Gestaltung Geburtstag 4 Jähriger

Hallo,
Ich wollte gerne Mal von Euch hören, wie ihr die Geburtstage von euren Kindern gestaltet. Von, wie sieht es morgens aus, wann bekommt ihr Gäste und wann gibt es Geschenke, wie feiert ihr.

Zum Hintergrund
Mein Sohn wird in einem Monat 4 Jahre und er freut sich jetzt schon sooo sehr auf diesen Tag. Letztes Jahr hatte er am Wochenende, da war die Gestaltung ganz anders und die Jahre davor hat er es ja sowieso nicht so bewusst verstanden.
Dieses Jahr fällt es auf einen Wochentag, wir fragen uns ein wenig wie wir das so strukturieren werden.
Morgens ist der Papa nicht mehr da, möchte aber gerne bei der Geschenkübergabe dabei sein. Daher haben wir uns überlegt, kleines Geschenk, paar Ballons eine Kerze zum auspusten. Mittags kommt der Papa früher und es gibt sein eigentliches Geschenk.
Nachmittags kommt die Familie und ein paar Freunde zum Grillen und Kuchen.
Am Wochenende sind wir auf einem Bauernhof, weil er sich das Mal wieder soo sehr gewünscht hat.

Ich würde mir gerne noch Ideen holen :)

1

Klingt doch nach einem guten Plan?

Bei uns war als Kind morgens immer alles schon geschmückt (Ballons). Es gab extra schon dekorierten Platz am Tisch (Unterlage, Geschirr was wir nur am Geburtstag bekamen, ein Süßigkeitenteller und ein kleiner Kuchen, eine Kerze). Meist gab es da die Geschenke.

Dann Kindergarten/Schule, nachmittags dann Kaffee und Kuchen mit der Familie oder Kindergeburtstag 😅 abends was besonderes zu essen. Fertig :D

Ich denke, so handhaben wir es auch bei Motte, da ich durchweg schöne Erinnerungen an meinen Geburtstag habe und ihn heute noch liebe.

Der erste Geburtstag von Motte fiel in den Lockdown, ich hab trotzdem morgens alles so gestaltet. Nur fiel halt Besuch am Nachmittag usw aus. Aber viele liebe Leute haben Geschenke vor die Tür gelegt, so gab es immer wieder was auszupacken über den Tag verteilt, das fand ich gut und würde es evtl. sogar so beibehalten und nicht wie bei uns früher alles auf einmal 😅

2

Das klingt auch sehr schön, die Kleinen brauchen eigentlich wirklich nicht viel um einen unvergesslichen Tag zu haben.
Ich bin nur so verunsichert, da im Kindergarten und auch aus dem Freundeskreis die Kinder an ihrem Geburtstag immer zu Hause bleiben und die Eltern Urlaub haben.
Bei uns war es damals nicht so und wie es klingt bei dir auch nicht, oder?

3

Meine Mama war meistens zu Hause, da sie eh zu Hause war. Bzw hat sie studiert und war eben in der Uni, während wir im Kindergarten/Schule waren :D

Mein Papa war im Außendienst. Er versuchte immer am Geburtstag da zu sein, kam aber manchmal auch erst abends. Und morgens war er zwar manchmal da, aber er ist (wie ich) ein Morgenmuffel und ist meist nicht mit aufgestanden 😂😂😂 war aber nicht schlimm. Er hat eben abends gratuliert oder dann am Wochenende exklusiv Zeit mit uns verbracht :)

4

Bei uns war es ähnlich , mein Mann war auch selten morgens zu Hause.
Bei uns wurde am Vorabend dekoriert das Kind bekam den Geburtstagsstuhl( das ist ein uraltes Erbstück sieht aus wie ein Thron den hat mein Opa mal für uns Kinder rot bezogen und golden angemalt und seitdem geht der als Geburtstagsstuhl durch die Familie also es ist etwas besonderes wenn man darauf sitzen darf.;-)

Der Frühstückstisch ist auch dekoriert , es steht immer ein Kuchen (Kalten Hund , den lieben meine Kinder) mit Kerzen auf dem Tisch und ein Brief vom Papa das er arbeiten ist und das er sich auf die Nachmittagsfeier freut wo es dann auch die Geschenke gibt.
Auf jeden Platz (Geschwister) gab es eine Serviette wie für den Kindergarten zum Naschen.

Der Stuhl und der Kuchen ist dann schon meist Geschenk genug am frühen Morgen.

Wir durften bei uns früher keinen Kuchen oder Obst mitgeben so wurden kleine Servietten mit Süßigkeiten gepackt, Das Geburtstagskind verteilte sie im Kindergarten

Ich habe das ganze immer gefilmt so das mein Mann sich das dann auf Video anschauen konnte. Also vom Betreten des Zimmers bis kurz vorm essen.

Nach dem Kindergarten gab es dann mit der Familie die Geschenke. Die Großeltern kamen zum Kaffee und Abendbrot und am Wochenende kamen am Samstag die Kinder und Sonntag die Verwandtschaft.

