Umziehen in der Kita

Hallo, ich bräuchte mal eure Meinungen zu dem Thema, um zu sehen, ob wir hier übertreiben oder recht damit haben:

Unser Sohn wurde mit zwei eingewöhnt. Das ist jetzt fast vier Monate her. Alles gut und er fühlt sich dort wohl. Er mag es aber nicht, wenn im Kindergarten der Body gewechselt werden muss. Er hat dort wohl Angst, wenn dieser über den Kopf gezogen wird und wehrt sich daher/weint/sagt "Nein".
Nun ist es schon das zweite Mal vorgekommen, dass die Windel etwas übergelaufen ist, sprich es war etwas Stuhlgang am Body. Unser Sohn wehrte sich gegen das Umziehen und obwohl es ein recht großer Fleck war, haben sie ihn dann nicht umgezogen, da sie ihn nicht zwingen wollen... sie haben es mir beim Abholen gesagt. Wenn ich mich zu ihm runtergebeugt habe, konnte ich riechen, dass da was sich ganz so sauber war 😣 Zuhause habe ich ihn umgezogen. Der Fleck hatte sich auch innen auf die Hose durchgedrückt.

Ich finde das geht nicht. Das ist total unhygienisch und würdelos, ein Kind mit Stuhlresten an der Kleidung rumlaufen zu lassen. Mir ist nicht klar, wieso das Recht auf Hygiene hier weniger zählen soll als das Recht auf Selbstbestimmung?!
Morgen möchte ich das ansprechen. Was sagt ihr dazu?
Liebe Grüße

4

Hallo,

Bei uns gilt: nein heißt nein. Mit einer einzigen Ausnahme, nämlich medizinischen Notfällen. Also echten Notfällen und nicht U-Untersuchung und lustloser Kinderarzt oä. Wie die Vorschreiberin schon sagte, der Body war beschmutzt, nicht das Kind 'Nacke bis Hacke' voll. Ja es ist blöd, ja es ist unangenehm aber es passiert auch nix schlimmes. Das Kind ist nach vier Monaten gerade angekommen, fühlt sich aber offensichtlich noch nicht wohl genug um Körperhygiene/um ziehen auszuhalten. Das jetzt gegen den eigenen Willen trotzdem zu machen, wird sich in irgendeiner Form negativ äußern. Vielleicht nicht jetzt aber es wird bei deinem Kind ankommen, dass sein nein nichts zählt/weniger Wert ist als die Meinung der Erzieherinnen. Ich würde das nicht wollen. Meine Kinder sollen sicher wissen, dass die Erwachsenen in ihrem Umfeld ihr nein akzeptieren. Immer. Sonst öffnen wir missbräuchlichem Verhalten von Erwachsenen Tor und Tür. Klingt erstmal übertrieben, weil es ja nur ein Body ist (und ich bin auch ganz bei dir, umziehen wäre so viel angenehmer für alle). Aber für dein Kind ist es viel mehr: in der Entscheidung über seinen Körper voll und ganz ernstgenommen zu werden.

Liebe Grüße!

40

Wie würdest du es handhaben, wenn das Kind zum Wundwerden neigt sobald die Aawindel länger als 5 Minuten am Po ist?

41

Was hat das mit dem Beitrag hier zu tun?

Mein Sohn war nie wund und meine Tochter ist empfindlicher. Soll ich deswegen ein Fass auf machen? Wenn das Kind nicht will kann man es dem Kind bestmöglichst erklären.
Ich habe auch noch nicht erlebt das ein Kind in der Kita in der eigenen Scheiße bleiben musste.

weitere Kommentare laden
1

Ich bringe meinen jungs (3 und 1,5) von Anfang an bei, dass sie das Recht haben "Nein" zu sagen wenn es um ihren Körper geht.

