Frage zum Bau eines Kindergartens

Hallo,

ich wollte mal wissen, wer schon Erfahrung mit dem Bau eines Kindergartens gemacht hat bzw. wie lang die Bauzeit war?

Mein Dilemma ist. In meiner Stadt kann nur drei Kitas auswählen. Dann nach Prio noch angeben...unsere Wunschkita mit Prio eins ist geplant, aber noch nicht gebaut. Er soll „voraussichtlich“ im August 21 öffnen. Da brauchen wir den Platz dann auch.

Abwarten oder lieber ne andere Kita angeben? Weil ich ja die Prioliste bei uns in der Stadt setzen muss...ohne Kita Platz nächstes Jahr wird es übel...

Hat jemand Erfahrungen gemacht? Und auch, was passiert, die nehmen mich/mein Kind an und sind nicht fertig? Müssen die für ne Ersatzbwtreung sorgen?

1

Ach so, bis Ende September kann ich nur ändern...

2

Hallo,

Dein Kind benötigt ja zum Termin x einen Kitaplatz, von daher würde ich sagen, dass die Stadt die Kinder, die diesen neuen als Prio haben ja umplanen muss auf die vorhandenen bis der neue aufmacht.
Aber das würde ich die Stadt eben fragen, ich würde mal anrufen und Dein Dilemma schildern.

Voraussagen wie lange Bauvorhaben gehen kann man nicht 100%ig. Manchmal läuft alles glatt, manchmal verzögert sich etwas.

3

Wir hatten hier eine Kita, die im September öffnen sollte. Hätte für mich perfekt gepasst, ich habe dann aber einen anderen Platz angenommen. Zum Glück, die Eröffnung war ein halbes Jahr später!

4

Hallo,

Unsere Tochter sollte zu August 2020 in der neugebauten kita starten. Diese wird nun voraussichtlich für Januar 2021 fertig. Da dann aberkannt auch die Kinder nacheinander (alle gleichzeitig klappt ja nicht) eingewöhnt werden kann es auch locker März werden bis wir an der Reihe sind. Wegen Corona ist natürlich eine anderweitige Betreuung nicht möglich, sodass es gut ist das wir durch meinen neuen Mutterschutz und die elternzeit auch ohne auskommen (zum Zeitpunkt der Anmeldung wussten wir das aber noch nicht).
Lg
Liezi

5

Normalerweise ist es so, dass die Kinder dann in andere Einrichtungen oder eben in einem Provisorium untergebracht werden.
Wir hatten das damals mit dem Bau der Kinderkrippe. Da gab es ungeplante Verzögerungen und die Kids waren dann erst in Klassenzimmern untergebracht (waren noch Ferien) und dann wurde das untere Stockwerk der Krippe in Betrieb genommen, während oben eben noch Baustelle war.
Aktuell wird bei uns im Nachbarort (arbeite dort in der Verwaltung) eine neue Mehrzweckhalle mit angrenzende Kindergarten gebaut, bzw. ein altes Bestandsgebäude umgebaut und erweitert. Geplant war eine Inbetriebnahme für Herbst 2020. Durch unvorhergesehene "Überraschungen" der alten Bausubstanz und Corona, verzögert sich alles bis mind. Frühjahr 2021.
Die Kindergartenplätze sind schon vergeben. Aktuell erarbeitet man ein Konzept mit anderen Gemeinden - also ob man da Kinder unterbringen kann und denkt parallel über kurzfristig aufgestellte Containermodule nach.

6

Der Kindergarten in unserem Viertel ist ein halbes Jahr später als geplant fertig geworden. Ich würde mich auf keinen Fall darauf verlassen, dass er bis August 2021 fertig wird. Es gibt fast immer irgendwelche Verzögerungen bei Bauvorhaben, zumindest in unserer Stadt was ich so bisher mitbekommen habe.

7

Wie ist denn dein Kind jetzt betreut? Bei Bekannten war in im Wunsch kiga kein Platz frei so dass die Tochter 1 Jahr länger bleiben durfte.

8

Ich habe als Trägervertreter schon den Bau von 5 Kitas miterlebt. Wir hatten alles. Von 2 Wochen zu früh fertig bis eineinhalb Jahre zu spät. Manchmal steckt der Wurm drin...

9

Also ich kenne keinen einzigen Kindergarten, der tatsächlich zur geplanten Zeit fertig war. Bei allen wurde der Termin mindestens um ein halbes bis teilweise ein ganzes Jahr verschoben.
Darauf verlassen kann man sich definitiv nicht...zumal, selbst wenn der Bau an sich fertig ist, hat meist das Bauamt bei der Abnahme noch etwas zu meckern, weil zb ein Handlauf nicht die korrekte Höhe hat...