Tochter 5 Jahre tagsüber nicht trocken :( verzweifelt

Hallo,

meine Tochter ist vor kurzem 5 Jahre geworden. Sie war tagsüber mit 3 1/4 Jahren trocken und brauchte keine Windel am Tag. Dann wechselte sie 6 Monate später in die größere Gruppe von 4 bis 7 Jahren. Seitdem ist sie unsauber. Sie hat Angst vor der Erzieherin, weil sie wohl sehr streng ist. Nun 1 1/2 Jahre später, macht sie fast täglich in das Mittags-Bett. Die Corona- Schließungen machten es auch nicht besser.... Erzieher sind genervt, in die Hose geht es noch manchmal. Jetzt wird es kalt. :( Wir haben schon viel versucht, am Anfang waren wir total hilflos und wohl zu streng, wir dachten erst sie macht es mit Absicht. .. Weil ja alles gut war. Jetzt sind wir nur frustriert. Strafe (erster Impuls, lch bin nicht stolz drauf :(( ), Belohnung mit Pippikalender, Klingelhose (6 Monate lang) bringt nichts. Im Kiga wird sie geschimpft. Finde ich auch nicht so toll. Wir machen ihr Mut, das wird schon. Morgen wird es besser .... Klingelhose habe ich ein halbes Jahr gemacht. Jetzt hab ich aufgehört, bringt iwie nichts. Jetzt haben wir wieder einen entspannten Schlaf. Kinderarzt und Kiga helfen so gut wie nicht mehr. Ja was sollen wir machen ... Fühle mich so allein. Obwohl wir im Förderprogramm sind. Wegen Corona geht keine Gruppenförderung. Ich hasse Corona. Hat jemand noch eine Idee wie man dem Kind begreiflich macht, das es sagen muss, dass es Pipi macht? Ich bin ratlos. Organisch liegt nichts vor (Gott sei Dank).

In der Kiga-Gruppe sind 24 Kinder, und sie ist die Einzigste. :( Es fängt schon langsam mit Hänseleien an. :( Es war sogar so daß jeder sie ständig im Kiga fragte incl. Kinder, ob sie Pipi muss.

Kann jemand helfen?

Traurige Grüße

Einszweidreimitdabei

1

Deine Tochter hat einen seelischen Schmerz, den sie durch die Pipi-Unfälle zeigt.

Ich würde sie dringend (sofort!!!) aus diesem Kindergarten nehmen.

Vielleicht genügt ein neuer Kindergarten, in dem behutsam auf sie eingegangen wird. Vielleicht braucht sie auch professionelle Hilfe. Ein Kinder- und Jugendpsychiater wäre der richtige Ansprechpartner. Handelt rechtzeitig, bevor der Schäden durch Hänseleien noch größer wird.

Alles Gute für die arme kleine Maus!

3

Ich möchte dazu noch ergänzen, dass Corona für vieles als Begründung herhalten muss. Im besagten Kindergarten wäre Ausschimpfen und die Freigabe zur Hänselei ja vermutlich auch sonst Mittel der Wahl.

Ist mit fünf bei euch Mittagsbett noch üblich?

5

Mittags-Bett ist bis zur Einschulung üblich. Sie müssen sich hinlegen und Augen zu machen. Meine Neffen wurden eingeschult, die mussten das auch machen.

weitere Kommentare laden
2

Ich würde versuchen Kindergarten zu wechseln. Dass die mit Schimpfen reagieren finde ich unmöglich!
Und ich würde mich auf die Warteliste für Kinderpsychotherapie setzen lassen.

6

Am Anfang waren sie hilfsbereit, jetzt läuft es so dahin. Ja mit schimpfen, finde ich sehr doof. Wenn man was sagt, ist natürlich das Kind schuld. Es sagt ja nichts... . Mein Kind ist in einer Frühförderung dabei seid Juli.

10

Wow das tut mir richtig leid wenn ich das lese… ich würde Sie sofort aus den Kindergarten nehmen.. es ist immer noch ein Kind..und das geht garnicht vom Kindergarten… ist ja kein Wunder das es weiter in die Hose geht..
Ich kann dir sonst leider keinen Tipp geben, aber ich denke deiner Maus geht es nicht gut, es gibt einen Grund dafür das sie das macht..
ich wünsche euch alles liebe !