Wenn sie also nicht gewickelt werden wollen hier zu Hause und nein sagen, warum soll ich sie dann wickeln? Wenn es nervt werden sie kommen und sich wickeln lassen (klappt hier zumindest super).
Warum soll ich meinen Kindern beibringen, dass ihr "nein" nichts zählt, nur weil sie einen Fleck haben? Es ist ja nicht so, als wäre dein Sohn mit voller windel und Stuhl bis in den Nacken im Kita rumgelaufen, sondern er hatte einen Fleck am Body.
Ich kann schon verstehen, dass die Erzieherinnen es erstmal lassen (vor allem wenn er eh bald abgeholt wird), wenn er so panisch reagiert und nein sagt, wenn der Body gewechselt werden soll.

2

Ja, das bringen wir unserem Sohn auch bei. Aber Wickeln, Waschen und Zähne putzen müssen sein und mit Stuhl- oder Pipiflecken geht auch nicht. Daher hat die Selbstbestimmung bei mir Grenzen und die beginnen bei notwendiger Hygiene. Kleine Kinder können die Notwendigkeit doch gar nicht voll erfassen und somit auch nicht in jeder Situation frei entscheiden.

3

Ich würde es ja verstehen, wenn sie ihn den ganzen Tag so hätten rumlaufen lassen oder allen offen gezeigt hätten, dass dein Kind da einen stuhlfleck hat.
Notwendige Hygiene, dann müsste nach jedem kleinen Fleck auf dem Oberteil nach dem Essen, nach jedem Mal draußen sein umgezogen werden, weil irgendwo ein Fleckchen sein könnte.
Solange dein Sohn nicht knallrot ist, wund oder gar blutig sehe ich darin kein Drama. Stuhlgang ist etwas natürliches, und sollte nicht als etwas total Furchtbares und ekelhafte behandelt werden

weitere Kommentare laden
5

Also: Die Windel war gewechselt, aber der Body nicht? Das finde ich halb so wild und ist gewiss kein Verstoss gegen das Recht auf Hygiene.

Wieso ziehst Du Deinem Sohn einen Body an, wenn Du weisst, das es Probleme beim Wechseln gibt?
T-Shirt oder Unterhemd tun's doch auch in dem Alter.

Grüsse
BiDi

8

Die Probleme gab es erst zweimal, sonst war es kein Problem und Zuhause sowieso nicht. Durch die Bodys hält die Windel einfach besser.

17

Eine Unterhose hält die Windel genauso gut. Dazu ein Unterhemd und fertig

weiteren Kommentar laden
6

Hallo
Geht dein Kind denn auch tatsächlich seit 4 Monaten durchgehen hin? Selbst wenn, dann ist er dort noch relativ neu und noch am ankommen.
Ich finde deine Vergleiche etwas fehl am Platz. Dass Zähne putzen sein muss, sehe ich auch so. Aber auch diese Situation bei euch ist jetzt nicht so dringende oder akutes, bei dem sofort gehandelt werden muss (anders zB. als beim laufen an einer Straße). Natürlich kann man die Holzhammermethode wählen, aber ob das für das Kind und die Situation förderlich ist? Sicher nicht!
Schön ist das nicht, aber sie haben respektiert dass das für deinen Sohn sehr problematisch ist und sind damit direkt zu dir gegangen. Wenn ich von guten ErzieherInnen ausgehe, wurde sich diese Entscheidung sicher nicht einfach gemacht.
Dein Sohn scheint noch nicht in der Lage zu sein zu erklären, warum der mit dem umziehen ein Problem hat. Wie bist du denn bisher damit umgegangen und was hast du beigetragen?
Meine erste Handlung wäre es, ein paar Wickelbodys zu besorgen. Gibt es auch in größere Größen.

LG

7

Ja, er geht durchgehend hin. Dass er das nicht wollte, kam zweimal vor. Dass das Umziehen (verschiedene Gründe) notwendig war, kam öfter vor und es war eben nur zweimal ein Problem für ihn. Zuhause war es noch nie problematisch und daher sah ich noch keine Veranlassung Wickelbodys zu kaufen.

