Kind ständig krank seit Kita. Normal ?

Hey zusammen. Ich wollte Mal nach Erfahrungen Fragen und hören ob es anderen vielleicht auch so geht. Mein Sohn ist 3 und war bisher nur einmal als Baby krank mit Schnupfen. Vor etwa 5 Wochen hatten wir 3 Schnuppertage im Kindergarten mit je 2 Stunden. (Mi-Fr) Samstag fing es dann direkt an das er eine schnupfnase hatte was sich zu nem Schnupfen entwickelt hat. Natürlich hat er sein Babybruder (6 Monate) auch angesteckt. Nach 1 Woche war's dann grob überstanden. Nun hat bei und am Montag die Eingewöhnung begonnen was auch super gut lief und heute beim abholen war er schon sehr weinerlich und man merkte oh da ist was im Busch. Jetzt hat er natürlich wieder eine Schnupfnase die schon die ganze Zeit läuft. Heißt Montag nach gerade Mal 1 Woche kann ich ihn direkt wieder Zuhause lassen. Super ärgerlich vor allem eben auch was die Eingewöhnung betrifft. Muss ich mich jetzt darauf einstellen das er alle paar Wochen Krank nach Hause kommt ?

1

Was ich vergessen habe. Wir haben so keinen Kontakt zu anderen von denen er sich angesteckt haben könnte. Und beim einkaufen und co achten wir wegen Corona auf Hygieneregeln und desinfizieren und waschen die Hände.

2

Hallo,

Wir hatten einen Infekt in der 4 Wochen der Eingewöhnung, unsere Tochter ist 16 Monate. Seitdem ist sie wieder fit. Sie geht jetzt 7 Wochen in die Kita.

Ich denke jedes Kind ist anders. Unsere Kleine hatte schon immer Kontakt zu anderen Kindern (Spielgruppe, Spielplatz und Cousinen) und bis jetzt nur 3 mal krank seit sie da ist.

Ich henge Kinder die im ersten Kita Jahr nur krank sind und Kinder die es nicht sind. Daher denke ich dass es Glückssache ist ob Kinder gesund bleiben.

LG Morgain

3

Der erste Winter in der Krippe oder im Kindergarten ist immer übel. Normalerwweise (ohne Corona) wäre das ja kein großes Problem, weil Kinder mit Husten, Schnupfen, Heiserkeit in die Kita gehen dürfen. Fieber darf nicht da sein.
Jetzt in Corona-Zeiten ist es natürlich schlecht. Vielleicht mal mit den Betreuern sprechen, wie das laufen soll? Denn das ein Kind im ersten Winter ständig was hat, ist völlig normal.

5

Laut Kindergarten dürfen die Kinder mit Schnupfen nicht in den Kindergarten. Bei Fieber ist eh klar, aber selbst wenn die Nase nur läuft muss er Zuhause bleiben bis er komplett wieder gesund ist. Frage mich wie das denn laufen soll wenn er 1 Woche geht, krank ist und Zuhause bleiben muss und dann das ganze weiter so läuft. Bei mir geht es ja noch da ich mit dem kleinen nach zuhause bin. Wobei es auch sehr an den Nerven zerrt permanent zwei kranke Kinder da zu haben. Ich frag mich wie das Eltern machen sollen die nicht Zuhause bleiben können.

11

Echt ?? Na des ist ja doof ... bei uns dürfen die Kinder mit Schnupfen kommen. Sonst wären se ja nur Zuhause.

4

Ganz normal ist es mit Sicherheit nicht. Meine 3 sind kaum krank. Die Zwillinge sind seit Juni in der Krippe. Ich hatte extra noch 3 Monate länger Elternzeit, um die ersten Erkrankungen abzufangen. Sie waren nicht 1x krank. Inzwischen war 1x unproblmatischer Schnupfen, kein Grund daheim zu bleiben.

Wir sind aber auch viel draußen und sie haben seit eh und je Kontakt zu Kindern: Spielkreis, Kindersport oder einfach den Freunden vom großen Bruder.

6

Er hat auch schon von Beginn an Kontakt zu anderen Kindern. Meine Freundin hat 3 kleine im gleichen Alter und die haben wir fast täglich gesehen. Draußen sind wir auch sehr viel und er war nie krank. Seit Corona minimieren wir halt den Kontakt soweit es geht. Wie wollen einfach kein Risiko eingehen da sie die Großeltern mit im Haushalt hat und ich ebenfalls Risikopatient bin mit meiner Lungenkrankheit. Draußen sind wir aber dennoch täglich.