11

Vielen lieben Dank. 🙏

14

Darf deine Tochter jederzeit zur Toilette gehen in der Kita? Am besten nochmal das Gespräch mit den Erziehern suchen. Mit positives Verstärken arbeiten.

Ansonsten mal beim Arzt eine Urinkultur anfordern. Meine Tochter hatte lange einen Harnwegsinfekt, der erst durch das anlegen einer Urinkultur erkannt wurde

18

Das habe ich ja noch nie gelesen. Danke für den Tipp.

15

Hallo,

zuallererst einmal - das tut mir sehr, sehr leid für Euch - und vor allem für Deine Tochter!#schock:-(#heul
Und wie meine Vorschreiber/innen ebenfalls schon vorgeschlagen haben, sage bzw. schreibe ich nun auch - nimm sie #bitte, #bitte aus dieser/diesem unsäglicher/unsäglichem Kita/Kiga heraus. Und wenn Du sie erst einmal zu einer (guten) Tagesmutter gibst. Denn Du schreibst ja selbst, dass es nicht so schnell ginge, sie da herauszunehmen, da Ihr beide Vollzeit arbeitet. Noch ein(e) Idee/Gedankengang: Könntet Ihr deswegen nicht mal extra Urlaub nehmen? Oder zumindest Du, wenn Ihr - Dein Gatte und Du - keinen Urlaub zusammen bekämt? Denn das ist ja schon eine sehr wichtige Sache.

Und überhaupt finde ich diesen ganzen Kiga total bescheuert!#contra#contra#augen#klatsch Denn Mittagsbett-/schlaf immer noch mit 5(!) Jahren und bis zum Schulalter(!)? Nicht deren Ernst, oder?! Und das Schimpfen wegen nasser Hosen finde ich natürlich auch nicht ideal und optimal... Und dass schon die anderen KINDER Deine Tochter fragen, ob sie Pipi muss, ebenso. Blöd und seltsam genug, dass Kinder ein anderes Kind das fragen, denn das ist doch gar nicht deren "Aufgabe". Wenn sie sie auf die Toilette mitnehmen und sie ganz LIEB fragen würden und sie dabei UNTERSTÜTZEN würden (gibt es nämlich auch - und DAS finde ich dann wiederum schön #pro#pro:-)#freu), wäre das ja etwas ganz anderes - aber so? Mit der Intension Spott und Hänseleien (wie Du ja selbst schreibst)? - Ganz bestimmt nicht!

<<Dieser Kindergarten klingt als wären die in den 50er Jahren stehen geblieben.>>
Ganz genau - das habe ich nämlich auch gedacht. Und mit der Leiterin oder dem Träger sprechen - wie wäre das und würde das etwas bringen?

<<Mittags-Bett ist bis zur Einschulung üblich. Sie müssen sich hinlegen und Augen zu machen. Meine Neffen wurden eingeschult, die mussten das auch machen.>>
Schrecklich und entsetzlich - einfach nur schrecklich und entsetzlich!#schrei#zitter#schock Das sind doch keine Babys mehr - und überhaupt, was soll dieses dämliche "Augen-Zumachen" überhaupt bringen?????

<<Ja, Kindergartenschlaf ist bis 7 Jahre üblich.>>
Die haben doch einen kompletten Dachschaden und Sockenschuss. Also jetzt echt mal! Von daher - seht (Ihr Eltern) doch #bitte, #bitte, #bitte zu, dass sie schnellstmöglich da rauskommt! Denn das ist überhaupt keine gute Umgebung für Eure Tochter - ganz im Gegenteil! Tut ja auch ihrer Seele nicht gut auf Dauer. Und diese leidet ja wohl am allermeisten darunter.

Übrigens - diesen Vorschlag finde ich auch sehr, sehr gut:
<<...mal beim Arzt eine Urinkultur anfordern.>>

<<Strafe (erster Impuls, lch bin nicht stolz drauf :((>>
Darf ich mal fragen, wie Du sie bestraft hast? Denn das würde mich einfach mal interessieren - und zwar völlig ohne Wertung und ohne versteckten Vorwurf dahinter. Klar sind Strafen nicht gut, aber das hast Du ja nun eingesehen. Kann es aber auch dennoch nachvollziehen (wenn auch nicht gutheißen, denn (etwas) nachvollziehen und gutheißen sind ja 2 verschiedene Paar Stiefel), da Du ja erst gedacht hast, dass sie absichtlich einnässt.
Aber auf der anderen Seite sehr, sehr schade, dass die ganzen Belohnungen überhaupt nicht(s) fruchten. Von daher sehe ich wirklich die einzige und beste Möglichkeit, sie tatsächlich baldmöglichst aus diesem unsäglichem Kiga herauszunehmen, wenn das Einnässen aufhören soll. Denn dort und vorher wird das wohl nicht aufhören. Ich glaube auch fast, dass es nur daran liegt. Und mir tut Eure Tochter wirklich sehr leid.