Jetzt haltet mich für blöd da wir den meisten Platz haben lagert der Stuhl bei uns im Keller Und wenn jemand aus der Familie Geburtstag hat,die Jüngste 20 die Älteste seit 30 Jahren um die 60 Jahre was anderes darf ich nicht sagen #rofl bekommen alle den Stuhl und Kalten Hund mit Kerzen bei allen über 60 steht immer 20 drauf;-) Und obwohl das Keiner will weil Sie alle aus dem Alter raus sind freuen sich alle darüber.
Selbst in der Pubertät war das mal KEIN Grund sich als Kleinkind behandelt zu fühlen #rofl
Ich glaube ich mache das noch wenn meine Kinder 60 sind;-)

5

Mir ist das morgendliche Ritual mit Ballons, Kuchen, Kerzen, Krone, Lied und Geschenken sehr wichtig. Da geht der Papa auch mal später auf die Arbeit oder das Kind wird ne halbe Stunde früher geweckt (Geburtstagskinder sind hier eh immer früh wach #schwitz), wenn der Papa nicht eh Urlaub hat.

Kerzen, Krone und Lied gibt's zu jeder Mahlzeit.

Nachmittags kommt dann meist die Familie, Kindergeburtstag ist paar Tage danach.

Ich finde Euren Plan gut, bis auf den morgens fehlenden Papa. Ich würde schon sehr darauf achten, dass es morgens richtig feierlich und wirklich etwas besonderes ist. Und wegen dem Geschenk: bedenke, dass ihn jeder (im Kindergarten) fragen wird, was er bekommen hat. Wenn das dann nur ne Tüte Gummibärchen ist, kommt es vielleicht zu Irritationen. Kinder können schonungslos sein.

7

Ich möchte meinen Sohn ungerne 5 Uhr morgens aus dem Bett holen 🙈 dann ist er am Abend, wenn die Gäste da sind viel zu ko.
Da mein Mann seine Arbeitszeiten nicht frei wählen kann wie er will, kann er leider nicht irgendwann später los, sondern muss halt im 5 los....
Ne Tüte Gummibärchen würde mich mein Sohn wahrscheinlich schief anschauen und denken, das ist doch jetzt ein Witz 😅
Es gibt schon ein richtiges Geschenk, dass er auch in den Kindergarten mitnehmen kann :)

6

Hallo,
wir haben den 4. Geburtstag von meinem Sohn gefeiert (war noch vor Corona).
Wir hatten eine Mottoparty und es waren insgesamt 7 Kinder da, davon 4 aus dem KiGa. Es waren bei allen Kindern die Mütter bzw. Eltern dabei. Bei so kleinen Kindern stand das ausser Frage.
Da wir aber ein relativ kleines Haus haben, haben wir in einem Indoor-Spielplatz gefeiert. Kinder hatten freien Eintritt und freies Essen. Getränke haben wir übernommen.Zwei grosse Essensplatten für alle, die haben wir auch gezahlt wobei da niemand gross was gegessen hat.
Alles in allem haben wir für kompletten Geburtstag so um die 300 Euro gezahlt und ich hatte kein Chaos daheim. Das war praktisch und würd ich wiedee so machen

8

Die Geburtstage in den Indoor Spielplätzen sind ja wirklich immer sehr beliebt. Ich denke wir werden dass bestimmt auch später machen, aber für den 4. Geburtstag haben wir uns überlegt, dass wir den noch gut zu Hause mit spielen im Garten und Haus gestalten können :)
Weil auch die Großeltern am Wochenende nicht gratulieren können, wäre es etwa unfair Ihnen den Nachmittag nehmen zu können.
Aber ich finde grundsätzlich Geburtstage auswärts in einer Spielarena, Bauernhof, Tierpark usw. auch sehr spannend für die Kinder

10

Ich finde es seltsam, dass du scheinbar auf diese geburtagsfeier so stolz bist, das du sie in meiner Frage vor einer Woche exakt genau so geschildert hast.
300€ für einen Kindergeburtstage schon in dem Alter 😱
Und mit deinem Beitrag hast du wieder die Fragen der TE nicht beachtet, genau wie bei mir. Ich habe den Eindruck du willst dich nur selbst loben wieviel du doch für dein Kind zum Geburtstag springen lässt.
Tja ob dein Kind wirklich so viel davon gehabt hat....

weiteren Kommentar laden
9

Zum 4. Geburstag meiner Tochter und als sie noch jünger war, kam immer nur die Familie.
Seit dem 5. Geburtstag gab es für sie einen Kindergeburtstag an einem extra Termin ein paar Tage später. Ich habe die Anzahl der Gäste immer ans Alter meines Kindes angepasst.
5 Gäste reichen in dem Alter.
Mit 6 Jahren dann 6 Gäste und mit 7 Jahren kamen 7 Gäste. Da bin ich immer gut damit gefahren.
Meine Tochter und ihre Freunde fanden den Geburtstag bei uns zu Hause im Garten mit Spielen, Schwimmbad, Verstecke usw. immer toll.

Ein Kind sagte mal zu mir: " Das war richtig cool bei Euch. Nicht so was Doofes wie Indoorspielplatz, das ist so langweilig, da war ich schon 1000 mal."

Ich hab mich mit den Kindern gefreut, hatte ebenso sehr viel Spaß und gekostet hat das Ganze fast gar nichts, bis auf selbstgemachten Kuchen, Kinderbowle, Getränke und Würstchengrillen mit Stockbrot am Abend.

12

Oh ja, Stockbrot ist eine super Idee. Das können wir auch gut umsetzen. Viele Dank!