Therapiedecke Erfahrung gesucht

Hallo,

mein Sohn ist 3 Jahre alt und hat enorme Probleme mit dem Einschlafen, immer schon. Es ist schon viel besser geworden (seitdem er tagsüber nicht mehr schläft, ganztags im Waldkindergarten ist und abends wirklich müde), dennoch kommt er einfach nicht gut zur Ruhe. Zappelnde Füße, mit der Hand fummelt er gern in meinen Ärmel rein, wälzt sich rum und hält sich selbst dadurch wach, obwohl er müde ist. Wenn er dann endlich mal Hände und Füße stillhält, schläft er sofort ein. Bis dahin hält er sich durch das Gezappel selbst wach.

Jetzt bin ich auf Therapiedecken gestoßen und könnte mir vorstellen, dass ihm die Beschwerung der Decke schneller runterfährt. Auf Anbieterseiten liest man natürlich viele total positive Erfahrungsberichte - aber ob die alle echt sind?
Wer hat selbst Erfahrung damit gemacht und mag sie mit mir teilen?
Danke!

1

Huhu

Ich finde das Gezappel in gewissem Maße recht normal, man such halt eine bequeme Position 😅
Meine Dreijährige hat seit 1 Woche eine normale Winrerdecke, die hat ja auch ein gewisses Gewich, ich hab schon den Eindruck das sie etwas besser runter kommt.
Vielleicht wäre das eine Option?

LG

2

Ich haben aus den selben Gründen eine Therapiedecke für unseren 4. jährigen gekauft. Am Anfang fand er die Decke doof und hat sie auf Seite geschoben. Er konnte da drunter halt nicht so zappeln wie gewohnt. Mittlerweile schläft er gerne da drunter bzw. benötigt sie meistens nicht mehr, weil er von sich aus runter kommt. Ich hatte den Eindruck, dass die Decke sehr gut geholfen hat. Wir haben neben der Decke das Abendritual verändert und können nun die Decke durch eine Normale ersetzen.

3

Inwiefern habt ihr denn das Ritual verändert, das würde mich interessieren! Wir lesen nach dem Zähneputzen jeden Abend lange vor und dann wird das Licht ausgemacht (aus Erfahrung hält ihn jeder Reiz noch mehr wach, also schläft er auch ohne Nachtlicht oä) und dann setzt sich einer von uns auf eine Matraze vor seinem Bett und hält seine Hand (bzw lässt sich befummeln :-P).
Danke für deinen Bericht, ich zögere eben, kostet ja doch was und evtl will er sie eh nicht..aber es wäre echt toll wenn er dadurch besser zur Ruhe käme. Wie schwer ist eure Decke? Auch da gibt es ja ganz verschiedene Decken im Angebot, von 2,3 bis 3kg..

4

Unsere Decke wiegt 2,3 kg.So viel darf die für unseren Sohn haben.

Unser Ritual sah so aus, dass wir mit ihm 2 Bücher geschaut und vorgelesen haben, Licht aus und daneben gelegen und warten bis er einschlägt inkl. Gefummel, Gedrehte und Gedöns.

Das haben wir geändert.
Ich habe ruhige Klaviermusik auf einen Tonie für die Toniebox gespielt. Die läuft leise im Hintergrund. Sohn sucht sich 2. Bücher aus (1x zum gucken und das 2. zum lesen).
In der Zeit wo er sich die Bücher raus sucht und sich damit in sein Bett legt, läuft der Tonie.
Ich mache ihm in der Zeit eine Flasche mit Schmelzflocken fertig ( neu eingeführt).
Kind trinkt Pulle, ich lese vor. Zähne putzen wir zwischen dem 1. und 2. Buch. Mittlerweile schläft er während des 2. Buchs bereits ein. Ansonsten mache ich das Licht aus und lasse leise die Musik weiterlaufen. Muss aber daneben liegen bleiben.

Der Anfang verlief ähnlich wie bei dem vorherigen Vorgehen wurde aber mit jeder Woche deutlich besser, so dass er sich auf die Seite dreht und einfach beim vorlesen einschlägt.

Ich muss dazu sagen, dass wir ihn gleichzeitig konsequent in den Kiga bringen von 8-14.30 Uhr. Vorher war er entweder erst gegen 9.00 Uhr da und wurde um 12.00 Uhr abgeholt oder blieb ganz zu Hause. Das hat nicht funktioniert.

weiteren Kommentar laden
5

Hi,
hast Du jemand der nähen kann?

10 Kilo Kirschkerne kosten 20 Euro bei Amazon.

Rechne das Gewicht aus, was die Decke haben darf, und dann Patchwork.