Und #bitte, nimm mir meine etlichen Fragen nicht übel #schwitz#hicks, denn ich frage nicht aus Neugierde, sondern einfach, weil es mich interessiert.

So, nun ist mein Beitrag sehr lang geworden.
Nun würde ich mich über ein(e) Antwort/Feedback Deinerseits wirklich sehr freuen!:-)#freu#pro#pro
Dann macht das doch.

Ein paar Fragen meinerseits noch dazu: Inwiefern ist denn diese Erzieherin streng? Denn Strenge hat ja viele Gesichter - und oftmals leider auch hässliche Fratzen - metaphorisch ausgedrückt.

Und weißt Du eigentlich genau, WARUM Deine Tochter wieder einnässt? Ist das nur wegen der einen strengen Erzieherin - oder steckt da mehr - und etwas ganz, ganz anderes - dahinter? Und hast Du sie auch schon einmal gefragt, warum sie (wieder) einnässt - und falls ja, was hat sie darauf geantwortet? Denn irgendwas "muss(te)" sie ja darauf antworten?!
Und wieso ist sie eigentlich in einer Frühförderung?

LG und alles Gute Euch - und dass Ihr wirklich bald eine andere - und eine viel, viel bessere - Betreuungsmöglichkeit für Eure Tochter findet!#pro#pro

17

Hallo,

antwortest Du #bitte auch noch mir?! #pro#pro:-):-D;-)
https://www.urbia.de/forum/4-kindergartenalter/5608702-tochter-5-jahre-tagsueber-nicht-trocken-verzweifelt#p-40409520


Gruß

19

So, jetzt muss ich mich aber mal wirklich ganz bitter bei Dir beschweren! :-(#schmoll Und zwar deswegen, weil ich Dich BEREITS HEUTE VORMITTAG(!) EX-TRA gebeten habe:

https://www.urbia.de/forum/4-kindergartenalter/5608702-tochter-5-jahre-tagsueber-nicht-trocken-verzweifelt#p-40410984

mir ebenfalls zu antworten. Und es geschah/geschieht einfach nicht! :-[#aerger#wolke Und das finde ich mal so richtig unfair und schäbig! Denn ich habe mir auch so richtig Mühe gegeben mit meinem Beitrag/mit meiner Antwort - und allen anderen hast Du geantwortet/antwortest Du - NUR MIR nicht! Echt toll, dass Du allen anderen antwortest und ich einfach total ignoriert werde - und zumal ich noch um ein Feedback GEBETEN habe! Und das macht mich einfach stocksauer! Was habe ich denn verbrochen, dass Du mir nicht antwortest?!
Man nehme mir bitte meinen Verbal-Ausraster nicht übel, aber irgendwann reicht es einfach mit dieser ständigen "Nicht-(Be)antworterei" - und musste das einfach loswerden. Denn ich finde das - wie bereits weiter oben geschrieben - einfach total unfair sowie auch grob unhöflich!#contra#contra

20

du brauchst eigentlich einen guten Psychiater, das ist nicht böse gemeint, einen, der sich mit Kindern und Jugendlichen auskennt, oder einen sehr guten Kinderarzt - es gibt ein Medikament - das als Nebenwirkung das Einnässen verhindert.
Klingt komisch - ist aber so.
Es kommt von der Psyche - da hilft Klingelhose wenig.

Amitriptylin Tropfen
diese werden ganz niedrig dosiert - wie gesagt - es muss ein Kinderpsychiater oder guter Kinderarzt sein, der euch die Dosis nennen kann.
Bei uns hat es damals gut gewirkt und nach einiger Zeit war das Problem behoben.
Die Hauptwirkung ist ja ein Psychopharmaka - kaum jemand weiß, dass es niedrigdosiert gegen Einnässen wirkt.#herzlich#klee