KiGa bei positivem Selbsttest informieren oder erst nach PCR Test?

Thumbnail

Hallo,
Mein Sohn hat seit gestern Mittag im KiGa Fieber bis 39,4 und leichten Husten und Schnupfen.
Heute morgen habe ich jetzt einen Corona Schnelltest gemacht, der auch leicht positiv war innerhalb der Ablesezeit. Habe dann zur Kontrolle noch einen Test einer anderen Marke gemacht, der war negativ.
Aktuell warten wir auf den Rückruf der Arztpraxis wegen einem PCR Abstrich.
Sage ich denn jetzt schon im KiGa Bescheid obwohl ja auch ein Test negativ war, oder warte ich, bis wir einen PcR Test gemacht haben und das Ergebnis da ist?

1

Immer direkt informieren. Wir haben das letzten Monat durch, der PCR hat es bestätigt... ist Freitag (war bei uns auch), die Eltern und Erzieher sollten das wissen, dass der Verdacht besteht... nicht, dass sie Verwandte besuchen, Ausflüge machen, Sportveranstaltungen gehen, der Kreis ist dann sehr groß, wie weit man das Virus trägt...

2

Danke für die Antwort!
Hattet ihr denn auch einen negativen Test zu Hause? Oder nur positive?

3

Zwei wurden positiv, einer blieb negativ, aber der PCR Test (und Symptome eben) haben dann doch ne klare Sprache gesprochen. Es waren an dem Tag dann 7 weitere in der Klasse! Wünsche euch eine gute Besserung!

4

Unbedingt SOFORT den kiga informieren!
Der PCR kann auch mal 24 h dauern, bis das Ergebnis da ist.
Der kiga informiert das Gesundheitsamt und die Eltern (anonym, also die erfahren nicht, welches Kind das ist) und informiert über weitere Schritte.

5

Ich würde auch sofort informieren. So haben andere Eltern schon die Möglichkeit zu reagieren - sei es indem sie testen oder sich "absondern". Lieber morgen Entwarnung geben, wenn nichts ist.
Positiv mit Symptomen würde ich ernst nehmen. Wären keine Symptome da, würde ich es lockerer sehen...

6

Sag es doch genau so, wie es ist.
Dass ihr einen leicht positiven Selbsttest hattet und zur Sicherheit noch einen zweiten gemacht habt, der dann jedoch negativ war, und nun auf das Ergebnis vom PCR-Test wartet.
Was die Leitung dann mit dieser Info anfängt, bleibt ihr dann selbst überlassen.
Sinnvoll wäre aus meiner Sicht zum Beispiel, dass man die Eltern bittet, ihre Kinder zu Hause zu testen, da es einen Verdachtsfall in der Einrichtung gibt. So könnte man frühzeitig weitere Fälle erkennen.

7

Danke für deine Antwort.
Genauso hab ich es vorhin auch gemacht. Wobei die Leitung noch super entspannt ist und sagt, dass sie da gar nichts machen bis es einen positiven PCR Test gibt. Aber sie wissen jetzt schonmal Bescheid.

8

Ich würde grundsätzlich immer offen informieren. Sag dem Kindergarten einfach genau das, was du uns geschrieben hast. Das weitere Vorgehen dort ist dann deren Sache.

9

Wir sollen sofort Bescheid sagen, als erstes werden dann z. B Eltern darüber informiert wo der Kindergarten weiß das sie z. B Risikopatienten zuhause haben.

Die Eltern können dann entscheiden was sie machen

10

Als Oma positiv getestet wurde hab ich bescheid gegeben das unserer Tochter zu Hause bleibt bis wir näheres wissen oder unserer Testergebnisse da sind. Vom Gesundheitsamt galten wir aufgrund von falscher Infos nicht als Kontaktpersonen.
Haben uns dann über die Hausärzte testen lassen, da ich ne nebenhöhlenentzündung mit erhöhter Temperatur hatte und mein Mann ohne Symptome war. Er wurde dann auch positiv getestet.
Unsere Tochter war die Woche vorher nicht im kiga da sie ne bronchitis hatte und dann wegen ihrer allergie nicht mit zum Ausflug dürfte.
Sie blieb zuhause is alle wieder einen negativ test vorlegen hatten

Die Leitung dankte uns sogar das wir so gehandelt haben.

11

Hey,
schön, dass du so umsichtig bist und dir Gedanken machst... #herzlich
Hier bei uns ist ein Fall passiert, der schlägt dem Fass den Boden aus...#klatsch
klar, ist Corona doof, nervt und schränkt uns unwahrschienlich ein --- ist dem Virus aber egal... #nanana

Danke, an alle, die umsichtig hanndeln und allen erkrankten wünsche ich gute Besserung.... #klee#blume#klee

lg Tanja