Welche/Alle Kleidung mit Namen versehen?

Hallo liebe Eltern,
Ich möchte euch gerne eine Frage stellen und hoffentlich von eurer Erfahrung profitieren. Mein Sohn beginnt in knapp 2 Wochen die Eingewöhnung im Kindergarten. Die Kleidung soll mit dem Namen versehen werden. Nun habe ich ganz tolle Aufkleber mit Namen besorgt und frage mich gerade, ob die nun auf alle seine Kleidungsstücke drauf müssen, sprich auf den gesamten Inhalts des Kleiderschrankes?! Jedes Tshirt, Pulluver, Hose etc...? Natürlich gibt es Kleidungsstücke die ich ihn nicht dort anziehen würde. Aber nur ausgewählte Sachen markieren und extra aufbewahren? Also ich würde den Unterschied noch hinkriegen, aber ich glaube mein Mann wäre überfordert.
Wie handhabt ihr das?
Danke fürs Lesen, liebe Grüße
Mamamut

1

Ich habe alles mit Namensklebern markiert was in der Kita getragen wird. Das ist quasi alles im Kleiderschrank, außer schicken Kleidchen. Nicht markiert hab ich Schlafanzüge, Socken und Unterwäsche.
Jacken und Schuhe haben auch einen Aufkleber, genauso wie Sachen die ab und an mit zur Kita gehen wie Schirm oder bestimmte Spielzeuge.
Lg

24

Hier auch so. Alles was zum KiGa geht, wurde markiert und selbst das verschwindet teils spurlos.

Neue Gummistiefel mit fett mit Edding eingetragenem Namen in einem Kindergarten in „besserer Gegend“ - einfach weg.

Wir haben jetzt die Kleidung teils getrennt.
Ganz tolle Teile werden nicht in den Kindergarten genommen.
Aber auch das kann man nicht ganz so strikt durchziehen, man hat ja nicht alles doppelt.

Kurios wie sich die Zeiten ändern.
Ich wurde damals als Kind für den Kindergarten fein angezogen und zuhause auf dem Bauernhof gab es die Klamotten der älteren Cousine.

Heute mache ich es umgekehrt, das schäbigste für den Kindergarten, feine Sachen für privaten Alltag.
🤷‍♀️🤷‍♀️🤷‍♀️

2

Es kommt vermutlich auch ein bisschen auf die Größe der KiTa an (bei uns nur 2 Gruppen).

Markiert habe ich: Matschsachen, Gummistiefel, Jacken, Rucksack und das Handtuch im Sommer.

Wechselsachen sind immer in der Kiste des Kindes. Die können nicht vertauscht werden. Und selbst wenn, Wechselsachen sind bei uns nur Zeug, was sonst nicht getragen wird.

Die Sachen, die mein Kind an hat, brauche ich auch nicht markieren - entweder mein Kind hat es an, oder es hängt in einer Tüte am Haken, wenn es dreckig ist.

Hausschuhe und Schuhe kennt mein Kind selbst...da braucht man auch bei einem 2jäjrigen nichts markieren.

Jacken und Matschsachen können mal durcheinander geraten, denn das ziehen die Kinder ja auch selbst an und aus. Deswegen werden diese markiert.

VG Isa

3

Ich habe Hausschuh und gummistiefel makiert (mit edding allerdings).. gab öfter mal das gleiche Paar schuhe im kiga. (Große kiga mit 3 Gruppen und offenen Konzept). Anfangs noch Matschsachen makiert. In mützen/Cappy hab ich mit edding auch Namen geschrieben, wird auch gerne vertauscht.

Hosen und tshirts hab ich nicht beschriftet. Meine tragen keine Marken wie jako-o im kiga.bisher ist außer mal paar Socken oder dünne Handschuhe auch nichts weggekommen.

4

Arbeite selbst in der Kita um u2 Bereich... Aber haben Kinder bis 6 in der Gruppe.
Also jedes Alter ist vertreten.

Ich finde die normale Kleidung unnötig mit name zu beschriften.

Jacke, Schuhe, matsch Sachen... Dinge, die die Kids selbst handhaben, das macht Sinn.

