Dellwarzen

Guten Abend zusammen,

Mein kleiner Sohn, knapp 3 Jahre alt, hat in der Kniekehle ca 12 Dellwarzen, teilweise richtig dick.

Ich suche den ultimativen Tipp, diese Dinger zu besiegen. Ich mache immer mal wieder infectodell drauf, die ein oder andere ist auch schon verschwunden, dafür kommen dann wieder kleine neue. Es ist zum verrückt werden. Vor einer Woche ca. habe ich zuletzt infecodell drauf getupft. Seit gestern ist die gesamte Kniekehle rot. Heute Nacht hat es ihn übelst gejuckt. Es sieht wie ein Ausschlag aus. Zusätzlich gebe ich ihm Thuja Globulis.

Bis Ende Juni (nächste U-Untersuchung) müssen diese Dinger weg sein, sonst wird uns unsere Kinderärztin bestimmt zur Chirurgin schicken.

Mein Großer Sohn hatte Dellwarzen am Po. Die wurden bei seiner Phimose-OP mitentfernt und da hat die Ärztin schon die Zähne gefletscht, als ich ihr vom kleinen erzählt habe. Sie wartet quasi schon auf uns. 🙈 Aber unter Vollnarkose werde ich das definitiv nicht zulassen.

Deswegen hoffe ich hier noch den ein oder anderen hilfreichen Tipp zu bekommen!

1

Hallo,

meine Tochter hatte eine Menge Dellwarzen am Nacken.

Als wir erstmal wussten, was das ist, haben wir ihr verboten, da dran zu gehen. Das hat sie ziemlich gut hinbekommen und mittlerweile sind alle bis auf eine weg.

Das hat aber genau das halbe Jahr gedauert, das die Kinderärztin meines Vertrauens dafür veranschlagt hatte ;-) Ende Juni ist also sportlich.

Bei einem Kindergarten-Kind würde ich die abkleben, damit es nicht kratzen kann.
Mit dem Kinderarzt muss man doch reden können - bei uns hieß es, dass man einfach abwarten kann. Wenn es nach einem halben Jahr noch nicht weg wäre, könnte man immer noch Creme drauf tun o.ä. Vielleicht verteilt ihr sie durch das drüber schmieren ja weiter? Die sind wohl ziemlich ansteckend.

LG!

3

Er hat sie mit Sicherheit auch schon mindestens ein halbes Jahr.

Normalerweise kratzt er sich auch nicht dran. Ich weiß halt nicht, warum das jetzt plötzlich so rot ist und ihm juckt. Habe jetzt mal Mirfulan drauf geschmiert. Hoffe jetzt erst mal, dass es ein gutes Zeichen ist, die Dinger sich entzündet haben und dann absterben.

2

Also ich habe ja gehofft, dass mal ein Arzt auf die Idee kommt diese Dinger einfach mal zu entfernen aber nein, jeder hat gesagt das dies mit mehr entfernt wird.
Hautärzte, Kinderarzt... Nix da.

Wir waren sogar stationär mit Antibiotika über die Venen, weil sich das Teil sowas von entzündet hatte.

Zinksalben, helfen auch gut. Ansonsten infectodell. Das dauert aber generell recht lange. Eine haben wir gar nicht behandelt und sie verschwand von alleine.

Das Wundermittel gibt es leider nicht. Geduld, braucht man.
Wieso möchtest du diese nicht entfernen lassen?

4

Oh, das ist ja heftig, wenn ihr sogar stationär ward.

Unsere Kinderärztin entfernt die Warzen selber nicht sondern überweist zum Kinderchirurgen. Und da war ich ja schon einige Zeit mit dem großen in Behandlung. Bei vielen und großen Dellwarzen machen die den Eingriff in Vollnarkose. Und das möchte ich meinem Sohn ersparen. Vereinzelte Warzen können wohl betäubt und weggeschabt werden, aber da machen auch nicht alle Kinder mit und dann muss doch die Vollnarkose her.

