade so getan, als ob ich der Mutter nicht einen Platz gönne. Sie tritt diese Jahr einen Platz an, ist ja nicht so das sie dann gar keinen Platz hat.
Und wir reden hier auch nicht ĂŒber ich will beide StĂŒcke Schokolade haben, damit die andere nichts hat.
Es geht darum das auch ich arbeiten muss, und nicht von Luft und liebe Leben kann.

30

Und genauso wurde dir mehrmals gesagt, dass es durchaus GrĂŒnde geben kann, warum die andere Mutter eben NICHT dauerhaft bei der TM bleiben will/kann und deswegen wechseln will. Vielleicht kann sie nicht arbeiten gehen, weil die Zeiten dauerhaft nicht passen, das Kind zu alt ist etc....

weiteren Kommentar laden
28

Mal ein kleiner Gedankenanstoß von mir als Erzieherin:
wĂŒrde bei uns eine Mutter auf der Matte stehen, um eine andere Mutter schlecht zu machen und um diese zu "verpetzen", wĂ€ren wir alles andere als dankbar darĂŒber. Lass das einfach sein und beginne nicht so den Kindergarteneinstieg deines Kindes. Mißgunst kommt nie gut an, und die Leute in der Einrichtung werden sich ihren Teil dazu denken. Sind sie professionel, bemerkst du das wahrschleinlich gar nicht. Sind sie es nicht so, kann es doof werden.

Du hast kein Recht, dich in die Privazangelegenheiten anderer Leute einzumischen. So einfach ist das. Tust du es dennoch, wirst du mit den Konsequenzen leben mĂŒssen. Dein Ruf ist dann auf einem entsprehenden Level, das ist dann einfach so.

31

Ich wĂŒrde euch gerne mal sehen, wenn ihr in dieser Situation seit.
90% von euch wĂŒrden definitiv nicht abwarten und Tee trinken. Aber wenn man nicht in der Situation ist, fĂ€llt es leicht zu urteilen. Und du als Erzieherin solltest die „Verzweiflung“ der Eltern kennen.

38

Doch. Igh verstehe die Verzweiflung. Nur, sooooo groß kann die ja nicht sein, wenn du eine Tagesmutter fĂŒr den Übergang kategorisch ausschließt. Im Gegensatz zur anderen Familie. Und dann zu denken, man haut wen anders in die Pfanne, um selbst das GewĂŒnschte zu bekommen, das ist einfach in meinen Augen total am Leben vorbei. Vor solchen Menschen verliere ich sĂ€mtlichen Respekt, weil ich es nicht verstehen kann, wie man etwas dankbar annehmen kann, was man vorhem wem anders durch Schlechtreden und Verpetzen weggenommen hat.

Bei dir kommt einfach nur der Neid hoch. Sie Familie ist vor dir auf der Liste. Punkt . Das ist sie, ob sie nu auch noch eine Tagesmutter hat oder nicht. Du VERLIERST nix durch sie, deine Position bleibt gleich.

Sei flexibel, such auch nach einer Tagesmutter, gönne anderen etwas, sei dankbar dafĂŒr, daß du auf dem vierten und nicht auf dem 10. Platz bist und hör auf, anderen Schlechtes zu wĂŒnschen. Das geht nach hinten los.
WĂŒnsch doch mal dieser Familie von Herzen und vom tiefsten Inneren alles GlĂŒck der Welt und die beste Betreuung fĂŒr ihr Kind. Und guck, was passiert. Zugewandte, gönnende Menschen kommen auf Dauer weiter im Leben als Miesepeter.

weitere Kommentare laden
35

Hey đŸ‘‹đŸ» hast du dein Kind in nur einer Einrichtung angemeldet?

Falls nicht : was ist wenn die Kita, die bei dir nur als Prio 2 auf der Liste steht, dir eine Zusage erteilt? Deine Wunschkita (zb weil sie nÀher ist / weil dir das Konzept oder die Einrichtung noch besser gefÀllt) wollte sich aber auch noch melden ca zum gleichen Zeitpunkt?

Rufst du dann deine absolute Wunschkita an und sagst ab, obwohl es fĂŒr dich Vorteile geben wĂŒrde wenn du dort eine Zusage erhĂ€ltst? ... Also ich nicht ...
Ich wĂŒrde evtl höchstens bei meiner Wunschkita dann nochmal nachfragen, ob es schon eine Entscheidung gibt, um den anderen Platz nicht unnötig lang zu blockieren aber mehr kann man ja nicht tun in einer solchen Situation. UngĂŒnstig ja, aber doch normal heutzutage oder?

Mal abgesehen davon, dass ich es komisch finde, dass ihr alle so genau wisst, wer auf welchem Platz in der Liste der Kita steht, wĂŒrde ich wohl nichts weiter unternehmen und schon gar nicht die andere Mama in der Kita als Verbrecher darstellen.

Viele GrĂŒĂŸe,
Juju

37

Ich bin ganz bei dir, man sucht sich immer das bessere aus. Aber ich wĂŒrde nicht einen Platz bei der TM annehmen und weiter auf der listet der Kita stehen( wir reden nicht vom Regelbetrieb). Das ist fĂŒr mich einfach 2 PlĂ€tze blockieren, aber das ist wirklich eine unterschiedliche Denkweise. Die Info kommt von der Leitung selbst, meine erste Tochter geht ja schon in den KiGa. Sie erzĂ€hlte es mir im GesprĂ€ch.

39

HĂ€? Aber sie kann doch gar nicht beide PlĂ€tze parallel nutzen? Also entweder entscheidet sie sich fĂŒr die Tagesmutter, dann rĂŒckt ihr nach fĂŒr den Kita-Platz.
Oder sie entscheidet sich letztendlich fĂŒr die Kita, dann bleibst du nach wie vor im selben Rang. Du verlierst doch nix? Egal, was wieviele PlĂ€tze sie "blockiert"?

ANgenommen, du rennst jetzt zur Leitung und petzt, diese setzt die Mutter unter Druck und diese entscheidet sich dann fĂŒr den Kita-Platz. Was zum Teufel hast du dann davon? Du bist im Ranking immer noch hinter ihr, hast aber den Stempel der Mutter, die andere in die Pfanne haut.

Sorry. Ich verstehe es null.

weitere Kommentare laden