Kleidung ist noch nie groß vertauscht worden. Und wenn, dann ist es eigentlich spätestens beim abholen aufgefallen 😅

6

Unserer wird manchmal von den Großeltern abgeholt - der kam dann auch mit dem falschen Pulli am Rucksack heim, das haben die natürlich nicht gemerkt.
Coronabedingt gehen wir nicht mehr an die Gaderobe, sondern nur in den vorderen Bereich. Da sind gerade wie du geschrieben hast, die "Draußenklamotten" wichtig. In den normalen Klamotten haben wir keine Namen drin, weggekommen ist noch nichts...

8

Du, aber selbst wenn man die großeltern kommen.
Die meisten haben ja auch einen Mund zum sprechen :)

Die Fragen dann auch, welche Jacke das Kind mit hatte, ob es die richtige ist.
Gebe dann auch immer sehr gerne Auskunft

Und wenn echt mal was vertauscht wurde... Ist da auch nie jemand böse... Dann wird es Zurück getauscht und jut war

5

Komplett alles. Von der Unterhose, Socken bis hin zu jeder Mütze, jeder Handschuh, Schuhe usw. Bei über 70 Kindern bei den Ü3 Kindern ist das schon nötig bei uns.

7

Huhu,
Wir sind eine Kita mit 4 Gruppen und wir sind über jedes Kleidungsstück froh, das zumindest die Initialen drin hat, zumindest um Ü3 Bereich. In der Krippe bekommen es die Kolleginnen noch gut hin, da sie dort aber die Kinder umziehen oder permanent begleiten. Sobald die Kinder sich selbst ausziehen können, sollte der Name drin sein. Die wenigsten halten Ordnung und räumen die Sachen vernünftig weg. Dann kommen noch die Großeltern, dann wird dort eventuell nochmal umgezogen und schon verschwindet der Pulli in den Tiefen der Wäscheberge. Für uns ist es einfacher, wenn wir Kleidung finden oder wegräumen und wir sie direkt zuordnen können. So landet dann auch nichts im Fundus der Kita. Unterwäsche ist dabei auch weniger wichtig wie Hosen und Oberteile, um die sind die Leute selten traurig. Verschwindet aber der Lieblingspulli ist das Drama schon mal groß.

Liebe Grüße ☺️

9

Ich hab alles markiert was im kiga bleibt wie Hausschuhe (ist bei uns ein Muss), Turnsachen, wechselsachen zudem Rucksack, Brotzeit Dose, trinkflasche und Jacken und Mützen die sie nicht so oft an hat. Die normale Kleidung die sie an hat nicht, geh mal davon aus das wenn sie sich umziehen müsste die nassen sachen in den Beutel rein kommen würden.

10

Ich makiere nur, Schuhe, Jacken, buddelhosen, Mützen. Alles andere nicht, Kind geht schließlich meistens morgens in Kleidung hin u kommt auch mit der Kleidung wieder. Geht Mal was schief, kommt Wechselkleidung aus ihrem Fach an und die andere in eine Tüte, so klappt das.

11

Hi,
ich hatte die "Guten Sachen" auf einem Extra Stapel, und auch dort ein Post it dran geklebt.

Ich habe heute noch extra Stapel:
T-Shirts gut
T-Shirts für immer oder drunter
Hosen gut
Hosen für daheim, oben drauf die Pullis für daheim
Sweat und Strick Jacken
Pulli aller Art
obere Schublade, die Socken für die Schule und untere für daheim

Wir haben aber auch genug Platz.

Ich habe alles mit Edding, auf dem Größen Schilchen markiert. Schuhe auf der Lasche oder innen unten auf der Sohle.

Gruß

22

Verrate mir mal bitte worin der Unterschied zwischen "Socken für die Schule" und "Socken für daheim " besteht.
Zuhause-Hose und Pulli haben wir auch, Socken?!

23

Keine geflickten Socken in der Schule. Aber es gibt so Socken mit bestimmten Sachen drauf, die werden dann nicht entsorgt, sondern nochmal gestopft. Solche Socken sind nur für daheim.

Oder die Paare, wo jeweils einer fehlt, und 2 unterschiedliche angezogen werden.

Ab 16.3. wurden diese Sachen angezogen, und jetzt ist die Schublade leer. Hatte auch noch Slips vom großen Bruder aufgehoben, die sind jetzt auch fertig für die Tüte gewesen.