10

Wenn es eben wirklich nur Tage sind an denen das umziehen nicht geht würde ich da kein Thema draus machen.
Er ist noch klein und es ist wichtig das er dem Kita Personal vertrauen kann, daher finde ich es gut das sie sein NEIN ernst nehmen.

9

Hätten sie ihn unter größtem Protest mit „Gewalt“ umgezogen, wäre es sicher auch nicht recht gewesen 🤷🏻‍♀️🤔

Ich finde es gut, dass sie sein -nein- respektiert haben.
Er saß ja wie gesagt nicht den ganzen Tag in einer vollge... Windel.
Das hatten wir in unserer KiTa oft.
Aber nicht, weil Mini nicht wollte, sondern weil sie es einfach nicht gemacht haben.

11

Ich sage richtig gehandelt.

Hätten die Erzieher ihn unter Gewalt umgezogen wäre das wahrscheinlich genauso ein thread hier geworden.

Tipp:
Body weglassen. Mit knapp 2,5 hatten meine - gerade im Sommer - keinen mehr an.

Wenn das nicht geht, den Erziehern vorschlagen den body nach unter auszuziehen (nicht über den Kopf)... Über den Kopf stell ich mir gerade auch nicht angenehm vor... So Stuhl verschmiert und so 🤢

13

Hier war es die Tage sehr kühl, bei warmem Wetter bleibt er auch aus. Letzteres werde ich vielleicht vorschlagen, danke.

12

So, sie hätten ihn auch auf zwang umziehen können das Resultat wäre wahrscheinlich, dass er nicht mehr gerne in den Kindergarten geht.

Selbst wenn die Kinder sich beim großen Geschäft wären, wird auf zwang nicht gewickelt, sondern die Eltern werden angerufen und müssen zum Wickeln kommen.

Wenn Erzieherin auf zwang etwas tun, ist die komplette Vertrauensbasis kaputt. Das zu reparieren ist sehr schwer.

War halt der Body dreckig, meine Güte ab in die Waschmaschine und gut ist.

Kann mir nicht vorstellen das du es wirklich ernst meinst.

14

Dass der Body dreckig ist, stört mich doch nicht grundsätzlich. Mich hat nur gestört, dass er nicht umgezogen wurde. Dass das Teil einfach in die Waschmaschine kommt, ist ja wohl klar.
Ich würde - was bei uns Zuhause im Übrigen in vielen Fällen funktioniert - zumindest versuchen dem Kind gut zuzureden und ihm zu erklären, warum das sein muss.
Er hat schließlich mehr als streng gerochen und das tut mir für ihn auch leid.

15

Huhu,

ich finde die meisten Antworten sehr befremdlich… Ich würde auch erwarten, dass ein vollgesch**** Body auch gegen den Willen des Kindes gewechselt wird!
Da gibt‘s kein Nein, weil ein so kleines Kind die Tragweite seines Neins überhaupt nicht erfassen kann!
Es stinkt wie die Hölle, es ist schädlich für die Haut, es ist unhygienisch für alle anderen. Nein, da gibt’s einfach kein Nein.

Kinder müssen auch lernen, dass es eben nicht immer nach ihrem Kopf geht, man muss sich - so blöd das jetzt klingt - auch mal fügen, und nein ich bin sicherlich kein Befürworter für Missbrauch. Es geht nur darum, dass manche Sachen eben gemacht werden müssen, ob man will oder nicht, Hygiene z.B.

16

Danke, ich dachte schon, dass ich ein Alien bin mit meiner Ansicht 🙈

28

Ich muss sagen ich bin auch überrascht über manche antworten.
Meine Tochter sitzt auch meist hoch vergnügt in ihrer Stinkewindel. Wenn ich sie auffordere das sie mit kommt um eine neue windel zu machen, dann ist sie auch meistens nicht begeistert und sagt nein.
Ich wechsle die windel dann trotzdem!
Sie hat eine empfindliche Haut und reagiert sehr schnell mit wunder Haut. Gerade neulich hatten wir sogar einen ziemlich großflächigen Pilz. Die über 30 grad haben den am Donnerstag so richtig gut sprießen lassen und bis ich Montag zum kinderarzt kam war der schon riesig...
Ich hätte es sich nicht schön gefunden ein stinkendes Kind mit Stuhl verschmierter Wäsche ab zu holen, aber trotzdem die Entscheidung der Erzieher respektiert.
Ich würde auf Unterhemd und Slip umsteigen.