5

Wir haben die einfach selbst entfernt, nachdem meine 3 jährige Tochter beim Hautarzt nicht mitgespielt hat...
Nach Anweisung des Arztes haben wir in der Apotheke emla Pflaster zur Betäubung vorm schlafen gehen drauf geklebt, als sie tief und fest schlief konnten wir alle warzen (so 15-20 Stück, Kniekehle und hintere Oberschenkel) einfach mit einer Spitzen Pinzette abzupfen, da ist in jeder Warze ein kleines Kügelchen drin, und das muss raus.
Blutet ein bisschen, aber sie hat nichts davon mitbekommen und seitdem haben wir Ruhe...
Ich komme selbst aus dem medizinischen Bereich, aber es war wirklich nicht schlimm und sie hat nichts davon mitbekommen, da diese Pflaster mit der Creme gut betäubt haben...
Liebe Grüße

6

Ich habe tatsächlich noch Emla Pflaster hier 😅 und das funktioniert auch bei größeren Dellwarzen ohne Schmerzen?

7

Also bei uns hat es funktioniert, sie hat aber auch einen festen Schlaf...
Ich würde es, wenn du das Pflaster sowieso da hast Vlt einfach mal probieren...

weiteren Kommentar laden
8

Hey.
Unsere Tochter macht seit 2 Jahren leider damit rum. In der kniekehle, leiste, unterbauch, Achseln und eine am Po.
Haben oft und lange was drauf gemacht. Aber wie du sagst. Es gehen 2 und 3 neue kommen. Dabei war die Haut dann teilweise so angegriffen, sodas sie wieder gekratzt hat. Einige hatten sich dann leider stark entzündet, weshalb unser Kinderarzt uns zum Hautarzt überwiesen hat. Diese war dann leider nicht so doll und am nächsten Tag als wir die Pflaster lösten, waren tatsächlich noch 10 Stück übrig.

Seitdem ermahnen wir halt immer, dass sie nicht kratzt. In Kindi trägt sie nur Kleidung, die die warten verdeckt. Aber mehr kann man da wohl nicht tun. Sie hat nun höllische Angst vorm Hautarzt, weil der Eingriff kein zuckerschlecken ist.

Bleibt wohl leider nur abzuwarten. Die Dinger vergehen irgendwann. Aber bis dahin sind sie einfach nur nervig für alle.

Haltet auch ihr gut durch.
Lg

9

Die scharfe Löffel Methode ist halt auch eine sehr blutige Angelegenheit. Wir hätten es ihr ersparen solllen. Den kurz darauf, waren wieder so viele da, wie zuvor.
Kann die Ärzte mittlerweile schon verstehen, wenn die diese Methode nicht mehr durchführen lassen wollen.

10

Genau von dieser Methode hat mir meine Schwiegermutter erzählt. Wurde wohl damals bei meinen Schwager auch so gemacht. Es klang gruselig.

Wahrscheinlich bleibt wirklich nur abwarten und schauen was der Kinderarzt Ende Juni sagt. Denn verstecken kann ich sie nicht.

weitere Kommentare laden
12

Unser Großer (12) hatte im Kiga-Alter Dellwarzen am Oberkörper.
Wir haben sie bei unserer Hautärztin lasern lassen und im Anschluss erst wurden sie mit Infectodell betupft. Seitdem ist Ruhe.

17

Lasern lassen habe ich auch noch nie gehört, klingt aber super. Vielleicht erkundige ich mich da mal. Danke 👍

18

Vor dem Termin kam daheim Emla Salbe und oder Pflaster drauf. Dadurch hat er so gut wie nichts gespürt.

15

Hallo,

wir haben vor vielen Jahren gute Erfahrungen mit Thuja Oligoplex Tropfen gemacht. Wir haben die Dellwarzen zweimal täglich damit abgetupft und den Kindern ins Fläschchen gegeben. Die Dosierung weiß ich leider nicht mehr.


