Was war eure "gelungenste" Kinderparty? 🎂🎉🥳

Thumbnail Zoom

Wenn die Kinder ein Jahr älter werden, ist das etwas ganz besonderes für sie und sie zählen (sofern sie das schon können) die Tage bis zur Party.

Topfschlagen, Schnitzeljagd, Hüpfburg, Kinderschminken ...
Wie habt ihr den bzw. die Geburtstage eurer Kinder unvergesslich gemacht?

Erzählt doch mal!
Wir sind gespannt und freuen uns auf tolle Anregungen!

1

Wir hatten immer tolle Kindergeburtstage. Mein Sommer-Kind ist ein super Motto-Erfinder.

Zum Dritten Geburtstag hat es "Wasser" ausgesucht. Wir haben kleine Wasserspritzen für die Kinder besorgt, ein paar Eimer mit Wasser im Garten verteilt und mein Mann und einige von den Mamas haben sich mit den Kindern in eine Wasserschlacht gestürzt. War super!

Schatzsuche war ab 4 Jahren immer der Hit, später auch mit Fahrrädern (immer nur abseits vom Straßenverkehr!).

Bei uns gibt es immer ein Motto, das das Geburtstagskind selbst aussucht. Die Einladung ist darauf abgestimmt, das Essen nur einmal, dann nie wieder. 😉 Ich besorge gerne zum Motto passende Partyhüte, manchmal auch Verkleidung oder Kinderschminken. Deko, Bastelarbeiten und Spiele passe ich an, wenn/wo es sich anbietet, aber nicht gezwungen. Oft hab ich auch ein zum Motto passende Spiel gebastelt, z.B. einen Dino aus Pappkarton, in dessen Maul mit Bällen geworfen wurde. Zum Thema "Handwerker" hatte ich aus zwei großen Kartons ein Häuschen mit Tür gebastelt, Maleranzüge, Rollen, Pinsel und Fingerfarben besorgt und die Kinder haben das Haus innen und aussen gestrichen. War super!

Wir beginnen immer mit Snack (süß oder herzhaft, je nach Wespen-Plage) und Geschenke auspacken per Flaschendrehen
Ich biete immer ein paar Spiele an (Topfschlagen, Eierlauf, Schatzsuche oder eben etwas zum Motto passendes), manchmal eine Bastelarbeit, aber lasse auch viel Freispielzeit. Zum Schluss Abendessen.

Es gibt eine kleine Mitgebseltüte. Gerne in Verbindung mit der Bastelarbeit. Was ich da aber nicht mehr rein tue, sind diese 1-2€ Artikel (besondere Buntstifte, Kreisel, Stempel, Radiergummi, Tattoos...). Sowas fliegt nur rum und nervt. Also nur die Bastelarbeit und BISSCHEN Süßkram.

Ich achte darauf, dass es nicht zu viele Kinder werden. 5-6 Kinder ist eine schöne Anzahl. Hatte aber auch schon schöne Partys mit nur 4 Kindern.
Mein Großes wird jetzt 8. Es durfte 6 Einladungen verteilen. Eine Absage haben wir leider schon (Sommerferien). Mit meinen beiden wären es also 7 Kinder, ich bin gespannt.

2

Hallo,
ich finde das Thema immer sehr schwierig, weil es mir schwer fällt dafür zu sorgen das es noch zu viel für mich selbst wird. Schließlich ist es den Kindern meistens egal, ob da jetzt überall Deko ist oder nur ein paar Luftschlangen auf dem Tisch. Für sie macht es auch keinen Unterschied ob man eine Schatzsuche so plant dass da mit Straßenkreide ein Weg einmal um die Häuser führt und das Ziel dann im Sandkasten oder bei einem guten Nachbarn ist. Auch Bastelarbeiten sind immer sehr beliebt und halbwegs einfach zu organisieren wenn man einen Garten oder Raum hat der auch mal schmutzig und unaufgeräumt aussehen darf. Auf jeden Fall sollte etwas mit viel Bewegung dabei sein. So sind große Kindergruppen für einen selber besser zu ertragen. Seid zwei Jahren findet mein großer die Geburtstage zu Hause aber langweilig. Daher waren wir schon einmal im Kletterpark und einmal im Schwimmbad.(Beim Schwimmbad gab es den Kompromiss dass nur Kinder eingeladen wurden die alle min. Seepferdchen hatten und wo mir die Eltern versichern konnten dass die Kinder min 15 min am Stück schwimmen können. Außerdem waren es nur fünf Kinder.) Solche Aktionen sind oft etwas teurer und es hilft auch nicht wirklich, dass mein Sohn dann oft noch teurere Geschenke bekommt. Da die ja an ihn gehen. Deshalb besprechen wir mittlerweile auch die Kosten mit ihm.

Die Kinderanzahl lege ich am Alter fest. 1Jahr 1Kind, 2Jahre 2Kinder, 3Jahre 3Kinder ,…