Wie Windel abgewöhnen??

Hilfe ich verzweifel langsam!đŸ˜”đŸ˜°
Vllt habt ihr [nette] Tipps oder RatschlÀge..

Mein Sohn ist jetzt 3J.+4M.
Er will patu nicht auf die Toilette und die Windel darf man auch nicht weg lassen, beides endet in absoluten Heul AnfÀllen!
Wenn er rein gemacht hat sagt er nicht mal bescheid und spielt fröhlich vor sich hin, setzt sich drauf.. das Massaker hÀlt mittlerweile keine Windel mehr..
Er ist sehr groß und schwer schon, das wir bereits am ultimo sind mit Windel Gr 8 von Pampers!!

Wir haben schon gefĂŒhlt alles versucht..
ToilettenaufsĂ€tze aller Art, Belohnungssystem.. ĂŒberreden, gut zureden..
Einfach nichts.
Und ich merke wie die dieses Thema echt immer wieder hoch kommt und wir allmÀhlich die Faxen dick haben.

Denkt ihr wir sollten weiter geduldig am Ball bleiben?
Zwingen kann man sie ja eh nicht.
Ich weiß nicht mehr weiter.. selbst seine Erzieher geben unterschwellig zu hören das denen das nicht so passt ein 20kg Kind zu wickeln, ob wir das nicht ĂŒben wĂŒrden..
FĂŒhle mich schlechter und unter Druck gesetzt.. das mein Kind das einfach nicht kann.
Er ist von seiner Kita Gruppe der einzige mit Pampers und die Kinder von Freunden sind auch schon seit sie 2 sind trocken.

Bitte keine blöden Kommentare, davon bekomme ich ĂŒberall genug.

Danke fĂŒr eure Zeit ❀

1

Ihr habt ja eigentlich 2 Probleme. Die richtigen Windeln zu finden wird schwierig und euer Sohn wird wahrscheinlich auf Grund seiner GrĂ¶ĂŸe immer Ă€lter geschĂ€tzt.

Zum Trocken werden kann ich nur sagen, daß er einfach noch seine Zeit braucht. Meiner war auch erst spĂ€t trocken. Ich glaub tagsĂŒber mit 4 und Nachts mit 5. Ist also durchaus noch alles im Rahmen.
Wenn er kleiner wĂ€re und leichter wĂŒrde von den Erzieherinnen wahrscheinlich keiner was sagen.

Alternativwindeln kenne ich leider nicht. Ich bin bis maximal Gr. 5 gekommen, weil meinee eher klein und zart sind.
Versuche weiterhin drĂŒber zu stehen. Ihn ab und an mal ohne Stress fragen und ggf. draufsetzen. Vielleicht ist aber auch die "Art" der Toilette nicht seins. Viele schwören ja am Anfang auf das Töpfchen. Das ging bei uns gar nicht. Und von den 2 Toilettensitzen gab es auch Favoriten.

2

Noch passen die 8er,nur wer sich auf sein GeschĂ€ft draufsetzt, zermatscht halt alles..đŸ˜”đŸ˜”

Draufsetzen klappt auch nicht, er will nicht mal in die NĂ€he der Toilette. Will man ihn draufsetzt wehrt er sich mit HĂ€nden und FĂŒĂŸen!
Töpfchen ging auch gar nicht. mit 1.5 Jahren haben wir 'angefangen' .. & ja bis heute tut sich nichts.
Im Kindergarten ist er mit seinem Kumpel auch schon paar mal gegangen und hat auch pipi gemacht.
Aber Zuhause will er patu nicht, egal was wir anbieten oder Àndern usw
đŸ˜”đŸ˜”

23

Dann braucht er noch Zeit. Meiner wollte auch nie.

3

Nehmt den Druck raus!

Er ist eben noch nciht soweit đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž
Und wenn er stÀndig Druck hat wird er eher noch aus Prinzip nicht gehen weil ihm stÀndig alle damit auf die Nerven gehen.
Er wird irgendwann so weit sein und dann wird es auch klappen.

Liebe GrĂŒĂŸe

4

Bei Rewe gibt's z.b. grĂ¶ĂŸere Windeln, die sind sogar fĂŒr Kinder bis 10 oder 14 Jahre ausgelegt. Ansonsten ab in den fachladen fĂŒr Windeln in der Pflege, es gibt Windeln von A bis Z, es gibt schließlich auch Menschen jeglichen Alters, die inkontinent sind.

5

das ist mir klar und nicht mein akutes Problem.

9

Du kannst ihm auch knallhart ins Gesicht sagen, dass es fĂŒr seine GrĂ¶ĂŸe keine Windeln mehr gibt und er ab jetzt aufs Klo muss. Die Frage ist, ob er dafĂŒr bereit ist und wie er darauf reagiert.