LG

19

Hallo,
wir hatten das auch am Oberkörper. Alles mögliche probiert. Ich habe dann naturtrüben Apfelessig auf Wattebäuschen geträufelt und die Warzen jede Nacht damit abgeklebt. Über Wochen. Die Warzen waren dann tatsächlich weg und sind auch nicht mehr gekommen. Einziger Nachteil war natürlich der Geruch.
#winke

20

eins meiner Kinder hatte auch mal welche wir waren damit beim Hautarzt (bzw. nachher habe ich das selber gemacht ) dort hat die Helferin die Stelle mit Emlasalbe (gibt es soweit ich weiß rezeptfrei in der Apotheke ) betäubt und dann die Warzen einzeln mit einer Pinzette abgezogen es blutet dann zwar leicht das ist aber nicht schlimm und funktioniert gut . Nach dem ersten Mal waren sie meist noch nicht komplett wird ein paar sind wieder bzw. neu gekommen aber nach ein paar Mal waren sie dann irgendwann komplett weg . Das Dellwarzen ansteckend sind solltet ihr damit nicht ins Schwimmbad geht solange ihr die habt , Badewanne solltest du auch gründlich desinfizieren nach dem dein Kind drin war und Handtücher sollten auch nicht geteilt werden sonst haben nach her alle was davon .

21

Was heisst denn immer mal wieder?
Bei meinem Sohn haben wir damit alle wegbekommen. Morgends und Abends, bei den ganz dicken hat es fast 14 Tage gedauert bis sie sich entzündet haben.

Meine große hat sich das nicht so regelmäßig draufmachen lassen da hat es nichts gebracht. Die ganz frischen gingen mit einer hochdosierten Zinkpaste weg. Bei denen die nach einem Jahr noch nicht von selber abgeheilt waren half nur die Kürettage. Das wurde mit Salbe betäubt und unser Hausarzt hat die im Sekundentakt entfernt. Sie ist sehr ängstlich und das war überaschender Weise gar kein Problem.

Stressen lassen würde ich mich da nicht. Wenn die bei der U noch da sind zwingt einen doch niemand der Empfehlung der Kinderärztin nachzukommen. Unserer hat die Dinger nur abgenickt und erwähnt das die in einem Jahr von alleine verschwinden.
Die verbreiten sich gerne auf trockener Haut. Wenn man die paralel Pflegt kommen neue nicht mehr so leicht nach.

24

Ich mache es ihm drauf bis er nicht mehr mitmacht. Es tut ihm halt weh. Und ich möchte ihn nicht unnötig quälen. Dann machen wir eine Pause. Oder auch wenn die Haut schon total angegriffen ist, so wie dieses Wochenende. Dann machen wir auch eine Pause.

Das mit der trockenen Haut ist so ne Sache. In der Kniekehle wp die Warzen sind ist die Haut extrem trocken. Das einzige was ich aber drauf machen kann ist Mirfulan. Von allen anderen bisher getesteten Cremes bekomme er einen dicken Ausschlag. Wir haben vom Kinderarzt extra mal ne Creme verschrieben bekommen, die auch bei Neurodermitis eingesetzt wird und für extrem empfindliche Haut ist. Auch hiervon hat er richtig Ausschlag bekommen.

25

Ich fürchte da schadet man nur der Haut. Bei meiner Tochter konnte ich auch nicht drannbleiben. Die Dellwarze erholt sich und der Körper erkennt die Infektion nicht.
Bei meinem Sohn haben wir nur 4 auf einmal getupft, für jede entzündete eine neue dazu. Nur so viele das man fertig und das Hosenbein wieder runter gezogen sein kann befor das brennen einsetzt. Seine Akzeptanz war damit viel höher.

Habt ihr mal Melkfett oder lanolin ausprobiert? Bei meiner Tochter brannten Salben furchtbar und die Haut wurde feuerrot. Das Fettzeugs ging. Wenn die Haut so angegriffen wird wäre entfernen lassen evtl. doch die beste Option. Bis sie von alleine abheilen dauert das gut ein Jahr.