Ich nähe dieses Jahr Kirschkernkissen für alle, deswegen weiß ich den Preis.

Wir haben eine vom NKD, 25 Euro. Mir war sie zu schwer, ich fühlte mich regelrecht erdrückt. Aber unser 35 Kilo 10 jähriger liebt sie. Mein Mann auch.

Gruß

6

Hallo,

Mein Sohn wurde im August 3 Jahre alt. Er war schon immer ein echt schlechter Schläfer. Er ist nur eingeschlafen, wenn einer von uns neben ihm lag, im März kamen seine 2 Geschwister zur Welt. Ich konnte abends nicht mehr ewig neben ihm liegen bis er eingeschlafen war. Das wurde zum Glück in kürzester Zeit akzeptiert. Aber nur, wenn er Hörspiel hören durfte. Leider war er immer so sehr aufs zuhören konzentriert, dass das einschlafen echt ewig gedauert hat.
Da liebäugelte ich auch mit einer Therapie Decke, weil er sich ständig hin und her wälzte.

Im September kam er dann in den Kindergarten und wollte von hier auf gleich nicht mehr im Familienbett schlafen, sondern in seinem eigenen Bett/Zimmer. Damals kaufte ich dann eine Therapie Decke. Anfangs war es ungewohnt, aber jetzt liebt er diese Decke und wenn er doch mal in unser Bett kommt, schleift er immer die schwere Decke mit.

Inzwischen haben wir die Hörspiele zum Einschlafen abgeschafft und er hört Regenwaldgeräusche.

Unsere Abendroutine sieht inzwischen so aus:
- Abendessen
- Gemeinsam 2 Runden Mensch-ärgere-dich-nicht spielen
- ins Bad und Bett fertig machen
- ins Bett: je nach Uhrzeit wird noch eine Geschichte gelesen oder auch nicht. Ich sag gute Nacht und gehe raus. Und er schläft meist recht zeitnah ein.
Spätestens um 19:45 Uhr sind dann alle Kids im Bett und wir genießen unseren Abend.

Ich denke, die Decke macht einiges aus, dass der große inzwischen so ein guter Schläfer geworden ist und meistens durchschläft.

Ich kann eine klare Kaufempfehlung aussprechen (unsere Decke kostete keine 50 Euro).

Liebe Grüße, Bee

7

PS: Ich merke jetzt schon bei meinem einem Baby, dass es viel ruhiger wird, sobald mein Arm auf ihm liegt. Daraufhin habe ich immer, wenn es total unruhig war ein Traubenkernkissen auf die Brust gelegt und es half. Sobald es groß genug ist, erbt es die Decke vom großen Bruder

8

Danke für alle Antworten!
Ich werde die Therapiedecke auf jeden Fall im Hinterkopf behalten (Kirschkerne befürchte ich sind zu laut, das knistert ja dann bei jeder Bewegung) - wir erwarten zum Jahreswechsel seine kleine Schwester und eventuell wird sich der Abend dann eh anders gestalten (müssen), nach dem Motto "leg dich schon mal hin, mach es dir gemütlich und hör Hörspiel, ich muss noch..." und dann schläft er während ich mit dem Baby beschäftigt bin einfach ein, ohne dass es groß Thema ist. Das wäre ein Traum, allerdings habe ich keine große Hoffnung. Hörspiel habe ich nämlich schon mehrfach probiert, es hat aber nie geklappt, er hört dann tatsächlich 60min zu und will danach dann immer noch dass wir uns daneben legen, also zieht es das Einschlafen nur unnötig in die Länge. Aber vielleicht versuche ich es mal mit Geräuschen, danke für den Tipp!
Es ist irgendwie eine Zwickmühle, er will partout nicht dass wir rausgehen, andererseits habe ich oft das Gefühl, meine Anwesenheit macht es nicht besser - wenn jemand zum Befummeln da ist, wird eben auch gefummelt...und er kommt auch jede Nacht zu uns, vielleicht ändert sich das aber ja auch wenn dort erstmal ein Bany schläft das öfter schreit/aufwacht...

10

Wir haben eine 2 Kilo Decke seit mein Sohn 4 Jahre ist und der Erfolg war u ist enorm. Es sind aber ganz einzige Kügelchen, eingenäht in Baumwolle. Darauf würde ich achten - nix synthetisches. Ist natürlich nicht ganz preiswert aber ihr Geld wert u wieder veräußern geht sicher auch gut zb 1,2, ..
wir haben die von Therapiedecken bestellt - mit vier Wochen Probier Garantie glaub ich sogar und Soßen Motiven auch für Kinder