Kita Schließzeiten : wohin mit dem Kind ?

Hallo,

uns steht demnächst ein großer Umzug bevor.
Wir freuen uns schon sehr auf die positiven Veränderung, aber natürlich gibt es auch den ein oder anderen negativen Punkt.

So auch die Schließzeiten der Kita, welche uns vor ein Problem stellen.
Der Betrieb verhängt ebenfalls feste Ferien, aber natürlich stimmen diese nicht überein.
Schließzeiten sind in unserer Region keine Regel und hätten uns somit nicht betroffen.

Daher meine Fragen:
Wie organisiert ihr euch in den Schließzeiten ?
Besonders wenn keine Familie in der Nähe ist ?

1

Hallo,
wie viele Schließtage habt ihr denn? Wir machen es aktuell mit den 3 Wochen im Sommer zB so, dass jeder Elternteil 2 Wochen nimmt, die Woche in der Mitte gemeinsam und die erste und letzte Woche jeweils einer. Dann gibt es auch Ferienspiele, Sportcamps und so etwas, das wird hier oft ab dem (Vor-)Schulalter angeboten, wenn’s mit 6 Wochen Sommerferien richtig hart wird. 😅
Viele Grüße

2

Bei uns sind nur die 3 Wochen im Sommer problematisch.
Mein Mann hat 2 Wochen Betriebsferien, aber natürlich komplett anders.

6

Wenn ihr die 3 Wochen so aufteilt wie wir, hättet ihr eine Woche ja immerhin schon mal gespart. Wie sieht es denn auf deiner Arbeit aus, könntest du ein paar Tage Homeoffice mit Kind machen oder evtl. Überstunden abbauen, um zusätzliche freie Tage zu generieren? Ich habe das Glück, dass ich aufgebaute Überstunden recht flexibel abbauen kann, so hat man einen Brückentag auch mal schnell verarztet.

weiteren Kommentar laden
3

Nunja. Man kann sich halt einfach nicht nur auf die externen Betreuungseinrichtungen verlassen. Euer Kind ist in erster Line mal EURE Verantwortung und nicht die Dritter.
Aber nun zur Beantwortung der Frage:
Schick das Kind einfach in der Ferienschließung 3. Wochen zu Oma und Opa, falls du keinen Urlaub bekommst.

Bei uns war die Ferienbetreuung nie ein Problem, da ich in der Einrichtung gearbeitet habe, die mein Sohn besuchte.
Darüber hinaus sind hier genügend Verwandte, die das Kind im Notfall mal genommen hätten.

4

Das es unser Problem ist, ist mir bewusst :) .

Mir ging es um Möglichkeiten, wenn man eben keine Verwandtschaft in der Nähe hat. Diese wohnt dann 600km entfernt.

8

"Euer Kind ist in erster Line mal EURE Verantwortung und nicht die Dritter."

Du sagst der TE das aus einer sehr komfortablen Situation heraus.
Du hast dein Kind in der gleichen Einrichtung, in der du arbeitest UND hast das Glück einige Verwandte in der Nähe zu haben. Das ist NICHT die Regel bei den meisten Familien. Das heißt du musst dich mit den Problemen der TE NIE auseinandersetzen...

weitere Kommentare laden
5

Huhu.

Unsere Kita hat auch 3 Wochen Sommerferien und der Betrieb von meinem Mann ist zwischen den Jahren 2 Wochen zu.
Wir haben jeder 2 Wochen Urlaub genommen. 1 Woche mit Mama,1 Woche wir alle zusammen,1 Woche allein mit Papa.
Allerdings haben wir zur Not eine Oma im Haus.
Die übernimmt oft die einzelnen Tage (Brückentage,Schulungen vom Personal etc) wenn wir es nicht schaffen.

Vielleicht gibt es bei euch in der Gegend ja soetwas wie Leihomas oder Babysitter wenns gar nicht geht? Bzw hab ich mitbekommen das sich hier in Coronazeiten auch Mütter zusammen getan haben um nicht durchgehend auszufallen. 1 Woche hat eine Mama die 2 Kids gehütet,die nächste die andere.
Wobei das nach einem Umzug vermutlich schwer ist...

