Ernährung

Hallo,
Ich bin im Moment echt am verzweifeln! Meine Tochter (wird Ende November 5) isst so gut wie nichts! Ich weiß nicht mehr wie ich noch irgendwas gesundes in sie rein bekommen soll! Fleisch mag sie auch so gut wie keins bis auf Nuggets 🤦🏻‍♀️
Obst ging früher immer, mittlerweile ist auch das zu einer Seltenheit geworden, vom Gemüse mal ganz abgesehen! Außer vllt mal ein Stück Gurke geht da nichts! Und sie ist mittlerweile auch so extrem das wenn ihr irgendwas von aussehen nicht gefällt dann ekelt sie sich richtig davor! Am liebsten würde sie den ganze Tag nur süß essen! Was ich natürlich nicht zulasse!
Ich weiß nicht mehr was ich noch machen soll, ich finde sie auch extrem blass!
Vllt habt ihr ja einen Tipp der mir weiterhelfen kann!
Vielen Dank und liebe Grüße

1

Du kannst beim Kinderarzt Blut abnehmen lassen und mal die Versorgung mit Nährstoffen überprüfen lassen. Wenn der Arzt keine Notwendigkeit sieht, zahlst Du das halt selbst.

Ansonsten:
Du denkst den Tisch (natürlich gesund und abwechslungsreich, nur gaaanz selten süß), und das Kind wählt aus.

Mach Dich als Mutter locker. Je mehr Du verkrampfst, desto weniger wird das Kind essen. Das kann bis zu einer Essstörung gehen.

Also: Lass los! Biete gesund und abwechslungsreich an. Bloß nicht einknicken und doch Süßes geben, sondern bei gesunder Familienkost bleiben.
Natürlich darfst Du selbst dann auch nicht naschen. Vorbild ist wichtig, auch wenn Du das Gefühl hast, dass es (erstmal) nicht wirkt. Langfristig wird es das tun.

Ausnahmen wie Geburtstag oder Besuch sind natürlich okay.

2

Dem schließe ich mich.

Meistens haben die Eltern so eine Panik davor, dass das Kind nichts isst und keine Nährstoffe bekommt, dass sie dann süßes geben. „Hauptsache das Kind isst was“. Dass in süßem garkeine wirklichen Nährstoffe drinnen sind, wir dabei gerne ausgeblendet.
Die Kinder verstehen natürlich sehr schnell, dass sie das gesunde Essen nur lange genug verschmähen müssen, um das zu bekommen was sie wollen. Irgendwann wird das dann zum Teufelskreis.

Also, lerne dich zu entspannen. Biete gesunde, ausgewogene Ernährung an und dann lass deine Tochter entscheiden was und wieviel sie isst. Wenn sie erstmal nichts isst, wird sie irgendwann genug Hunger haben und dann doch essen. Und nein, dass hat nichts mit hungern lassen zu tun, weil es ja ausreichend Nahrung gibt.

Du kannst auch einfach mal einen Teller mit etwas Rohkost auf den Tisch stellen. Vielleicht isst sie ja, wenn du nicht hinschaust, damit sie nicht zugeben muss, dass es doch schmeckt 😏

Gutes Durchhaltevermögen 🍀

4

Würde es genau so empfehlen.

3

Hi,
mein fast 5-Jähriger hat ein ähnlich unerfreuliches Essverhalten, das mich innerlich manchmal zum Verzweifeln bringt. Eigentlich will er den ganzen Tag Brezeln oder Schupfnudeln essen (und natürlich Süßkram). Ums Fleisch würde ich mir keine Sorgen machen, ist eh nur bedingt gesund🙈

Unsere Kids sind ja nun schon nicht mehr ganz klein und mehr oder weniger verständig. Wir haben letzte Woche einen Essensplan gemacht (5/7 Gerichten sind Kindergerichte, Nährwert a la Nudeln mit Pesto🙄). Aber seitdem wird weniger diskutiert und ich hab meinem Sohn schon auch erklärt, dass er zum Wachsen und Rennen und Kraft haben auch ab und an mal Gemüse essen muss. Er durfte sich aussuchen, welches, das wurde direkt in den Essensplan aufgenommen und somit gabs letzte Woche 1 Mal Spinat (besser als null mal...), hat er gegessen. Ausserdem haben wir zusammen Kochbücher gewälzt und er durfte sich neue Gerichte aussuchen, die ihm vielleicht schmecken könnten. Hat er freudig gemacht und wollte das dann auch probieren, hat ihm leider nicht geschmeckt 🙈 Aber immerhin hat er probiert, ist leider auch keine Selbstverständlichkeit...

Ansonsten püriere ich mal ne Karotte in die Tomatensoße, die auf die Pizza kommt🤫

Gutes Durchhalten, du bist nicht alleine!

5

Wie ist es mit gemeinsamen Kochen? Also als Anfang mal eine Pizza belegen? Paprika schneiden lassen und drauflegen lassen, DosenMais mögen doch die meisten Kinder. Dabei kann man auch schon toll naschen.

