Zuhause Trocken - im Kiga verweigert er die Toilette

Hallo zusammen, Sohnemann wird nun im August 5. Zuhause ist er trocken, nur im Kiga verweigert er absolut die Toilette und lässt es dann einfach laufen. Ich verstehe es einfach nicht. Im Kindergarten wäre wohl alles in Ordnung, sagt er immer und es macht ihm Spass. Selbst, wenn wir unterwegs sind, Freunde besuchen geht er auf die Toilette. Mittlerweile ist im Kindergarten zwischen uns und den Erziehern eine angespannte Atmosphäre, weil es immer wieder heißt, es ist alles in Ordnung, er kommt mit den anderen zurecht, ist in die Gruppe integriert. Nur sehen wir Eltern, das mittlerweile nicht mehr so.
Wem geht es vielleicht ähnlich oder war selber in solch einer Situation mit seinem Kind? Würde mich über Hilfestellungen oder Tipps sehr freuen. Innerlich zerbricht es mich, das andere Kindern ihn vielleicht doch mobben und er daher auch nicht darüber reden mag. Er macht dann gleich dicht und redet nicht oder spricht gleich an anderes Thema an. Vielen Dank und allen eine angenehme Zeit.

1

Ich selbst war so ein Kind, zuhause schon früh trocken, im Kindergarten hab ich noch mit fünf jeden Tag in die Hose gepinkelt.

Ich war nicht gern dort, hab mich einfach nicht sicher gefühlt und wollte den Gruppenraum nicht allein verlassen. Richtig bewusst war mir das aber nicht, wenn ich gefragt wurde, hab ich immer gesagt, ich wisse nicht, warum.

Ich weiß auch nicht, warum das so war, im Kindergarten waren alle nett zu mir. Aber ich bin heute noch kein Gruppenmensch.

2

Danke für deine Antwort.
Ein Gruppenmensch, ja das ist er auch nicht so. Beobachtet eher viel.

6

Bei mir war es wirklich so, dass es mir nicht geheuer war, den Gruppenraum zu verlassen. Mein Großer ging bis weit ins Schulalter immer extrem ungern auf fremde Toiletten, aber im letzten Moment ging er dann doch immer.
Und mein Jüngster hat es anscheinend beim Spielen manchmal einfach vergessen.

3

Hi du,

vielleicht ist er so im Spielfluss, dass er es gar nicht merkt? Fragen die Erzieher denn zwischendurch mal, ob er muss? Wie "sauber" ist denn die Toilette? Mir fällt es bis heute noch schwer Wasser zu lassen, wenn die Toilette nicht so sauber wirkt 🙈. Vielleicht dürfte er sich ein Töpfchen hinstellen?
Wie klappt es denn wenn du ihn die Kita bringst? Fällt der Abschied schwer?

Alles Gute für euch🍀

4

Nur ein Gedankengang: Kann es sein, das sie im Kindergarten zu bestimmten Zeiten geschickt werden? Zeiten, zu denen er nicht muß und sich dann aber nicht traut eigenständig zu handeln, wenn er(!) eigentlich müsste.
Wenn es sonst überall klappt, wäre das meine Idee dazu.

5

Mein kleiner hatte genau dasselbe Problem. Daheim war er trocken und in der Kita hat er in die Hose gemacht bzw Windel gemacht. Er ist dort noch monatelang mit Windel hin und hat mir Vorliebe sein großes Geschäft dort gemacht. 4-5x am Tag war nichts und ich hatte keine Erklärung dafür.
Hier zu Hause ist er auf Toilette und macht groß/klein ohne Probleme.

Ich habe ihn dann tatsächlich ein wenig bestochen und ausgetrickst. Er hat ein Fahrrad bekommen und dieses war sein absolutes Highlight. Ich habe ihm erklärt das nur große Kinder so ein cooles Fahrrad fahren können und das total uncool ist wenn man im Kindergarten in die Hose macht und daheim wie ein großer Junge radfahren will. Dann muss das Rad Pause machen und noch in der Garage warten bis er groß ist.
Einen Tag kam er und wollte Fahrrad fahren und ich meinte das macht noch Urlaub... ab Tag 2 ist er zuverlässig auf Toilette gegangen und hatte bisher (in 4 Wochen) 2 kleinere Pippi Unfälle die natürlich nicht erwähnt wurden. Das kann immer wieder passieren und ist auch ok.
Nicht pädagoisch wertvoll ABER ich wusste das es nichts organisches oder psychisches ist sondern sein Wortlaut: ich habe keine Lust