LG

7

Gibt es keine sogenannte Notbetreuung? Bei uns war die immer gegegeben. Es gibt ja auch Eltern, die da keinen Urlaub oder Verwandtschaft haben.

25

So etwas gibt es nicht überall. Bei uns schließen die Kitas nahezu zur gleichen Zeit. Und Kapazitäten um aus anderen Einrichtungen jemanden aufzunehmen gibt es nicht. Und wenn die Kitas hier im Sommer schließen erfolgt eine Komplettreinigung, da fliegen selbst die Möbel raus. Dementsprechend kann da auch keine Notbetreuung stattfinden.

9

Meine Eltern leben 900 km weit weg. Trotzdem ist meine Mutter im Sommer immer für eine Woche gekommen. Wäre sowas eine Option? Ist ja immerhin mit Ansage und frühzeitig zu planen.

Abgesehen davon haben wir unsere Urlaubstage auch entsprechend aufgeteilt. Bei uns hatte die Kita 3 Wochen im Sommer, dann vom 23.12.-6.1. zu, und nochmal mind. 1 Woche an Ostern. Ohne Eltern hätten wir ein Problem.

12

So würde ich es auch versuchen, jede Oma/Opa soll 10 Tage kommen. Das lohnt sich ja auch bei 600 km.

10

Wir nehmen die 3 Wochen Schließzeit zusammen Urlaub. Aber wir haben auch keine festen Betriebsferien in unseren Firmen.
Ich finde die Idee mit einer Woche Mutti, einer Woche zusammen und einer Woche Papa sehr gut.
Und steht sonst zur Option das Oma/Opa in der Zeit zu euch kommt und bei euch wohnt und auf das Kind aufpasst?

11

Hallo!
Für uns war ein Kriterium bei der Kita Auswahl, dass es keine längeren Schließzeiten gibt. Ich würde also nach einer anderen Kita suchen und auch ggf längere Fahrwege in kauf nehmen.
Wenn es nicht möglich ist, getrennt Urlaub nehmen, Oma einladen oder andere Ferienbetreuung suchen.

13

Das kommt denke ich sehr stark auf die Region an. Hier (ländliches Baden-Württemberg) wirst du keine Kita finden, die keine festen Sommerferien hat.

@TE hier gibt es für die Kinder, die sonst keine Betreuung haben, eine ferienbetreuung in einem anderen Kindergarten.
Ist der Kindergarten privat oder ein städtischer Träger?

Lg

15

Genau so ist es hier auch. Ich habe keine Kita ohne feste Ferien gefunden.

Ich bin mir etwas unsicher, ob die Kita (christlicher Träger) privat ist. Habe über das Portal dazu nichts gelesen.

weiteren Kommentar laden
14

Wir lösen es auch oft mit Freunden des Kindes. Die eine Hälfte der Ferien ist unser Kind tagsüber bei seinem Freund. Die andere Hälfte ist der Freund bei uns. Übernachtungen gibt's auch ab und zu. Allerdings ist das nicht alle Ferien der Fall. Aber es klappt super. Und jedes Kind hat ja im Normalfall mehr als einen Freund. Da kann man auch noch mal durchtauschen.

Genauso decken wir Randzeiten ab. Wenn ich auf der Arbeit einen Termin hab und weiß ich kann mein Kind nicht rechtzeitig holen, ruf ich eben mal rum, wer mein Kind mitnehmen kann und ich hole ihn dann beim Freund ab. Umgekehrt natürlich das gleiche.

16

Klingt wirklich schön, wie das bei euch klappt. Hoffentlich ergibt sich Ähnliches für uns.

18

Die betroffenen Eltern haben es bei uns in der Regel mit versetztem Urlaubnehmen gelöst, was natürlich für das Familienleben doof ist.
Ich würde dir empfehlen, dich in den Elternbeirat wählen zu lassen und das Betreuungsproblem dort gemeinsam mit anderen betroffenen Eltern anzusprechen und anzugehen 🙂. Wir haben seinerseits auch einiges erreicht in unserem Kindergarten.

Alles Liebe

21

Unsere letzte Lösung wäre so ebenfalls, dass ich „immer“ alleine mit Kind Urlaub nehme. Für uns als Familie natürlich unschön.
Vielen Dank für deinen Hinweis. Den werde ich wohl umsetzen.