Wir haben unserem großen mit 3 Jahren 1 Monat nach eingewöhnung im kiga gesagt, das es ab jetzt keine Windeln tagsĂŒber mehr gibt. Die ersten Tage gab's viele UnfĂ€lle. Am Ende der Woche war er trocken.
Du musst da selber einschÀtzen können, ob dein Kind organisch wirklich nicht kann (denn trocken werden ist auch eine Frage der körperlichen Entwicklung) oder ob er vom Kopf her nicht will.

Nachbarskind trug mit fast 6 noch Windeln, er sagte selbst, solange sein Kindergartenfreund noch Windeln trĂ€gt, will er auch - der war aber erst knapp 3. Und die gleiche Ausrede hatte er im Jahr davor mit einem anderen kind. Da war es sehr offensichtlich und die Eltern haben das akzeptiert. (Oma ĂŒbrigens nicht, da ging er aufs Klo...).

weiteren Kommentar laden
6

Halli Hallo. Dein Text könnte 1 zu 1 von mir kommen. Unser Sohn ist auch 3 Jahre und 4 Monate und auch 20 kg schwer. Bis vor 1 paar Wochen war bei uns dass Thema Toilette auch ein riesiges Drama. Dann hat es bei uns mit Stempeln fĂŒrs Pipi machen geklappt. Beim 5. Mal Pippi machen gab es eine kleine Überraschung (z.B ein Traubenzucker oder so) Nach 1 Woche hat Pippi machen super geklappt aber dass große GeschĂ€ft ging weiter in die Pampers. Dann sagten die Erzieherinnen ich soll ihn ohne Pampers bringen, dann hat er aber immer noch ganz schnell vor dem Aufstehen in die Nachtwindel gemacht. Ich hab es dann einfach so belassen und mir gedacht, dann ist es eben so. Und seit 1 Woche macht er alles auf Toilette, es kam einfach so.

11

voll gutđŸ’ȘđŸ»
auf den Tag warte ich auch noch...

7

Uff, da hast du ja echt einen kleinen Riesen! Mein SechsjÀhriger wiegt auch 20 kg und da passen sogar noch die 6+ von DM (braucht er noch nachts)...

Mit 3 ist es ja trotzdem gar nicht so ungewöhnlich dass er noch eine Windel braucht, wahrscheinlich hat sich das in ein paar Wochen sowieso alleine erledigt.

Wichtig wÀre ja vor allem dass er Bescheid sagt sobald die Windel voll ist. Habt ihr da schon mal ein Belohnungssystem versucht?
Oder vielleicht eine Klingelhose unter die Windel damit ihr es mitbekommt? Keine Ahnung ob das geht...

22

"Uff, da hast du ja echt einen kleinen Riesen! Mein SechsjÀhriger wiegt auch 20 kg und da passen sogar noch die 6+ von DM (braucht er noch nachts)..."

Ob es nur an der GrĂ¶ĂŸe liegt? Ich glaube, das ist ein ordentlicher Wonneproppen. Mein Sohn ist auch sehr groß, war immer der GrĂ¶ĂŸte in seiner Altersgruppe. 20kg hatte er auch erst mit 6. Und die 6er Windeln hat er nachts noch bis vor einem Jahr getragen - er war erst mit 8 nachts trocken und wog damals knappe 30kg (ist aber auch ein Hering).

LG

24

Meiner ist 3 1/2 und wiegt 15kg bei 105cm.
Ich habe jetzt auch die 8er von Pampers geholt. Die 7er gehen noch, aber die 8er sitzen einfach besser. Die 6er von DM hatten wir vor kurzem noch, aber das bringt nix mehr.

weitere Kommentare laden
8

Ich fĂŒhle so mit dir💖 Seit meine kleine 1.5 Jahre alt ist bekam ich immer wieder Kommentare. Ihr wart in dem Alter schon lĂ€ngst trocken. Wollt ihr nicht langsam mal mit Töpfchen anfangen...bla bla bla.
Machen kannst du nur eins...entspannt bleiben
Jeder brauch seine individuelle Zeit. Der eine kann frĂŒh laufen, der andere kann frĂŒh sprechen. Wenn sie zur Schule kommen können alle laufen, sprechen, auf Toilette gehen und und und . Bis dahin habt ihr noch Zeit.