7

Huhu,

als ich in der Ausbildung im Kiga angefangen habe, war ich selbst erst einmal ein halbes Jahr dauerkrank. Immer Schnupfen, Erkältung, ab und an Halsweh, zum Glück nur sehr selten Fieber. Dass die Kleinen, vor allem jetzt wo es kälter wird, ebenfalls krank werden ist leider ganz normal. Da ist so ein Getümmel an Erregern, da kann man zu beginn gar nicht wirklich immun gegen sein. Ausnahmen gibt es natürlich immer, aber die meisten erliegen früher oder später doch den Viren.
Bezüglich Eingewöhnung und laufender Nase, frag mal, ob ihr dennoch kommen dürft. Ich arbeite zurzeit nicht (BV) und kenne daher nicht alle Corona-Vorgaben, aber vll dürft ihr noch kommen. Generell musst du dich aber leider darauf einstellen, dass dein Kleiner gerade am Anfang öfter mal die Schnuddelnase mit nach Hause bringt...

Ich wünsche gute Besserung und noch eine erfolgreiche Eingewöhnung
liebe Grüße
nakaomi93

8

Hallo, das ist ganz normal. Ich hab letztens erst gelesen, dass Kinder, die frisch in Krippe/Kita gehen im Jahr 15-20 Infekte durchmachen. Meistens ist es so , dass kaum ein Infekt vorbei ist schon der nächste wartet, weil mindestens ein Kind immer krank ist in der Gruppe. Und wenn kein Kind, dann Erzieher. Mein Sohn geht seit Anfang September in die Krippe, also auch noch in der Eingewöhnung. Gleich in der 1. Woche wurde er krank und heute hab ich das Gefühl dass er wieder krank wird , denn er musste heute auffällig oft husten. Das Immunsystem muss sich erst noch dran gewöhnen.
Gute Besserung:)

9

* ich meinte auffällig oft Niesen 😄

10

Hallöchen, mein 3. Kind war in den ersten zwei Kindergartenjahren sehr viel krank, die zwei anderen weniger.
Jetzt ist er selten krank und es haut ihn nicht mehr so um.Denke jedes Kind hat ein anderes Immunsystem, das reagiert auf die Flut an Viren und Bakterien in der Kita.
Drück Dir die Daumen, dass seins schnell „trainiert“
ist.
Bei uns hat die Eingewöhnung gefühlt deshalb ein Jahr gedauert- aber es gab auch viele Kids die es gut gepackt haben. LG

12

Hallo,

bei uns war es schlichtweg die Hölle! Unser Sohn kam mit 1,5 Jahren in die Krippe (er ist nun 3 Jahre alt). Seitdem etliche Erkältungen, Mittelohrentzündungen, Angina (3 mal), Bronchitis (2x), Hand-Mund-Fuß (3x), Magen-Darm (6x), Bindehautentzündung und einen Fieberkrampf.

Es muss nicht so laufen, kann aber, wie wir jetzt mitbekommen haben. Unser Kind war halt sehr anfällig für alles, obwohl wir auch schon vor Kitastart viel Kontakt mit anderen Kindern hatten (Krabbelgruppe, Sport...) und generell viel draußen sind.

Muss man durch, wird besser!

Liebe Grüße!

13

Leider schon. Sohn ging seit 08/19 in die Kita. IM August selbst war er glaube ich noch fit, aber von 09/19 bis 03/20 nur krank. Ich glaube wir hatten 4 Mal Hand Mund Fuß. Und mit nur kra k meine ich; dass insgesamt vielleicht 15 Tage nach der Eingewöhnung da war. Lächerlich bei zwei Eltern die Vollzeit arbeiten. Das war allerdings ein offenes Konzept, also alle 60 Kinder hatten Kontakt zueinander. Jetzt hat er den Kiga gewechselt, das Konzept ist geschlossen, vielleicht ist er da dann weniger Erregern ausgesetzt? Keine Ahnung, er ist jetzt seit 09/20 in der Kita, also eigentlich noch voll in der Eingewöhnung, und war schon 2x 3 Tage plus Wochenende krank. Mein Mann und ich können zeitlich begrenzt flexibel arbeiten und zumindest mein Mann kann Kindkranktage nehmen, aber wenn nochmal so ein Winter kommt wie der letzte, vorzugsweise mit Corona hintendran...Halleluja. Ich hoffe die beiden Infekte jetzt waren keine Kostprobe auf dem Winter sondern nur ein paar Ausläufer.