Wenn ich jedes Nein akzeptieren würde, dann würde hier auch Anarchie herrschen und wir würden niemals weiter kommen in unserem Tagesablauf. Das Kind würde im Schlafanzug mit ausgelaufener Stuhlwindel spielen und sicherlich nie ihre Zähne putzen lassen.

Ich habe den unglaublichen Spaß, ich denke durch corona und die rumhockerei zu Hause, dass sich mein Kind nirgendwo ohne Kampf wickeln lässt.
Erst dachte ich es ist das Bad auf der Autobahnraststätte alleine, dass sie das nicht mag. Beim Kinderarzt kann ich es auch noch nach vollziehen, aber neulich waren wir zum Kennenlernen in der Krippe und sie hatte einen Stinker. Als ich den dort im Wickelraum wechseln wollte hat sie die ganze Hütte zusammen gebrüllt und sich an mir fest geklammert und wollte sich nicht hin legen lassen.
Jetzt habe ich festgestellt das es eigentlich überall so ist, wo nicht zu Hause ist...
Super, ab September wird sie eingewöhnt...🤦🏼‍♀️

Irgendjemand schrieb hier die TE sollte doch mitgehen zum wickeln oder man würde anrufen und die Eltern sollen dann kommen zum wickeln...
Also ich gebe mein Kind in dem Alter vorrangig in Fremdbetreuung weil ich wieder arbeiten gehen muss nach fast zwei Jahren...
Ich fahre von der Kita aus fast eine Stunde mit dem Zug um in die Arbeit zu kommen.
Ich hoffe ganz ehrlich, dass sie ihr dann trotzdem die windel wechseln...🙄

weitere Kommentare laden
18

Hallo, ich denke du hast dich sehr erschreckt als du das mitbekommen hast, weil es auf einen langen Zeitraum wirklich nicht so gut ist.
• Es ist schlecht für die Haut.
• Es stinkt und ist ekelig wenn die Windel überläuft und überall Kot ist.
•Es ist nicht besonders hygienisch.
• Alles muss später gewaschen werden.

Allerdings hätte ich wahrscheinlich genauso gehandelt wie die Erzieher/ innen, weil die andere Variante noch schlimmer wäre.
• „Nein!“ heißt nein! ( auch bei Kindern)
• Es wäre sonst übergriffig.
•Dein Kind würde lernen das es okay ist gegen seinen Willen angefasst zu werden.
• Dein Kind wäre ein leichteres Opfer für Sexualtäter.

Ich denke du kannst denen erst einmal nichts vorwerfen, aber man braucht jetzt eine Lösung die auf Dauer gut funktioniert.
Meine Vorschläge wären:
•T-Shirt/Unterhemd statt Body, hat meiner auch
•sehr, sehr weiter Body, geht evt. über die Beine
•selber mit umziehen
• mitkommen, Vielleicht machst du was anders.

Ich hoffe das kann dir weiterhelfen.

LG motzig

20

Hallo und danke für deine Antwort. Die Bodys sind sehr weit, sollten also über die Beine gehen. Daher werde ich das nochmal vorschlagen.

24

Die ganz normalen Bodys sind so geschnitten, daß sie auch nach unten ausgezogen werden können, für solche Fälle wenn der Body total voll Stuhl ist. Damit er nicht mit der K... über den Kopf gezogen werden muss. Vielleicht die Erzieher drauf hinweisen, das weiß nämlich nicht jeder. Und dem Kind dann sagen das er nach unten ausgezogen wird Damit es nicht eskaliert