Bei uns lief das ganz von allein. Wir haben unser Töpfchen ins Wohnzimmer gestellt und auf einmal fing sie von ganz allein an sich die Hose runter zu ziehen und Papi zu machen. NatĂŒrlich feiern wir jedes GeschĂ€ft noch extram. Mit tanzen , klatschen und dem Pipi-Zug😅

10

Mein Sohn war auch erst mit 4 trocken. Bei uns kam es von ganz alleine. Der KiGa hat aber auch gut mit uns an einem Strang gezogen. Erst haben sie mit ihm ein Projekt gemacht. Die haben eine Babypuppe besorgt, die pullern kann und die mit ihm gewickelt. Die Erzieherin hat dann heimlich Matsch in die Windel gemacht. Dann haben sie wieder gewickelt, besprochen wie anstrengend das ist und was es fĂŒr Alternativen gibt. Mein Sohn ist dann aufs Töpfchen gekommen und die haben erst die Puppe drauf gesetzt und dann ihn gefragt ob er sich mal probieren will. Dann hat er im Kindergarten ein Töpfchen bekommen.
Bei ihm hat es aber klick gemacht als wir im Urlaub waren und die Windeln alle waren. Auf dem Weg zur Drogerie sind wir an Spielzeug-GeschĂ€ft vorbei gelaufen und haben festgestellt, dass seine PawPatrol Figur, die er gerne haben wollte, genauso viel kostet wie eine Packung Windeln und vor die Wahl gestellt Windeln oder PawPatrol hat er sich fĂŒr letzteres entschieden. Bis er zuverlĂ€ssig trocken war, hat es dann noch 3 Monate gedauert. Aber er hat keine Windeln mehr angezogen.
Nachts war er da schon lange trocken, hat aber immer auf eine Nachtwindel bestanden.

12

Hi,
da kannst du gar nichts machen, als immer wieder anbieten.

Der Große hat sich schicken lassen, das hat gut geklappt. Gab dann ein GummibĂ€rchen. Ich habe die Zeiten immer mehr ausgedehnt, und nach 6 Wochen ging er ohne Windel in den Kindergarten................da diese keine GummibĂ€ren haben, ging er dort nicht, und erst daheim wieder #rofl

Das war kurz vorm 3. Geburtstag. FĂŒrs große GeschĂ€ft forderte er sie bis er fast 4 Jahre alt war, ein. Und er war da auch schon 1, 15 und hatte ĂŒber 20 Kilo.

Der Kleine, der war mit gar nix zu "kriegen". Er saß lange drauf und es kam nichts. Nachts aber weit vor dem 2. Geburtstag trocken. Und er war 3,5 Jahre alt, als er es beschloss. Sie hatten ausgerechnet Waldwoche, und er wollte aufs Klo. Er hat bis in den Kindergarten eingehalten.

1 Woche lang, nahm er noch die Windel, ging aber aufs Klo. Und direkt aufs Klo, ohne Verkleinerer oder das Töpfchen. Sein Bruder saß noch auf dem Verkleinerer, mit 1,28 und ĂŒber 30 Kilo...........der Kleine mochte es lieber so.

Von heut auf morgen, trocken und sauber.

Meine Schwester ist Erzieherin, was musste ich mir da anhören, und ĂŒberhaupt.............und da meine Jungs nie "niedlich" waren, sondern immer groß und viel Ă€lter aussahen, war das "doppelt Schlimm".

Der Neffe wurde gezwungen trocken und sauber zu werden, und das ging mĂ€chtig schief. Bis weit ĂŒber 10 Jahre, hat er sich noch eingenĂ€sst und ......

Wenn die Kinder so weit sind, sind sie es. Der Kumpel von meinem JĂŒngsten war 4 Jahre, als er es schaffte. Alle normal intelligente Jungs, die am liebsten Bobby Quad gefahren sind, und erst sehr spĂ€t Rad fahren gelernt haben.........

Geduld, das wird.

Alles Gute

13

Auch wenn ich nicht den ultimativen Tipp habe - du bist nicht alleine. Bei meinem Sohn (gerade 3 geworden) ist es Ă€hnlich. Er sagt selbst wahlweise "ich bin zu faul" oder "fĂŒr Toilette bin ich zu mĂŒde". Eine zeitlang lief es wenigstens mit einer Smartie Belohnung. Jetzt sagt er einfach "ich will kein Smartie, ich geh nicht auf Toilette". Sprachlich ist er sehr weit, dafĂŒr in dem Bereich echt hinterher. Aber auch meine Nichte war tagsĂŒber erst mit 4.5 Jahren und nachts mit 6 Jahren trocken - da sag einer MĂ€dchen sind da frĂŒher.

Was ich als einzig gutes Zeichen bei meinem sehe, er sagt jetzt manchmal "da stört mich was in der Windel" (wenn sie sehr voll ist und zB beim Laufradfahren drĂŒckt.). Und beim großen GeschĂ€ft verkrĂŒmelt er sich in sein Zimmer und sagt es zum GlĂŒck dann. Aber wehe ich sag komm wir gehen schnell auf Toilette "aber Kacka kann ich nicht auf Toilette".

WĂŒnsche uns allen weiterhin Geduld und starke Nerven.