7

Bei uns ist es sehr ängstlich wie bei der TE. Unsere Tochter hilft mir sehr gerne beim Kochen oder einkaufen, Gemüse waschen, schnibbeln etc.... ABER es wird nicht gegessen. 🤷‍♀️

6

Der Text könnte von mir sein😅. Selbes Alter. Nur ich bin recht entspannt. Sie hat noch nie gut gegessen. Auch als Baby und Kleinkind null Interesse an Essen.Sie hat auch kein starkes Hungergefühl. (Manche Kinder haben ja gefühlt Dauerhunger und werden motzig, wenn sie mal 3 Stunden nichts gegessen haben.) Süßigkeiten würde sie aber verschlingen. Seit gut einem halben Jahr ernährt sie sich auch noch vegetarisch. Sie möchte keine Tiere essen . Find ich super aber dann ist sie ja noch weniger Lebensmittel als vorher. Portionen sind und waren auch eher mini.
Trockene Nudeln, trockener Reis, Pizza komplett ohne Belag sind die regelmäßigen Hauptmahlzeiten. Gemüse immer schon als Rohkost Gurke und Karotte.Davon futtert sie recht viel. selten mal ein Scheibchen rote Beete oder ein Löffelchen Spinat. Obst geht ab und an mal ein Stückchen vom Apfel.
Ich koche auch nicht immer extra.
Sie probiert auch selten mal was.
Was ich eigentlich gut finde ist, dass sie sich eigentlich intuitiv ernährt. Sie isst nur, wenn sie Hunger hat und auch nur soviel bis sie satt ist.( Ich und so ziemlich jeden, den ich kenne hat das intuitive Essen verlernt. Man isst durchschnittlich viel mehr als der Körper braucht und viel zu oft. ) .
Ich gebe ihr momentan Sanostol . Da sollen ja Vitamine drin sein😅. Vielleicht ist es auch nur für mein besseres Gefühl. Denke mir nämlich auch, dass ihr so viele Nährstoffe fehlen müssten. Ich mache ihr aber keinen Druck. Klar ist es nervig aber ändern kann ich nicht wirklich was.

8

Hallo,

bei uns galt immer "Hunger ist der beste Koch".
Süßigkeiten würde ich mal eine Zeitlang komplett streichen. Und so weg räumen, dass das Kind auch nicht selbst dran kommt. Man glaubt gar nicht, wieviel Energie ein einzelnes Gummibärchen bringt - nach 5 Gummibärchen mögen viele Kinder kein Abendbrot.

Es klingt immer banal und altmodisch, aber: es ist noch kein Kind vor einem vollen Teller verhungert. Mangelernährung kommt aber natürlich vor, wenn das falsche drauf liegt.

Wenn du also Reis mit Möhren anbietest, kann das Kind als Alternative eine Banane bekommen. Wenn es beides nicht will, wartet es eben bis zur nächsten Mahlzeit.
Da gibt es dann Käsebrot mit Gurken und Tomaten. Wenn es nicht will, eben die Banane ;-) Oder den Rest vom Mittagessen...
Vielseitig anbieten, eine einzige, gesunde! Alternative.

Wenn dein Kind bisher regelmäßigen Süßigkeiten-Konsum gewohnt ist, gibt das vermutlich erstmal Geschrei. Aber lieber Geschrei von einer Vierjährigen, als eine übergewichtige, mangelernährte Zehnjährige. Bei der hast du dann nämlich keine Handhabe mehr, außer, dir den Mund fusselig zu reden.
Noch hast du eine Chance - nutz sie!

LG!

9

Here the same. Mein Sohn ist im selben Alter. Ich koche ganz normal und sorge dafür, dass eine Komponente dabei ist, die Kind potenziell mögen könnte😜. Wenn er nicht mag, gibt es Müsli, Obst oder Brot...fertig. Jetzt nach 3 Wochen Müsli/ Brot und das Bisschen was er im Kiga isst, wird es wieder besser vom Essverhalten.

10

Geht doch gemeinsam einkaufen: es gibt so viele Arten von Nudeln : lass es aussuchen
Zu hause zum Beispiel gemeinsam einen Obstsaft pressen - getrunkene Vitamine u das noch selber durch die Maschine gedrückt kommt hier super an.
Es gibt Formen daraus kann man zb Spiegelei in Herzform braten - das Auge isst mit
Pfannkuchen mit Marmelade mag doch fast jedes Kind u selbstgemachte Marmelade miteinander zubereiten zieht sicher auch
Pizza backen macht auch Spaß
Lass dein Kind Freude am kochen finden u auswählen - es gibt zb auch Apfelchips oder getrocknete Erdbeeren bei Rossmann. Mag es gern Nüsse ? Oder Schokolade Fondue mit frischem Obst ? Etwas süß im Rahmen ist doch okay. Nuggets würde ich nicht anbieten. Oder diese zumindest selber machen aus hochwertigem Fleisch. Pommes mache ich nicht gern diese TK- Ware, im Rohr aus Kartoffeln mit Olivenöl geht genauso schnell u ist gesünder wenn man hochwertige Zutaten nimmt. Vielleicht mal eine Sanostol Kur machen zur Anregung des Appetit. Und viel Bewegung draußen - macht hungrig 😉